• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Elite Dangerous Odyssey hat offenbar ein Releasedatum

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Elite Dangerous Odyssey hat offenbar ein Releasedatum

Elite Dangerous Odyssey, die große Erweiterung des Weltraumshooters von Frontier Developments, hat anscheinend ein festes Erscheinungsdatum bekommen. Die Verkaufsseite der Deluxe-Edition auf Steam gibt dazu einen eindeutigen Hinweis.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Elite Dangerous Odyssey hat offenbar ein Releasedatum
 

mannefix

Software-Overclocker(in)
Der Trailer fängt schick an. Und hört dann in "der Mitte" auf. Ist es eine Simulation, oder Aktion. Ist es einfach oder schwer? Also wenn der Trailer zum grübeln anregen soll hat er es bei mir geschafft. Eher negativ.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja fest steht eines, es kommt wohl Jahre vor Star Citizen. :D
Schön, dafür kann ich in SC schon jetzt in abgespeckter Form wesentlich mehr Spaß haben als bei Elite. Selten einen Kauf so bereut, und Geld werde ich Braben garantiert nicht mehr in den Rachen schieben. 35€ für SpaceLegs in einem quasi toten Spiel.. Nein, danke. :schief:
 

SlaveToTheRave

Freizeitschrauber(in)
"Käufer erhalten Zugriff auf neue Planeten, die sie ansteuern und erkunden können. "
Ähm, die Planeten gibt es schon. In Zukunft kann man eben auch auf Planeten mit Atmosphäre landen.
Und auch zu Fuß unterwegs sein. Was wiederum weitere neue Möglichkeiten mit sich zieht. Auch Shooter-mäßig.

Wobei ich persönlich aber mehr der Forscher bin und mich schon auf den Tag freue,
an dem ich einen Screenshot machen kann, in welchem ich hoch über dem Galaktischen Zentrum,
zu Fuß auf einem Planeten stehe und runter in Richtung Zentrum blicke :-)

"Schön, dafür kann ich in SC schon jetzt in abgespeckter Form wesentlich mehr Spaß haben als bei Elite. Selten einen Kauf so bereut, und Geld werde ich Braben garantiert nicht mehr in den Rachen schieben. 35€ für SpaceLegs in einem quasi toten Spiel.. Nein, danke." Nuallan
"Quasi tot" ?
Ich bin erst seit dem Frühjahr 2020 bei ED dabei (leider viele Jahre zu spät, für die Pionierzeit)
und kann die Aussage nicht wirklich nachvollziehen, aber bitte.

Der Release auf Epic Games vor einigen Wochen, hat übrigens zu überlasteten Servern geführt,
weil der Andrang so groß war.

Ich hab Odyssey jedenfalls Anfang des Monats vorbestellt
und freue mich schon auf den Zugriff zur Alpha. Je früher desto besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

MADman_One

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Schön, dafür kann ich in SC schon jetzt in abgespeckter Form wesentlich mehr Spaß haben als bei Elite.
Ist doch schön das es für jeden etwas auf dem Markt gibt. Für mich persönlich ist nämlich SC einfach nur traurig, bis heute ist nichts in dem Game was mich interessiert und ich bezweifle mittlerweile, daß dies jemals passieren wird. Habe überhaupt keinen Spaß in SC und bin es mittlerweile leid, ständig wieder neue Alphas auszuprobieren um dann wieder enttäuscht zu werden. Perfektionist Roberts bekommt keinen einzigen Cent mehr von mir. Ist halt einfach nicht für mich gemacht, meine Definition von Spaß ist wohl eine andere.
Mit Elite dagegen habe ich seit der Premium Beta Spaß und spiele immer noch gerne (wenn auch nicht mehr soviel wie früher). Und wenn Odysee nur halb so gut wird wie die Ankündigungen hoffen lassen, dann werde ich SC wahrscheinlich auch nie wieder installieren, Elite reicht mir dann als SpaceSim.

Aber ich wünsche SC nichts Schlechtes, bin sogar irgendwie froh, daß die Ansätze so unterschiedlich sind, denn ich hätte gar nicht die Zeit, beide Spiele zu spielen. Und so wird es wahrscheinlich vielen gehen. Aber dank SC und Elite hat dann hoffentlich jeder eine SpaceSim mit der er dauerhaft glücklich werden kann. Denn letztendlich kommt es darauf an das man Spaß hat und nicht das andere die gleiche Definition von Spaß wie man selbst haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

kero81

Lötkolbengott/-göttin
Ich bestelle auf jeden Fall nix vor! NIEMALS! ;-) Gespannt bin ich trotzdem, wobei meine Befürchtung ist, das man nur rumlaufen kann, es aber an sinnvollem Content fehlt. Bzw es nur eine Hand voll Dinge gibt, die man zu Fuß machen kann. Wir werden sehen...
 

MADman_One

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich bestelle auch nichts (mehr) vor. Hier brauche ich das aber so oder so nicht, ich habe aus der Anfangszeit als Backer noch den Lifetime Pass, ich bekomme Odysee mit allem Drum und dran wohl for free so wie es aussieht ;)
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
"Quasi tot" ?
Der Release auf Epic Games vor einigen Wochen, hat übrigens zu überlasteten Servern geführt,
weil der Andrang so groß war.
Wobei man sagen kann, dass dies jedes Mal passiert, auch wenn ein (größeres) Update erschienen ist.

Ich hab Odyssey jedenfalls Anfang des Monats vorbestellt
und freue mich schon auf den Zugriff zur Alpha. Je früher desto besser.
Nach meinen Erfahrung mit FDev und ED seit Anfang 2015, kann ich nur davon abraten vorzubestellen. Denn sie liefern häufig Features, die unfertig sind. Zudem haben bringen Updates häufig krasse Bugs mit, auch wenn die in den Betas davor schon gemeldet wurden.
 

Nightlight

BIOS-Overclocker(in)
Der Auftrag bzw. die Ambitionen sind vollkommen klar: Fdev will allen beweisen, dass sie auch "Spacelegs" und FPS Pew Pew Pew können, ganz nach dem Motto "was CIG kann, können wir auch"...

...und haben vor lauter Eifer wohl völlig vergessen, dass CIG einen riesen Vorteil hat, weil deren Engine ursprünglich für FPS Spiele entwickelt wurde - im Gegensatz zur Cobra Engine von ED, wo Fdev nun irgendwie 'ne FPS Mechanik reingefrickelt hat. Kann ja nur schiefgehen :ugly:

Reality Check: nur weil man dem Charakter eine Waffe in die Hand gibt heißt das noch lange nicht das es sich auch gut anfühlt. Bestes aktuelles Negativbeispiel in Bezug auf Waffenhandling und Gunplay ist CP2077.

Von daher würde ich mir da keine falschen Hoffnungen machen. Aber schauen wir mal...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ruvinio

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe seit Dezember 2014 (!) Spaß mit Elite Dangerous und da wird Odyssey wohl noch mal einen netten Schub geben. Lustigerweise profitiert Elite immer wieder mal von den Fettnäppfchen anderer aus dem Genre (wie eben der endlosen SC-Entwicklung oder dem völlig verkorksten Release von NMS und große Updates brachten auch immer wieder neue Spieler nach Elite. Von daher freue ich mich sehr auf April. Auf der riesigen Spielwiese Elite gibts mal wieder neues zu entdecken und zu tun :)

Abgesehen davon denke ich, dass SC und Elite sehr gut nebeneinander koexistieren können und niemand muss es nötig haben, auf das andere Projekt herab zu sehen.
SC ist - so unfertig es auch ist - eine Vision, ein Blick durch das Schlüsselloch in eine künstliche Welt, die es in dem Detailgrad noch nicht gibt. Ob es jemals fertig wird? Wer weiß? Doch selbst, wenn nicht, werden die entwickelten Technologien damit nicht verschwinden, sondern uns irgendwo anders wieder begegnen.
ED dagegen ist seit 2014 fertig, wird stetig weiterentwickelt und - insbesondere in VR - ist es ein Ausflug in eine zukünftige Welt, in der man wie sonst nirgendwo das Gefühl haben kann, Pilot und Herr im eigenen Raumschiff zu sein.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Der Release auf Epic Games vor einigen Wochen, hat übrigens zu überlasteten Servern geführt,
weil der Andrang so groß war.
Das kann auch heißen das man bei Frontier nicht damit gerechnet hat das viele Leute neu dazustoßen und/oder zu geizig war um Server-Kapazitäten zu schaffen.

Ich mag Frontier einfach nicht mehr. Elite war für mich ne Enttäuschung vom Inhalt her, Planet Coaster war ne Enttäuschung vom Inhalt und der Performance.. Danach hab ich nix mehr gekauft, aber wenn man so über die neuren Fließband-Spiele von denen liest ist jedes Spiel von denen nur darauf ausgelegt ein paar wenige Stunden zu unterhalten, bis man dann sehr schnell merkt man hat alles gesehen und zum umtauschen ist es zu spät. Ist aber natürlich nur meine Meinung.
Lustigerweise profitiert Elite immer wieder mal von den Fettnäppfchen anderer aus dem Genre (wie eben der endlosen SC-Entwicklung oder dem völlig verkorksten Release von NMS und große Updates brachten auch immer wieder neue Spieler nach Elite.
Elite hatte auch nen verkorksten Launch und wird seitdem ewig entwickelt.. Es wird halt einfach nur nicht öffentlich gemacht, wie bei SC. :P

Was hätte man nicht alles mit der Galaxie machen können.. Ich wollte damals einfach nur einen Grund um rauszufliegen, und hab keinen gefunden. Sandbox hin oder her.. Außerhalb der Bubble gab es schlicht nichts zu sehen. Das Spiel war mir einfach viel zu repetitiv. Und das ist es auch heute noch. Scheinbar denken viele Spieler so, wenn man sich den "Erfolg" des Spiels anguckt. SC zeigt doch eigentlich wie viele Leute nach ner guten Space-Sim gieren.
 

icon

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe bei Elite fast 1800 Stunden Spielzeit und finde es eher schade, dass nach jahrelangen Warten Inhalte für das Herumlaufen und Rumballern als Fußsoldat rauskommt. Elite war für mich immer was Besonders, weil man mit einem HOTAS, VR und anderer Hardware das einzigartige Gefühl eines Raumschiffpiloten hatte. Vielleicht wird das nächste Update was interessantes für mich. Momentan habe ich es 1,5 Jahre nicht mehr gespielt.
 

Ruvinio

PC-Selbstbauer(in)
Elite hatte auch nen verkorksten Launch und wird seitdem ewig entwickelt.. Es wird halt einfach nur nicht öffentlich gemacht, wie bei SC.
Ich wüsste nicht, was an dem Launch verkorkst gewesen sein soll. Schon die Beta lief tadellos. Mit dem Release (bzw. schon während der Alpha-Phase) 2014 war klar, dass es weiter entwickelt wird und dass es ein auf 10 Jahre angelegtes Projekt ist.
Und was diese Entwicklung betrifft, so hält Frontier regelmäßig auf dem laufenden, sowohl im Frontier Forum als auch über Video-Podcasts. Man bezieht auch Nutzerwünsche mit ein, der Austausch findet statt. Also, was das betrifft, da gibts nun wirklich wenig zu meckern.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich wüsste nicht, was an dem Launch verkorkst gewesen sein soll. Schon die Beta lief tadellos.
Ich kann mich da noch an ein paar Probleme erinnern, allem voran ständige Crashs wenn man den FSD benutzt hat. Aber selbst wenn es technisch ok war, war es das inhaltlich halt nicht. Es gab halt nicht viel zu debuggen bei genau zwei Raumstation-Modellen im Spiel..

Du sagst Elite war 2014 "fertig" und wird seitdem weiterentwickelt. Das passt einfach nicht zusammen. Dann könnte ich auch sagen SC ist seit 3.0 fertig und wird weiterentwickelt.
 

Ruvinio

PC-Selbstbauer(in)
Von Crashs beim Jumpen hatte ich nichts bemerkt. Und ich hatte es richtig gesuchtet :D
Natürlich passt Weiterentwicklung damit zusammen. Erweiterungen, neuer Content usw. sind jetzt nichts neues oder auch nur selten.
 

1xok

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Außerhalb der Bubble gab es schlicht nichts zu sehen. Das Spiel war mir einfach viel zu repetitiv. Und das ist es auch heute noch. Scheinbar denken viele Spieler so, wenn man sich den "Erfolg" des Spiels anguckt. SC zeigt doch eigentlich wie viele Leute nach ner guten Space-Sim gieren.
Ja, eine Space Sim ohne Space.

Ich glaube es sind derzeit 3000 Planetensysteme näher untersucht. Die sind in ED enthalten, wobei man nicht mal deren genauen Aufbau kennt, wenn man von Sol einmal absieht. 160.000 weitere Systeme entsprechen realen Sonnensystemen. ED generiert alles andere auf der Basis wissenschaftlicher Modelle. Das heißt auch: Jeden Stern, den Du im Sternenhimmel von Elite siehst, gibt es im Spiel. Du könntest (theoretisch) einen anvisieren und dort hinfliegen.

Nun bewegt man sich in Elite aber (gedanklich) mit vielfacher Überlichtgeschwindigkeit durch den virtuellen Raum. Das bedeutet, ich kann mir die ED Milchstraße von ganz unterschiedlichen Positionen aus ansehen. Ich kann zum Pferdekopfnebel fliegen und von dort in Richtung Sol blicken. Und ja, das ist nicht die wirkliche Galaxie, die ich da sehe, weil natürlich niemand die genaue Lage ihrer 200 - 400 Milliarden Sonnen kennt, aber beim Aufbau hat sich ED an aktuellen astronomischen Erkenntnissen orientiert, so dass Sternklassen und deren Verteilung in etwa dem entsprechen, was man auch in der Realität erwarten würde.

Ich persönlich finde das total faszinierend. Da brauche ich nicht irgendeine vollkommen unrealistische Geschichte, die am Ende doch nur die Immersion zerstört. Natürlich gib es auch in ED Elemente aus der SF Trivialliteratur. Und ich kann grinden und Aufträge fliegen und, und , und. Nur ohne galaktische Spielwelt, wäre das alles nichts.

Ich fürchte, die Immersion wird sich bei SC nie einstellen. Die Sterne, die Du im Spiel am Nachthimmel siehst, sind halt nur Pixel. Mich würde das massiv stören. Und das wird auch nicht dadurch geheilt, dass ich im Spiel auf die Toilette gehen kann. Aufs Klo kann ich auch im wirklichen Leben gehen. Ebenso draußen herumlaufen. Aber eine Expedition nach Sagittarius A, von der Erde aus im Sternbild Schütze zu sehen, das geht nur in ED.

SC kommt nicht einmal an das Budget von RDR2 heran. Und bei der Detailverliebtheit von Roberts wird es am Ende auch nicht die Größe von RDR2 übersteigen. Für eine Space Sim wäre mir das viel zu klein. Momentan gibt es in SC nicht einmal 100 Sternsysteme. Und die sind auch noch frei erfunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich kann zum Pferdekopfnebel fliegen und von dort in Richtung Sol blicken.
Ja, das war damals schon das Zeil von einigen, und auch der einzig denkbare Grund rauszufliegen. Aber der Weg dahin ist so öde.. Keine Chance. Ich bewundere Leute die das machen, nur um einen Ausblick zugenießen und den Fuel Rats Arbeit zu geben, aber ich verbringe dann doch lieber meine Zeit in Space Engine & Co..

SC hat den Vorteil das es einfach viel mehr zu tun und extrem viel mehr Interaktionsmöglichkeiten gibt (bzw. geben wird.. irgendwann.. ;)). Da nehme ich auch eine kleinere "Galaxie" in Kauf. Und ja, SC hat noch einen sehr, sehr langen Weg vor sich. Aber man hat da von Anfang an Klartext geredet, statt eine gähnende leere Hülle als Vollpreistitel zu veröffentlichen wie Frontier es getan hat. Und statt die Kohle wieder ins Spiel zu investieren hat man es quasi sterben lassen und lieber Zoo- und Dino-Spiele entwickelt. Braben ist für mich unten durch.
 

Ruvinio

PC-Selbstbauer(in)
Tja, das Weltall zeichnet sich halt auch tasächlich hauptsächlich durch Leere aus :-) Wer mehr Action haben möchte, kann ja in der Bubble bleiben oder in Colonia.
Elite ist, was das betrifft, wieder mehr Simulation als Arcade-Titel.
Auf der anderen Seite ist das Gefühl einzigartig, nach vielen Monaten in der leeren Weite des Alls mit all den millionenschweren Daten im Gepäck wieder kurz vor der Zivilisationsblase zu stehen und zu allen 7 Göttern zu beten, dass man bitte sicher in einem Raumhafen landen kann. Die riesige Erleichterung, wenn sich die Station majästetisch vor einem Dreht, die Funksprüche, die wieder zu hören sind und man schließlich aufsetzt und wirklich safe ist, ist real :ugly:
Oder wenn man mitten im Nirgendwo plötzlich einen Commander - also einen richtigen menschlichen Spieler (und keinen NPC, welche weit draußen auch die Ausnahme sind) - auf dem Radar sieht und man förmlich erstarrt in der Hoffnung, dass der nicht seine Waffen aktiviert und man schließlich erleichtert seinen Gruß o7 aussendet.
Oder zu Beginn die Rares-Routen, die häufig mit Spielerpiraten gespickt waren. Mal konnte man Glück haben, mal war es ein Spießrutenlauf, mal verlor man Schiff und Ladung.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Auf der anderen Seite ist das Gefühl einzigartig, nach vielen Monaten in der leeren Weite des Alls mit all den millionenschweren Daten im Gepäck wieder kurz vor der Zivilisationsblase zu stehen und zu allen 7 Göttern zu beten, dass man bitte sicher in einem Raumhafen landen kann. Die riesige Erleichterung, wenn sich die Station majästetisch vor einem Dreht, die Funksprüche, die wieder zu hören sind und man schließlich aufsetzt und wirklich safe ist, ist real :ugly:
Ja, das ist krass. War damals nicht soo weit draußen, aber weit und lange genug um ordentlich zu schwitzen als ich mit den ganzen Daten wieder in die Bubble geflogen bin. Hab sogar schon vor dem Trip Sprungreichweite geopfert um mein Schiff nur für dieses letzte Teilstück mit ein bisl Verteidigung auszurüsten. Das sind so die Momente wo Elite wirklich Spaß macht, aber wird halt auch relativ schnell öde, jedenfalls für mich.
 
Oben Unten