GIGABYTE GeForce 3090 Ti Gaming - BIOS Flash auf die GIGABYTE GeForce 3090 Ti Gaming "OC" Variante?

CyberCore

Schraubenverwechsler(in)
Moinsens!

Ich habe eine recht delikate Frage an euch!

"Wie stände es damit, das BIOS, der Gigabyte GeForce 3090 Ti Gaming zu flashen, auf die BIOS Version, der Gigabyte GeForce 3090 Ti Gaming OC?"

Sache ist nämlich die, dass die TDP der Karte, durch das BIOS etwas weiter angehoben werden würde. Die Karten sind von den Komponenten und auch dem Kühleraufbau identisch, doch irgendwie erinnere ich mich daran, dass es keine gute Idee ist, das Bios zu flashen?

Ich habe bereits das Netz durchsucht und keinen passenden Eintrag zur Thematik gefunden, so als sei ich der einzige Besitzer dieser Karte, der auf diese Idee gekommen wäre??

Netzteil: beQuiet Dark Power 1.500W "Titanium"
Mainbord: ASUS Maximus Hero Z690
CPU: Intel 12.700K
RAM: G.Skill Trident Z5 DDR5-6400Mhz 32Gb-DIMM Kit

Was sagen unsere Experten denn dazu??
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Warum?
Von einer 3070 auf ne 3080 zu flashen (wenn das ginge), könnte ich ja noch nachvollziehen.
Aber innerhalb der indentischen Produktgruppe? Für 1-2 FPS mehr und die Gefahr so eine teure Karte zu himmeln?
Da würde ich lieber die Zeit investieren und Diese optimieren. Siehe Undervolting > kühl, leise UND schneller.
Gruß T.
 
TE
TE
CyberCore

CyberCore

Schraubenverwechsler(in)
Warum?
Von einer 3070 auf ne 3080 zu flashen (wenn das ginge), könnte ich ja noch nachvollziehen.
Aber innerhalb der indentischen Produktgruppe? Für 1-2 FPS mehr und die Gefahr so eine teure Karte zu himmeln?
Da würde ich lieber die Zeit investieren und Diese optimieren. Siehe Undervolting > kühl, leise UND schneller.
Gruß T.
Grüß Dich!
Ich wusste einfach, dass diese Antwort hier erscheinen sollte. :streit:
Es geht mir partout nicht um das "Warum?", sondern einfach nur um das "Funktioniert das?".

Aber nun gut, ich gehe mal eben auf diese Gegenfrage ein.^^

- Zu dem Zeitpunkt, als ich diese Variante erworben hatte, kostete die "OC-Variante" zwischen 150-250€ mehr... obgleich die Karte so oder so völlig Overkill in der Anschaffung war und ist, war ich dennoch nicht bereit, diese Kohle noch drauflegen zu müssen, wenn die Möglichkeit besteht, das BIOS "einfach" von der OC-Variante zu nehmen.

True Fact ist, dass die Frage "Warum gibt jemand für 5-20fps so unglaublich viel mehr Geld aus, wenn 120fps so oder so, einfach flüssig AF sind?!" bleibt in der Community eine Diskussionskonstante. :haha:

Die Frage die es zu klären gilt ist doch letztlich eine vollkommen andere... "Ist es absonderlich, aus seiner Hardware, das bestmögliche an Leistung herausholen zu wollen?", korrekt?

Ich hatte bisher einen Intel 6.700k, 16Gb DDR4 RAM (4x 4Gb) und dazu eine GTX 1060 6Gb OC ... nachdem die Lüfter der Karte platt waren, habe ich diese mit einem Custom-Kühler ausgestattet und dies System, läuft in Desktopoberfläche auch UC ... dies bleibt außer Frage auch der neuen Hardware gegenüber Bestandteil des Setups.

Selbstverständlich schaut man nach, wie weit die neue CPU (12.700K) mit Undervolting noch konstant und stabil läuft, um Langlebigkeit zu erhalten bzw. die Temperaturen zu verringern, die in der Last auftreten können oder wie weit die Taktung vom RAM (6.400MHz DDR5 G.Skill Trident) in Abhängigkeit zum Multiplikator hier eine Rolle spielt, dies beziehe ich immer auch auf die GPU, nebst zusätzlichem Underclocking für den "normalen" Desktopbetrieb im 2D-Modus.

Wie bereits erwähnt, ist das nicht das Thema, worum es mir ging.

Bevor nun der nächste Dude daher kommt und schreibt "Wozu denn überhaupt?! Die Leistung ist doch eh OP!?":wall:...
Es geht mir wirklich nicht um Urschleimfragen ala "Was war zuerst da...?" oder ala "Warum leckt sich ein Hund die Klöten...?", vielleicht habe ich hier mehr Glück und finde sogar jemanden, der dies gemacht hat, mit der selben Karte?

Kann doch nicht sein, dass ich der Einzige bin, der im Besitz dieser Karte ist und nur "ich" kam auf diese Idee?!:hmm:
Selbst auf internationalen Seiten, findet sich dazu niemand?

Das ist ja wirklich wild dieser Tage ... In der Vergangenheit war das mehr wie eine Art von Contest und so viele Menschen weltweit, haben ihre Fähigkeiten und Leistung ihrer Hardware einfach gegenseitig gemessen ... Ach waren das noch schöne Zeiten.^^
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Meines Wissen sollte das kein problem sein.
Da Nvidia aber ein Hex wert check macht kann es sein das, dass Bios garnicht erst geflashed werden kann.
Das meldet aber meines Wissen das Flash Programm zurück. Wichtig ist das du eine Kopie deines jetzigen Bios machst.
Nicht Über GPU Z sondern über das Flash Programm deiner wahl.
Tipp von mir:
Deaktiviere DHCP und auch alle anderen OC sachen before dem Flashen. Sicher ist Sicher.
Dank IGPU sollte auch bei einem fehlerhaften Flash es kein Problem sein die GPU zurück zu flashen.
Wenn du richtig sicher gehen willst kannst du auch mal die Hex werte der Biose auslesen und vergleichen.
Sollten meines wissen die ersten 6 zeichen Identisch sein. Sonst mehr hier:https://www.hardwareluxx.de/communi...sh-für-ampere-karten-verfügbar.1278124/page-3
 
Zuletzt bearbeitet:

oldsql.Triso

Volt-Modder(in)
Meines Wissen sollte das kein problem sein.
Da Nvidia aber ein Hex wert check macht kann es sein das, dass Bios garnicht erst geflashed werden kann.
Das meldet aber meines Wissen das Flash Programm zurück. Wichtig ist das du eine Kopie deines jetzigen Bios machst.
Nicht Über GPU Z sondern über das Flash Programm deiner wahl.
Tipp von mir:
Deaktiviere DHCP und auch alle anderen OC sachen before dem Flashen. Sicher ist Sicher.
Dank IGPU sollte auch bei einem fehlerhaften Flash es kein Problem sein die GPU zurück zu flashen.
Wenn du richtig sicher gehen willst kannst du auch mal die Hex werte der Biose auslesen und vergleichen.
Sollten meines wissen die ersten 6 zeichen Identisch sein. Sonst mehr hier:https://www.hardwareluxx.de/community/threads/lasst-das-flashen-beginnen-nvflash-für-ampere-karten-verfügbar.1278124/page-3

Von der Theorie der Ausführung einfach, jedoch bei mir nicht möglich. Wollte meine flashen und ich bekomme immer eine Fehlermeldung, wenn ich den --protectoff machen will: Adapter not accessible or supported EEPROM not found, skipping.

Ich weiß aber gar nicht ob das von Nöten ist. Irgendwie gibt es verschiedene Anleitungen oder die neuste Version vom NVFlash übernimmt das selbst, keine Ahnung.

Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Reddit. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

Hier muss man z.B. den Adapter deaktivieren und dann sollte das gehen. Ähnliches hat auch GPU-Z gemacht um ein Backup vom alten File zu machen. Trotzdem bin ich mir nicht ganz schlüssig, ob ich das machen sollte. Ich meine risky ist sowas immer, aber es haben ja schon einige gemacht.

Trotzdem funktionierts für mich nicht bisher. Ich überlege gerade das Trinity OC Bios einfach drüber zu bügeln. Dann wird das von 350W auf 385W angehoben.
 
Oben Unten