Eingestellte Max Frequenz Adrenalin RX6900XT

akif15

PC-Selbstbauer(in)
Hallo habe da wieder mal eine Frage. Da gibt es etwas was mich verwirrt undzwar ich habe eine MSI RX6900XT Gaming Z Trio Graka.

Soweit ich erlesen kann hat Sie einen Chiptakt von 2050MHz und der Boost wird mit 2235-2425MHz auf den Verkaufseiten angezeigt. Also ist heisst das für mich das es eine maximal Takt von 2425MHz hat.
Was mich an dem Ganzen nun verwirrt ist das wenn ich bei Adrenalin die Benutzerdefinierte Einstellungen und dann die Erweiterte Steuerungen einschalte bei mir dort vom Treiber oder der Adrenalin Software ein min. 500MHz und eine MAX. von 2529MHz eingestellt ist oder angezeigt wird. (Spannung 1200mV)

Ist das jetzt übertaktet vom Treiber also von AMD oder was ist das? Verstehe ich da was falsch?
Ab und zu habe ich Probleme da wird dann immer gefragt ob ich übertaktet hätte NEIN ich selber nicht aber vielleicht der Treiber?

Ich habe keinen Bedarf für eine Übertaktung (60FPS reichen mir in allen spielen) [einzig das Ganze bischen kühler laufen lassen wäre nicht schlecht das meine Kühlung so la la; ausreichend ist] und wenn ich diese max. auf den "angegebenen max. boost" 2425MHz einstelle kommt es mir so vor als ob Probleme anfangen so als würde der Treiber; Adrenalin oder auch AMD nicht wollen... :-D

Natürlich ist einbildung auch eine Bildung vorallem wenn man das nötige Wissen an der Materie nicht hat.
Übrigens habe ich das Problem welche viele einige zu haben scheinen das mit den neueren Treibern (ab .ca März) die Adrenalin Software nicht öffnet und konnte das nur mit einem Downgrade des ganzen lösen, bin mit einem 22.3 Treiber unterwegs. Aber diese 2529MHz ist bei allen Treibern das selbe ist immer so eingetstellt.
mfg
(Mit der Lüftersteuerung habe ich mich garnicht befasst ist so eingestellt wie es der Treiber oder Software einstellt)
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Also, die GraKas takten heute so lange hoch bis Temperatur, Strom oder Spannung limitieren. Wenn du in den Einstellungen rumpfuschst kann es natürlich zu Problemen kommen. Wenn du die Leistung(saufnahme) limitieren willst mach das am einfachsten via FPS Limit. Dann taktet die Karte von selbst nicht mehr so hoch wenn das Limit erreicht wird.
 

Aeromax48

Komplett-PC-Käufer(in)
Dann scheint das der eingetragene Boost-Takt ab Werk zu sein. Du kannst die Karte allerdings recht einfach per Wattman undervolten.
Ich würde ihr erst mal etwas Powertarget klauen und dann die Spannung leicht (!!!) absenken. Statt der 1,2 Volt gehst du in 25 mV-Schritten runter und prüfst das mit Benchmarks und anspruchsvollen Spielen auf Stabilität. Sobald es nicht mehr stabil ist, gehst du einen Schritt nach oben bei der Spannung und gut. Das Ganze muss dann nur noch als Profil gespeichert werden.

Bezüglich Takt würde ich das Minimum so bei 1.800 MHz setzen, dann taktet sich die Karte nicht rum, was oftmals für Probleme sorgt und die Obergrenze kannst Du, falls Du die Leistung sowieso nicht brauchst, bei 2.250 MHz einstellen (Serie).
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Das ist schon bei der Referenz von AMD so. Die ist auch mit max. 2250 MHz angegeben. Im Wattman stehen dann als default Wert aber ~ 2500 MHz (der Wert ist für jeden Chip individuell je nach Güte). Die von GPU-Z angezeigten Werte (Standardttakt, Boosttakt usw) hatten sich auch verändert nur durch aktivieren der benutzerdefinierten Settings.
Warum das so ist, kann ich dir nicht sagen. Bin dem nie nachgegangen, weil ich eh alles selbst einstelle.

Unterscheiden sich die real anliegenden Taktraten zwischen standard und benutzerdefiniert? Weil ich glaube die hatten sich bei mir gar nicht verändert. Aber ist schon wieder zu lange her.
 

Edelhamster

BIOS-Overclocker(in)
Die Angaben seitens AMD sollte man mehr als garantierten Richtwert verstehen. Glücklicherweise wird nicht darauf gedrosselt, sondern situationsbedingt vom Chip entschieden, wie warm, welches Leistungsaufnahme-Limit und kann ich höher und weiter tanze ich das auch aufs Parkett.
 
Oben Unten