• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

CPU, Mainboard, Ram und evtl. Netzteil aufrüsten

Vintantz

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo alle zusammen :)

Ich möchte demnächst mein ~7 Jahre alten CPU, Mainboard, Ram am BlackFriday aufrüsten. (Budget um die +-400€)
Hauptsächlich wird mit meinem PC gezockt (aktuell: Rainbow Six Siege, New World, demnächst: Battlefield 2042, Dying Light 2, Warzone).
Vorzugsweise würde ich gern auch aktuellere Spiele zumindest flüssig mit 60 -144FPS (144HZ Monitor vorhanden + 2.Monitor) auf High-Settings spielen können. Der kommende PC sollte gut 3-5 Jahre durchhalten, bevor ich wieder aufrüsten muss.

Hierfür habe ich folgende Konfiguration dafür im Kopf gehabt:

Alte Konfiguration:
Intel Xeon 1230v3
2x 8GB Crucial Ballistix Sports DDR3
AsRock H87 Pro4
Asus GTX 1070 Dual OC (wird übernommen)
480Watt bequiet Straight power E9 cm modular 80+Gold (wird übernommen, sofern das Netzteil noch ausreichen sollte)
2 SSD´s (232GB und 111GB)
1 HDD ( 1TB)

Neue Konfiguration:
I5-11400F ~160€
16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit ~65€
MSI MAG Z590 Torpedo ~150€


So da meine Hardwarekenntnisse etwas eingerostet sind hier meine Fragen:
Ist die Zusammensetzung der Komponenten gut? (z.B I5-11400F + GTX 1070)

Ist aktuell der Intel- oder AMDChipsatz zukunftssicherer? Alternativ habe ich auch den Ryzen 5 1600 (12nm) in erwägung gezogen, wäre auch bisschen günstiger (CPU+MB ~260€). Aber da dachte ich mir eher, dass der Aufpreis für den I5-11400F besser wäre, da man da ein deutlichen Perfomance-Boost bekommt. Was meint ihr dazu?

Wird mein Netzteil 480Watt für diese Konfiguration ausreichen, wenn nicht welches Netzteil könnt ihr mir empfehlen?

Ich würde mich mit dem kommenden Setup evtl. ans übertakten der CPU wagen (sofern es anfängerfreundlich ist xd), reicht der Boxed Kühler von Intel hierfür aus? Wenn nicht, welchen budget CPU Kühler könnt ihr empfehlen?

Vielen Dank im Voraus :)
MFG

 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Moin!

Bei 400€ Budget sind die Möglichkeiten natürlich nicht sonderlich üppig.

Der 11400(F) ist da schon die beste P/L CPU mMn., vor allem im Hinblick auf high-FPS-Gaming.

Dafür reicht allerdings auch ein günstiges, das günstigste B560 Board:

Das gesparte Geld würde ich dann eher in mehr (doppelte) RAM-Kapazität investieren:

Mit der CPU für 160€ und einem besseren Kühler, als dem Intel boxed wärst du dann knapp über 400€:


PS: Netzteil behalten und testen ob es die Belastung mit macht. Ich tippe mal auf: Sollte klappen ;)
Ansonsten müsstest du nochmal ca. 70€ für ein gutes 550W Netzteil einplanen.
 

Hoppss

Freizeitschrauber(in)
Der 11400(F) ist da schon die beste P/L CPU mMn., vor allem im Hinblick auf high-FPS-Gaming.
Korrekt. Und v.a. , falls Du Dir in 1-2 Jahren doch mal eine neue GPU gönnen willst (oder mußt), hast Du dann möglicherweise recht günstige Möglichkeiten, bei Bedarf über Kleinanzeigen oder ggf. sogar neu noch einen deutlich flotteren 11900 für Dein System zu besorgen!
 

Ion_Tichy

PC-Selbstbauer(in)
Das Netzteil reicht locker. Ich hatte ein Enermax Modu82+ 425W mit Ryzen 5 1600X (95W TDP) und meine RTX 2070. Dazu ein par SSDs und beleuchtete Lüfter. Überhaupt kein Problem.
 
Oben Unten