Bessere Grafik: Bekommt die Nintendo Switch bald AMDs FSR?

Maasl

Freizeitschrauber(in)
finde die Switch nach wie vor sehr toll.
hoffe das Sony mal eine Psp2 bringt und mal,richtig mit Technik klotzt…..da kann dann auch ein steam Deck nicht mithalten.
Die PSP und die PSP Vita waren damals auch Leistungstechnisch Revolutionär sind aber gegen den DS gnadenlos gescheitert, weil es nur wenig gute Spiele für die Konsolen gab. Die Vita ist im Vergleich zur ersten PSP ja noch übler gescheitert, trotz sehr guter Technik. Grafik ist eben nicht alles.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Die PSP und die PSP Vita waren damals auch Leistungstechnisch Revolutionär sind aber gegen den DS gnadenlos gescheitert, weil es nur wenig gute Spiele für die Konsolen gab. Die Vita ist im Vergleich zur ersten PSP ja noch übler gescheitert, trotz sehr guter Technik. Grafik ist eben nicht alles.
Für die Vita und die psp gab es hervorragende Spiele.

der DS hatte eben auch absolut geniale Games und im handheldgeschäft war Nintendo eben eine Ikone- da hatte Sony keine Chance.
macht Es aber nicht nötig das Lineup der Sony Handgelds schlecht zu reden - denn es war fantastisch, genau wie bei Nintendo.
 

xkraid

Komplett-PC-Käufer(in)
Gerade in Open-World-Spielen wie Pokémon Legends Arceus zeigt sich, dass der im Jahr 2015 vorgestellte Chipsatz Nvidia Tegra X1 an seine Leistungsgrenzen kommt.
Arceus ist genau das falsche Beispiel für diese Argumentation.
Ob es sich nun um ein Open World Spiel handelt oder nicht sei mal dahingestellt.
Andere Titel wie BotW, Monster Hunter Rise, Xenoblade Cronicles 2, Witcher 3 usw. haben gezeigt was grafisch möglich ist auf dem Gerät.

Das was Game Freak da abliefert hat absolut nichts mit Hardware zu tun, sondern ist eher mit Unfähigkeit oder Unwillen zu begründen mehr als das absolute Minimum zu leisten.
Wozu auch, wenn Pokemon drauf steht wirds sich auch so verkaufen.
 

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
Für die Vita und die psp gab es hervorragende Spiele.

der DS hatte eben auch absolut geniale Games und im handheldgeschäft war Nintendo eben eine Ikone- da hatte Sony keine Chance.
macht Es aber nicht nötig das Lineup der Sony Handgelds schlecht zu reden - denn es war fantastisch, genau wie bei Nintendo.
Die Vita ist nicht "gescheitert" sondern sie wurde fallengelassen.
Sie hatte einen herben Start weil sie etwas fehlkonzeptioniert war mit der Touchfläche am Rücken statt richtiger R2L2 Bumper. Dazu kam proprietärer Speicher der frech teuer war, als Kopierschutz. Eine 100 Gig Speicherkarte gabs in Europa nie, musste man aus Japan importieren und kostete am Ende etwa 200 Euro (leichte Parallelen zur momentanen Next Gen) im Vergleich zu 30 Euro für ne äquivalente SD Karte.

Dazu noch Sonys Featurewirrwarr mit Play anywhere, was gar nicht anywhere ging sondern nur als Stream von der PS4 auf die Vita und dann fehlten immer die R2 und L2 Knöpfe. Inklusive Inputlag.

Zum Schluß noch Sonys übliche "wir machen es Devs schwer mit unserer Architektur" Masche und die aufkommenden Smartphones. Bei einem hohen Launchpreis war die Vita einfach schlecht aufgestellt.

Trotz allem läuft sie regelmässig bei mir weil es eben gute alte PS1 Klassiker wie Tactics Ogre gibt. Sie ist handlich im Gegensatz zur Switch und der Akku hält ewig. Dazu ist das Display der Urvita einfach nur Bombe, selbst das LCD der 2. Rev. ist besser als der Müll den die Switch da verkauft.

Aber die Switch hat eben Games und normales Steuerlayout (abgesehen von digitalen Bumpern die racer unmöglich machen. Ein Grund warum Mario Kart der dauerbrenner ist, ist der einzige Racer den man sinnvoll zocken kann). Dazu halt Starttitel wie BOTW, Pokemon etc. Sony hatte da wenig entgegenzusetzen. Ist am Ende eben doch nicht der 1.st Class Bigplayer wie einige gerne tun.
 

dacarter2160

Kabelverknoter(in)
In welcher Welt verbessert Upscaling bitte die Grafik?
Upscaling wird ja nur benutzt um Dinge wie UHD oder Raytracing überhaupt performant zu bekommen.
 

Schinken

Software-Overclocker(in)
Steht das immernoch im Artikel? Jetzt wird es langsam unglaubwürdig, dass hier nur ein Fehler vorliegt.

Übrigens ist eure "verbessert Upscalinz die Bildqualität" Diskussion ermüdend, weil die Antwort komplexer ist als die Frage suggeriert. Upscaling macht erstmal nur das, Upscaling. Ob man damit die Bildqualität verbessert kommt frauf an wie man es nutzt.
Einfaches Beispiel:
Peter spielt in FHD irgendein Spiel.
Jetzt kann er entweder Upscaling nutzen um internnin einer niedrigeren Auflösung zu spielen, dann gewinnt er Performance, sprich FPS. Das Bild wird dabei schlechter, je nach Einstellung mal mehr mal weniger auffällig.
Oder er nutzt Upscaling um in WQHD zu spielen, intern aber weiter mit FHD rechnen zu lassen. Bei so gut wie gleicher Performance hat er nun ein besseres Bild.
Man kann, oh Wunder, nämlich beides machen.
Nun kommt es auf Peters Bedürfnisse an, was mehr Sinn ergibt.
Hat er in FHD 100+ FPS, wird er wohl sein Bild verbessern indem er in WQHD per Upscaling spielt, oder in 4k falls ihm auch weniger FPS reichen.
Hat er selbst in FHD nur 40 FPS, wird er eher in 720p intern rendern lassen.
Last but not Least: Will er lieber 100+FPS und ist somit zufrieden mit senem Setup, wird er Upscaling gar nicht nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Claus

Redaktion
Teammitglied
Steht das immernoch im Artikel? Jetzt wird es langsam unglaubwürdig, dass hier nur ein Fehler vorliegt.

Übrigens ist eure "verbessertUpscalinz die Bildqualität" Diskussion ermüdend, weil die Antwort komplexer ist als die Frage suggeriert. Upscaling macht erstmal nur das, Upscaling. Ob man damit die Bildqualität verbessert kommt frauf an wie man es nutzt.
Einfaches Beispiel:
Peter spielt in FHD irgendein Spiel.
Jetzt kann er entweder Upscaling nutzen um internnin einer niedrigeren Auflösung zu spielen, dann gewinnt er Performance, sprich FPS. Das Bild wird dabei schlechter, je nach Einstellung mal mehr mal weniger auffällig.
Oder er nutzt Upscaling um in WQHD zu spielen, intern aber weiter mit FHD rechnen zu lassen. Bei so gut wie gleicher Performance hat er nun ein besseres Bild.
Man kann, oh Wunder, nämlich beides machen.
Nun kommt es auf Peters Bedürfnisse an, was mehr Sinn ergibt.
Hat er in FHD 100+ FPS, ihm reichen aber 60, wird er wohl sein Bild verbessern indem er in WQHD per Upscaling spielt.
Hat er selbst in FHD nur 40 FPS, wird er eher in 720p intern rendern lassen.
Last but not Least: Will er lieber 100+FPS und somit zufrieden mit se8nem Setup, wird er Upscaling gar nicht nutzen.
Stimmt, sorry. Ich hatte da einfach einen Tippfehler drin. Es muss natürlich "Grafikkarten von AMD und Nvidia" heißen, denn FSR ist ja für Produkte beider Hersteller verfügbar. Bislang fehlt jedoch die Umsetzung für die Nintendo Switch. Angeblich soll die Switch aber AMD FSR bekommen...
 

Schinken

Software-Overclocker(in)
Naja, besser spät als nie. Tut mir trotzdem leid zu sagen, dass ein schlechter Eindruck bleibt :(.

Edit: Warum überhaupt so ein kompliziertes Satzkonstrukt mit beiden Herstellern? Zumal Intel Igps auch unterstützt werden, NV und AMD wäre also auch falsch (vllt. willst du dich wirklich nochmal zu FSR belesen?).
Warum nicht einfach "bisher auf den PC beschränkt"?
 

1xok

PC-Selbstbauer(in)
Naja, besser spät als nie. Tut mir trotzdem leid zu sagen, dass ein schlechter Eindruck bleibt :(.
Es ist schlicht kompliziert und die erste Aussage im Artikel war nicht einmal falsch. Es kommt einfach darauf an, was gemeint ist.

FSR ist im Wesentlichen eine Sammlung von Shadern. Wenn das Spiel selbst diese bereitstellt, kann man FSR mit jeder halbwegs aktuellen Karte nutzen.

Etwas Weiteres ist aber die treiberseitige systemweite Unterstützung von FSR, die z.B. das Steam Deck ab Werk bieten wird. Das geht aktuell nur mit AMD-GPUs und ermöglicht FSR dann auch in Spielen, die diese Technik selbst gar nicht anbieten.

Interessant wäre jetzt zu wissen, ob Nvidia [EDIT: oder Nintendo] die Technik für die Switch treiberseitig systemweit implementiert. Dass einzelne Spiele hingegen FSR anbieten ist keine große Sache. Das sollte auf der Switch eigentlich auch ohne Nvidias [EDIT: oder Nintendos] Hilfe funktionieren. Wobei man relativ wenig über dieses geschlossene System weiß.

EDIT: Mir ist nicht klar inwieweit hier der Treiber wirklich eine Rolle spielt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cohen

Freizeitschrauber(in)
hoffe das Sony mal eine Psp2 bringt und mal,richtig mit Technik klotzt…..da kann dann auch ein steam Deck nicht mithalten.
Sony kocht auch nur mit Wasser und entwickelt seit Jahren keine eigenen APUs/SoCs, sondern "kauft von der Stange".

Welche vorhandene Technik soll Sony denn in einen Handheld-Formfaktor verbauen, bei dem das Steamdeck "nicht mithalten kann"? Das Steam Deck hat ja bereits ungefähr die Leistung einer PS4 mit mehr Flexibilität durch den flotteren GPU-Teil (Performance vs. Auflösung)

Für eine PSP2 würde die Steamdeck-Performance auch ausreichen, besonders falls Sony dies in einem etwas kleineren/leichteren Handheld unterbringt.

Mein Wunschzettel für eine PSP2 / PS4 Portable:
- 100% Kompatibilität zur digitalen PS4-Bibliothek und geeigneten PS5-Indiespielen
- gerne auch kompatibel zu digitalen PSP- und Vita-Spielen mit Auflösungboost
- Spielesettings der PS4 Basic werden genutzt (überwiegend 30 fps bei 720p - 1080p)
- Anpassungen vieler PS4-Spiele zugunsten der Akkulaufzeit auf niedrigere native Auflösung und Nutzung von FSR (durch die PS4 Pro sind viele PS4-Spiele ja eh schon gut skalierbar)
- aktivierbarer fps-Boost für geeignete PS4-Spiele auf 60 fps (falls man eh nur eine kurze Spieldauer plant oder bei eingestecktem Stromkabel)
- Nutzung von PS+ Spielen ohne Onlineverbindung (ging ja bei der Vita auch, die Abo-Gültigkeitsdauer wurde in den Spielelizenzen vermerkt)
 

Schinken

Software-Overclocker(in)
Es ist schlicht kompliziert und die erste Aussage im Artikel war nicht einmal falsch. Es kommt einfach darauf an, was gemeinst ist.

FSR ist im Wesentlichen eine Sammlung von Shadern. Wenn das Spiel selbst diese bereitstellt, kann man FSR mit jeder halbwegs aktuellen Karte nutzen.

Etwas Weiteres ist aber die treiberseitige Unterstützung von FSR, die z.B. das Steam Deck ab Werk bieten wird. Das geht aktuell nur mit AMD-GPUs und ermöglicht FSR dann auch in Spielen, die diese Technik selbst gar nicht anbieten. Nvidias Alternative zu FSR heißt übrigens "NVIDIA Image Scaling" und nicht DLSS.

Interessant wäre jetzt zu wissen, ob Nvidia die Technik für die Switch treiberseitig implementiert. Dass einzelne Spiele hingegen FSR anbieten ist keine große Sache. Das sollte auf der Switch eigentlich auch ohne Nvidias Hilfe funktionieren. Wobei man relativ wenig über dieses geschlossene System weiß.
Was du meinst wird RSR heißen und ist noch nicht Released. Wenn es Released ist, wird es natürlich auch auf dem Steam Deck laufen, da dieses einfach ein PC ist und den AMD Treiber braucht wie jeder andere PC mit AMD Grafik.
In Hardware gegossen wird da nichts, aus demselben Grund dürfte NV auch wenig bis nichts mit der eventuellen FSR Implementierung bei der Switch zu tun haben. Das ist eine Softwarelösung, im Gegensatz zu DLSS, das eine kombinierte Lösung mit Software und Hardware teilen darstellt.

FSR ist auch keine Shadersammlung, das verwechselst du mit FidelityFX, wovon FSR wiederum ein Teil ist.
Das zeigt, und das mein ich nicht böse sondern als Ansporn dich zu belesen, dass du weder verstanden hast was FSR ist, noch was Shader sind. Sonst könntest du es nicht durcheinanderbringen.

Dass NIS nicht DLSS ist ist mir klar, trägt aber nichts zum Thema bei, deshalb verzeih, dass ich dieses absolut unbeteiligte Detail nicht erwähnte. Pilze sind übrigens eine eigene Gattung neben Tieren und Pflanzen, weil wir grad bei unbeteiligten Details waren.

Erst belesen, dann klugscheissen.

Edit: Ernsthaft, ich hab nämlich nichts gegen Klugscheißer, wenn sie Recht haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast1655586602

Guest
Die Switch hätte FSR dringen nötig, es gibt viele Spiele, die man von 352p auf 720p aufpumpen könnte, (Xenoblade Chronicles 2 hust, hust)
Genau in solchen geringen Auflösungen versagt FSR für gewöhnlich. Alles unter 1440p kann man damit komplett vergessen. Full-HD ist bereits zu wenig damit, geschweige dem darunter!

Ich habe kein "Geschmiere" gesehen, ist das das übliche Anti AMD Bashing.
Dann nennen wir es eben "unerträgliche Unschärfe" von FSR. Für mich ist das als würde man mit einem Schmierfilter über das Bild fahren. Bashing sieht bei mir übrigens anders aus!

Jedenfalls wäre der Einsatz von FSR eine Verschlimmbesserung auf der Switch.

Das hätte den Nachteil, dass es auch den alten Konsolen nicht mehr funktioniert. FSR kann hingegen auch so implementiert werden, auch vom Entwickler.
FSR ist eine Totgeburt und 2. Klasse "Upscaling Technik". Für Spieler mit geringerem Anspruch mag es reichen, aber für den Rest eben nicht. Die Bildqualität sinkt einfach zu viel gegenüber dem eigentlichem Nutzen.
 

1xok

PC-Selbstbauer(in)
Was du meinst wird RSR heißen und ist noch nicht Released.

Nein, ich meinte tatsächlich das systemweite FSR auf dem Steam Deck. Wie ich darauf gekommen bin, dass das nur für AMD-Karten geht, keine Ahnung jetzt gerade eben. Aber ich denke RSR ist nochmal etwas anderes.

Hab mir das Ganze gerade mal richtig angesehen und meinen Beitrag entsprechend editiert, um nicht noch mehr Verwirrung zu stiften. Ich denke es war dieser Pull Request, der das systemweite FSR für das Steam Deck letztlich initiiert hat:

https://github.com/ValveSoftware/wine/pull/116

Zumindest kann man das Ganze darüber mal testen. Ich probier die entsprechende Option am Wochenende einfach mal aus. Interessiert mich jetzt mal.

Auf dem Steam Deck läuft das über Gamescope .

Wenn es Released ist, wird es natürlich auch auf dem Steam Deck laufen, da dieses einfach ein PC ist und den AMD Treiber braucht wie jeder andere PC mit AMD Grafik.
Nur zur Sicherheit und ohne Dir in irgendeiner Form zu nahe treten zu wollen: Dir ist gerade bewusst, dass Valve auf dem Steam Deck nur die freien Mesa-Treiber des Linux-Kernels einsetzt? AMD hat ja auch noch seine proprietären (Windows-)Treiber. Die gibt es zwar auch für Linux, aber die verwendet Valve auf dem Steam Deck nicht.

Wie sich RSR dort jetzt einordnet weiß ich nicht. Für mich sieht das eher nach etwas Proprietärem aus. Aber vielleicht weißt Du mehr.

In Hardware gegossen wird da nichts, aus demselben Grund dürfte NV auch wenig bis nichts mit der eventuellen FSR Implementierung bei der Switch zu tun haben. Das ist eine Softwarelösung, im Gegensatz zu DLSS, das eine kombinierte Lösung mit Software und Hardware teilen darstellt.
Da das Ganze auf Shadern basiert, werden Grafikkartenhardware und Treiber nicht völlig irrelevant sein. Aber wo die Abhängigkeiten aufhören und Marktstrategien beginnen, weiß ich gerade nicht.
das verwechselst du mit FidelityFX, wovon FSR wiederum ein Teil ist.
Das "F" in FSR steht doch bereits für "FidelityFX". Was bitte soll ich da verwechseln? Es ist doch ohnehin nur Marketinggeblubber. FSR basiert im Wesentlichen auf Compute Shadern, die das hochskalierte Bild schön rechnen. Innerhalb der Grafikkarte. Aus Gründen der Performance. So verstehe ich es zumindest.

Dass NIS nicht DLSS ist ist mir klar, trägt aber nichts zum Thema bei, deshalb verzeih,
Dann lass es einfach weg. Ich hab's aus meinem Beitrag entfernt.

Zum Rest sag ich nix. :)
Jedenfalls wäre der Einsatz von FSR eine Verschlimmbesserung auf der Switch.
Also das Video von Phawx hat mich durchaus beeindruckt:
- Eingebundener Inhalt An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

Spart auf jeden Fall Batterie.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schinken

Software-Overclocker(in)
Wow. Schon gekonnt wie du versuchst dich mit Fachsprache rauszuwursteln. Durch den editieren Post merkt zwar keiner mehr, dass du dir widerspricht, aber ist ok, man kann ja noch das Zitat lesen.
Ich bin dann hier durch.
 

1xok

PC-Selbstbauer(in)
Wow. Schon gekonnt wie du versuchst dich mit Fachsprache rauszuwursteln. Durch den editieren Post merkt zwar keiner mehr, dass du dir widerspricht, aber ist ok, man kann ja noch das Zitat lesen.
Ich habe meine Änderungen nur leider kenntlich gemacht. Ich habe schlicht meinen Beitrag korrigiert, damit hier nichts Falsches steht. Du kannst es ja gerne mit Deinem Zitat vergleichen, wenn es Dir so wichtig ist.

Falls noch jemanden das Thema interessiert:

Ich habe über Proton heute mal bei Nier: Automata und Elite: Dangerous mit dem FSR über Proton/Wine experimentiert. In Steam folgende Launcher-Option gesetzt:
Code:
WINE_FULLSCREEN_FSR=1 %command%

Konnte da mit meiner GTX 970 bei 800p auf 1200p keinen Unterschied erkennen. Hat hier mal jemand damit experimentiert bzw. schon mal sichtbaren Erfolg gehabt? Ggf. mit älterer Nvidia Hardware? Mit welchem Spiel und welcher Auflösung?

In DL2 funktioniert die FSR-Option des Spiels bei mir sehr gut. Da sehe ich einen deutlichen Unterschied bzw. kaum einen, habe dafür aber plötzlich ein flüssig laufendes Spiel mit hohen Grafiksettings. Wenn das quasi generell funktionieren würde, wäre das wirklich Super.
 
Oben Unten