• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ergonomie-Beratung im Video: Ein Gaming-Stuhl kann auch ergonomisch sein

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Ergonomie-Beratung im Video: Ein Gaming-Stuhl kann auch ergonomisch sein

Wer regelmäßig mehrere Stunden am Stück am Schreibtisch sitzt, sollte für optimalen Komfort auf einen ergonomischen Stuhl Wert legen. Aber was bedeutet es überhaupt, ergonomisch zu sitzen und was zeichnet einen guten Stuhl aus? Das und mehr erklärt unser Chairman Frank Stöwer anhand des Backforce One Plus.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Ergonomie-Beratung im Video: Ein Gaming-Stuhl kann auch ergonomisch sein
 

LarryMcFly

PC-Selbstbauer(in)
Der beste Gamingsitz ist letztenendes ein Ledersessel - hart bezogen - der genügend Platz läßt um den Körper in verschiedenste Haltungen zu bringen, damit die Faszien maximale Beweglichkeit bekommen.
Es hat einen Grund, warum man schon lange von der militärisch anmutenden Sitzhaltung, insbesondere bei Kindern, in orthopädischen Kreisen abrät.
Kurz gesagt - auf dem Sessel/Sofa in vielen Positionen vor sich hinlümmeln, ist weitaus gesünder, als die ergonomischte dauerhafte Sitzposition.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Ein Autositz hebt deinen Oberschenkel kurz vor dem Knie an. Das ist gut weil man die Pedale bedienen muss, aber für dauerhaftes Sitzen ist das nicht ideal. Man sitzt selten lange genug im Auto, als dass es zum Problem würde.

Recaro Sportsitze sind besonders ungeeignet für das Büro. Die Idee eines Sportsitzes ist ja einen Rennsitz zu imitieren und der wiederum ist dazu gedacht den Fahrer gegen die Fliehkraft zu sichern. Das wird entweder maßgenau gegossen und ist teuer, oder vorgefertigt und ist dann unbequemer.

So ein Sitz aus einem Truck der wirklich für lange Fahrten gedacht wäre, würde besser passen.

Egal welchen Sitz man kauft, der Mensch ist evolutionsbiologisch nicht auf Bürostühle angepasst. habt Ihr schon mal einen Affen im Zoo gesehen der versucht einen Stein oder ein Holz zu werfen? Erbärmlich. Mensch in einem Bürostuhl? Genauso erbärmlich. Langes Sitzen verändert die Muskulatur und da muss man gezielt gegensteuern. Nicht mit einem Stuhl, sondern mit etwas Fitness.
 

Tech_13

Freizeitschrauber(in)
Ich meine Steelcase sagte mal dass es sehr wichtig sei nicht permanet in einer Sitzposition zu verweilen, ein bischen schaukeln/wippen/rumrollen/etc sind ein wichtiger Bestandteil vom "gesunden" sitzen.
Für mich ist ein Stuhl der sich "mit" mir bewegt angenehmer als mich in eine Form zu zwingen.
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Richtig, der Stuhl muss sich Mitbewegen, und bei jeder Bewegung sollte der Rücken, bzw. die Wirbelsäule, gestützt werden. Ein Stuhl der Stocksteif ist, kann also gar nicht (besonders) ergonomisch sein. Der Stuhl sollte verschiedene Sitzpositionen ermöglichen, und trotzdem Stützfunktion in jeder dieser Positionen bieten.

Wippfunkltion ist auch schlecht, da der Winklel von Sitzfläche zu Rückenlehne identisch bleibt, und somit auch die Sitzposition. Diese wurde ja als "Anti-Hemdzieher" beworben, da früher es üblich war das die Rückenlehne sich vor und zurück bewegte, je nachdem ob man sich zurück- oder vorlehnt. Das man dabei das Hemd immer wieder in die Hose stecken musste war zwar ärgerlich, aber es war gesünder für den Rücken.

Da an einem Büro-Stuhl und einem Fahrzeug-Sitz unterschiedliche Erwartungen geknüpft sind, ist es nicht ideal ein Fahrzeug-Sitz als Büro-Stuhl zu nutzen. Klar gibt es parallelen, die man auch übertragen kann, aber Rennsitze die einen in Position halten sollen? Sofern man nicht in einem Renn-Simulator sitzt der wirklich für etwas Fliehkräfte sorgt, ist das mind. überflüssig.
 

P1Jay

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe mir vor zwei Jahren das erste Mal einen ergonomischen Bürostuhl gekauft. Ich hatte bis dato noch nie Probleme mit dem Rücken oder dem gesamten Bewegungsapparat. Ich weiß auch nicht mehr was der ausschlaggebende Grund für den Kauf war, aber vielfach heisst es ja: Vorbeugen ist besser als zu reagieren wenn du bereits Beschwerden hast.

Ich habe es keine Woche auf dem Ding ausgehalten. Ich bekam das erste Mal (!!!) Rückenschmerzen weil diese Krümmung unten, auch Lendenstütze oder engl. lumbar support, unangenehm in den Rücken drückt. Außerdem ist, warum auch immer, bei ergonomischen Sitzen die Sitzfläche kleiner als bei normalen Sitzen was bei mir dazu führte, dass die Oberschenkel einschliefen. Diese kleine Sitzfläche macht es auch unmöglich ein Stück von der Lendenstütze nach vorne weg zu rutschen weil man dann der Oberschenkel fast gar nicht mehr auf dem Sitz aufliegt und man regelrecht runter rutscht.

Lange Rede kurzer Sinn: Ich bin wieder zurück zum normalen Bürostuhl gewechselt und die Rückenschmerzen waren wieder weg. Gamingstühle kann ich aber genau so wenig empfehlen. Zement in "L"-Form die zu 95% von einem einzigen China-billig-Design stammen und einen teuren Brand-Sticker bekommen ...

Was empfehle ich? Bestellt nicht online! Testet in einem Geschäft eurer Wahl verschiedene Stühle mit verschiedenen Sitzpositionen und kauft euch wo ihr euch wohl fühlt. Es sollte nur nicht der billigste sein da diese meist nach wenigen Monaten durchgesessen sind.
 

Sidewinder

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe diesen ganzen Wirbel um "Gaming-Stühle" nie wirklich verstanden.
Vernünftige Bürodrehstühle, die dafür optimiert sind 10 Stunden und länger vor dem PC zu sitzen, gibt es ja nicht erst seit diesen Jahrtausend,


Die wichtigsten Funktionen die einen ergonomischen Stuhl ausmachen haben sich in den letzten 30 Jahren nicht geändert und sind verstellbare:

- Sitzhöhe
- Rückenlehne (Winkel und Anpressdruck)
- Lordosenstütze (Höhe und Dorsalposition)
- Sitzfläche (Winkel)
- Synchronmechanik (synchronisiert Bewegung zwischen Sitzfläche und Rückenlehne)
- Armlehnen (möglichst viele Freiheitsgrade)
- Kopfstütze (Höhe und Dorsalposition) - optional


Wenn man wirklich viel vor dem PC sitzt sollte man alle diese Funktionen haben, bis auf die Kopfstütze - die nicht unbedingt erforderlich, aber hilfreich, wenn man sich auch mal zurück lehnen und entspannen möchte und einen Stuhl mit großem Öffnungswinkel besitzt.

Wie für alles gibt es dafür eine Norm in Deutschland, bei Interesse nach Bürostuhl-Norm DIN EN 1335 suchen.

Hier wird auch zwischen normalen Bürodrehstühlen und den sogenannten "Observer-" bzw "24/7 Stühlen" unterschieden, die für extrem lange Arbeitszeiten ausgelegt sind z.B. in Einsatz- oder Überwachungszentralen (Hierfür gilt die Norm EN 5459-2).

Wobei es unabdingbar ist, dass man alle Funktionen auf sein Gewicht und die Körpergröße einstellen kann - das muss man einfach ausprobieren.

Als vor etlichen Jahren der erste Gaming-Stuhl herauskam, wurde einfach ein Sportwagensitz auf ein Drehgestell montiert.
Ich dachte erst an einen schlechten Scherz, aber es folgten mehr und mehr Produkte nach demselben Prinzip.
Irgendwann gab es dann auch ein paar echte Bürostuhlfunktionen, aber des Grunddesign war immer noch Autositz.

Auch das habe ich noch müde belächelt und gedacht, wer würde denn bei einem so wichtigem und komplexen Sitzmöbel einem Hersteller von Computer Komponenten mehr vertrauen als einem auf Stühle spezialisiertem Unternehmen mit jahrzehntelanger Erfahrung?

Erstaunlicher Weise sah man dann auf Youtube und anderen Internetmedien mehr und mehr dieser Gaming -Stühle - entgegen meiner Erwartung findet aber kaum objektive Bewertung oder ein ein Vergleich mit etablierten Bürodrehstühlen statt.
Stattdessen werden die Gaming-Stühle hauptsächlich untereinander verglichen und von unqualifizierten Testern teilweise hochgelobt.
Mittlerweile glauben sogar, vor allem jüngere Spieler, dass man unbedingt einen Gaming-Stuhl zum spielen benötigt.

Welchen Mehrwert kann man denn für PC Spieler bei einem Bürostuhl schaffen, der kompromisslos auf Ergonomie ausgelegt sein sollte?
Antwort: Keinen.

Bekannte Hersteller von Sitzmöbeln haben sich lange Zeit gegen das Gaming-Stuhl Konzept gewehrt, da man sich das negativen Image nicht anhaften wollte. Angesichts des immer größer werdenden Marktes, haben einige Hersteller das einzig Sinnvolle getan und etablierte Drehstühle vom Design an das Prinzip (Autositz) angelehnt, ohne die Ergonomie zu gefährden.
In jüngster Zeit gibt es jetzt also auch vernünftige Bürodrehstühle im Gaming Gewand.

Da ich hier im Forum keine fundierte Kaufberatung zu dem Thema finden konnte, sind hier einmal die etablierten Hersteller von Bürodrehstühlen aufgelistet.

Arbeitgeber sind nicht nur verpflichtet sondern auch wirtschaftlich am Wohlergehen ihrer Büromitarbeiter interessiert.
Insofern hilft es bei der Kaufberatung zu schauen, welche Bürostühle große Firmen einsetzen die über arbeitsmedizinische Abteilungen verfügen und regelmäßige Gesundheitskontrollen der Mitarbeiter an Bildschirmarbeitsplätzen durchführen.


Dauphin
https://www.dauphin.de/dauphin/de/deutsch/Produkte/office.php

Girsberger
https://www.girsberger.com/office-seating/drehstuehle-besucherstuehle/

HAG
https://www.hag-shop.com/

Interstuhl

https://www.interstuhl.com/I/de-de/produkte.php
(Von diesem Hersteller ist auch das bekannte Modell 362s auf dem Yoda in Star Wars Episode 1 sitzt)

Sedus
https://www.sedus.com/de/produkte/sitzmoebel/

Steelcase
https://www.steelcase.com/eu-de/produkte/arbeitsstuhle/

Züco
http://www.zueco.com/de-de/produkte/office/

Generell bietet jeder Hersteller Konfigurationsmöglichkeiten für seine Stühle an. Man kann die Farben, Materialien und Austattungsmerkmale wie Armlehnen (häufig auch den Typ) Kopfstütze usw. auswählen.

Empfehlenswert sind luftdurchlässige Stoffe, z.B. Mesh oder Echtleder - da klebt man dann auch nicht Fest wenn es mal wärmer wird.

500€ sollte man für vernünftigen Bürodrehstuhl rechnen, mit ein paar Komfortfunktionen und hochwertigeren Materialien ist man auch schnell bei 1000€.
Wenn man aber bedenkt, dass ein hochwertiger Bürodrehstuhl neben dem Schreibtisch das wohl am längsten benutzte Stück Hardware ist (Nutzungsdauer 20 Jahre und länger) lohnt es sich hier in seine Gesundheit investieren.
Wenn man sich anschaut, was Spieler in der jüngsten Zeit für Grafikkarten augeben, dürfte die Investition in einen Stuhl in Bezug auf die Nutzungsdauer sich eher rechnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
^Super Video, sehr hilfreich. Das vorgestellt Produkt landet auch definitv in meiner näheren Auswahl.
 
Oben Unten