• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GeFroce 8600GT

ksks

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe seit geraumer Zeit vor mir eine neue Grafikkarte zu zulegen. Nach einiger Suche bin ich auf diese Grafikkarte getroffen:
http://www.edel-grafikkarten.de/product_info.php?info=p105_8600-GT-Silencer--Luxury-Edition-.html
Da ich allerdings nicht sonderlich bewandert bin was sowas angeht hab ich nun folgende Fragen:

1. Ich habe in Tests gelesen das die 8600GT den Grafikchip "nur mit 128 Bit anbindet", was genau bedeutet das? (Vorallem für die Leistung der Karte.)
2. Ein anderes Angebot bietet diese Grafikkarte für 30 weniger mit 256mb statt 512mb an. Lohnt sich der Doppelte Speicher zu dem Preis?
3. Ich habe bei Preisvergleichen im Internet die Grafikkarte für 90 (ebenfalls 512mb) gesehen. Lohnt es sich für die Umbauten von edel-grafikkarten.de fast das doppelte zu Zahlen? (Vorallem die sehr viel Niedrigeren Taktraten bei den billigeren Karten lassen mich vermuten das diese sehr viel schlechter sind.)
4. Zuletzt hätte ich gerne eine unverbindliche Einschätzung wie lange diese Grafikkarte gut genug bleibt um neue Spiele mit mittlerer Grafikeinstellung spielen zu können. Bei meiner aktuellen Grafikkarte zum Beispiel hab ich das Problem das ich neuer Spiele garnichtmehr spielen kann, egal wie gut der rest meines Systems wäre.

Falls es wichtig sein sollte hier die restlichen Daten meines PC's (entnommen aus dxDiag):
Prozessor: Intel Pentium D CPU 3.00GHz (2CPUs)
Arbeitsspeicher: 1022MB Ram (Habe vor den zu verdoppeln)
Aktuelle Grafikkarte: NVIDIA GeForce 6700 XL, 128mb

Danke schonmal im Vorraus ^^
 

Marbus16

Gesperrt
Zu 1.) Tragisch ist das nicht, das ist schon seit der 6600GT so, dass nVidia ihre Mittelklasse-Chips mit 128bit anbindet. Mit nem 128bit Interface ist die Karte natürlicfh langsamer als mit einem 512bit Interface, aber der Leistungsunterschied ist niche riesig.

Zu 2.) Wenn du MMORPGs zockst, bzw. viele Texturen gleichzeitig im VRAM hast, dann solltest du zur 512er Version greifen.

Zu 3.) Die "niedrigeren Taktraten" sind die Standardtaktraten. nix schlechtes dran. Du kannst die auch selber übertakten, dafür reicht auch oftmals der Standard-Kühler. Dann verlierst du aber die Garantie.

Zu 4.) Dazu kann man kaum Aussagen treffen. Insbesondere die DX10 Spiele sowie die Optimierung von vista ist noch im Kommen und somit schwankt die Leistung unter DX10 auch noch.

2GB RAM soltlen es wirklich schon sein. Idealerweise dann 100. ausgeben und dann 4GB kaufen. Zurzeit mag das noch overkill sein, aber du wirst ja sicherlich in Bälde die CPU aufrüsten und dann auf Vista umsteigen. Bei Vista kann man nie genug RAM haben.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Nimm lieber 'ne x1950GT oder Pro, die sind nicht teurer, aber wesentlich schneller, D3D10 ist zwar schön zu haben, im Falle der 8600GT bringt einem das auch nicht wirklich, da die Karte schnarchlahm und dennoch recht teuer ist...

Die 128bit sind schon hinderlich, da der Pfad zwischen Chip und RAM bei dem recht Bandbreitenhungrigem Grafikchip recht lahm ist, dürft allerdings auch durchaus zum Rest passen, was das ganze auch nicht so viel besser macht...

Das ich von der 8600 nur abrate, obwohl ich selbst eine besitze, hab ich ja schon erwähnt, spar lieber noch etwas und kauf dir 'ne HD2900 PRO oder warte auf die 8800GT...
Die aktuelle D3D10 Mid Range KLasse ist eigentlich eher Low End und entsprechend schlecht ist auch die Leistung...
 
Oben Unten