• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[gelöst] SN750 NVMe nachträglich unter Win10

jkfemekE

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich stolpere über ein Problem und finde gerade keine Lösung.
Mein Win 10 läuft über eine ganz normale SSD (WDS500G2B0A). Jetzt habe ich eine SN750 NVMe gekauft und in den M.2 Slot gepackt.
Allerdings hat Win 10 die nicht gefunden (weder Geräte-Manager, noch Datenträgerverwaltung), egal was ich gemacht. UEFI ist im BIOS eingeschaltet (MSI B450-A Pro Max).
Dann habe ich mal just4one das SATA-Kabel von der alten SSD abgemacht und mit einem Win 10 Installationsstick gebootet. Siehe da, die neue SSD wird problemlos erkannt, Windows ratz-fatz installiert.
Also zum weiteren Testen die alte SSD wieder angeklemmt, im BIOS die Boot-Reihenfolge verändert, das neue Windows auf der neuen SSD fährt einwandfrei hoch und beide Platten sind verfügbar.
Nun bin ich wieder zurück ins BIOS, Boot-Reihenfolge wieder zu Beginn, altes Windows hochgefahren ... weiterhin nur die alte SSD vorhanden, die neue fehlt.

Aufgrund dessen würde ich ausschließen, dass irgendwas im BIOS nicht passt. Eher so als würde Win 10 irgendeinen Treiber nicht laden, der für die neue SSD benötigt wird. Hab daher mal Win 10 über Win 10 installiert, aber weiterhin Fehlanzeige von der neuen SSD.

Im Geräte-Manager soll wohl unter Speichercontroller ein Eintrag "standardmäßiger nvm express-controller" sein. Der fehlt mir, auch wenn ich ausgeblendete Geräte anzeigen lassen. Vielleicht muss ich den nachinstallieren?

Jemand eine Idee woran das liegen kann?
Win 10 mit allem drum und dran (auch mehrere Userprofile) neu aufsetzen, motiviert mich gerade nicht so sehr. Eigentlich wollte ich "schnell" mit der neuen SSD das alte Windows hochfahren und entsprechend auf die neue SSD clonen.

Danke schon mal für Ideen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Erstmal alle Hardware was bei deinem System verwendet wird bitte auflisten.Und wo ist die normale SSD angeschlossen,am welchem S-ata Port?
SATA5 and SATA6 wird unbenutztbar wenn eine M2 SSD im M.2 Slot betrieben wird steht bei spezifikationen deines Boards.Und warum haste Windows 2mal installiert auf 2 Datenträger was einer davon ein NVMe Protokol nutzt/Treiber und die SSD AHCI benutzt(Advanced Host Controller Interface)und wäre noch ein problem.man kann nicht das gleiche Betreibssystem auf 2 verschiedenen Datenträger nicht einfach so nutzen,wenn beide am PC angeschlossen sind.Das hat den einfach grund,wegen dem Boot Managers des entsprechenden Datenträgers.
Und wenn es sich um einen normalen SSD gehandelt hätte,wäre ein Clonen kein problem.Aber dein M2 SSD den NVMe Treiber/Protokol nutzt,weiss ich nicht ob das einfach so zu clonen ist,obwohl Windows 10 NVMe Treiber hat?Da in der hinsicht habe noch keine Erfahrung.
 
Zuletzt bearbeitet:

fotoman

Volt-Modder(in)
Die SATA SSD blockiert die NVMe nicht, da mit Boot von NVMe beide SSDs sichtbar sind. GPT kann auch nicht das HW-Problem sein, könnte nur eins beim Clonen des alten Windows werden.

Dann bleibt u.U. noch CSM welches Windows (oder das UEFI) u.U. einfach ignorierte, wenn von NVMe gebootet wird, aber nicht, wenn von SATA gebootet wird (reine Vermutung, ich hatte das nur mal für ein memtest86 kurzfristig angeschaltet)
Hier war es wohl das Problem:

Wobei es dort auch andere Postings gibt, nach denen das beschreibene Problem nur durch eine Neuinstallation von WIn 10 behoben werden konnte.

Und ja, wenn alles korrekt läuft (also schon bei der Installation von Win 10 auf der SATA SSD alles korrekt im BIOS konfiguriert war, GPT verwendet wurde und CSM deaktiviert war) kann man das zumindest mit Macrium Reflect Free einfach von SATA auf NVMe clonen und danach von NVMe booten. Mein PC hat damals zuerst von SATA gebootet, dann kam eine NVMe als Datenplatte dazu, danach eine zweite NVMe u.A. als Systemplatte und dann wurde die SATA auf die 2. NVMe geclont. Und vermutlich war danach auch irgendwann nachmal die SATA-SSD angeschlossen (nur nicht beim ersten Boot vom Clone auf NVMe).
 
TE
J

jkfemekE

Schraubenverwechsler(in)
Hab es jetzt gelöst.

Das Problem lag an einem RAID Gerät. Nachdem ich dieses im Geräte-Manager gelöscht und direkt Windows neu gestartet habe, ist das RAID Gerät auch verschwunden geblieben und stattdessen ist plötzlich der "standardmäßiger nvm express-controller" vorhanden.
die NVMe SSD ist entsprechend auch aufgetaucht.

Morgen gehe ich dann als Clonen, dürfte aber kein Problem werden. (GPT wird verwendet, CSM ist deaktiviert).
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Wie haste vorher ein Software Raid über Windows Betriebssystem eingerichtet gehabt oder wie?
Ob jetzt ein Hardware/Software Raid war,sowas ist relevant wenn es um Datenträger geht.
Na super problem selbst erkannt und gelöst,besser gehts nicht.
 
Oben Unten