• Hallo Gast, du möchtest medizinische Grundlagenforschung unterstützen und die Chance haben, ein Netzteil, Arbeitsspeicher oder eine CPU-Wasserkühlung von Corsair zu gewinnen? Dann beteilige dich zusammen mit dem PCGH-F@H-Team ab dem 21. September an der Faltwoche zum Weltalzheimertag! Wie das geht, erfährst du in der offiziellen Ankündigung.
  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

DDR4-RAM-Overclocking: Neuer Weltrekord, DDR4-5900 geknackt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu DDR4-RAM-Overclocking: Neuer Weltrekord, DDR4-5900 geknackt

Zu den prestigeträchtigsten Leistungen für RAM-Übertakter zählt das Erreichen eines neuen Weltrekords mit der aktuellen DDR-Generation. Genau das ist Kovan Yang vom MSI OC Team geglückt, der als erster Speicher-Tuner einen RAM-Takt von über DDR4-5900 mit CPU-Z validieren konnte.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: DDR4-RAM-Overclocking: Neuer Weltrekord, DDR4-5900 geknackt
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Ich bin ja gespannt was die neuen Samsung Chips die sehr schnelle 8-GBit-A-Dies im Stande sein werden zu Leisten
im OC Modus.Aber da müßen wir bis zum nähsten Jahr wohl noch warten.Und die neuen M-Dies mit höherer Kapazität.
Aber ohne jetzt zu übertreiben rein schätzungwert im vergleich zu denm jetzigen B-Dies,würde ich mal behaupten
das sie locker 4200Mhz mit gleich ähnlicher Spannung wie jetzt die 3200 Mhz mit 1,35-1,4 Volt schaffen werden.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Die Frage ist eher ob man 2020/21 noch viel geld für selektierte tolle neue A-Dies ausgeben will wenn in absehbarerer Zeit DDR5 da ist der sowieso schneller ist alls alles was es an verschiedenen DDR4-Dies je gab. DDR5 ist spezifiziert bis DDR5-8400 (bei 1,1v !). Klar wird man das nicht schon zur Markteinführung sehen aber so lange dauerts dann auch nicht (DDR5-8400 ist das, was DDR4-3200 in den Specs ist...).
Dann dürfte es ziemlich egal sein ob ein A-Die jetzt 500 MHz mehr als ein B-Die schafft weil beides von DDR5 überrollt wird.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Die Frage ist eher ob man 2020/21 noch viel geld für selektierte tolle neue A-Dies ausgeben will wenn in absehbarerer Zeit DDR5 da ist der sowieso schneller ist alls alles was es an verschiedenen DDR4-Dies je gab. DDR5 ist spezifiziert bis DDR5-8400 (bei 1,1v !). Klar wird man das nicht schon zur Markteinführung sehen aber so lange dauerts dann auch nicht (DDR5-8400 ist das, was DDR4-3200 in den Specs ist...).
Dann dürfte es ziemlich egal sein ob ein A-Die jetzt 500 MHz mehr als ein B-Die schafft weil beides von DDR5 überrollt wird.
Erfahrungsgemäß hält sich der Geschwindigkeitsvorteil am Anfang in engen Grenzen. Meist muß man noch eine Stufe drauflegen, um auf die gleiche Geschwindigkeit zu kommen (z.B. DDR1-400 entspricht etwa DDR2-533, DDR2-1066 etwa DDR3-1333, DDR3-2133 etwa DDR4-2400 bis 2666). Bis die guten Module rauskommen dauert es meist 1 Jahr, bis die Preise in akzeptable Gefilde rutschen sogar meist 2 Jahre. Von daher wird DDR4 wohl noch etwa 3 Jahre lang sehr interessant bleiben.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Aber Ramspeicher die noch nicht gibts wie DDR 5 werden sowieso recht Teuer im vergleich zum Vorgänger sein und warscheinlich wird jene Plattform das auch sein vorraussichtlich.
Deswegen denke ich schon das nicht jeder sofort das aktuellste haben möchte,ich selber nutze immer noch(seit über 8 Jahren) DDR3 und werde wenn ich demnähst hoffentlich meine neue CPU bekomme
meine neue Plattform mit DDR 4 auch sehr lange nutzen.Auch wenn jetzt DDR5 in den nähsten erscheinen wird.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Aber Ramspeicher die noch nicht gibts wie DDR 5 werden sowieso recht Teuer im vergleich zum Vorgänger sein und warscheinlich wird jene Plattform das auch sein vorraussichtlich.
Was habt ihr denn immer mit dem das wird aber teuer sein? Ich hatte sehr nahe nach Veröffentlichung des DDR4-Standards gewechselt und schon "schnellere" 2400er statt der üblichen 2133er gekauft. Die waren so billig, dass ich sie zwei, drei Jahre später für den dreifachen Preis hätte verkaufen können.

Klar ists die ersten paar Monate etwas teurer aber das legt sich doch sehr schnell - andere Faktoren wie der allgemeine Markt grade da steht sind VIEL größer als ob ein Standard jetzt 3 oder 6 oder 12 Monate alt ist.

Und was die Plattformen angeht gleiches Spiel - aktuelle AM4-Boards mit dem superteuergehypten X570 gibts zwischen 150 und 800€. Nicht weil da besonderer neuer RAM drauf wäre sondern wegen zig anderer Faktoren - genauso wird ein AM5-Portfolio an Boards mit DDR5 auch aussehen.


Kurzum - wenn die Plattformen da sind und die Verfügbarkeit des Speichers gegeben ist wirds deutlich schnelleren DDR5 zum gleichen preis geben wie hochgezüchteten High-End DDR4. So war es bei 3 auf 4 und von 2 auf 3 und so wirds von 4 auf 5 auch wieder sein.

DDR4 A-Dies sind für Leute interessant die 2020 noch ein neues System bauen und maximal ausstatten wollen bevor es eben DDR5-Systeme gibt. Aber danach? Fällt die bedeutung auf ein level zurück das DDR3 aktuell hat.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Naja schaun war mal wie es den die wirklichkeit zeigen wird wenn soweit ist,aber teurer werden die die neuen Dies von Samsung bestimmt.
Genauso wie es bei dem B-Dies waren und die gibts es ja schon ne weile.Erst dieses Jahr sind die Rampreise auch was B-Dies betrifft
in humanere bereich gefalllen.Die neuen werden auch deswegen teurer weil die neuen Ramchips auch höhere kapazitäten mitbringen werden
z.B. die M-Dies sollen mindestnes je Modul 16GB haben und die werden höhstwarscheinlich auch größere Kapazitäten haben wie 32GB oder vielleicht mehr in Zukunft(?).
Natürlich müßen das die entsprechenden Boards auch unterstützen.wie gesagt ich denke nicht selbst wenn die neue Generation eine Jahr auf dem Markt wären,
das danach gleich günstiger werden.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Aktuell wären für DDR5 16GBit pro Speicherstein Standard. Bedeutet für einen RAM-Riegel der üblicherweise 8 dieser Steine pro seite hat dass single-sided Riegel 16GB und dual-sided Riegel 32GB groß sind.
Oder anders gesagt der dualchannel-Betrieb beginnt bei DDR5 bei mindestens 32GB RAM. :D
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Was habt ihr denn immer mit dem das wird aber teuer sein?
Es ist eben ein Unterschied, ob man für sein Geld 32GB oder 128GB bekommt. Die ersten 1-2 Jahre sollte man den neuen Speicherstandard möglichst vermeiden. Das gilt natürlich nicht für die "Jäger des letzten Prozent".

Ich hatte sehr nahe nach Veröffentlichung des DDR4-Standards gewechselt und schon "schnellere" 2400er statt der üblichen 2133er gekauft.
DDR4-2400 ist etwa so schnell wie DDR3-2133, um dich abzusetzen hättest du mindesten DDR4-2666 gebraucht un der war sau teuer. So 2011-3 ließ einem damals allerdings auch keine Wahl, sonst hätte man sich das Board mit 64GB vollkleistern und dabei noch Geld sparen können.

Die waren so billig, dass ich sie zwei, drei Jahre später für den dreifachen Preis hätte verkaufen können.
Das war aber die allgemeine Marktsituation, ich hätte meine 32GB DDR3 auch für einen richtig hohen Preis verkaufen können.

Klar ists die ersten paar Monate etwas teurer aber das legt sich doch sehr schnell - andere Faktoren wie der allgemeine Markt grade da steht sind VIEL größer als ob ein Standard jetzt 3 oder 6 oder 12 Monate alt ist.
Erfahrungsgemäß dauert es mindestens 1 Jahr, bis der neue Speicherstandard in akzeptable Gefilde kommt.

Kurzum - wenn die Plattformen da sind und die Verfügbarkeit des Speichers gegeben ist wirds deutlich schnelleren DDR5 zum gleichen preis geben wie hochgezüchteten High-End DDR4. So war es bei 3 auf 4 und von 2 auf 3 und so wirds von 4 auf 5 auch wieder sein.
Stimmt, irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem der Preis pro GB gleich ist, nur das dauert eben. Bei DDR2 und DDR4 waren es jeweils etwa zwei Jahre, bei DDR3 sogar knapp 3 Jahre. Das ist im PC Bereich eine lange Zeit.

DDR4 A-Dies sind für Leute interessant die 2020 noch ein neues System bauen und maximal ausstatten wollen bevor es eben DDR5-Systeme gibt. Aber danach? Fällt die bedeutung auf ein level zurück das DDR3 aktuell hat.
DDR4 wird wohl noch eine sehr lange Zeit die Wahl für sparsame Leute bleiben. Jedenfalls, wenn es nach den bisherigen Erfahrungen geht. Das ganze muß erst für Server eingeführt werden, eventuell klapp es dieses Jahr noch, dann muß überhaupt irgendetwas für den Normalo rauskommen, dann müssen noch die Brot und Butter Sockel dafür bereit gemacht werden (vermutlich lassen einem Intel und AMD wieder einige Zeit lang die Wahl, dann müssen die Preis in akzeptable Regionen fallen. Von daher wird man sich auch 2021 und eventuell auch noch 2022/23 mit der Frage DDR4 oder DDR5 auseinandersetzen, genaues weiß heute keiner.
 

PCGH_Stephan

Administratives Postpanoptikum
Teammitglied
DDR4-2400 ist etwa so schnell wie DDR3-2133
:hmm: Meine Tests in der PCGH 12/2015 mit RAM-Benchmarks, Anwendungen und Spielen haben durch die Bank etwas anderes ergeben. Ich zitiere mal: "Bei gleichem Takt, bei gleichen Hauptlatenzen und Subtimings sowie identischem Restsystem ist die DDR4-Konfiguration stets schneller. Im Extremfall beträgt der Vorsprung zugunsten des neuen Standards rund fünf Prozent (Anno 2070) oder gar acht Prozent (7-Zip), meist ist der Unterschied mit 1-2 Prozent aber gerade noch messbar." Diese Benchmarks wurden wohlgemerkt mit mehreren RAM-Sticks pro Generation mit unterschiedlichen Chips aber gleicher Rank-Anzahl, der gleichen CPU inkl. fixierter Taktraten auf dem gleichen DDR4-/DDR3-Hybrid-Mainboard durchgeführt. (Am verwendeten Mainboard oder PCH liegt es nicht, das zeigen weitere Benchmarks im Artikel mit unterschiedlichen Hauptplatinen.) Bei gegenteiligen Ergebnissen würde ich daher davon ausgehen, dass kein 1:1-Vergleich stattgefunden hat.
 
Oben Unten