• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

CPU und Mainboard Upgrade

MF1990

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo,

ich möchte mein System upgraden. Im Moment habe ich folgende Komponenten:

Mainboard: Asus Z170 Pro Gaming
CPU: I5 6600k
GPU: MSI GTX 970
Ram: 16 GB Gskill RIP JAWS 5 3200 mHz
Netzteil: Be Quiet Dark Power Pro 11 550W
CPU Kühler: Scythe Fuma

Ich möchte meine CPU und Mainboard upgraden. Ich habe nicht vor zu übertakten und will bei Intel bleiben kann mir jemand ein passendes Board und CPU empfehlen? Den CPU Kühler kann ich auch mit Coffee Lake verwenden oder? Graka werde ich später mit einer Volta Karte ersetzen, wenn die dann mal endlich released sind.
 

Caduzzz

BIOS-Overclocker(in)
Wo hapert's denn? Ich würde ja behaupten, dass ein "einfacher" Grafikkartentausch am sinnvollsten wäre.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Wow das System ist ja schon 3jahre alt, dann wird’s Zeit für was neues. Warum Intel, willst du in 3jahren wieder aufrüsten ?
quatsch beiseite, wer billig kauft kauft 2mal und das trifft bei dir zu. Ein 6700k hätte dir diese Situation erspart. Warum reicht dir die Leistung nicht mehr? Die cpu kannste noch etwas Übertakten.
 
TE
M

MF1990

Komplett-PC-Käufer(in)
Wo hapert's denn? Ich würde ja behaupten, dass ein "einfacher" Grafikkartentausch am sinnvollsten wäre.

Ich hab keine Probleme mit meinem Setup aber nach nun 2 Jahren mit dem 6600k denke ich ist es an der Zeit aufzurüsten. Kommende Shooter wie BF5 setzen auf Mehr Kernskalierung und da kommt der 6600k ins straucheln.
 

Chinaquads

Volt-Modder(in)
Das weißt du jetzt schon...

Limitiert denn die CPU ?

Wie hoch ist denn dein Budget ?

PS: Wieso kauft man sich ne K CPU, wenn man nicht übertakten möchte ?
 

scimitare

BIOS-Overclocker(in)
Wenn er Lust hat Geld auszugeben lasst ihn doch ;-). Ich kauf mir auch oft Sachen für den PC die keinen Sinn machen weil ich Lust auf was Neues hab. Würde dir zu einem 8700K / 2700x mit entsprechendem Unterbau raten. RAM kannst du weiterverwenden, den Rest auch. Die GTX 970 wird halt früher oder später VRAM Probleme kriegen.
 

IBMExperte

Komplett-PC-Aufrüster(in)
lol ich finde da ist bis auf die Graka überhaupt nichts nachzurüsten. Was für ein quatsch.

Und wenn dann würde ich komplett auf AMD umsteigen^^

Multicore = Zukunft. Wann genau es soweit sein wird kann Jahre dauern aber das wird kommen. Intel Futzis gucken dann aus der Röhre.

Ne aber im Ernst. Warum willst Du nachrüsten? Genau wie schon gesagt wurde VRAM Problem bekommt die Karte bald aber sons is der Prozzi doch denke ich völlig ausreichend.

Ich würde also abwarten an Deiner Stelle. Wenn Du bisher was Du so spielst keine Probleme hast solltest Du warten.

Guck was an Spiele demnächst kommt was Du spielen willst und rüste danach auf. Trotzdem bleibe ich dabei AMD ist Zukunftssicherer + Günstiger.
 

JackTheHero

Software-Overclocker(in)
Ich würde auf einen 8700K umsteigen wenn Intel. In manchen Games in 1080p könnte es einen kleinen Unterschied machen, aber ich würde eher mal erst eine neue GPU einbauen und Details aufdrehen, dann dürfte der 6600K noch etwas halten.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
In Sachen Prozzi hatte die PCGH-Print in einer ihrer letzten Ausgaben festgestellt, das sogar unter gewissen Umständen (Bildquali am Anschlag) der CPU-Uropi Q6600 ausreicht um in WQHD/4K ne GTX 1080 Ti auszulasten:D

Davon ab, wer hier nachfragt ob er seinen Unterbau aufrüsten soll, muss seinen Unterbau in den meisten Fällen nicht aufrüsten;)

Ich sehe hier auch eher die GTX 970 mit ihrem segmentierten Speicher als zukünftiges Problem. Den 6600k kann man ocen. Und nur weil AMD/Intel jetzt den "Krieg der Kerne" austragen, sind nicht automatisch alle Quadcores EOL...:schief:

PS: Spiel kaufen, mit dem aktuellen Rechenknecht antesten und dann erst entscheiden ob gewisse Komponenten getauscht werden müssen. Die meisten hier haben nämlich kein Leistungs-, sondern ein Luxusproblem:-D

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

IBMExperte

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Naja...Was heißt nur weil AMD Intel jetzt ordentlich den Arsch aufreist.

Es ist Tatsache das AMD jetzt schon die Nase vorn hat. Und das in so kurzer Zeit. Seitdem die Ryzen Prozzis auf dem Markt sind hat Intel doch die Hosen voll.
Und es ist nach jetzigem Stand nun mal so das AMD Zukunftssicherer ist.

Man hört immer und immer wieder Multicore sei die Zukunft und die Spiele werden dorthin laufen...
Das war auch der Grund wieso ich mir ein AMD Setup zusammengestellt habe.

Und ja es ist natürlich totaler schwachsinn beider Seiten sei es AMD oder Intel die Prozzis hier so auf den Markt zu kloppen denn...
Wann werden wir als Nutzer diese Leistung tatsächlich brauchen als Gamer? Das liegt weit vorn.

Der meist verbaute Prozzi von AMD ist momentan in der Preisleistung der Ryzen 5 1600. Und den habe ich selbst auch. Und der wird noch Jahre ausreichen.
Intel kann in der Preisklasse keinen Prozzi bieten der an die Leistung kommt !

Und was mir grad noch einfällt warum muss es immer direkt der 8700k sein? Wenn er aufrüsten will warum darf es kein i5 sein? 8600k z.b.
Der 8600k z.b. soll ein Super Prozzi sein habe oft gesehen das dieser verbaut wurde. Er ist zumindest ne Ecke billiger als der 8700k.

Gut ok, das Aufrüsten würde Ihm dann noch weniger bringen wenn er auf einen weiteren i5 nachrüstet aber billiger allemal. Wenn er unbedingt Intel will.
 
Zuletzt bearbeitet:

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Nimmt er den 8600k ist es nur eine Frage der Zeit, bis er die gleiche Situation wie mit dem 6600k hat. Auf die heutige Situation bezogen muss man sich eingestehen, das 6 Threads (auch wenn es echte Kerne sind) nicht der Bringer sind. Macht man ein Upgrade, dann gleich zum 8700(k) oder nimmt sich einen Ryzen mit mindestens sechs Kernen und zwölf Threads.
 
Zuletzt bearbeitet:

Redrudi

Freizeitschrauber(in)
Ich habe mir auch einen 8600k eingebaut.Im Moment ist er vollkommen ausreichend für mich.Wie lange dieser Moment anhalten wird weiß man ja nicht genau.Ich denke mal das er gute 2Jahre seinen Dienst tun wird.Dann kann ich mir immer noch den 8700k rein machen.Im Preis wird er dann bestimmt schon gesunken sein oder vielleicht wird es dann auch gleich ein Achtkerner wenn die auf meinem Board laufen sollten.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Bin zwar pro amd aber was ich aus preis/Leistungssicht ganz interessant finde ist der
i5-8400. die 6kerne werde noch einige Zeit durchhalten.
 

scimitare

BIOS-Overclocker(in)
Finde den Sprung dann nicht groß genug als das sich ein Upgrade lohnt. Dann lieber gleich auf 6/8 Kerne und 12/16 Threads upgraden, entweder Ryzen 2600/2700 oder i7 8700. Alles darunter ist kein brauchbares Upgrade wenn man langfristig denkt.
 

IBMExperte

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mein Reden. Darum meinte ich es sollte ein AMD Prozzi sein.

Trotz alle dem Ihr wirbelt hier gleich mit dem 2600 oder gar den 2700 rum warum zum Teufel?
Lass es doch den 1600er sein naund? Kost derzeit 150 Euro knapp. Und reicht locker die nächsten drei bis fünf Jahre.
Bessere Preis Leistung wird es nicht geben. Genau so wie der i5 8600k der wird ähnlich lange ausreichen. 8700 ist meiner Meinung nach Geld auf die Straße schmeißen.
Wobei ich ja eh keinen Intel nehmen würde egal welchen ^^ In aktuellen spielen hat der 8600k zwar dem ryzen 5 1600 z.b. einen kleinen Vorteil aber der kaum merkbar sein sollte.
Weil immer die rede ist von blabla AMD wenn man eher Stream oder Videos bearbeitet blabla. Totaler mumpitz. Es gibt genug Tests die Zeigen wie gering der fps anstieg zwischen z.b. dem 8600k und dem 1600er
Intel hat nunmal den etwas höheren SInglecore Takt. Das macht Intel noch in Spielen atraktiver. Wenn man aber auf die paar unrelevanten fps verzichten kann warum kein AMD der Zukunftssicherer ist.

Gut Ihr habt Recht was dann die Ruhe angeht die er wieder nachrüsten muss ok. Ja ganz klar aber die Preise sind einfach noch zu hoch gerade der aktuellen neuen Ryzen.
Für die Leistung zwar billig eigentlich aber da kann man (vorerst) sparen. Darum z.b. den Ryzen 5 1600 und lange trotzdem Ruhe. Man kann dann nachrüsten wenn die aktuellen CPU´s z.b. gefallen sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Plasmadampfer

Freizeitschrauber(in)
Ich würde noch ganz anders an die Sache herangehen. Der TE soll aufgeizeichnete Shots zeigen von HWINFO64 von mir aus mit Rainmeter, und ein paar der Games nennen, die er/sie zockt. Nicht zu vergessen, die Auflösung und die gewünschten Frames. Dann kann man chirurgisch zum Aufrüsten raten. Wenn man 8K mit 160 Frames zocken will, dann braucht man schon zukünftige Hardware.

Was möchte der TE genau, oder will er einfach nur aufrüsten ?
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe auch einfach von einem 4790k auf einen r7 2700x upgegraded bzw das Upgrade ist in Planung und kommt in ein paar Wochen. Der r7 2700x bleibt allerdings nur bis der 3700x auf den Markt kommt.

Wenn man wirklich günstig kaufen will, würde ich auch einen r5 1600 kaufen, dazu allerdings ein x470 Board und aufrüsten zu können.
 
Oben Unten