• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

chipunterschiede auf arbeitsspeicher

e-virus

Komplett-PC-Aufrüster(in)
tag leute,

mich würde interessieren, was es mit den verschiedenen chips auf arbeitsspeicher auf sich hat. da gibts doch von micron d9gmh chips usw.
hab zwar gelesen, dass sich mit bestimmten chip mehr takt oder bessere latenzen errreichen lassen. aber gibts da wirklich so relevante unterschiede?

wenn z.b. ein hersteller ein modell raus bringt, sind dann auf diesen immer dieselben chips drauf? ( bei cpu's gibts doch auch diese revisions unterschiede).

gibt es ein programm das die chipversion ausliest, kann man das im netz nachlesen oder muss ich dafür z.b. die kühlkörper abnehmen, dass ich direkt auf die chips sehe?

mfg
 

TALON-ONE

PC-Selbstbauer(in)
War ein guter Artikel zum Thema in PCGH ich glaub 09/2007 icl. Software zum Auslesen...



sysp-38473.gif
 

NicoOCZ

OCZ-Staff
Hi,

es gibt in der Tat gravierende Unterschiede bei den verbauten Chips. Micron D9 Chips sind momentan das Beste am Markt und sind auf praktisch allen DDR2-1000+ Kits verbaut. Auf DDR2-800 Niveau gibt es einige Hersteller, die sich auf Augenhöhe treffen, etwa Elpida, PSC und ProMOS.

Auch wechselt die Bestückung mancher Kits mit der Zeit, offizielle Updates gibt es dazu aber selten. Bei uns kannst du jedoch jederzeit hinterfragen, welche Chips auf welchem Modul verbaut sind.

Eine Software zum Auslesen der verbauten Chips gibt es nicht, lediglich das SPD lässt sich auslesen, was aber meist nur die Angaben des Anbieters enthält. Das Entfernen des Heatspreaders ist auch nicht immer von Erfolg gekrönt, einige Hersteller labeln die Chips um und der ursprüngliche Hersteller ist nicht mehr erkennbar.
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
Auch wechselt die Bestückung mancher Kits mit der Zeit, offizielle Updates gibt es dazu aber selten. Bei uns kannst du jedoch jederzeit hinterfragen, welche Chips auf welchem Modul verbaut sind.

Find ich klasse, vermisse ich bei dem ein oder anderen Hersteller, wo man sich dezent zugeknöpft gibt. Bleibt dem Motto treu :)
 

SpaM_BoT

Software-Overclocker(in)
@NicoOCZ
Danke für deine Antwort.
Das Herstellungsdatum ist Woche 26/2006
Und ich habe mich mal ein wenig bei euch im OCZ Support Forum eingelesen, und ich muß sagen, es gibt sehr Interessantes und Wissenswertes.
 

Nelson

PCGH-Community-Veteran(in)
Hey find ich cool das du hier im forum unterwegs bist und so zusagen näher am "kunden" (auch wenn ich corsair und twinmos hab^^) bist :D
 

Hansa23

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi kann mir jemand sagen welche Chips Aeneon verbaut?

Habe derzeit bei mir Installiert AET660UD00-25DB97X und AET 660UD00-30DA98Z das erstere ist für 800MHz und das zweite 667MHz freigegeben wobei das 667 problemlos und stabil auf 800MHz (DDR2) läuft.
 
Oben Unten