• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Google: Websuche wird neugestaltet

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Google: Websuche wird neugestaltet

Wie das Unternehmen Google bekannt gegeben hat, wird die Websuche für Smartphones und PCs neu entworfen. So sollen vor allem Informationen im Fokus stehen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Google: Websuche wird neugestaltet
 

Pamphlet

Schraubenverwechsler(in)
Dann will ich mal mit Werbung für eine andere Suchmaschine dagegenhalten.

Ich nutze nämlich seit ein paar Monaten nun Ecosia als Suchmaschine und bin damit zufrieden. Für alle Fälle in denen ich es nicht bin, bietet mir Ecosia an die Suche über andere Suchmaschinen zu nutzen wie Bing, Google usw.

Außerdem ist es ein Deutsches Unternehmen und zudem, wenn es denn stimmt, legen sie wert auf die Umwelt, Datenschutz und Transparenz.

Hier mal ein paar Aussagen von Ecosia:

"Suche im Web und pflanze Bäume. Wir verwenden die Einnahmen aus deinen Suchanfragen, um dort Bäume zu pflanzen, wo sie dringend benötigt werden."

"Wir wissen: Vertrauen muss man sich erarbeiten. Deshalb veröffentlichen wir monatliche Finanzberichte und Förderbescheinigungen über unsere Aktivitäten. So könnt ihr unseren Weg zu einer grüneren und nachhaltigeren Welt jederzeit mitverfolgen und nachvollziehen."

"Wir respektieren deine Privatsphäre. Im Gegensatz zu den meisten anderen Suchmaschinen verkaufen wir deine Daten nicht an Werbeträger und wir verwenden keine Tracker von Drittanbietern."

Und so sieht bei mir Ecosia aus:


ecosia1.jpg
ecosia2.jpg


Was nutzt ihr so als Suchmaschine?
 

N8Mensch2

BIOS-Overclocker(in)
Google habe ich noch nie als Suchmaschine benutzt und habe es auch nicht vor. Nutze schon ewig DuckDuckGo :top: . Ecosia schaue ich mir gerne mal an =)
 

Downsampler

Software-Overclocker(in)
...und wie läuft das dann mit Ecosia? Durch Suchanfragen Geld generieren, ohne das Daten weitergegeben werden? Wie lächerlich. Sobald man auf "Suchen" drückt, kommt irgendwo ein Bäumchen raus? Du glaubst auch alles, was? xD
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Wenn Google die Websuche verbessern möchte, sollten sie diese einfach wieder so gestalten, wie sie am Anfang war - nämlich indem die Ergebnisse angezeigt werden, die ich spezifisch angefragt habe und nicht das, von dem Google meint, dass es für mich interessant sein könnte.

Um das zu unterstützen, wäre auch eine Rückkehr zu den früheren Parametern und Wildcards sinnvoll. Was man heute für Umstände betreiben muss, um einen bestimmten Ausdruck oder ein bestimmte Phrase zu finden, ist nicht das, was ich unter Komfort verstehe. Wenn man nicht über die Detailsuche geht und hinterher ist wie der Teufel hinter einer armen Seele, nimmt sich die Suchmaschinen viel zu viele Freiheiten heraus.
Das war damals so schön intuitiv und effektiv: Steht ein Plus davor, muss der Begriff vorkommen, steht ein Minus davor, darf er nicht vorkommen und stehte eine Phrase in Anführungszeichen, soll es genau diese sein. In Nullkommanix hatte man sich da komplexe Suchanfragen zusammen getippt und die notfalls mit zwei, dreimal Nachbessern so sehr verfeinert, dass selbst bei maximaler Mehrfachbedeutung und redundanten Zusammenhängen noch genau das in der Ergebnisliste erschien, was man finden sollte.

Und nein, ich bin überhaupt nicht traurig, wenn meine Sucheingabe nur spärliche Ergebnisse bringt. Die müssen nicht mit "Könnte vielleicht interessant sein" angereichert werden. Schon gar nicht dann, wenn "Könnte vielleicht" sogar weiter oben platziert wird als das, was ich konkret eingegeben habe, weil drölfzigtausend Andere das interessant fanden und/oder jemand dafür bezahlt hat.
Google ist längst keine Suchmaschine mehr, sondern eine Empfehlungsmaschine.

Andere machen das deutlich besser, haben aber den Nachteil eines deutlich kleineren Datensatzes.
 

narcosubs

Freizeitschrauber(in)
...und wie läuft das dann mit Ecosia? Durch Suchanfragen Geld generieren, ohne das Daten weitergegeben werden? Wie lächerlich. Sobald man auf "Suchen" drückt, kommt irgendwo ein Bäumchen raus? Du glaubst auch alles, was? xD
Durch Anzeigen, Affiliate-Links usw ?
Kann man alles nachlesen, aber gleich draufhauen ist natürlich viel einfacher.
 

Downsampler

Software-Overclocker(in)
Ja und? Google betreibt seine Rechenzentren mit Solarstrom.... :lol:

Die Angaben von Ecosia sind sehr schwammig und keinesfalls irgendwie konkret. Ein schöner Bericht von Ecosia Mitarbeitern, die auf Fotos oder in Videos zu sehen sind, wie sie denn auch die Bäume pflanzen, würde sehr zur Glaubwürdigkeit beitragen. Es gab da mal einen Zähler, der hat pro Suchanfrage einen Wert erhöht, der den gepflanzten Bäumchen entsprechen sollte. Die Zahl war so lächerlich hoch, schon vor 6 Jahren, das hat nur Lacher verursacht aber keinen Real belegten Wert angezeigt, wieviele Bäume sie jetzt schon gepflanzt haben. Alles in allem ist das nur Beschiss für Leute, die das glauben wollen. Ansonsten hätte sie schon damals über 1,5 Millarden Bäume gepflanzt. :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

narcosubs

Freizeitschrauber(in)
Na sicher, war ja klar, das du den :lol: auspacken würdest, wie alle, denen die Argumente fehlen.
Ecosia-Mitarbeiter brauchen keine Bäume pflanzen, da gibt es Profis für. Und wieviele das waren, kann man ebenfalls sehr genau nachlesen, das braucht man nicht zu glauben.
Wenn man was an Ecosia kritisieren will, dann die zitierte geringere Datenbasis, aber doch nicht Tatsachen, die man sich überall zurechtsuchen kann, meinetwegen auch mit google.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Am 13. Februar 2019 verkündete Ecosia, 50 Millionen Bäume gepflanzt zu haben. 100 Millionen gepflanzte Bäume wurden am 9. Juli 2020 bekannt gegeben.

100 Millionen Bäume in ca. 10 Jahren macht durchschnittlich 10 Millionen Bäume pro Jahr. Klingt unglaublich viel, ist aber nicht unrealistisch - Setzlinge sind nicht übermäßig teuer und schnell geplanzt. Selbst ungelernt schafft man locker 30 bis 50 Stück/Stunde, abhängig von Boden- und Geländebeschaffenheit.
Wie viele Arbeitskräfte das braucht, kann man sich notfalls auch mit einem Baumschulabschluss hochrechnen.

Über den Sinn des Pflanzens von Bäumen ohne harte Zahlen, wie viele davon überhaupt ordentlich gedeihen und was diese konkret für die jeweilige Region und/oder global bringen, kann man natürlich streiten, nur ... es schadet garantiert auch nicht und es gibt definitiv dümmere Dinge, für die man Werbeeinnahmen verbraten kann.

Alle Spekulationen darüber, dass Ecosia sein Geld anders als ausgewiesen verdient und was damit gemacht wird, sind genau das - reine Spekulation. Und als solche zudem unfundiert, wenn es tatsächlich nicht den geringsten Anhaltspunkt für das Gegenteil gibt.
 

Downsampler

Software-Overclocker(in)
Sry. Da glaub ich kein Wort davon. Bäume nehmen ja auch Raum ein. Dann zeigt mal her, wo die 100 Millionen Bäume dort stehen? Aha...hab ich mir gedacht...

Vielleicht sind die mal mit nem Flugzeug übern Acker geflogen und haben ein paar Säcke Saatgut aus dem Flugzeug geworfen.....mehr traue ich denen nicht zu....wenn überhaupt...
 

narcosubs

Freizeitschrauber(in)
Bäume werden als Setzlinge gepflanzt, mit einem hier angesetzten durchschnittlichen Stückpreis von 0,25€. Ich kann dir als ehemaliger Landschaftsgärtner versichern, dass das realistisch kalkuliert ist.
Das alles braucht man nicht zu glauben, das kann man wissen.
Wenn du also deinen Aluhut polieren möchtest, kannst du gerne tun, aber bitte zuhause.
 

keinnick

Lötkolbengott/-göttin
ch nutze nämlich seit ein paar Monaten nun Ecosia als Suchmaschine und bin damit zufrieden. Für alle Fälle in denen ich es nicht bin, bietet mir Ecosia an die Suche über andere Suchmaschinen zu nutzen wie Bing, Google usw.
Die ist bei uns in der Firma voreingestellt und die Idee ist toll. Aber die Suchergebnisse (kommen wohl von Bing) sind der letzte Mist. Ich rufe auf der Arbeit darum dann lieber gleich Google auf.
 

Downsampler

Software-Overclocker(in)
Also ich habe mal einen Baum gepflanzt, der war vorher eine Eichel und kein Setzling... naja Schwammdrüber... es ist ein saublödes Diskussionsthema...
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Sry. Da glaub ich kein Wort davon. Bäume nehmen ja auch Raum ein. Dann zeigt mal her, wo die 100 Millionen Bäume dort stehen? Aha...hab ich mir gedacht...
Tja, jetzt müsste man ein wenig grundlegende Ahnung von Botanik haben ... :D

Erstens bleiben die Bäume bleiben nicht alle nebeneinander stehen. Je nachdem, was da genau gepflanzt wird, werden die auch verwertet und folglich ersetzt. Und einige gehen natürlich auch ein, sie fallen Trockenheit, Überschwemmung, Wald-/Buschbränden, Schadfraß, illegaler Rodung etc. zum Opfer.

Zweitens findet das Ganze in rund 15 Ländern statt, von denen einige mehr zusammenhängende Freiflächen aufweisen, als Deutschland Gesamtfläche hat.

Drittens werden jährlich 12 Millionen Hektar an Tropenwäldern vernichtet. Ein Hektar entspricht 10.000m². Sagen wir mal, es steht im Schnitt alle vier Quadratmeter ein Baum - tatsächlich werden es deutlich mehr sein, wir reden hier schließlich nicht von Eichen, sondern teilweise von Arten, die deutlich kleiner sind und/oder dichter stehen können. Das wären dann also 2.500 Bäume pro Hektar, also gehen jedes Jahr mindestens 30 Milliarden Tropenbäume drauf.
Sagen wir mal, ich habe mich extrem verrechnet und es stehen auf jedem Hektar nur zwei Bäume, was komplett unrealistisch ist , aber ich will dir ja entgegen kommen. Dann sind das immer noch 24 Millionen Tropenbäume pro Jahr.
Willst du also ernstlich behaupten, es gäbe nicht genug Fläche für "lächerliche" 10 Millionen nachgepflanzte Bäume pro Jahr? Wo standen dann die abgeholzten? :hmm:

Vielleicht sind die mal mit nem Flugzeug übern Acker geflogen und haben ein paar Säcke Saatgut aus dem Flugzeug geworfen.....mehr traue ich denen nicht zu....wenn überhaupt...
Tja, was man sich selbst (nicht) zutraut, projiziert man halt gern mal auf Andere ... :P
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten