• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Der beste Allrounder für 200€?

TrueEvil

Kabelverknoter(in)
Der beste Allrounder für 200€?

Hallo an alle,

nachdem meine doch recht guten In-Ear-Hopfhörer den Geist aufgegeben haben und mein Asus Headset seid längerem ein Wackelkontakt plagt, ist es Zeit für eine neue Audio Lösung.
Wie Schon im Titel zu erkennen ist suche ich nicht einfach ein "Gaming"-Headset sondern einen echten Allrounder:

Hier Mal schnell die Standard fragen beantwortet:
- maximales Budget?
Ca. 200 Euro
- offen oder geschlossen?
Geschlossen, da ich die Kopfhörer auch unterwegs benutzen will (U-Bahn etc.)
- Soundkarte bereits vorhanden?
Bisher (noch) OnBoard (ALC 1150), auf lange Sicht ist da aber mal ein Upgrade geplant, bzw. neues Board (z.B. Z370 Gigabyte Aorus Gaming 7) oder externer DAC weiß allerdings noch nicht was es dann mal wird.
- Anwendungsbereich?
Filme (10 - 15%)
Spiele (35 - 40%)
Musik (50%)
- Musikgeschmack?
Metal (80%)
Pop und Alternativ (10%)
Klassik/Instrumental (10%)

Natürlich hab ich mir noch weitergehende Gedanken gemacht und mich auch schon etwas informiert und umgesehen, aber es ist doch immer ganz hilfreich eine zweite (oder dritte) Meinung einzuholen.
Also es sollen auf jeden Fall geschlossene Over-Ears sein weil diese für mich am angenehmsten zu tragen sind (sollten um bedingt eine gute Kopfpolsterung haben, meine Sennheiser HME 110 ATC/C3 kann ich kaum 2 Stunden tragen ohne son unangenehmen Druck auf dem Kopf zu bekommen...) und wenn ich sie außer Haus verwende möchte nur ich meine Musik hören und nicht gleich all meine Mitmenschen.
Dann sollte das Klinken Kabel auch tauschbar sein, damit ein Kabelbruch nicht gleichbedeutend ist mit wegschmeißen (was ich in der Preiskategorie als sehr schmerzhaft empfinden würde). Das gleiche gilt für das Micro, am besten steckbar (Headsets wo das nicht der Fall ist sehen auf der Straße irgendwie deplatziert aus...).
Wireless (o.a. Bluetooth) wäre zwar nett, ist aber kein muss...

Ich bin nun schließlich bei den 3 (bzw. 4) Modellen gelandet und würde gern wissen welche Meinung, Erfahrung oder eventuell andere Empfehlungen ihr da habt.

- Beyerdynamic Costom Game

- LucidSound LS40 (bzw. wenn dann der angekündigte Nachfolger LS41)

- Audio-Technica ATH-PG1

- Teufel Cage : Ist eigentlich schon raus aufgrund der Beurteilung von EuroGamer: ( Teufel Cage Gaming-Headset - Test • Eurogamer.de )
Zitat: "In einer sehr ähnlichen Preisklasse - 200 Euro - bewegt sich das neue Custom-Game-Headset und setzt sich in Sachen Klang recht deutlich gegen das Cage durch. Sehr deutlich sogar."
Es sei denn jemand Teilt diese Auffassung nicht und hat da eine ganz andere Sicht?

Manche wundern sich bestimmt warum ich das LucidSound überhaupt in einen Vergleich mit Beyerdynamic und Audio-Technica ziehe, nun vom Design gefallen Sie mir einfach am besten und bei Testberichten kommen Sie oft sehr gut weg (bis auf das schwache Micro).

PS: Habe auch schon an eine Combilösung aus Hopfhörer + Micro, wie z.B. Denon AH-GC20 und V-MODA Mic gedacht (leider klingt das Denon am Kabel anders als über Bluetooth, was leider auf die meisten BT-Hörer zutrifft), aber da weiß ich erst recht nicht was eine sinnvolle Konfiguration wäre, und dann wäre BT zumindest für unterwegs doch recht wünschenswert :)
 

JackA

Volt-Modder(in)
AW: Der beste Allrounder für 200€?

Willst du importieren?

Ansonsten:
Custom One Pro mit V-Moda Boompro
Oder HyperX Cloud Alpha
 
TE
TrueEvil

TrueEvil

Kabelverknoter(in)
AW: Der beste Allrounder für 200€?

Willst du importieren?

Ansonsten:
Custom One Pro mit V-Moda Boompro
Oder HyperX Cloud Alpha

Ich schätze du willst auf das Takstar Pro 82 hinaus?
Also importieren "wollen" tu ich nicht. Und wenn das Takstar klangtechnisch nicht VIEL besser ist würde ich mir den Akt sparen.

Da du das V-Moda BoomPro ansprichts, ist das denn besser als das Beyerdynamic Custom Headset Gear (2.gen)?
Oder empfiehlst du es weil es günstiger ist und etwa gleichwertig?

Und beim HyperX Cloud Alpha hab ich meine Zweifel das es mit den andern mithalten kann? Außerdem erscheinen mir 65 Ohm für dem mobilen einsatz etwas hoch
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten