• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Das Leben nach 24 Zoll

sunToxx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was ist das beste Monitor Upgrade ausgehend von einem FullHD 24" 120Hz?

Da sich diese Frage gerade meinem Bruder stellt und ich diesen Schritt schon gemacht habe, dachte ich es macht Sinn meine Erfahrungen diesbezüglich mal zusammenzufassen und das ganze in einem Forum zu posten, nicht zuletzt um auch weiteren Input und Monitor Vorschläge zu bekommen.

Mein Upgrade war damals von 24" FullHD auf einen 27" Benq XL2730Z 2560x1440 144Hz WQHD Monitor. Die Bildqualität war sehr gut, besonders die Farben waren für ein TN Panel (nach Justierung) schon wirklich schön und intensiv und die Reaktionszeiten spitze. Dennoch würde ich aus heutiger Sicht den Schritt zu einem 27" WQHD Monitor aus verschiedenen Gründen nicht noch einmal machen.

Im Prinzip war ich sehr zufrieden mit dem Monitor. Allerdings habe ich mittlerweile meinen Monitor ein weiteres mal upgegradet und dabei auf einige Sachen gestoßen, die mir so vorher nicht bewußt waren. Der Schritt auf 27" WQHD ist natürlich erst einmal sehr angenehm. Das größere Bild, die höhere Auflösung, der zusätzliche Screenspace.

Allerdings habe ich mittlerweile auf einen Samsung 49" C49HG90 32:9 3840x1080 144Hz Monitor gewechselt. Erst hatte ich bedenken, immerhin ist die Pixeldichte bei diesem Modell sogar geringer als bei einem 24" FullHD Monitor und ich hatte ja einen 27" WQHD. Aber zu meiner Überraschung musste ich feststellen, dass wenn der 1440p 27" und der 1080p 49" (dessen Pixeldichte exakt einem 27" 1080p FullHD Monitor entspricht) direkt nebeneinander stehen und das selbe Spiel wiedergeben, man bei aktiviertem 4x MSAA, ingame praktisch keinen Qualitätsunterschied sieht.

Der 27" WQHD hat beim browsen ganz klar die Nase vorn. Die Schrift ist feiner und kleiner (kann man aber natürlich hochskalieren). Ingame jedoch, ist dieser Vorteil bei aktiviertem MSAA Antialiasing praktisch kaum existent. Dafür nimmt man jedoch einen ziemlich großen performance Malus hin. Von 2 Megapixeln bei FullHD, zu 3.7 Megapixeln bei WQHD.

Das Fazit ist für mich ganz klar. Wenn man wirklich mehr Screenspace braucht, oder in Photoshop oder anderswo von der höheren Auflösung profitiert, ok. Aber andernfalls macht der Sprung der Auflösung von FullHD 24" auf WQHD 27" eigentlich eher wenig Sinn, insbesondere beim spielen von im Prinzip allem, was first oder third person ist.

Wenn ich jetzt die 3.7 Megapixel des 27" mit den 4.1 Megapixeln des 49" Samsung vergleiche, erscheint es geradezu lächerlich. Nicht nur dass der Samsung das bessere Bild hat wenn es um Farbe, Kontrast etc geht. Er ist bei gerade mal ca 12% mehr Pixeln auch noch exakt doppelt so groß und hat eine Immersion die irgendwo zwischen 16:9 und einer VR Brille liegt und definitiv näher an VR als an 16:9.

Allerdings ist der Monitor natürlich gewaltig groß (1.2 Meter breit) und auch preislich nicht jedermanns Geschmack. Aber er demonstriert sehr eindrucksvoll, dass der Schritt auf einen 27" WQHD Monitor bei einem reinen gaming System eigentlich Unsinn ist. Im nachhinein betrachtet, hätte ich mir diesen Zwischenschritt wirklich sparen können.

Daher also das eigentliche Thema dieses Threads, was sind die besseren Alternativen zu einem 27" WQHD Monitor?

Meiner Meinung nach gibt es da zur Zeit einige sehr gute Alternativen:

1) Für die beste konservative Alternative halte ich einen 32" 144Hz WQHD Monitor. Die Pixeldichte entspricht exakt einem FullHD 24" Monitor. Die beste Preis Leistung scheint da der Samsung C32HG70 zu bieten, der für unter 500€ zu haben ist. Quantum Dot, schnelle Reaktionszeiten, im Prinzip alles was man braucht, aber halt 16:9, wovon ich kein großer Fan mehr bin.


2) Preisleistungstechnisch meine erste Wahl, hätte ich damals mit meiner jetzigen Erfahrung und der heutigen Auswahl von einem 24" FullHD upgegradet, wäre vermutlich ein 21:9 34" 1080p 144Hz Monitor gewesen. Der Leistungshunger liegt mit 2.7 Megapixeln näher an FullHD (2 Mp) als an WQHD (3.7 Mp). Die ingame Graphik sieht mit echtem AA fantastisch aus, da er die selbe Pixeldichte wie der Samsung 49" hat. Der einzige Nachteil gametechnisch, im Vergleich zum 27" WQHD Monitor ist, dass Post Processing AA (FXAA zBsp) auf 27" WQHD durch die höhere Pixeldichte einen Tick weniger unscharf wirkt. Allerdings verzichtet man da auf ein großes Stück Immersion und bezahlt es obendrein noch mit erheblich niedrigeren FPS.

Der beste Monitor dieser Kategorie erscheint mir der LG 34UC79G-B zu sein, der trotz seines IPS Panels erstaunlich schnell und schlierenfrei sein soll. Plus natürlich den Vorzügen des IPS Panels wenn es um Farben geht. Der Preis liegt mit ca 470€ sogar noch unter der Alternative 1).


3)Die nächste Alternative geht sowohl preis als auch leistungstechnisch direkt einen erheblichen Schritt nach oben. Das wäre dann ein 21:9 34" 100Hz oder 120Hz 1440p Monitor. Der bringt die Vorteile von Punkt 2) mit sich, was Aspekt Ratio und Größe angeht, bietet zusätzlich das weniger unscharfe Post Processing Antialiasing, erheblich mehr Screenspace und das schönere Schriftbild. Das allerdings lässt die Megapixel mal kurz auf 4.7 explodieren, wofür meiner Meinung nach, für ein uneingeschränktes Spielvergnügen mindestens eine 2080Ti vorhanden sein sollte, da man selbst eine übertaktete 1080Ti schon mit normaler WQHD Auflösung auch ohne Ultra settings in vielen Games an die Leistungsgrenze bringt.

Ein in Preis Leistung sehr vielversprechend aussehender Monitor dieser Kategorie mit 100HZ wäre zBsp: BenQ EX3501R, bzw mit 120Hz AOC AG352UCG6.


4) Die letzte Alternative ist der Monitor den ich im Moment benutze und den ich für die beste Wahl halte, wenn man den Preis außen vor lässt. Der Samsung C49HG90 ist mit 49" 32:9 3840x1080 144Hz 1ms und Quantum Dot auch die einzige Option in dieser Kategorie, was aber kein Problem ist, da er sowohl ein sehr gutes Bild als auch sehr schnelle Reaktionszeiten und minimalen Inputlag bietet.

Aus meiner Sicht macht Alternative 3) für einen reinen gaming Monitor wenig Sinn, da die beiden Optionen schon nahe an der Preisregion von Alternative 4) liegen, bzw die 120Hz Option sogar noch teurer ist. Alternative 3 macht somit für mich nur Sinn, wenn man sowohl eine 2080Ti hat, als auch wirklich die höhere Auflösung braucht, zBsp für Photoshop oder einfach wegen dem erheblich größeren Screenspace auf dem Desktop.

Ich halte Alternative 2) für am besten. Der Hardware Hunger ist gering. Eine GTX1070 kann diesen Monitor sicherlich noch ein oder zwei Jahre ohne merkliche Einschränkungen befeuern. Das IPS Panel bietet ein hervorragendes Bild. Die Pixeldichte entspricht dem 49"er Samsung. Freesync ist auch an Board und der Preis ist mit ca 470€ der niedrigste aller genannter Alternativen. Und obendrein wirkt er durch sein 21:9 Format auch noch weniger aufdringlich und eleganter als ein vergleichbarer 16:9 Monitor.

Wenn man sich jetzt einen Monitor aussucht, dann sollte man zudem ja auch zBsp das neue DLSS Antialiasing bedenken. Es bleibt abzuwarten, wie sich die KI dazu entwickelt und wieviele Games im Endeffekt unterstützt werden. Wenn sich das aber so gut entwickelt, wie es scheinbar möglich zu sein scheint, gäbe es rein gametechnisch kaum noch einen Grund auf eine PPI von über 90 zu gehen.

Was denkt ihr, bzw habt ihr weitere preisleistungstechnisch interessante Modelle zu den genannten Alternativen?
 
Zuletzt bearbeitet:

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Was ist das beste Monitor Upgrade ausgehend von einem FullHD 24" 120Hz?

Welche Auflösung hattest du im Spiel eingestellt, als du die beiden Monitore direkt nebeneinander hattest?
Ich schätze mal 1920x1080 und das macht ja bei nem WQHD nicht viel Sinn.
Wenn musst du die Monitore schon in der nativen Auflösung vergleichen und da ist WQHD halt ne Ecke feiner aufgelöst.
 
TE
S

sunToxx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Was ist das beste Monitor Upgrade ausgehend von einem FullHD 24" 120Hz?

Welche Auflösung hattest du im Spiel eingestellt, als du die beiden Monitore direkt nebeneinander hattest?
Ich schätze mal 1920x1080 und das macht ja bei nem WQHD nicht viel Sinn.
Wenn musst du die Monitore schon in der nativen Auflösung vergleichen und da ist WQHD halt ne Ecke feiner aufgelöst.

Der WQHD Monitor lief natürlich auf 2560x1440, sonst hätte der ganze Vergleich keinerlei Sinn gemacht. Der Samsung auf 3840x1080. Ingame MSAA x4 aktiviert.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Was ist das beste Monitor Upgrade ausgehend von einem FullHD 24" 120Hz?

Moment, seit wann kann ein Spiel gleichzeitig 2 verschiedene Auflösungen ausgeben?
Aber davon ab, gerade an Kanten macht die höhere Auflösung einen Unterschied aus.
 
TE
S

sunToxx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Was ist das beste Monitor Upgrade ausgehend von einem FullHD 24" 120Hz?

Moment, seit wann kann ein Spiel gleichzeitig 2 verschiedene Auflösungen ausgeben?
Aber davon ab, gerade an Kanten macht die höhere Auflösung einen Unterschied aus.

Man kann entweder zwei Rechner nebeneinander nutzen, oder um einfach nur Teile der selben Geometrie direkt zu vergleichen, auch ein Spiel im windowed Modus auf beiden Monitoren gleichzeitig darstellen lassen, selbst bei verschiedenen Auflösungen.

Das ist ja gerade der Punkt. Bei MSAA x4 ist der Unterschied minimal, praktisch kaum wahrnehmbar. Der Samsung mit der niedrigen Pixeldichte muss da so gut wie keine Abstriche machen. Das war ja gerade das Überraschende. Ohne Antialiasing sieht natürlich der WQHD etwas besser aus, allerdings spiele ich auch auf WQHD eigentlich ungerne ohne AA. Die WQHD Auflösung ist bei weitem nicht so hoch, als das man grundsätzlich auf AA verzichten kann.

Ein Freund meinte zu mir, dass 27" FullHD gar nicht so schlimm sei, wie gerne behauptet wird. Und da der Samsung mich sowieso schon eine Weile fasziniert hat und ich ihn dann in einem echt guten Angebot gesehen habe, habe ich es einfach mal selbst ausprobiert. Zu meiner großen Überraschung war es dann eben nicht so, dass die Pixeldichte "erträglich" ist, sondern dass sie 27" WQHD ingame kaum nachsteht. Die großen Unterschiede liegen tatsächlich beim Desktop und in Programmen, nicht aber in games.
 
TE
S

sunToxx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Was ist das beste Monitor Upgrade ausgehend von einem FullHD 24" 120Hz?

WQHD bei 27 kam für mich nicht in Frage.

Würde meinen 28 Zoll mit 3840*2160 nie wieder missen wollen. Alles wirkt Scharf und das schon ohne AAA. Die AAA sachen mag ich generell nicht da es das Bild Matschig macht.

Msaa macht nichts matschig, nur post process anti aliasing sorgt für Unschärfe. Fxaa zBsp.

Allerdings sollte der unschärfe Effekt von manchen post process anti aliasing Modi auf 4k extrem niedrig ausfallen.

Ausserdem geht es um gaming Monitore, da macht 4K wenig Sinn. Um 4k mit 144Hz zu spielen, braucht man wenigstens eine 2080Ti und selbst da muss man Abstriche machen. Mittlerweile hat sogar Linus Tech Tips einen netten clip dazu gemacht und mal gegenübergestellt, wie bei selben fps, 4k im Vergleich zu WQHD aussieht. Fazit war, dass die höhere Auflösung optisch nicht mit WQHD mithalten konnte, da man einfach die settings zu weit runterschrauben musste. Der Clip heisst "4k gaming is dumb". Für einen 100+ Hz gamer ist es noch ein bis zwei Generationen zu früh für 4k gaming, da unter 100fps zu fallen, sich unangenehm anfühlt.
 
Zuletzt bearbeitet:

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Was ist das beste Monitor Upgrade ausgehend von einem FullHD 24" 120Hz?

Jedes AA macht das Bild leicht unscharf, dass ist ja eigentlich auch der Sinn von AA.
Ich komm auch mit FHD auf 27" klar, nur ist WQHD halt schärfer, egal ob Spiel oder Desktop.

Es ist auch zu früh für WQHD 144Hz wenn es danach geht.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Was ist das beste Monitor Upgrade ausgehend von einem FullHD 24" 120Hz?

Kommt aber auch auf die Anwendung an.
Battlefront 2 habe ich jetzt mal mit 60 Hz getestet und es war ok.
Aber auf dem Desktop stört es mich schon.
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
AW: Was ist das beste Monitor Upgrade ausgehend von einem FullHD 24" 120Hz?

.....
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
AW: Was ist das beste Monitor Upgrade ausgehend von einem FullHD 24" 120Hz?

Edith.

Uuuppppsss.

Hab ja jetzt erst gesehen, dass ein komplett anderer Thread ist. Sorry....

Ich sollte nach 32 Stunden dann doch mal schlafen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

sunToxx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Was ist das beste Monitor Upgrade ausgehend von einem FullHD 24" 120Hz?

Jedes AA macht das Bild leicht unscharf, dass ist ja eigentlich auch der Sinn von AA.
Ich komm auch mit FHD auf 27" klar, nur ist WQHD halt schärfer, egal ob Spiel oder Desktop.

Es ist auch zu früh für WQHD 144Hz wenn es danach geht.

Nein, Post process AA macht das ganze Bild unscharf, normales MSAA nur die Kanten, wobei das nicht den Eindruck der Schärfe des Gesamtbildes reduziert.

Eine 1080Ti mit einem WQHD Monitor ist leistungstechnisch einwandfrei. Selbst mit dem Samsung der nochmal 10% mehr Pixel hat, bleibt man bei fast allen games bei hohen Einstellungen konstant über 100 fps. Eine 1080Ti für FullHD zu nutzen, wäre eher unsinnig.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

sunToxx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Was ist das beste Monitor Upgrade ausgehend von einem FullHD 24" 120Hz?

Die AA und post process antialiasing sachen wirken sich immer schlecht auf die Texturen aus, da spielt die Auflösung keine rolle.

Gut das ich nur 60Hz kenne und dass ist für mich flüssig genug. Ich hab lieber das perfekte Bild als 100+ FPS zu haben.

Msaa zBsp fasst Texturen nicht an, ist aber für 4k in der Regel zu rechenintensiv. Bei 4k kommen eigentlich nur post process AAs in Betracht.

Mit den 60Hz hast du recht. Ich spiele schon seit den 90ern mit 120hz und habe bis bestimmt 2007 oder so weiter CRTs genutzt, da ich 60 Hz nicht so prickelnd finde. Sowohl was das Spielgefühl angeht (60 Hz fühlt sich laggy und holprig im Vergleich an), als auch die Reaktionszeiten bei schnellen Shootern wie UT.

Mein Bruder hat es hingegen erst probiert, als ich ihm einen "alten" 120 Hz led von mir gegeben hatte, den er immer noch nutzt. Ich glaube nicht dass er jetzt nochmal zurück auf 60Hz gehen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

sunToxx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Was ist das beste Monitor Upgrade ausgehend von einem FullHD 24" 120Hz?

Wenn man sich jetzt einen Monitor aussucht, sollte man ja auch zBsp das neue DLSS Antialiasing bedenken. Es bleibt abzuwarten, wie sich die KI dazu entwickelt und wieviele Games im Endeffekt unterstützt werden. Wenn sich das aber so gut entwickelt, wie es scheinbar möglich zu sein scheint, gäbe es rein gametechnisch kaum noch einen Grund auf eine PPI von über 90 zu gehen.
 
0

0ssi

Guest
AW: Das Leben nach 24" Zoll.

Über AA brauchst du hier mit niemandem zu Diskutieren, die kennen leider keine Unterschiede. Da musst du in ein Forum wie 3DCenter wo Leute mit Ahnung sind. Was mich interessieren würde:
Wenn du 4x DSR nutzt (Nvidia Systemsteuerung, 3D Einstellungen, DSR Faktoren, 4.00x aktivieren, DSR Glättung 0%) kannst du dann in Spielen 7680x2160 auswählen ? Das wäre das beste AA !
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Das Leben nach 24" Zoll.

Und die 1080p Höhe sind immer noch zu mickrig um zu sehen wo Thomas Anderson zuletzt gesehen wurde.
Und in Photoshop möchte ich da erst recht nicht arbeiten müssen, oder wie verrückt durch Foren Scrollen.

Umsonst :-)

thedivision_2018_01_2jos1l.jpgthedivision_2018_01_2mps8x.jpgthedivision_2018_01_2hvsm8.jpgthedivision_2018_01_2bvsmk.jpg
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Das Leben nach 24" Zoll.

@TE
In welchem Spiel hast du das denn getestet? Zwischen meinem 65 Zoll 4k TV und meinem 27 Zoll 1440p 144hz Monitor besteht ein Riesen Unterschied, da der Fernseher das klar bessere Bild hat.

@Antialiasing
Echtes Antialiasing ohne Schärfereduktion ist zb supersampling, Resolution Scaling@200%, Rgssaa, ogssaa und ordentlich programmiertes 8×msaa.


@TE
Lass mal auf beiden Bildschirmen parallel ein 6k Video laufen (für 8k bräuchtest du je nach Video 8 Kerne+) JouMxyzptlk - 4K HD, Ultra HD, 6K HD, 10k, 15k HighRes game videos and panoramas Würde mich sowieso mal interssieren ob der 8700k 8k 120 fps Videos mit 120 fps abspielen kann.
 

Richu006

Freizeitschrauber(in)
AW: Das Leben nach 24" Zoll.

Also wenn ihr mich fragt ist es eine Feage der Anwendung.
Willst du Grafikschöne Spiele (mit Controller) Spielen aka Tomb Raider, Assasins creed etc.
Dann sieht 4k @60HZ von mir aus gesehen am besten aus.
Willst du ein bisschen shooter spielen zwischendurch ist 4k @60hz auch sehr schön.

Willst du aber vorallem shooter und schnelle Spiele spielen. Macht 100+ HZ einfach mehr Sinn...
Wobei ich da sogar lieber auf Full HD mit 240Hz gehe.

Abgesehen davon macht da in meinen Augen ein so grosser Monitor wie 49" überhaupt krinen Sinn... da bist du ja kaum fähig alles im Blick zu halten.
Klar ist es sicher immersiv. Aber hast du schon einmal ein competitive Spieler mit so einem Monitor gesehen??

So lange rede kurzer Sinn.
Es ist sehr individuell und kommt auf die eigenen Ansprüche an.

Die Eierlegende Wollmilchsau gibt es bei den Monitoren zurzeit noch nicht.
 

enux

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Das Leben nach 24" Zoll.

Das Leben nach 24" Zoll :D

Ich hatte bis ca. 2011 einen 22" Monitor. Ich weiß gar nicht mehr, ob der schon FullHD konnte oder ob es noch WSXGA+ war. Jedenfalls habe ich nichts vermisst. Dann 24" FullHD. Da konnte ich schon die Pixel zählen und habe mich dann letztes Jahr für 24" WQHD entschieden. 27" hätte ich mir auch vorstellen können, ging aber dank Dachschräge nicht. Ich vermisse aber nichts. 144Hz und G-Sync waren mir auch wichtiger als die letzten 3".

Das ist aus meiner Sicht so individuell wie beim Lautsprecherkauf. Eine handvoll Eckdaten, den Rest entscheiden Geschmack und Geldbeutel (und Platz).
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Das Leben nach 24" Zoll.

Abgesehen davon macht da in meinen Augen ein so grosser Monitor wie 49" überhaupt krinen Sinn... da bist du ja kaum fähig alles im Blick zu halten.

Kannst Du doch auf einem kleinen Monitor auch nicht wirklich ... Du siehst 2° etwa scharf. D.h. Du musst die Augen auch bei einem kleinen Monitor dauernd bewegen.


Aber ich verstehe schon den Unterschied zwischen ESL-Profi und Normalo und kann das teilweise nachvollziehen :-)
 
TE
S

sunToxx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Das Leben nach 24" Zoll.

@Ossi

ja, habe ich auch gemerkt, Luxx wäre vermutlich die bessere Wahl gewesen ;) Zu deiner Frage, ja kann ich. Aber in Hunt Showdown bleiben die FPS trotzdem unverändert und die Kanten sind nicht geglättet. In WoW geht zwar die Auslastung der GPU stark nach oben, aber auch da sehe ich keine wirkliche Glättung der Kanten.

@HisN Also wenn man sich Texturen so genau anschauen will, dann reichen 1080p sicher nicht aus. Aber beim gamen von zBsp Vermintide, Hunt Showdown, Deep Rock Galactic, Insurgency Sandstorm, Doom, Quake, World of Warcraft, oder auch Sachen wie Diablo oder Offworld trading company, sind 1080p bei 3840 Breite und 49" Größe, sehr angenehm. Insbesondere bei Sachen wie Doom, Vermintide etc ist es einfach genial.

Ich habe hier noch meinen 27" WQHD Monitor stehen, doch sehe keinen Grund den auch zum gamen zu benutzen. Der Unterschied bei allem was 3D Welten hat ist einfach zu gewaltig. Da ist als ob man ein Scheisshausfenster mit einem Panoramablick vergleicht. Wenn man sich einmal dran gewöhnt hat, ist 16:9 in 27" einfach ein unangenehmer Tunnelblick und bei Action muss ich nicht Kleingedrucktes auf der Tapete lesen können.

Zugegeben, es muss nicht 32:9 sein. Meiner Meinung nach wäre ca 24:9 das Optimum. Das allerdings dann schon bei den 1.2 Metern breite, die ich jetzt auch habe. Das empfinde ich als eine recht optimale Breite.

@Lichtbringer

um MSAA zu testen, ist die Auswahl leider gering. Ich habe es mit WoW und ich meine mit GTA V getestet, um die Kanten mit 4x Msaa auf beiden Monitoren zu vergleichen. Msaa x4 ist auch scharf und macht für mich am meisten Sinn. 2x bringt nicht viel und 8x ist nur wenig besser und sehr viel teurer.

Bei deinem 65" 4K TV kommst du aber auch gerade mal auf 67 PPI. Der Samsung 49" kommt immerhin auf 81, dein WQHD Monitor auf 108. Ich denke schon, dass man nicht unter 80 PPI gehen sollte, wenn man nur einen halben Meter vom Bildschirm entfernt sitzt.

Das 8k 120fps video hat jede Menge schwarze Blöcke, die CPU Auslastung liegt aber bei maximal 80%. Das 6k 60fps video kommt auf eine Auslastung von 60 bis 70 Prozent. Ein zweites parallel laufen zu lassen, erübrigt sich da. Mit dem standard Player, den Win10 benutzt.

@Richu

60Hz kommt für mich gar nicht in Frage. Spiele seit den 90er Jahren mit 120Hz+ und habe aus diesem Grund sogar bis 2007 oder so weiter CRT Monitore genutzt.

Warum macht die Größe keinen Sinn? Früher haben mir immer alle erzählt, 120Hz macht keinen Sinn. Kann man ja gar nicht wahrnehmen und "das Menschliche Auge..." und und und. Waren das immer lustige Diskussionen ;) Daher die Kurzfassung, es ist einfach besser. Klar wäre höhere Auflösung noch ein nettes i Tüpfelchen. Aber bei Auflösung vs Größe bringt ganz eindeutig mehr Größe mehr Spaß, solange man eine gewisse PPI nicht unterschreitet. Wie oben schon erwähnt, Scheisshausfenster vs Panoramablick.

Zumal der Monitor wirklich flott ist. Ziemlich sicher ausreichend für 99,9% der Gamer. Der Unterschied zum XL2730Z bei Inputlag ist minimal und wen die wirklich winzigen Schlieren stören, die bei sehr schnellen Bewegungen auftreten (sehen die meisten nicht mal), kann noch zusätzlich den Overdrive aktivieren, damit auch bei voller Bewegung alles gestochen scharf bleibt.

Ich sehe keinen Grund warum man den nicht auch kompetitiv nutzen sollte. Wenn er gut genug für Doom und Quake ist, wird er sicher auch für die heutigen esport Shooter ausreichen. Für so einen lächerlichen Mist wie Battle Royale sowieso.

Einen Vorteil bei Shootern bringt die Größe aber sicher genausowenig, wie eine höhere Auflösung. Ausnahme vielleicht Hunt, wo man halt beim sneaken viel mehr im Auge behalten kann und sich weniger bewegen muss (also weniger auf sich aufmerksam macht, wenn man gerade nicht läuft). Bei Sachen wie Doom, Vermintide etc ist der Vorteil viel mehr, dass alles größer ist und man tatsächlich zBsp mehr von den Gegnern sieht (also der Spaßfaktor). Beim 27" WQHD sind mir die Gesichter der Ratten in Vermintide nie so aufgefallen, wie bei dem 49". Das kommt halt daher, dass man mit einem niedrigen FOV spielt. Durch das 32:9 Format hat man trotzdem keinen Tunnelblick und das Resultat ist, dass alles sehr groß auf dem Bild erscheint.

Bei WoW zBsp kommt noch hinzu, dass man alles nötige auf dem Bild haben kann und trotzdem noch alles vom Kampf sieht. Nicht wie bei 16:9 WQHD, wo man verzweifelt zwischen den Anzeigen und Menüs hindurch auf den Kampf guckt.

Für mich jedenfalls ist 16:9 vollkommen tot (ausser vielleicht bei 50" und entsprechender Auflösung). Genau so wie 60Hz in den 90ern als ich durch Zufall festgestellt habe, wie geil 120Hz ist, lange bevor es da riesen Diskussionen drüber gab. Und für alles mit 3D Welten, sollte der Monitor schon mindestens einen Meter breite haben (bei 50cm Sitzabstand). Die Höhe ist da schon eher verhandelbar. Was nicht heissen soll, dass es nicht nett ist noch einen Monitor mit hohen PPI daneben zu haben. Zum browsen, schreiben oder auch mal nen RTS oder Adventure mit handgemalten Hintergründen zu spielen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Richu006

Freizeitschrauber(in)
AW: Das Leben nach 24" Zoll.

@Ossi

ja, habe ich auch gemerkt, Luxx wäre vermutlich die bessere Wahl gewesen ;) Zu deiner Frage, ja kann ich. Aber in Hunt Showdown bleiben die FPS trotzdem unverändert und die Kanten sind nicht geglättet. In WoW geht zwar die Auslastung der GPU stark nach oben, aber auch da sehe ich keine wirkliche Glättung der Kanten.

@HisN Also wenn man sich Texturen so genau anschauen will, dann reichen 1080p sicher nicht aus. Aber beim gamen von zBsp Vermintide, Hunt Showdown, Deep Rock Galactic, Insurgency Sandstorm, Doom, Quake, World of Warcraft, oder auch Sachen wie Diablo oder Offworld trading company, sind 1080p bei 3840 Breite und 49" Größe, sehr angenehm. Insbesondere bei Sachen wie Doom, Vermintide etc ist es einfach genial.

Ich habe hier noch meinen 27" WQHD Monitor stehen, doch sehe keinen Grund den auch zum gamen zu benutzen. Der Unterschied bei allem was 3D Welten hat ist einfach zu gewaltig. Da ist als ob man ein Scheisshausfenster mit einem Panoramablick vergleicht. Wenn man sich einmal dran gewöhnt hat, ist 16:9 in 27" einfach ein unangenehmer Tunnelblick und bei Action muss ich nicht Kleingedrucktes auf der Tapete lesen können.

Zugegeben, es muss nicht 32:9 sein. Meiner Meinung nach wäre ca 24:9 das Optimum. Das allerdings dann schon bei den 1.2 Metern breite, die ich jetzt auch habe. Das empfinde ich als eine recht optimale Breite.

@Lichtbringer

um MSAA zu testen, ist die Auswahl leider gering. Ich habe es mit WoW und ich meine mit GTA V getestet, um die Kanten mit 4x Msaa auf beiden Monitoren zu vergleichen. Msaa x4 ist auch scharf und macht für mich am meisten Sinn. 2x bringt nicht viel und 8x ist nur wenig besser und sehr viel teurer.

Bei deinem 65" 4K TV kommst du aber auch gerade mal auf 67 PPI. Der Samsung 49" kommt immerhin auf 81, dein WQHD Monitor auf 108. Ich denke schon, dass man nicht unter 80 PPI gehen sollte, wenn man nur einen halben Meter vom Bildschirm entfernt sitzt.

Das 8k 120fps video hat jede Menge schwarze Blöcke, die CPU Auslastung liegt aber bei maximal 80%. Das 6k 60fps video kommt auf eine Auslastung von 60 bis 70 Prozent. Ein zweites parallel laufen zu lassen, erübrigt sich da. Mit dem standard Player, den Win10 benutzt.

@Richu

60Hz kommt für mich gar nicht in Frage. Spiele seit den 90er Jahren mit 120Hz+ und habe aus diesem Grund sogar bis 2007 oder so weiter CRT Monitore genutzt.

Warum macht die Größe keinen Sinn? Früher haben mir immer alle erzählt, 120Hz macht keinen Sinn. Kann man ja gar nicht wahrnehmen und "das Menschliche Auge..." und und und. Waren das immer lustige Diskussionen ;) Daher die Kurzfassung, es ist einfach besser. Klar wäre höhere Auflösung noch ein nettes i Tüpfelchen. Aber bei Auflösung vs Größe bringt ganz eindeutig mehr Größe mehr Spaß, solange man eine gewisse PPI nicht unterschreitet. Wie oben schon erwähnt, Scheisshausfenster vs Panoramablick.

Zumal der Monitor wirklich flott ist. Ziemlich sicher ausreichend für 99,9% der Gamer. Der Unterschied zum XL2730Z bei Inputlag ist minimal und wen die wirklich winzigen Schlieren stören, die bei sehr schnellen Bewegungen auftreten (sehen die meisten nicht mal), kann noch zusätzlich den Overdrive aktivieren, damit auch bei voller Bewegung alles gestochen scharf bleibt.

Ich sehe keinen Grund warum man den nicht auch kompetitiv nutzen sollte. Wenn er gut genug für Doom und Quake ist, wird er sicher auch für die heutigen esport Shooter ausreichen. Für so einen lächerlichen Mist wie Battle Royale sowieso.

Einen Vorteil bei Shootern bringt die Größe aber sicher genausowenig, wie eine höhere Auflösung. Ausnahme vielleicht Hunt, wo man halt beim sneaken viel mehr im Auge behalten kann und sich weniger bewegen muss (also weniger auf sich aufmerksam macht, wenn man gerade nicht läuft). Bei Sachen wie Doom, Vermintide etc ist der Vorteil viel mehr, dass alles größer ist und man tatsächlich zBsp mehr von den Gegnern sieht (also der Spaßfaktor). Beim 27" WQHD sind mir die Gesichter der Ratten in Vermintide nie so aufgefallen, wie bei dem 49". Das kommt halt daher, dass man mit einem niedrigen FOV spielt. Durch das 32:9 Format hat man trotzdem keinen Tunnelblick und das Resultat ist, dass alles sehr groß auf dem Bild erscheint.

Bei WoW zBsp kommt noch hinzu, dass man alles nötige auf dem Bild haben kann und trotzdem noch alles vom Kampf sieht. Nicht wie bei 16:9 WQHD, wo man verzweifelt zwischen den Anzeigen und Menüs hindurch auf den Kampf guckt.

Für mich jedenfalls ist 16:9 vollkommen tot (ausser vielleicht bei 50" und entsprechender Auflösung). Genau so wie in den 90ern als ich durch Zufall festgestellt habe, wie geil 120Hz ist, lange bevor es da riesen Diskussionen drüber gab. Und für alles mit 3D Welten, sollte der Monitor schon mindestens einen Meter breite haben (bei 50cm Sitzabstand). Die Höhe ist da schon eher verhandelbar. Was nicht heissen soll, dass es nicht nett ist noch einen Monitor mit hohen PPI daneben zu haben. Zum browsen, schreiben oder auch mal nen RTS oder Adventure mit handgemalten Hintergründen zu spielen.

Mit den HZ gebe ich dir recht... mehr ist immer besser... aber in vielen Games muss man sich heute entscheiden... "will ich 4k bei 60fps" oder eben mehr fps dafür geringere Auflösung". Und da entscheide ich persönlich nicht in jedem Spiel gleich... gerade wenn man mit Controller spielt... merkt man von 60 zu 100+ nicht so ein grossen Unterschid. Sobald man mit der Maus spielt ziehe ich auch 144HZ dem 4k vor! Das muss halt jeder für sich entscheiden.

Aber bei der Grösse bin ich nicht mit dir einig.

Sobald du um den gesammten Monitor anzusehen den Kopf stark bewegen musst bist du im Nachteil gegenüber dem welcher den ganzen Monitor in einem Blick hat.

Da kommt es aber auch immer darauf an wie weit weg vom monitor man sitzt!!.

Aber ich selber hatte kurze Zeit ein 32" 4k monitor... den habe ich aber gegen 27" getauscht, ich persönlich bin wohler mit dem 27".
Wenn ich immersion will nehme ich die Vive xD

Aber das ist meine Meinung, falls das jemand anders sieht und es für ihn stimmt ist es auch Ok. Am Ende muss jeder für sich entscheiden was einem wichtig ist. Aber einfach zu Sagen "Grösser ist immer besser" Trifft zumindest auf mich nicht zu.
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Das Leben nach 24" Zoll.

@TE
Die Videos zeigen normalerweise keine schwarzen Blöcke. Dein Player ist daran Schuld. Probiers mal mit dem MPC-HC und dem K-Lite Codec Mega Pack. Erst dann kannst du das Video ordentlich abspielen, falls deine Cpu das überhaupt schafft. Meine 16 Threads werden bei manchen 8k Videos zu 100% ausgelastet. Komischerweise laufen die 120 fps Videos besser als die 60fps Videos. Hängt vielleicht mit der Aktualisierungsrate zusammen.

Bzw finde ich die ppi irreführend. Wenn ich ca. 1 Meter vor meinem Monitor sitze ist das Bild schlechter, als wenn ich 1 Meter vor meinem TV sitze.

Klar sind mehr Zoll nicht immer besser aber in den meisten Fällen ist mehr Arbeitsfläche von Vorteil.
 
TE
S

sunToxx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Das Leben nach 24" Zoll.

@iWebi
Da ist der Durchschnitt aber etwas fitter, wenn es um Technikdetails geht ;)


@Richu Zu
Controllern kann ich nicht viel sagen. Habe zwar einen, nutze ihn aber eigentlich nur wenn ich zu faul bin das Lenkrad zu montieren. Ich kann nur sagen, dass ich bisher noch auf kein Game gestoßen bin wo ich gesagt hätte, hier habe ich jetzt lieber 27" mit höherer PPI. Ich weiss dass es da große Vorurteile gegen 80 PPI gibt, hatte ich selbst auch. Hätte mir niemals einen 27" FHD gekauft. Aber als ich den Samsung mal in Live gesehen habe, hat sich das schlagartig geändert.

Was die Größe angeht, wenn man es richtig einstellt geht einem nichts verloren. Ich sehe bei 50cm Abstand auch den gesamten 49" Bildschirm. Ich weiss nicht ob dir Fovea centralis was sagt. Der Bereich in dem du scharf siehst ist sowieso sehr klein. Der Rest ist peripheres Sehen. Alles was außerhalb der Fovea liegt ist unscharf. Daher macht es wenig aus, ob das jetzt kurz außerhalb oder weit außerhalb ist.

Ich weiss natürlich nicht wieviel du sehen kannst, ich kann auf jeden Fall ohne den Kopf zu bewegen bei 50cm Abstand auch noch sehen, was rechts und links von dem 1.2 Meter breiten Monitor ist. Mein Sichtfeld ist also definitiv größer als der Monitor abdeckt. Der einzige Nachteil bisher ist, wenn ein Spiel es nicht 100% unterstützt und manche UI Elemente etwas weit außen sind. Ist für mich aber kein Drama. Eine Bewegung am Rand des Monitors nehme ich genau so wahr, wie bei einem kleineren. Auch bei BF1 zBsp, ist der Samsung bisher kein Nachteil im Vergleich zum 27" gewesen.

Meine Freundin kommt allerdings mit dem Monitor auch nicht klar, die kriegt Motion Sickness wie bei der VR Brille xD

Einen 32" Monitor in 16:9 habe ich noch nicht ausprobiert. Ich denke mir wäre der mittlerweile zu hoch und zu schmal in der Größe. Aber ich würde ihn vermutlich trotzdem einem 27" vorziehen.


@Lichtbringer
Codec Packs installiere ich sehr ungerne, sofern ich mich damit nicht genau beschäftigt habe. Die Blöcke traten nur beim 8K Video auf. Ich werde mal schauen ob der Player es ohne das Pack schafft.

Ich weiss nicht, worauf du das "schlecht" beziehst und du darfst nicht vergessen dass jeweils 1 Meter vor beiden Geräten, so gesehen nicht der selbe Abstand ist. Der Optimale Abstand errechnet sich ja aus Bildhöhe, bzw der Pixeldichte und zu weit weg ist auch nicht optimal.

Auch sind Zoll und Arbeitsfläche nicht wirklich das selbe. Du hast zBsp auf einem 24" WQHD mehr Arbeitsfläche als auf einem 27" FullHD und ein 34" 2560x1080 hat weniger Arbeitsfläche als ein 27" WQHD. Deswegen würde ich grundsätzlich auch strikt zwischen Gaming und Arbeitsmonitor trennen. Aus meiner Sicht verschenkt man bei einem Kompromiss (also höherer Auflösung) viel Leistung, die man auch anders investieren könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

sunToxx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Das Leben nach 24" Zoll.

@TE
Die Videos zeigen normalerweise keine schwarzen Blöcke. Dein Player ist daran Schuld. Probiers mal mit dem MPC-HC und dem K-Lite Codec Mega Pack. Erst dann kannst du das Video ordentlich abspielen, falls deine Cpu das überhaupt schafft. Meine 16 Threads werden bei manchen 8k Videos zu 100% ausgelastet. Komischerweise laufen die 120 fps Videos besser als die 60fps Videos. Hängt vielleicht mit der Aktualisierungsrate zusammen.

Also mit dem MPC HC Player ohne das Codec Pack läuft das 3DMark_Port_Royal_Demo_8k_7680x4320_120_fps video bei mir. Allerdings hat der Sound Aussetzer. Läuft über einen Soundblaster Z auf 24bit 96Khz. Die CPU ist dabei zu 100% ausgelastet. Bei Prime 95 Torture Tests ist der Soundblaster unbeeindruckt. Keine Ahnung was die Aussetzer verursacht. Kommt DDR4 da an seine Grenzen? Vielleicht liegts auch nur am Player. Habe mich noch nie mit 8K videos beschäftigt, da ich deren Sinn nicht so wirklich sehe, solange wir keine quasi kompletten Wohnzimmer Wände als TV haben.

Edit: Mit dem MPC Player liegt die CPU Auslastung beim 6k 60Hz clip bei 40%. Wenn ich zwei laufen lasse, stottert es unangenehm.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

sunToxx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Das Leben nach 24" Zoll.

Da es Leute gibt die einen kleinen Monitor bevorzugen, sollte man noch eine weitere Alternative hinzufügen.

5) Einen 27" 144Hz 4k Monitor. So kann man wenn man keine fps braucht 4k genießen und rein theoretisch sollte 4k runterskaliert auf FullHD mit gutem AA ja auch nicht schlechter aussehen, als auf einem regulären FullHD 27". Allerdings würde es mir schon etwas sauer aufstoßen weit über 1000€ für einen Monitor zu bezahlen, auf dem ich dann hauptsächlich in 27" FullHD spiele.
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Das Leben nach 24" Zoll.

Die Videos veruraschen die gleiche Last/mehr Last wie/als Prime95, wenn die CPU zu wenig Kerne hat, weswegen Tonaussetzer normal sein können.

1080p auf einem 4k Monitor kann ich nur bedingt empfehlen. Mein 4k TV skaliert zb in einigen Anwendungen sehr gut auf 1440p und 1080p aber in einigen Anwendungen skaliert er nur mäßig auf 1440p und schlecht auf 1080p. Allerdings habe ich beim TV auch nicht die Auswahl über die Gpu zu skalieren, weswegen das bei einem Monitor anders sein kann, allerdings würde ich das trotzdem nicht empfehlen, da nativ immer die beste Auflösung ist und alles darunter eher suboptimal.
 
TE
S

sunToxx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Das Leben nach 24" Zoll.

Die Videos veruraschen die gleiche Last/mehr Last wie/als Prime95, wenn die CPU zu wenig Kerne hat, weswegen Tonaussetzer normal sein können.

1080p auf einem 4k Monitor kann ich nur bedingt empfehlen. Mein 4k TV skaliert zb in einigen Anwendungen sehr gut auf 1440p und 1080p aber in einigen Anwendungen skaliert er nur mäßig auf 1440p und schlecht auf 1080p. Allerdings habe ich beim TV auch nicht die Auswahl über die Gpu zu skalieren, weswegen das bei einem Monitor anders sein kann, allerdings würde ich das trotzdem nicht empfehlen, da nativ immer die beste Auflösung ist und alles darunter eher suboptimal.

Da ich parallel zum 8k Video auch noch youtube und steam clips (beides gleichzeitig) laufen lassen kann und die dabei keinerlei Soundprobleme haben, würde ich eher denken dass der MPC Player da nicht so sauber programmiert ist. Die CPU erreicht auch nicht einmal ansatzweise avx=0 Prime95 Temperaturen.

Warum kannst du beim TV nicht über die GPU skalieren, hängt da nur eine Konsole dran? Die monitoreigene Skalierung soll ja meist nicht so prickelnd sein. Mich würde interessieren wie es da im Vergleich mit der GPU Skalierung aussieht. Bei einem 1 zu 4 Pixelverhältnis, sollte das eigentlich gestochen scharf sein, sofern die Skalierung da keinen Mist baut.
 

Richu006

Freizeitschrauber(in)
AW: Das Leben nach 24" Zoll.

Da ich parallel zum 8k Video auch noch youtube und steam clips (beides gleichzeitig) laufen lassen kann und die dabei keinerlei Soundprobleme haben, würde ich eher denken dass der MPC Player da nicht so sauber programmiert ist. Die CPU erreicht auch nicht einmal ansatzweise avx=0 Prime95 Temperaturen.

Warum kannst du beim TV nicht über die GPU skalieren, hängt da nur eine Konsole dran? Die monitoreigene Skalierung soll ja meist nicht so prickelnd sein. Mich würde interessieren wie es da im Vergleich mit der GPU Skalierung aussieht. Bei einem 1 zu 4 Pixelverhältnis, sollte das eigentlich gestochen scharf sein, sofern die Skalierung da keinen Mist baut.

Das mit den 1 zu 4 pixeln funktioniert leider (zumindest bei mir) nicht... und ich habe den direkten vergleich, weil ich neben dem 4k monitor noch ein full hd monitor stehen habe.

Die Skalierung skaliert nicht sauber suf die 4 pixel... über gpu oder monitor konnte ich kein Unterschid feststellen.
 
TE
S

sunToxx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Das Leben nach 24" Zoll.

Das mit den 1 zu 4 pixeln funktioniert leider (zumindest bei mir) nicht... und ich habe den direkten vergleich, weil ich neben dem 4k monitor noch ein full hd monitor stehen habe.

Die Skalierung skaliert nicht sauber suf die 4 pixel... über gpu oder monitor konnte ich kein Unterschid feststellen.

Ist das ingame oder auf Desktop oder beides? Ich weiss dass es saubere 4k FullHD Skalierung gibt, ich vermute dann mal dass das die monitoreigene Skalierung war. Da müsste man dann beim Kauf eines 4k Monitors drauf achten. Wundert mich dass das über GPU Skalierung nicht möglich ist.

Was mich auch interessieren würde, wenn nun ein Bild in FullHD berechnet wurde und man zBsp ein Temporal AA verwendet, dann wird das AA ja aller Wahrscheinlichkeit nach vor dem Hochskalieren angewendet. Da müsste es doch eigentlich mehr Sinn machen, wenn man das treiberseitig auf das fertigskalierte Bild stattdessen anwenden kann.

Antialiasing kann aber nicht verantwortlich dafür sein, dass es bei euch nach dem Skalieren unscharf ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Das Leben nach 24" Zoll.

Ich habe den Rechner am TV hängen, trotzdem kann ich in der Nvidia Systensteuerung nur über die Anzeige (also den TV) skalieren. Das klappt allerdings ganz gut. Zwar nur auf 1440p aber in manchen Situationen ist auch das 1080p Bild ganz ok. Allerdings merkt man einen starken Unterschied zwischen dem 4k Bild und dem skaliertem. Btw ich spiele immer im Brilliant Modus sonst sind mir die Farben zu blass.

@MPC-HC
Das K-Lite Codec pack verbessert die Performance bei den meisten Videos. Dem Standard mpc-HC fehlen da einige Einstellungen/Codecs.

Btw stell mal die Priorität (des Programms was deine Cpu am besten auslastet) auf hoch, dann dürftest du nichtmal mehr den Mauszeiger bewegen können. YouTube Videos erreichen leider nicht die Qualität der Original Videos. Kannst die ja mal als Vergleich parallel mit den Original Videos laufen lassen. Wobei....Könnte schwierig werden. Mein 8 Kerner hat damit auch Probleme.
 
TE
S

sunToxx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Das Leben nach 24" Zoll.

Ich habe den Rechner am TV hängen, trotzdem kann ich in der Nvidia Systensteuerung nur über die Anzeige (also den TV) skalieren. Das klappt allerdings ganz gut. Zwar nur auf 1440p aber in manchen Situationen ist auch das 1080p Bild ganz ok. Allerdings merkt man einen starken Unterschied zwischen dem 4k Bild und dem skaliertem. Btw ich spiele immer im Brilliant Modus sonst sind mir die Farben zu blass.

@MPC-HC
Das K-Lite Codec pack verbessert die Performance bei den meisten Videos. Dem Standard mpc-HC fehlen da einige Einstellungen/Codecs.

Btw stell mal die Priorität (des Programms was deine Cpu am besten auslastet) auf hoch, dann dürftest du nichtmal mehr den Mauszeiger bewegen können. YouTube Videos erreichen leider nicht die Qualität der Original Videos. Kannst die ja mal als Vergleich parallel mit den Original Videos laufen lassen. Wobei....Könnte schwierig werden. Mein 8 Kerner hat damit auch Probleme.

Hm, ich kann nur raten, woran das liegt. Ich würde vermuten dass beim TV scaling einfach ein anderer Schwerpunkt gesetzt wird, als bei Monitoren bei denen man näher dran sitzt und Text und Details eine größere Rolle spielen. Oder vielleicht skalieren manche einfach wirklich nur schlecht.

In der Nvidia Steuerung unter "Desktop Größe und Position anpassen", hast du kein drop down Menü mit "Skalierung vornehmen mit:"? Das ist komisch.

Hast du mal sowas probiert? Habe ich gerade gegoogelt, also vorsicht ;) Nonblurry (lossless, pixel-perfect) integer-ratio scaling

Eigentlich ein Witz, dass man das 1 zu 4 scaling nicht über den Treiber einstellen kann. Vermutlich befürchten die, dass die Leute dann weniger upgraden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten