Cyberpunk 2077: Viele positive Bewertungen durch neue Spieler

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Cyberpunk 2077: Viele positive Bewertungen durch neue Spieler

Die Rezensionen auf Verkaufsplattformen wie Steam bilden üblicherweise die Stimmung der Spieler gut ab. Sollte ein Spiel bei diesen Wertungen schlecht wegkommen, ist das zumeist gut begründet. Auch CD Projekt Reds neuestes Spiel Cyberpunk 2077 ist auf diese Weise abgestraft worden. Lesen Sie im Folgenden, was sich nun daran geändert hat.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Cyberpunk 2077: Viele positive Bewertungen durch neue Spieler
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
"nur ca. 12.000 kürzlich verfasst wurden" = viiiiiiel
trotz
für 29,99 € im Angebot !?

klingt net berauschend
 

Norisk699

Software-Overclocker(in)
"nur ca. 12.000 kürzlich verfasst wurden" = viiiiiiel
trotz
für 29,99 € im Angebot !?

klingt net berauschend

Naja, wer rezensiert schon auf STEAM?
Denke nicht, dass die Quote an Rezensenten bei mehr als 5 % liegt.

Und damals zum Release waren ALLE sauer die vorbestellt hatten und haben wohl mit einem sehr großen Prozentsatz ihrer Wut freien Lauf gelassen und "Review-Bombing" betrieben (ggf. zu Recht).

Ich hatte auch vorbestellt (ich Depp). Ich hab das Spiel bis heute NICHT gespielt.
Ich bin mir nicht sicher ob ich JETZT anfangen sollte oder den Patch im Frühjahr auch gleich noch abwarten sollte (weil`s jetzt eh schon Wurscht ist). So gesehen hätte ich das Spiel für 30 statt 60 € haben können.
A bissl ärgert mich das schon. Zu meiner Verteidigung: Ich hatte Witcher 3 erst 2019/2020 komplett nachgeholt/erstmalig komplett durchgespielt inkl. Erweiterungen und fast aller Nebenquests (300 Stunden?) und war dann so euphorisch, dass ich CD Project einfach etwas gutes tun wollte und "ausnahmsweise" mal ein Spiel vorbestellt hatte. FEHLER. Nicht mal mehr CD Project darf man da trauen. Wenn das Spiel erst 12/2021 released wäre, hätten die sich viel Ärger gespart und viel Ruf wäre nicht kaputtgegangen.

Offtopic: Und Rockstar macht aktuell das allerselbe. Hier war es aber offensichtlich und dreist, weil wenn man vor Release keine Bewegtbilder rausgibt und keine Pressemuster... in Schelm wer böses dabei denkt.
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Bei CD Projekt ärgert mich eigentlich nur, das die Kunden so veräppelt wurden, ... auch dank der vielen Vorab-Vorschusslorbeeren bei PCGH.
... das Game wurde nochmal und nochmal verschoben, um noch meeehr Qualität reinzubringen etc.
(und in Wirklichkeit wars eher Hilflosigkeit, um Bugs zu bearbeiten)

... und am Ende waren gerade die Turing-Besitzer die Leidtragenden der mangelnden Performance (x)
(... nur Wer RTX kauft, kauft richtig!?)

(x) normal wäre für mich gewesen, wenn ne 2080Ti in 4k die 60fps schafft
DAFÜR hätte man das Game optimieren müssen, oder?
(stattdessen brauchts dann Ampere bei schlechter Verfügbarkeit = kein realistischer Plan)
 
Zuletzt bearbeitet:

number_eight_burp

Freizeitschrauber(in)
Klar die Hoffnung stirbt zuletzt aber mal sehen, ob die DLCs was taugen werden. Aktuell ist es aber sehr ruhig um CP 2077. Wenn die mit The Witcher 4 wieder nicht abliefern, dann können die gleich dicht machen.
 

Knuddelsucht

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich spiele es derzeit und habe auch vor, es endlich mal zu beenden. Was mich aktuell am meisten stört sind weiterhin aufplopende und wieder verschwindende NPCs und das man weiterhin manchen Loot am Boden nicht aufheben kann. Ebenfalls wenn man die Außensicht bei Fahrzeugen nimmt und durch den Regen fährt, sind auch die Fahrzeuge direkt trocken wenn man unter ein Brücke durchfährt und danach wieder nass im Regen. Sonst sind mir aktuell nach 10h Spielzeit keine Bugs aufgefallen. Immerhin sind das bisher nur optische Sachen, die bisher keinen Einfluss auf die Story haben.
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Naja, wer rezensiert schon auf STEAM?
Denke nicht, dass die Quote an Rezensenten bei mehr als 5 % liegt.

Und damals zum Release waren ALLE sauer die vorbestellt hatten und haben wohl mit einem sehr großen Prozentsatz ihrer Wut freien Lauf gelassen und "Review-Bombing" betrieben (ggf. zu Recht).

Ich hatte auch vorbestellt (ich Depp). Ich hab das Spiel bis heute NICHT gespielt.
Ich bin mir nicht sicher ob ich JETZT anfangen sollte oder den Patch im Frühjahr auch gleich noch abwarten sollte (weil`s jetzt eh schon Wurscht ist). So gesehen hätte ich das Spiel für 30 statt 60 € haben können.
A bissl ärgert mich das schon. Zu meiner Verteidigung: Ich hatte Witcher 3 erst 2019/2020 komplett nachgeholt/erstmalig komplett durchgespielt inkl. Erweiterungen und fast aller Nebenquests (300 Stunden?) und war dann so euphorisch, dass ich CD Project einfach etwas gutes tun wollte und "ausnahmsweise" mal ein Spiel vorbestellt hatte. FEHLER. Nicht mal mehr CD Project darf man da trauen. Wenn das Spiel erst 12/2021 released wäre, hätten die sich viel Ärger gespart und viel Ruf wäre nicht kaputtgegangen.

Offtopic: Und Rockstar macht aktuell das allerselbe. Hier war es aber offensichtlich und dreist, weil wenn man vor Release keine Bewegtbilder rausgibt und keine Pressemuster... in Schelm wer böses dabei denkt.

:wall:
Es ist ja schon grenzwertig ein Spiel vorbestellen und es nicht mal (anzu)spielen.
Wie kann man aber von "Review-Bombing" (ggf. zu Recht) betrieben sprechen wenn man es nicht selber mal getestet hat.

Ich kann verstehen wenn man das Spiel wegen den "Review-Bombing" nicht gekauft hat und abwarten wollte ob es besser wird aber der allgemeine BlahBlah-Hate train ist und war einfach nur peinlich.
Es gab deutlich mehr Spiele am PC die am Tag 1 schlechter liefen als CP2077.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Ich freu mic hschon auf das Spiel. Werd ich mir geben, wenns endlich gepatcht und alle DLCs draußen sind, sowie diverse MODs das Spielprinzip so ausgebessert haben, wie es ursprünglich versprochen wurde.
Bis dahin ist auch die dafür benötigte Hardware hoffentlich wieder normalpreisig, sonst wirds halt eine RTX 5080 oder das AMD Äquivalent
 

atarivcs

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Technisch lief das Game bei mir auf dem PC eigentlich schon immer sehr stabil. Von der PS4 (Pro) Version konnte ich das nicht behaupten, die habe ich gleich zurück gegeben. Die ist innerhalb von drei Stunden mehrfach hart abgestürzt und war technisch echt ne Lachnummer - von sehr vielen eher "erheiternden" Bugs mal abgesehen ^^

Was mich stört, ist dass die Welt doch wie eine leere Kulisse wirkt. Man kann mit vielen Skills einfach nicht wirklich was anfangen. "Nach dem Hauptspiel" gibts nicht viel zu tun. Die Stadt wirkt einfach nicht glaubwürdig, die Sequenzen aus der Ego-Perspektive sind oft Holprig. Die Nahkampf-Steuerung funktioniert IMHO nicht.

Inhaltlich finde ich die Stories und Nebenmissionen sehr gelungen und empfehle jedem das zu spielen. Man sollte halt nur kein riesiges Rollenspiel sondern eher ein Adventure erwarten.
 

Derjeniche

PC-Selbstbauer(in)
Naja, wer rezensiert schon auf STEAM?

Ein Haufen Leute und auch wenn ich dem einzelnen Review nicht trauen würde kann man in aller Regel anhand der Bewertungen sehr schön ableiten wie das Game tatsächlich bei den Nutzern ankommt.

Ich hatte auch vorbestellt (ich Depp). Ich hab das Spiel bis heute NICHT gespielt.
Ich bin mir nicht sicher ob ich JETZT anfangen sollte oder den Patch im Frühjahr auch gleich noch abwarten sollte (weil`s jetzt eh schon Wurscht ist). So gesehen hätte ich das Spiel für 30 statt 60 € haben können.
A bissl ärgert mich das schon. Zu meiner Verteidigung: Ich hatte Witcher 3 erst 2019/2020 komplett nachgeholt/erstmalig komplett durchgespielt inkl. Erweiterungen und fast aller Nebenquests (300 Stunden?) und war dann so euphorisch, dass ich CD Project einfach etwas gutes tun wollte und "ausnahmsweise" mal ein Spiel vorbestellt hatte. FEHLER. Nicht mal mehr CD Project darf man da trauen. Wenn das Spiel erst 12/2021 released wäre, hätten die sich viel Ärger gespart und viel Ruf wäre nicht kaputtgegangen.

Ok also bestellst du dir ein Spiel vor und lässt dir dann das Spielen desjenigen von irgendwelchen Randoms ausreden, nur weil sie laut schreien und heulen?

Dachte ja nicht das es tatsächlich Menschen wie dich gibt. Sich derart von anderen Leuten beeinflussen zu lassen ist schon krass und dann auch noch nicht mal von der schweigenden Mehrheit sondern von einer kreischenden Minderheit. Auch vorher war das Game größtenteils positiv bewertet btw, was die über 70%, die im Artikel erwähnt wurden, auch hinreichend belegen sollten.

Hat keiner behauptet, dass das Game fehlerfrei oder gar perfekt ist, aber für viele Leute war es von Anfang an gut spielbar, was sich auch in den Rezensionen äußert. Das größte Problem des Games neben Bugs/Konsolenversionen war die überzogene Erwartungshaltung (wobei da auch viel auf die Kappe der Marketingabteilung von CDPR geht) und als sich herausstellte, dass das Game nicht die eierlegende Wollmilchsau der Videospiele ist, war natürlich das Geheule groß.
 

MRM70

PC-Selbstbauer(in)
Im Grunde ist es auch kein schlechtes Spiel (zumindest auf dem PC), das Problem war eher, daß CDPR zuvor zu viel versprochen hatte, und das ist ihnen kräftig auf die Füße gefallen.
 

I3uschi

Software-Overclocker(in)
Natürlich weiß ich um all das was um den Release passiert ist bescheid und optimal war da vieles nicht.

Trotzdem, ich fand das Spiel eigentlich immer toll und habe es super gerne gespielt.
Die Fehler waren auf meinem System eigentlich immer nur Fehlerchen, nix wirklich schlimmes.

Am meisten hat mich tatsächlich gestört, dass quasi alle Türen verschlossen waren/sind.
Es gab nicht so viel zu entdecken, super schade. So verkam vieles einfach nur zur Kulisse.

Aber einmal mit volle Pulle Raytracing, in UWQHD flüssig durch die Jig Jig Street bei Nacht laufen, UNBEZAHLBAR! :top::sabber:
 

Reigenspieler

PCGH-Community-Veteran(in)
Für mich leider immernoch enttäuschend. Es gibt aktuell immernoch so viele Situationen in denen die NPCs seltsame Dinge machen. Zerstört für mich komplett die Glaubwürdigkeit von Cyberpunk.
Selbst in The Wichter 3 war das ohne Patches besser.
 

Karotte81

Software-Overclocker(in)
aaah, die Steam Rezensionen. Der Indikator für Qualität.

Ich bezweifle zudem dass dieser Flickenteppich von Spiel sich jemals homogen spielen lassen wird. Aber klar, kostet weniger, der Hype ist vorbei, da ist es durchaus logisch dass dies den Schnitt etwas hebt.
 

tallantis

Software-Overclocker(in)
Im Grunde ist es auch kein schlechtes Spiel (zumindest auf dem PC), das Problem war eher, daß CDPR zuvor zu viel versprochen hatte, und das ist ihnen kräftig auf die Füße gefallen.
CDPR hat eigentlich nicht viel mehr versprochen als rauskam, vor allem waren sie sehr offen mit den Cuts bevor das Spiel erschienen ist. Dafür muss man sich aber mit ihren News beschäftigen. Klar will man am Anfang immer die eierlegende Wollmilchsau, aber wenn vor Release auch kommuniziert wird, dass ein paar der Dinge es nicht ins Spiel schaffen, sehe ich da kein Problem.

Viel mehr war das Problem, dass die Dinge die sie implementiert haben unfertig waren. KI unfertig, Polizei unfertig, viele Bugs und Ungereimtheiten, wirkt als ob viele Dinge noch Platzhalter sind, aber dann zusammengeschustert auf den Markt mussten, weil die Investoren Druck machten. Bei einem so sehr erwarteten Spiel eben nochmal deutlich einschlägiger als bei irgendeinen underground Titel.

Ich hab es trotzdem sehr genossen, weil ich es wie ein Story RPG gespielt habe und nicht wie GTA, daher auch die Polizei keine Bedeutung für mich hatte. Trotzdem warte ich mal darauf ob sie es fertig stellen im nächsten Jahr und komme dann zurück.
 

Ganjafield

Software-Overclocker(in)
Das Spiel hat noch ein paar Bugs aber es ist absolut spielbar und hat mir persönlich sehr viel Spaß gemacht. 166 Stunden und ich überlege sogar es nochmal ganz Anders durchzuspielen.
 

Mutzchen

PC-Selbstbauer(in)
Ja das Spiel ist Spiebar und es macht auch mittlerweile Spass aber all die sich Hypen lassen haben werden mit dem spiel nie zufrieden sein. Dafür waren die erwartung grösser als der Mount Everst das gleich schicksal wird wohl auch Star Citenzen haben. Meiner meinung nachsollte man abstand nehmen warten bis die spiele drausen sind dann noch 6 monate warten, erst dann wird man wirklich glücklich :D
 
Oben Unten