• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming PC - Aufruesten

Gnomaner

Schraubenverwechsler(in)
Hallo meine lieben,
ich hoffe (gehe davon aus :D), dass ihr mir weiterhelfen koennt.

Unzwar habe ich mir 2017 nen PC zusammengebastelt und bin eigentlich auch zufrieden, aber wuerde gerne noch mehr rausholen. Das aktuelle Setup findet ihr unten mit Links (falls vorhanden).
Ich benutze den PC hauptsaechlich zum zocken. Meine Spiele sind bunt durchgemischt von Witcher 3, ueber League of Legends bis hin zu Arma 3. Per se reicht mir die Leistung in den Spielen aus (ausser bei Arma, da bekomme ich regelmaessig nen Anfall. Naja ist auch Arma... Die unter euch, die das auch zocken werden mich vermutlich verstehen :D perfekt laeuft's da halt nie.
Mir ist aufgefallen, dass wenn ich nebenbei andere Anwendungen benutze (vor allem Mozilla) meine Fps zum Teil stark sinken (auch bei Witcher 3). Ich habe auch schon Benchmarks in Arma laufen lassen:

-bei der GPU gabs einzelne Peaks auf die 90-95% und nur sehr sehr kurz und sehr selten auf 100%
-CPU lief fast konstant auf ca 25-30%
-RAM Auslastung lag zwischen 6.7 - 7.2 GiByte

Nun ist der RAM ja aktuell sehr guenstig und da die Auslastung dort verhaeltnismaessig hoch ist, dachte ich mir es waere smart Arbeitsspeicher aufzurüsten. Zumal 16GiByte auch schon empfohlen werden. Bei anderen Spielen limitiert ja doch eher die GPU.

Daher die Frage ob hier eher der RAM bottlenecked oder lohnt es sich eher etwas anderes aufzuruesten?
In Zukunft sollen CPU und GPU auch noch aufgeruestet werden, wenn die Teile gerade guenstig sind.

Wenn die Wahl auf RAM faellt habe ich da auch noch einige Fragen:
-Installieren muss ich doch nix grossartig oder? Einfach reinstecken und fertig oder wie war das..?
-Ich habe aktuell 2 x 4GiByte -> ich wuerde dann wohl 2 x 8GiByte (gerne mit hoeherer Frequenz) kaufen...kann ich dann alle 4 gleichzeitig betreiben? Bzw ist das sinnig? Vor allem wenn die MHz, Timings und GiByte auseinander gehen?
-Welche MHz Frequenzen kann ich benutzen? Wirklich "nur" 2667Mhz? Und ab wann müsste ich mein Bios updaten?
-Welche RAM Riegel kommen fuer mich in Frage? Das Budget betraegt bis zu 100 Euro, aber gerne auch guenstiger :D

Insgesamt bin ich gerade einfach ein wenig ueberfordert und hoffe, dass mir hier jemand bei der Entscheidung und den vielen Fragen helfen kann :)



SETUP:

CPU: AMD Ryzen 5 1600 []AMD Ryzen 5 1600 6x 3.20GHz So.AM4 BOX - Sockel AM4 | Mindfactory.de

Kuehler: mitgelieferter Ryzenkuehler

GPU: Radeon RX 480 IceQ X2 OC Aktiv 8GiByte []8GB HIS Radeon RX 480 IceQ X2 OC Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) - | Mindfactory.de

RAM: 8GiByte HyperX FURY DDR4-2400 DIMM CL15 Dual Kit []8GB HyperX FURY schwarz DDR4-2400 DIMM CL15 Dual Kit - DDR4-2400 (PC4-19200U) | Mindfactory.de

Mainboard: Asus Prime B350-Plus AMD B350 So.Am4 Dual Channel DDR4 ATX Retail []ASUS Deutschland | Offizielle Seite Hier bin ich mir nicht ganz sicher...
BIOS: 0613 [15.05.2017]

Netzteil: 550 Watt Enermax Triathlor ECO Modular 80+ Bronze

HDD: 1000GB Seagate []1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 32MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s - SATA 3.5 Zoll HDDs
+ 512 GB aus nem alten All in One PC

SSD: 128 GB Intenso [https://www.mindfactory.de/product_...-6-4cm--SATA-6Gb-s-MLC--3812430-_813113.html]

Monitor: iiyama 1920x1080 @75Hz [https://www.amazon.de/G-MASTER-G253...1?keywords=ilyama+75hz&qid=1585395291&sr=8-1]



LG Gnomi
 

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
8GB RAM waren schon 2017 sehr wenig. In der Tat dürftest du durch ein Aufstocken des RAMs massive Verbesserungen merken. Sowohl die RAM-Auslastung als auch deine Beobachtung, dass bspw. beim Witcher-spielen und gleichzeitig Browser offenhaben die FPS einbrechen, ist da doch ein ganz offensichtliches Zeichen.
Dein Mainboard unterstützt mengenmäßig bis zu 32GB und bis 3200 Mhz RAM-Takt, wenn du übertaktest. Garantiert werden 2600 Mhz mainboardseitig, also wenn dein RAM selbst das mitmacht. Die CPU macht theoretisch, also außerhalb der offiziellen Spezifikationen auch 3200 Mhz mit. Aber die erste Ryzen-Generation war da immer etwas anspruchsvoller, was den RAM angeht. Wenn du RAM-OC betreiben willst, ist es immer besser, das Board nicht voll zu belegen. Also kauf dir zwei 8GB-Riegel, ich würde diese hier empfehlen: Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL15-16-16 ab €' '78,78 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Dein BIOS musst du nicht unbedingt updaten, höchstens, wenn du eine CPU der späteren Ryzen-Generationen darauf betreiben möchtest. Die CPU-Leistung scheint mir aber nicht das größte Problem zu sein. Guck erstmal, wie sich die Leistung entwickelt mit stärkerem und ausreichend RAM.
 
TE
G

Gnomaner

Schraubenverwechsler(in)
Grundsätzlich bist du bestimmt auf der richtigen Spur. Ich würde trotzdem nachgucken: FAQ: Performance-Probleme. Es Ruckelt. FPS brechen ein. Framedrops. Lags. | ComputerBase Forum

Übrigens ist die GPU quasi am Ende, wenn du (dauerhaft) >95% Auslastung hast ;) Ganz taufrisch ist die ja auch nicht mehr...

Jau, aber solch starke Auslastungen waren nur Peaks. Bei anderen Spielen läuft die GPU wohl auf Hochtouren, aber da sind mir das auch genug Fps
 
TE
G

Gnomaner

Schraubenverwechsler(in)
8GB RAM waren schon 2017 sehr wenig. In der Tat dürftest du durch ein Aufstocken des RAMs massive Verbesserungen merken. Sowohl die RAM-Auslastung als auch deine Beobachtung, dass bspw. beim Witcher-spielen und gleichzeitig Browser offenhaben die FPS einbrechen, ist da doch ein ganz offensichtliches Zeichen.
Dein Mainboard unterstützt mengenmäßig bis zu 32GB und bis 3200 Mhz RAM-Takt, wenn du übertaktest. Garantiert werden 2600 Mhz mainboardseitig, also wenn dein RAM selbst das mitmacht. Die CPU macht theoretisch, also außerhalb der offiziellen Spezifikationen auch 3200 Mhz mit. Aber die erste Ryzen-Generation war da immer etwas anspruchsvoller, was den RAM angeht. Wenn du RAM-OC betreiben willst, ist es immer besser, das Board nicht voll zu belegen. Also kauf dir zwei 8GB-Riegel, ich würde diese hier empfehlen: Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL15-16-16 ab €' '78,78 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Dein BIOS musst du nicht unbedingt updaten, höchstens, wenn du eine CPU der späteren Ryzen-Generationen darauf betreiben möchtest. Die CPU-Leistung scheint mir aber nicht das größte Problem zu sein. Guck erstmal, wie sich die Leistung entwickelt mit stärkerem und ausreichend RAM.



Vielen Dank für die schnelle Antwort :)
Ich werde deinen Rat wohl befolgen und mir solche RAM Riegel zulegen :)
 
Oben Unten