• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Gaming Rechner ca. 1.500€ + Monitor 500€

TheWitcher19052015

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen,

Zusammenstellung für einen Freund der sich endlich von seinem 2015er Rechner trennen möchte. Der Rechner wird anderweitig weiterverwendet.
Ein neuer Monitor soll ebenfalls angeschafft werden. Bisher wurde auf einem uralt Office Monitor gezockt, der von irgendeiner Firma abgeschrieben und verschrottet werden sollte.
Der Monitor hat vermutlich eine Auflösung von 1600x1200 und einen furchtbaren Gelbstich (für mich grenzte das Spielen mit diesem Monitor an selbst Geißelung, keine Ahnung wie er das jahrelang aushalten konnte).

2.) PC-Hardware:
Alles neu. Altsystem wird anderweitig verwendet

3.) Monitor:
Curved, 1440p oder 4k je nachdem wie viel Leistung der neue Rechner bringt

4.) Anwendungszweck:
Rust, Ark

5.) Budget:
PC: 1.500€
Monitor: 500€

6.) Kaufzeitpunkt:
asap

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche:
Falls das Budget es zulässt mit RBGs an Gehäuse und Monitor....

8.) Zusammenbau:
selbstbau

9.) Speicherplatz:
Ihm reicht tatsächlich 1TB für System und Spiele. Ich tendiere einfach zu einer 1TB PCIe SSD und gut ist

Vielen Dank vorab für die Hilfe.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)

compisucher

Lötkolbengott/-göttin
Zu schönen config von @RyzA ergänzend ein AMD System inkl. 27" curved Monitor (beachte, dass es curved nur als VA Panels gibt) und einer 2TB SSD und etwas RGB:

https://geizhals.de/?cat=WL-2745317 = 1.932,53 € + Win10/100 + Zusammenbau

Das ist ein WHQD System! Für 4k müsste man bei (wesentlich) teureren GPUs al la RX 6800xt aufwärts oder RTX 3080 aufwärts schauen.

Der 5800x ist beim Daddeln gleichauf mit dem 12600k von Intel:
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 

compisucher

Lötkolbengott/-göttin
Noch besser wäre ja eine RTX 3070 Ti , RTX 3080 oder RX 6800 (XT).
Yo, wobei die 3070ti mit "nur" 8 GB VRam ist in Relation zur 3080 (ti) m. E. zu teuer.
Ich habe bei der 6750 nicht die nitro, sondern "nur" die Pulse reingeommen, da der Unterschied nicht besonders groß ist und man mit etwas Feintuning auch die Pulse bei Bedarf auf "Nitro" bringt.
Aber das wäre dann über dem Budget.;)
Genau :)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
TheWitcher19052015

TheWitcher19052015

Komplett-PC-Käufer(in)
Yo, wobei die 3070ti mit "nur" 8 GB VRam ist in Relation zur 3080 (ti) m. E. zu teuer.
Ich habe bei der 6750 nicht die nitro, sondern "nur" die Pulse reingeommen, da der Unterschied nicht besonders groß ist und man mit etwas Feintuning auch die Pulse bei Bedarf auf "Nitro" bringt.

Genau :)
Danke für die beiden sehr guten Vorschläge und den Hinweis mit der GPU. So wie ich Ihn kenne, wird er sowieso eine größere GPU nehmen und sein Budget sprengen.
 

compisucher

Lötkolbengott/-göttin
Danke für die beiden sehr guten Vorschläge und den Hinweis mit der GPU. So wie ich Ihn kenne, wird er sowieso eine größere GPU nehmen und sein Budget sprengen.
Bitte beachten:
Größere GPU bedeutet meist auch größeres Netzteil, 850 W bei z. B RTX 3080ti oder RX 6950 xt würde ich schon anraten.
"Nur" ein WHQD Monitor für ein System, das auch 4k kann ist auch etwas witzlos - wäre zu viel Leistung, die man im Zweifel gar nicht sehen kann.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
"Nur" ein WHQD Monitor für ein System, das auch 4k kann ist auch etwas witzlos - wäre zu viel Leistung, die man im Zweifel gar nicht sehen kann.
Es sei denn man spielt grafisch anspruchsvolle Spiele mit hohen FPS und eventuell noch Raytracing.
Dann kriegt man eine Highend-Karte auch in WQHD klein.:devil:

Ansonsten wäre ein guter 4K Monitor natürlich noch besser. Aber auch teurer. ;)
 

compisucher

Lötkolbengott/-göttin
Es sei denn man spielt grafisch anspruchsvolle Spiele mit hohen FPS und eventuell noch Raytracing.
Dann kriegt man eine Highend-Karte auch in WQHD klein.:devil:
Das ist allerdings richtig.
Ansonsten wäre ein guter 4K Monitor natürlich noch besser. Aber auch teurer. ;)
Das Problem ist m. M. nach "curved".
Da fängt der Spass zw. 27" bis 32" und mit 144 Hz bei ca. 600 € an und weiterhin VA Panel:

"Begnügt" man sich mit gerade, gibt es durchaus Vernünftiges ab knapp oberhalb von 500 €:
 
TE
TE
TheWitcher19052015

TheWitcher19052015

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen,

sorry für die späte Rückmeldung.
Wir sind die Vorschläge durchgegangen und haben uns folgendes Setup zusammengestellt. Bitte um Feedback gerade zum Netzteil (550W) und Mainboard. Es wurde das MSI MAG B550 Tomahawk und GIGABYTE B550 Gaming X V2 vorgeschlagen. Welches macht mehr Sinn und worin unterscheiden sich die Mainboards?

Bei der Bildschirmwahl tut er sich noch schwer. Worauf wir uns bisher geeignet haben ist:
  • 1440p
  • curved
  • 27-28 zoll
Setup:
Kingston KC3000 PCIe 4.0 NVMe SSD 2TB, M.2 (SKC3000D/2048G)
AMD Ryzen 7 5800X, 8C/16T, 3.80-4.70GHz, boxed ohne Kühler (100-100000063WOF)
G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL18-22-22-42 (F4-3600C18D-32GVK)
ASUS TUF Gaming Radeon RX 6900 XT OC, TUF-RX6900XT-O16G-GAMING, 16GB GDDR6, HDMI, 3x DP (90YV0GE0-M0NM00)
be quiet! Dark Rock 4 (BK021)
be quiet! Pure Base 500DX weiß, Glasfenster (BGW38)
be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 (BN281)

Grüße :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten