• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Entscheidung zu Microsoft Windows Vista Ultimate 32-Bit oder 64-Bit

Tremendous

Freizeitschrauber(in)
Hallo Leute,

ich überlege mir auch auf den Vista Zug aufzuspringen, allerdings bin ich mit den 2 Versionen grade ein wenig überfordert. Läuft die 64-Bit Version auf allen Systemen? Oder sind da spezielle HW Anforderungen zu beachten?
 

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
Die 64Bit-Version braucht halt eine 64bit CPU. Du solltest aber vorher checken, ob für alle deine Komponenten 64Bit-Treiber verfügbar sind. Normalerweise ja, aber es gibt wohl ein paar Hersteller bzw. ein paar Komponenten, wo es nicht der Fall ist.

So richtig lohnt sich die 64Bit Version aber erst mit 4GiB RAM oder mehr, was aber bei den ständigen Dumpingpreisen für DDR2-Speicher keine Seltenheit mehr ist.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Nein, 4GiB RAM brauchts nicht, damit ein 64bit OS sich lohnt...

SOfern du eine 64bit CPU hast, solltest du auf jeden Fall das 64bit Vista nehmen!
 

SkastYX

PC-Selbstbauer(in)
Habe mich auch lange nicht getraut 64bit zu nutzen, aber ich habe bemerkt, dass der Treibersupport recht gut ist.
Für aktuelle Hardware die zum gamen notwendig ist gibts Treiber und viele alte 32iger laufen auch.
 

Masher

Freizeitschrauber(in)
Ich kann dir auch nur Vista 64x empfehlen...zukunftssicher...Support wird immer mehr....und nimm gleich die SB Version die es schon um 80 gibt (Home Premium)
mfg
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn schon Fiasko, dann aber richtig Fiasko - natürlich nur die 64bit Version. Alles andere wäre reiner Unfug. DX10 alleine ist nämlich den Wechsel nicht wert. Und ohne 4GB RAM kannst dich auf gepfefferte Ladezeiten in neueren Games gefasst machen. Auch wenn Stefan das Gegenteil schreibt. ;)

Wenn du aber keine 64bit fähige CPU dein Eigen nennst, brauchst dir keine weiteren Gedanken zu machen. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

mFuSE

Freizeitschrauber(in)
Nein, 4GiB RAM brauchts nicht, damit ein 64bit OS sich lohnt...

SOfern du eine 64bit CPU hast, solltest du auf jeden Fall das 64bit Vista nehmen!


Jain, 2GB Ram sind grenzwertig, es wird sofort geschwapt und entsprechend träge fühlt es sich an.
4GB Ram sind ein wahrer "aha" Effekt unter Vista64 genauso wie es damals der Umstieg von 512MB Ram auf 2GB unter WinXP war ;)
 

Markusretz

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn du aber keine 64bit fähige CPU dein Eigen nennst, brauchst dir keine weiteren Gedanken zu machen. :(



Wenn er keinen 64bit Prozessor hat würde Vista egal in welcher Version keinen Spaß machen, da alle aktuellen Prozessoren schon eine ganze Weile 64bit unterstützen.

Ich würde es rein von den ganzen Treiber bzw. Programmen abhängig machen welche Version ich mir kaufe.
Habe selbst den Fehler gemacht mit die 32bit Version als SB zuzulegen. Aber so ein großer Nachteil ist dies aktuell auch wieder nicht, solange 3,5 GB Ram auslangen. Danach ist es wieder blöd für mich :(

PS: Wenn du dir Vista kaufst würde ich dir sehr empfehlen die SB Version zu kaufen. Bekommst zwar kein richtiges Handbuch und keinen kostenlosen Support, aber dafür sparst du mächtig Geld beim Kauf. Hab selbst Vista Ultimate http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=173321
 

heartcell

Software-Overclocker(in)
jo, mein ich auch, ich hab 64-Bit, und 2GB Ram.
reicht mir locker.
klar werd ich mal aufrüsten.
aber das hat noch zeit^^
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Und ohne 4GB RAM kannst dich auf gepfefferte Ladezeiten in neueren Games gefasst machen. Auch wenn Stefan das Gegenteil schreibt. ;)
Öhm, ich hab das soo nicht gesagt...
Ich sagte, nur, das man nicht unbedingt 4GiB RAM braucht, um von einem 64bit OS zu profitieren...

Jain, 2GB Ram sind grenzwertig, es wird sofort geschwapt und entsprechend träge fühlt es sich an.
4GB Ram sind ein wahrer "aha" Effekt unter Vista64 genauso wie es damals der Umstieg von 512MB Ram auf 2GB unter WinXP war ;)
Das mag sein, dem kann ich auch nicht widersprechen...

Mehr RAM ist ja immer besser, gerade was Ladezeiten usw betrifft...

Wenn er keinen 64bit Prozessor hat würde Vista egal in welcher Version keinen Spaß machen, da alle aktuellen Prozessoren schon eine ganze Weile 64bit unterstützen.
Soo schlimm ist Vista nun wirklich nicht...
Es wird hier auch viel übertrieben...

Gerade was die Anforderungen von Vista betrifft...
Meinereiner hat Vista auf 'nem Single P3/933 mit nur 512MiB benutzt und das ging durchaus recht gut...

Ich würde es rein von den ganzen Treiber bzw. Programmen abhängig machen welche Version ich mir kaufe.
Habe selbst den Fehler gemacht mit die 32bit Version als SB zuzulegen. Aber so ein großer Nachteil ist dies aktuell auch wieder nicht, solange 3,5 GB Ram auslangen. Danach ist es wieder blöd für mich :(
Tja, nur doof das die GraKa auch adressiert wird, deine Soundkarte, die USB Ports, die PCI(e) Ports, der Chipsatz...
Das alles geht vom Adressraum ab...
Sprich du kannst davon ausgehen, das am Ende nur 2,5-3GiB über bleiben, wenns 4GiB bei einem 32bit OS versuchst...

Ergo auf jeden Fall die 64bit Version nehmen...
 

heartcell

Software-Overclocker(in)
ach und wenn schon Ultimate ( is ja nich gerade billig) dann 64Bit, man
will es ja ordentlich (aus)nutzen^^:devil:
 
Oben Unten