• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gerade meine erste M.2 SSD installiert und 2 Probleme tauchen auf

Moundn

Schraubenverwechsler(in)
Hallo!

Erstmal möchte ich mich kurz darüber beschweren, dass ich ein NASA sicheres passwort brauche um mich erst zu registriegeren, das ist nicht nötig.

Da ich das besprochen hab gehts jetzt zu meinen 2 Problemen.

Mein Hauptproblem ist, dass meine hdd nicht mehr "erkannt" wird, ich meine, Windows sieht die hdd, der Inhalt ist drin, genau wie vor der Installation der m2 ssd, aber ich kann nicht darauf zugreifen. Ich habe nicht mit irgendwelchen Partitionen oder irgendetwas in dieser Hinsicht geschraubt.

Ich habe gecheckt, dass meine Festplatte gut funktioniert, indem ich den Diskmanager überprüft habe. Dort wird die platte als healthy primary partition erkannt. Ich sehe die HDD NUR im diskmanager, im explorer bleibt sie weiterhin unsichtbar.

Ich weiß, dass die Installation einer m2 ssd bewirkt, dass es einige sata-Ports deaktiviert werden. Meine normale ssd wird auf beiden der 2 verbleibenden Ports erkannt, meine hdd wird in keinem von ihnen erkannt. Naja, "erkannt" ich sehe die platte wie gesagt im diskmanager, hab lediglich keinen access darauf.

Mein zweites Problem, das klein ist, ist, dass mein System nicht booten will, es sei denn, ich bootet nach dem Besuch des Bios.
Nehme beim besuch keine änderungen vor, lediglich das besuchen und dann das sofortige schließen skipped den "reboot and select proper boot device" screen.

Ich habe mein Bios auf die neueste Version aktualisiert, die mein Mainboard-Hersteller ebenfalls veröffentlicht hat.

Tech-Infos:

Prozessor: Intel Core i5-6600K CPU 3,50 GHz

GPU: ( aufgrund der momentanen Fehlerbehebung nicht angeschlossen) Nvidia gtx 970 4g

Netzteil: 600W bequiet psu

MB: MSI Z170A PC-MATE (MS-7971)

BIOS: American Megatrends Inc. Ver. A.G0 23.06.2018

RAM: 16GB Kingston hyperx 2666 Mhz DDR4

M2 ssd: Corsair Force MP510 240 GB

Festplatte: WD 2TB

SSD: Samsung ssd 128GB
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Erstmal möchte ich mich kurz darüber beschweren, dass ich ein NASA sicheres passwort brauche um mich erst zu registriegeren, das ist nicht nötig.
Es zwingt Dich nienand Dich hier anzumelden. Ich bin froh, dass hier neben mir nur die NSA unter meinem Namen posten darf und nicht jeder, der zufällig 123456 als korrektes Passwort erkennt.

Mein Hauptproblem ist, dass meine hdd nicht mehr "erkannt" wird, ich meine, Windows sieht die hdd, der Inhalt ist drin, genau wie vor der Installation der m2 ssd,
Windows wurde also auf der M.2 neu installiert. Ist der alten Partition auch ein Laufwerksbuchstaben zugewiesen? Oder erhält die zufällig einen, der nun durch die neue SSD vergeben wäre (und erhält damit keinen)?

Naja, "erkannt" ich sehe die platte wie gesagt im diskmanager, hab lediglich keinen access darauf.
Was bedeutet "keinen access" genau? Siehst Du das Laufwerk im Explorer überhaupt nicht (kein Laufwerksbuchstaben zugewiesen) oder siehst Du das Laufwerk, darfst aber nicht auf Verzeichnisse und/oder Dateien zugreifen (fehlende Benutzerrechte, weil der User nun einen anderen Namen/UserID hat, der nicht als lokaler Admin genutzt wird und die Daten vorher auch mit Benutzerrrechten geschrieben wurden?).

Mein zweites Problem, das klein ist, ist, dass mein System nicht booten will, es sei denn, ich bootet nach dem Besuch des Bios.
Das lässt mich vermuten: der Bootsektor liegt weiterhin auf der HDD und diese ist nun durch die geänderte HW-Config (mit Boot von NVMe) zu langsam und das UEFI streikt. In dem Fall könnte eine Bootverzögerung im BIOS helfen.

Ob das so sein könnte? Keine Ahnung, dann sollte Windows ohne die HDD garnichts booten.
 
Oben Unten