• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Folding@Home unter Linux

Falk

Schon immer hier...
Unter Linux ist die Installation des Folding@Home-Clients genauso einfach wie unter Windows. Zuerst die passende Version herunterladen (für Einsteiger, die ihren PC nicht Tag und Nacht durchlaufen lassen wollen, bietet sich der Single-Core-Client an), und mit folgenden Befehlen entpacken, in ein neues Verzeichnis kopieren und ausführbar machen.
Code:
$ mkdir fah && cd fah
$ wget http://www.stanford.edu/group/pandegroup/release/FAH504-Linux.exe
$ chmod 755 FAH*
Danach kann der Client mit ./FAH* gestartet werden. Problem: sobald die Konsole, auf der der Client läuft, geschlossen wird, wird auch die Berechnung beendet. Um dies zu vermeiden zum Beispiel auch um den Client auf einem Webserver laufen zu lassen, auf den man nur per SSH zugriff hat kann das Tool screen verwendet werden.
Zuerst muss screen gestartet werden:
Code:
$ screen
Danach kann der Client gestartet werden, wie oben beschrieben. Wenn er läuft kann mittels Strg-A+Strg-D die Konsole abgekoppelt werden. Der FAH-Client läuft dann im Hintergrund weiter, die Konsole oder die SSH-Verbindung kann danach getrennt werden. Nach einer neuen Verbindung kann mit
Code:
$ screen r
der Folding@Home-Client wieder in den Vordergrund gebracht werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

d00mfreak

Inaktiver Account von PCGH_Reinhard
Ein fettes THX. Wollte schon n Threat aufmachen, da ich keinen Plan davon hatte, was ich mit ner *.exe unter Linux soll xD.:D

Nun klappt alles tadellos.
 
TE
Falk

Falk

Schon immer hier...
Zur Geschwindigkeit kann ich noch nichts sagen, ich benutze das eigentlich nur, um Webserver auszulasten und noch ein paar Punkte mehr zu bekommen :)
 

d00mfreak

Inaktiver Account von PCGH_Reinhard
Noch ne Frage: Ich hab, nachdem ich den Client installiert habe, das Terminal mitsamt laufenden Client einfach per "X"-Button gekillt. nun will er aber nicht merh mittels ./FAH* anlaufen. ICh bekomme immer die folgende Meldung:
Code:
~$ ./FAH*

Note: Please read the license agreement (FAH504-Linux.exe -license). Further 
use of this software requires that you have read and accepted this agreement.

Bad argument: ./FAHlog.txt
Bad Argument(s) received

Folding@Home Version 5.04beta
Usage:   FAH504-Linux.exe [-option1] [-option2] ...

Options:
  -config      Configure user information
  -configonly  Configure user information, then exit
  -help        Dispaly this usage screen
  -queueinfo   Get information on queued work units
  -delete x    Delete item #x from work queue
  -send x      Send result #x to server then exit. Use x=all to send all results
  -verbosity x Sets the output level, from 1 to 9 (max). The default is 3
  -pause       Pause after finishing & trying to send current unit
  -oneunit     Exit after completing one unit
  -forceasm    Force core assembly optimizations to be used if available
  -advmethods  Use new advanced scientific cores and/or work units if available
  -freeBSD     Make brandelf system call on downloaded cores.
  -openBSD     Make elf2olf system call on downloaded cores.

Please note the above recognized flags and try again.
Press any key to exit.

Was läuft da falsch? Die hier genannten Parameter helfen mir alle nix.
 
G

Gast3737

Guest
Hey das ist der letzte Post wir müssen Ihn wieder beleben..hoffe die Infos sind noch aktuell..Falk sag mal..
 

Dudeness

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich bin auch momentan dabei eine Partiotion für Unbuntu freizulegen, um darauf dann anschließend den SMP-Clienten laufen zu lassen.

Mal schauen, was ich unter Linux aus meinem neuen E8400 im EO-Stepping @ 4GHz mit standard Vcore rauskitzeln kann^^...

Melde mich im Laufe des Tages nochmal an dieser Stelle...


Dudeness himself
 

dot

BIOS-Overclocker(in)
2 Kritikpunkte ;)

Code:
chmod 75[b]5[/b]

Wieso gehen Fremde die Daten an?

Code:
screen

Haettest ja auch mal ein bash|.. Script schreiben koennen, damit man nicht erst immer umstaendlich screen und das Programm von Hand starten muss.

;)
 

crackajack

PCGH-Community-Veteran(in)
und wie sieht es mit der Geschwindigkeit unter Linux aus?
ca. 20% schneller, bei identer WU-Nummer
XP32 MCE vs. Ubuntu 7
(wie ich vor ein paar Monaten im pcgh-alt-thread festgestellt habe)

Jeder 24/7 Falter, vor allem die die ihre Rechner nur für fah laufen lassen, sollten sich eine Linux-distribution definitiv angucken (ubuntu z.b. ist idiotensicher). Selbst wenn es im Schnitt bei anderen nur 1% Mehrleitung wären, wäre das bei der Gesamtpunktzahl des Teams ein enormes Plus. ;-)

(die jetzige WU, die ich gerade gestern gestartet habe, hat imo respektable 1722ppd mit meinem, knuffigen, unübertakteten E4300 und verbrät dabei eben bei weitem nicht so viel Strom wie der GPU-Schwachsinn. Mit großem Quad wäre da locker das Doppelte drin)
 

Lochti

Freizeitschrauber(in)
Hi,
wie sieht das unter knotix aus ?
hätte da ca. 40 Rechner mit Knotix mit ca. 500 Mhz was würde das bringen , und welches Folding müste ich nehmen um es im hintergrund laufen zu lassen ? Und könnte man das im Start einbinden


Gruß Lochti
 
Zuletzt bearbeitet:

rebel4life

BIOS-Overclocker(in)
Ich hab mal für die ersten Schritte ein Script für die Installtion geschrieben, wenn ich mal mehr Zeit hab, dann ergänze ich es natürlich um weitere Funktionen.
Einfach eine neue Datei für das Script erstellen, den Text einfügen und anschließend per "chmod +x script.sh" ausführbar machen und mit "./script.sh" starten.
Code:
#!/bin/bash
mkdir fah && cd fah
wget -q http://www.stanford.edu/group/pandegroup/folding/release/FAH6.02-Linux.tgz
tar -xf FAH6.02-Linux.tgz
rm FAH6.02-Linux.tgz
./fah6 -configonly
 

Haxti

Software-Overclocker(in)
bringt es was f@h auf der PS3 unter linux laufen zu lassen?

Das wäre imo schwachfug³

Du kannst die PS3 optimiert falten lassen. Unter voller ausnutzung alles features. oder du machst es über linux, wo die Sache nicht cell optimiert ist, weniger ram zur verfügung steht und wo (afaik) nur der maincore vom cell verwendet wird...
 

crackajack

PCGH-Community-Veteran(in)
ca. 20% schneller, bei identer WU-Nummer
XP32 MCE vs. Ubuntu 7
Der Unterschied könnte im Schnitt vielleicht doch noch weit größer sein:
Erstmal mit E4300 (1800MHz)
ubuntu 8.04 64bit
1301,92ppd bis 1726,20ppd (jeweils Avg. laut FahMon)
XP SP3
766,23ppd bis 946,62ppd
Also bei meinen aktuellen, bisherigen Vergleichswerten min. 37,5% und bis zu 125,3% schneller.....

Selbst ein Quad, wo schon jeder Kern alleine schneller sein müsste, schafft es gerade in Bereiche wie der Linux-Client mit dem sonst unterlegenen System:
Q6600 (2400MHz) mit Vista 64bit
~2000-2200ppd
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten