• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Fallout 76: Wichtiges Wastelanders-Update verschoben, kostenpflichtige private Server kommen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Fallout 76: Wichtiges Wastelanders-Update verschoben, kostenpflichtige private Server kommen

Das von Bethesda auf der E3 angekündigte große Wastelanders-Update für Fallout 76 wurde auf das erste Quartal (Januar bis März) 2020 verschoben. Laut einer Mitteilung brauchen die Entwickler noch mehr Zeit für den Feinschliff. Die privaten Server gehen wie geplant in der kommenden Woche online.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Fallout 76: Wichtiges Wastelanders-Update verschoben, kostenpflichtige private Server kommen
 

huenni87

Software-Overclocker(in)
Der In-Game-Shop wurde ebenfalls überarbeitet und Bethesda äußerte sich zum Feedback der Fans. Nur kosmetische Items zu verkaufen, wie es anfangs der Plan war, hätte den Nutzern nicht mehr ausgereicht.

Also wenn das wirklich stimmt, brauchen wir uns nicht zu wundern warum die Spiele immer schlimmer werden was MT angeht und selbst Vollpreisspiele sich immer mehr nach Mobile Game anfühlen. Demnach ist Breakpoint ja auch nur so verseucht mit MT weil die Kunden es gerne so möchten.
 

Downsampler

Software-Overclocker(in)
Ja, klar. Ich, der Kunde möchte, das man mich für jede Funktion eines Videospiels kräftig zur Kasse bittet oder als Dauerzocker bald in die Anstalt einweisen muß.

Die hauen sich wahrscheinlich 3 Pfund Koks am Tag in die Hirse. :lol:
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Wieso kostenpflichtige Privatserver? Die sollen doch das Spiel freigeben und die Leute Server aufsetzen lassen wie se wollen. Kannst ja den Charakterlogin immer noch über Bethesdaserver machen und so sicherstellen, jedenfalls bei vielen, daß se sich ne Originalversion geholt haben.
 

empy

Volt-Modder(in)
Kannst ja den Charakterlogin immer noch über Bethesdaserver machen und so sicherstellen, jedenfalls bei vielen, daß se sich ne Originalversion geholt haben.

Aber vermutlich kann man nicht verhindern, dass an den Servern irgendwelche Raten umgemoddet oder Equipment gespawnt wird. Und dann kauft den Kram halt keiner mehr im Store. Das ginge natürlich gar nicht.
 

KaneTM

Software-Overclocker(in)
Ja, klar. Ich, der Kunde möchte, das man mich für jede Funktion eines Videospiels kräftig zur Kasse bittet oder als Dauerzocker bald in die Anstalt einweisen muß.

Die hauen sich wahrscheinlich 3 Pfund Koks am Tag in die Hirse. :lol:

Wer soll so einen hirnverbrannten Quatsch denn glauben? Keine Ahnung, ob 3 Pfund Koks für so eine verquere Wahrnehmung ausreichend sind. Wie kann man ein Spiel nur dermaßen gründlich und nachhaltig gegen die Wand fahren und dann noch weiter auf das Gaspedal (=Franchise durch bekloppte Entscheidgungen noch gründlicher ruinieren) treten?! Oder testen die nur, wie weit man gehen kann, bevor die (Ex-)Fans Fackeln in die Büroräume werfen? Sie sind jedenfalls auf dem Weg zu sehr eindeutigen Ergebnissen, falls letzteres der Fall ist.
 
Oben Unten