• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming-PC mit Monitor um 1.200-1.400€

Casual_Gamer

Kabelverknoter(in)
Hallo liebe Community,

da ich bis jetzt vor allem auf einem Laptop gespielt habe (ja, ich weiß :/ Schande über mein Haupt) und der mit seiner GTX 950 langsam aber sicher an seine Grenzen stößt, habe ich mich nun entschlossen, in ein Desktop-System zu investieren. Ich will dabei gleich dazu sagen, dass der PC möglichst Zukunfts-sicher sein sollte. Ich habe kein Problem damit in den nächsten Jahren mal die Grafikkarte oder andere Einzelteile auszutauschen, aber die Grundlage will ich über eine längere Zeit so stehen lassen. Allerdings bin ich mir aufgrund meiner Unerfahrenheit in dem Bereich ziemlich unsicher, was ich mit für das Geld am besten holen soll.

1.) Wie hoch ist das Budget?

1.200 bis 1.400 €

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?

Monitor - Ich habe keine 4k Ambitionen, Full HD reicht mir vollkommen. Betriebssystem wird ebenfalls benötigt - Ich bin nicht so der Fan von gerippten Versionen.

3.) Soll es ein Eigenbau werden?

Noch nicht sicher

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?

nix

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)

noch keine ;)

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?

Spiele: Total War (warhammer 2), GTA V, Witcher 3, Fallout, Far Cry. Ansonsten auch Office-Anwendungen und Multimedia, aber das dürfte Hardware-Mäßig vernachlässigbar sein --> also primär zum Gamen

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?

SSD ca. 1 GB, ansonsten keine Festplatte. Habe noch eine externe mit 3 TB rumliegen

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?

Nein

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)

Lautstärke möglichst gering, Design und Größe vollkommen egal, WLAN erforderlich, USB Anschlüsse ebenfalls. Laufwerk brauche ich keines


Da ich nur theoretisch Ahnung von Gaming-Hardware in dieser Preisklasse, aber keine eigenen Erfahrungen habe, würde ich von euch gerne wissen, welche der folgenden Alternativen sinnvoller wäre:

- PLAN A:

Plan A wäre einen schon fertigen PC zu kaufen, auf dem bereits Betriebssystem, Treiber usw. installiert sind. Konkret ist mir folgender ins Auge gesprungen:

Bot Check

Kurze Zusammenfassung: AMD Ryzen 2700x, Nvidia GTX 2060 (6GB), 500 GB SSD, 16 GB RAM --> 1.250 €

Vorteile (in meinen Augen): Schon alles fertig, zukunftssichere CPU, SSD ausreichend da auch normale Festplatte verbaut, mehr Arbeitsspeicher als genug, WLAN und Anschlüsse drinnen, Betriebssystem bereits dabei

Nachteile: Grafikkarte mittelmäßig für die Preisklasse (könnte zum Flaschenhals werden?), unnötiges Zeug wie Laufwerk und Festplatte mit drinnen. Kein SSD m2 (wichtig?)

Bin ich mir nicht sicher: ASUS PRIME B450M-K Mainboard --> Gut genug?

Bei anderen bereits fertigen PCs ist es in der Preisklasse meist die gleiche Geschichte: Gute CPU, Grafikkarte diskutabel



- PLAN B:

Selber rumschrauben.
Laut meinen Kalkulationen müsste sich dann mit 1300 € auch (in etwa) sowas ausgehen:

- RTX 2070 / Vega 64
- AMD Ryzen 5 2600 x
- 1000 GB SSD
- 8 GB RAM
- MSI B450 Gaming Pro Carbon AC

Vorteil: Deutlich bessere GPU, kein unnötiges Zeug drinnen, stärkeres Mainboard (?)

Nachteil: Selber rum schrauben (könnte ich mir vorstellen, wenn ich mir etwas Hilfe hole), relativ schwache CPU (zukunftssicher?), weniger RAM (Die Frage ist nur: Braucht man wirklich 16 GB?), Betriebssystem noch nicht dabei (würde noch mal etwa 100 € ausmachen)


Ich wäre über ein paar Anregungen dankbar, zu welcher Alternative ihr mir raten würdet, oder ob beide Ideen bescheuert sind :)

PS: Bezüglich Monitor tendiere ich dazu mir einfach ein relativ günstiges Teil um 150€ beim Media Markt zu holen da mir 4 k oder ähnliches nicht unbedingt wichtig ist.
 

Scriptor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Gamin PC mit Monitor um 1.200 - 1.400 €

Nimm das von Schori vorgeschlagene Setup. Da bist wirklich gut dabei.

Solltest du dich auch für was anderes entscheiden schau auf alle Fälle das du 16gb Ram nimmst.
Je nachdem was du damit spielen willst sind 8gb einfach zu wenig und in Zukunft wird es sicherlich nicht besser.
 
TE
C

Casual_Gamer

Kabelverknoter(in)
AW: Gamin PC mit Monitor um 1.200 - 1.400 €

Dieses Setup habe ich vor kurzem einem Freund zsm gebaut, er zockt in wqhd und ist mehr als zufrieden.

Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen


Eine Vega 64 zieht im Verhältnis zur Leistung schon deutlich mehr Strom und würde ich daher nicht empfehlen.

Hmm sieht auch interessant aus.. Würdet ihr mir definitiv zu einer Vega 56 statt zu einer RTX 2060 raten?

Das von dir vorgeschlagene Setup kommt auf ca 800 €, eventuell 900 mit Gehäuse und Betriebssystem. Wenn ich noch etwas Budget habe, könnte ich ja auch auf einen AMD Ryzen 7 2700X anstatt auf einen 5 2600 setzen. Oder wäre das rausgeschmissenes Geld? Mir geht es ja wie beschrieben auch darum, dass das Gerät zukunftssicher ist. Wenn ich gleich den 8 Kerner nehme habe ich vermutlich länger Ruhe.

Alternativ könnte ich auch eine größere SSD verbauen, 500 GB kommen mir etwas wenig vor, wenn ich tatsächlich auf eine eingebaute Festplatte verzichten möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schori

BIOS-Overclocker(in)
AW: Gamin PC mit Monitor um 1.200 - 1.400 €

Ich würde die Vega 56 eher empfehlen als eine RTX 2060, schon allein wegen den 8GB VRAM der Vega.

Windoof bekommst du in der Bucht ganz billig für wenige €, wenn du noch einen Win7 oder Win8(.1) Key hast kannst du damit übrigens Win10 ganz normal aktivieren.

Wenn du einen 8-Kerner haben willst solltest du ein anderes Board nehmen, die Spannungsversorgung auf den B450 Brettern ist in der Regel nicht so Bombe für die großen Ryzen.
Aktuell ist ein 8-Kerner in Spielen noch nicht wirklich schneller als ein 6-Kerner da diese höher takten können als die Ryzen7, außerdem ist man in der Regel im Grafiklimit.

Eine größere SSD ist natürlich möglich.
 

chris-gz

Software-Overclocker(in)
AW: Gamin PC mit Monitor um 1.200 - 1.400 €

Sry das ich mich einmichen muss... Die Aufstellung finde ich bei 1200-1400 Budget völlig am Thema vorbei. Wieso sollte ich eine Vega56 wollen, wenn ich mir eine RTX2070+ leisten kann?

Hier mal 2 Aufstellungen. Ich habe nicht ganz verstanden, ob du einen Bildschirm brauchst oder nicht. Deswegen mit Bildschirm:

Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen
+ 20€ für Windows (einfach Windows 10 Key googlen).

Ohne Bildschirm:

Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen
+ wiederum Windows

Auch mit dem anderen Setup wirst du spielen können. Die beiden, die ich dir gepostet habe, entsprechen deinem Budget und haben deutlich mehr Leistung. RAM, ja sollte man 16 GB nehmen. Zusammenbau ist so einfach, dass du dir keine Sorgen machen musst. Da gibt es hier Anleitungen, oder du schaust mal ob in der Liste mit den Bastlern wer dabei ist, der dir helfen kann. Die B450 Boards kannst du nehmen, wenn du keine Ambitionen hast hier später zu übertakten. Ich denke die nächsten 4 Jahre bist du damit sicher.

Die PCGH-Bastler - Vor-Ort-Hilfe bei Montage und Problemen


Bei beiden Zusammenstellungen ist jetzt eine 500er SSD drin. Hier würde ich irgendwann 500 dazu kaufen für 50€. Oder man nimmt jeweils eine günstigere RTX2070 und investiert das in die SSD mit 1000GB.

Gruß Chris
 
Zuletzt bearbeitet:

Prophetluck

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gamin PC mit Monitor um 1.200 - 1.400 €

Beide Zusammenstellung von Chris sind gut keine Frage jedoch ist dein Budget wie ich das verstanden habe 1200-1400 € inkl. Monitor? Wobei ja günstiger besser ist nehme ich mal an. Zumal wenn du nur Full-HD spielen willst finde ich eine rtx 2070 doch ein wenig übertrieben. Ansonsten musst du für nen WQHD-Monitor deutlich mehr Geld in die Hand nehmen (350€+).
Der Ryzen 5 2600 is für unter 150€ auch echt Top was P/L angeht. Das wird dir hier jeder bestätigen. Als SSD hab ich dir mal eine im M.2-Format reingepackt ist einfacher zu montieren und du hast kein Kabelsalat. Ist jedoch nur der Fromfaktor und keine Nvme.
Ich poste dir mal meine Zusammenstellung die ich mir so auch bestellt habe.

[Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen (999,03€)

Ich muss dazu anmerken, das ich den Tower günstiger bekommen habe. Da kannst du einen wählen der dir gefällt.
Die Vega 56 Red Dragon reicht dir locker für Full-Hd mit maximalen Details gute 95 FPS bei den gängigen Games. WQHD bringt sie um die 45-60 FPS je nach Spiel also auch noch super. Für nen Preis von 309€ inkl. Drei Spielen! Devil may cry 5, Tom Clancys Devision 2 und Resident Evil absolut unschlagbar. M.m.n.

Da ich selbst nur Full-HD spiele aufgrund des Budgets habe ich mich für diesen Monitor hier entschieden.
MSI Optix MAG24C-3061 Full HD Monitor Curved 60cm (23,6") >>Displays<< online kaufen | OTTO

Der kostet mit Neukundenrabatt 189€ (im Angebot) ist von MSI 24 Zoll, Curved FHD, 144hz , 1ms Reaktionszeit und hat ein VA-Panel (Fürs Zocken geil, Schrift wird von manchen etwas unscharf wahrgenommen. Empfinde ich nicht so) außerdem kannst den in der Höhe verstellen und neigen. Wirst nichts günstigeres für die Specs bekommen.

Du wärst dann bei dem Komplettsystem genau im Budget mit 1189,02€ und kannst wenn du willst ne größere Festplatte nehmen oder RGB-Ram oder oder... da hast du die freie Wahl :)

Mfg,

Prophet
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
C

Casual_Gamer

Kabelverknoter(in)
AW: Gamin PC mit Monitor um 1.200 - 1.400 €

Vielen Dank für eure Antworten. Chris-GZ hat schon recht, für 1300 € könnte ich vermutlich ein stärkeres System holen, allerdings tendiere ich momentan wegen des deutlich besseren Preis/Leistungs Verhälnisses doch eher zur Vega 56 + Ryzen 5 2600X.

Ich glaube die RTX 2070 wäre für mich etwas über ambitioniert, weil ich mir dann um das volle Potenzial ausschöpfen zu können einen deutlich teureren Monitor kaufen müsste (dafür will ich eigentlich nicht mehr als 150 - 200 € ausgeben). Ich bin durch eure Antworten jetzt zu dem Schluss gekommen, dass man für einen vernünftigen Gaming PC gar nicht mehr als 900 - 1000 € ausgeben muss :) Habe mich vermutlich durch die teils absurden Preise von den schon fertig verbauten PCs (Media Markt usw.) etwas in die Irre führen lassen. Werde jetzt auch definitiv selber bauen, die 300 € die ich für ein vergleichbares fertiges Sytem mehr investieren müsste sind es nicht wert.

Danke für den Windows-Tip, mir war das bis jetzt nicht bewusst. Werden die 20 € Versionen aus dem Internet legal verkauft? Ich bin bei Online-Software immer skeptisch, aber vermutlich kenne ich mich nur zu wenig mit dem Thema aus.
 

chris-gz

Software-Overclocker(in)
AW: Gamin PC mit Monitor um 1.200 - 1.400 €

Hi,

nein du brauchst keinen deutlich teureren Monitor. Der den ich dir in die Config habe, reicht vollkommen aus. Erstens weil NV jetzt auch Freesync unterstützt und zweitens, weil dieser mit FHD 144 Herz gut genug ist. Bisschen mehr und du bekommst schon einen 27 Zoll Freesync Monitor. Wenn es dein Budget her gibt, würde ich das tun. Wenn du sparen willst, wirst auch mit der günstigen Zusammenstellung deine Freude haben.

Die 20€ Versionen von MS kommen aus OEM Lizenzen und sind vollkommen i.O. Nur die 6€ Win 10 Pro Lics würde ich jetzt nicht unbedingt kaufen.
 
Oben Unten