• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Bessere Alternative zu der ATI Radeon R9 280x Boost Edition Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

3asdfguy

Schraubenverwechsler(in)
Guten Tag liebe Hardware-Freaks,

Vor 3 Tagen ist mir in meinem 3 1/2 jährigen PC das erste mal etwas kaputt gegangen, und zwar meine GPU. Es ging von jetzt auf gleich als ich am rumsurfen war hing plötzlich die Musik und der Bildschirm wurde grau, sowohl Ton als auch Bild hingen ca. 2 minuten bis ich den PC via Reset Knopf neu startete, dank BIOS Reset und Onboard Grafik meines Prozessors kann ich mein System noch nutzen.

Das erste das ich machte wie mir ein Bekannter geraten hatte machte ich das gesamte System platt, formatierte alle Festplatten und spielte Windows 7 Professionel 64bit mit allen Treibern und für mich relevante Programme wieder drauf und stellte sicher dass über das BIOS/Uefi nur Onboard Grafik erlaubt wurde da der Rechner sonst nicht startete.

Ich probiere nun seit 2-3 Tagen das System wieder hin zu bekommen, einen PCI-E Slot defekt kann ich ausschließen da auch andere GPU´s erkannt werden welche ich mir nur kurz geborgt habe, das Mainboard und das System an sich erkennen ob mit oder ohne Treibern dass etwas im Slot steckt und die Energieversorgung mit 450 Watt hat mit dem Zusammenbau wie ich ihn habe über die Jahre auch locker gereicht:


Gehäuse: Sharkoon VG4-W mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz/blau

RAM: 2x 8GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit

Motherboard: ASRock B85M Pro4 Intel B85 So.1150 Dual Channel DDR mATX Retail

CPU: Intel Core i5 4460 4x 3.20GHz So.1150 BOX

GPU: 3072MB VTX3D Radeon R9 280X Boost Edition Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

Laufwerk: Samsung SH-224DB/BEBE DVD-RW SATA 1.5Gb/s intern schwarz Bulk

passiver CPU Lüfter: EKL Alpenföhn Sella Tower Kühler

Netzteil: Cooler Master G450M PC Netzteil 'Semi-Modular, 80 Plus Bronze, 450W' RS450-AMAAB1-EU

Festplatten:
Intenso High Performance interne SSD 120GB (6,3 cm (2,5 Zoll), SATA III, 520 MB/Sekunden) schwarz
Seagate Desktop HDD 1 TB; interne Festplatte; 3.5", SATA; 6GB/s - ST1000DM003


Ich werde mich die laufende Woche und die darauffolgende wohl noch rumärgern und versuchen noch was zu retten, mein bestes Ergebnis nach dem Resultat nach unzähligen ein und ausbauen sowie Neustarts und Treiberinstallationen und Wipes war ein je 60 sekündiges Match in "Players Unknown: Battelgrounds" und dann nochmal 5 mit grau-gelb gestreiftem Bildschirm und totalem System und Treibercrash, danach bliebt mir nichts als Bios wieder zu resetten oder die Grafikkarte vom Strom zu trennen damit ich mit der Onboard Grafik Fehlerbehebung durchführen kann.
Ich habe bisher alle aktuellen AMD Treiber versucht sowohl mit dem mit dem es zuvor auch wie geschmiert lief als auch direkt von der offiziellen Seite, natürlich nach Misserfolg immer deinstalliert und spurenfrei mit dem CCCleaner gelöscht.

Falls jemand seinen Senf dazu geben möchte, Fragen hat oder sonstiges kann mir gerne eine private Nachricht schreiben die ich gewissenhaft beantworten werde.



Nun zu der eigentlichen Absicht dieses Threads:

Da ich einen nicht sichtbaren wenn auch nicht arglistig verschwiegenen internen Fehler, Verschleiß in der Hardware vermute möchte ich mich mich für ein passendes aber auch zukunftsicheres Ersatzmodel informieren.
Es sollte:

*nicht mehr als maximal ~300€ kosten (Toleranzgrenze vorhanden wenn es das wert ist)

*bei voller Last nicht mehr als 200 - 250 Watt verbrauchen

*bei 1920x1080 (FULL HD) auf hohen Einstellungen so Spiele wie Ark und PUBG durchgehend mit 60FPS stemmen können, vor allem grafisch anspruchsvolle Titel wie Arma3, Friday the 13th, CoH2 aber auch neueste Triple A Spiele wie Assassins Creed: Origins sollte man auf hohen/ultra Einstellungen fließend spielen können.

*keine hohe Hitzeentwicklung vorweisen (beim Vorgänger waren 80-90C° Standard, sogar 100+ bei minimalem Overclocking)

*Nicht größer als 262x112x34mm sein (k. A ob diese Größen genormt sind; wenig Platz mit der aktuellen Karte noch umzustecken etc.)

*Sollte mit den aktuellen Komponenten harmonieren, aber auch mit eventuellen in Zukunft neuen Hardwarekomponenten gut funktionieren und Sinn machen

*Bevorzugt NVIDIA/GTX Produkte wegen durchschnittlich besseren Resonanzen, Tests und Kompatibilität bei Spielen sowie weniger Hitzköpfe

*Lautstärke prinzipiell egal weil Headset-User, was jedoch nervt ist wenn die GPU sich 3 minuten lang sehr auffällig verhält und bis zum Neustart gedrosselt ist und man deutlich weniger Frames hat obwohl Kühlung ausreichend ist

Ich danke für jede Anteilnahme und jeden guten Rat.

mfG

3asdfguy
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Sehr ärgerlicher Zeitpunkt... Für 300€ bekommst du zZ keine (sinnvolle) Alternative zu deiner R9 - zumindest nichts neues.
Du kannst also entweder für 160-180€ eine GTX 1050 Ti kaufen und auf bessere Zeiten warten oder du guckst dich auf dem Gebrauchtmarkt um...
 
TE
3

3asdfguy

Schraubenverwechsler(in)
Ja das stimmt...aber jeder Zeitpunkt dafür wäre ein mieser gewesen so als leidenschaftlicher Gamer ;D Die 1050 hatte ich tatsächlich auch schon im Auge, sie wäre minimal schlechter in manchen Aspekten aber deutlich kompakter und Stromsparender für einen günstig(en/eren) Preis, was mir eher Sorge macht ist dass die Shader und Memory Performance deutlich schlechter als mein gewohntes Modell ist, inwiefern sich das auf die Performance oder gewisse Anwendungen, Spiele auswirkt weiß ich jedoch nicht.

Auf dieser Seite habe ich beide Komponenten miteinander verglichen: Nvidia GeForce GTX 1050 Ti MSI Gaming 4GB compare AMD Radeon R9 280X Sapphire TRI-X OC 3GB Edition GPU

1,2% schlechtere Performance bei den meisten Spielen wäre vernachlässigbar, allerdings bin ich auf der Suche nach einem besseren Ersatz und zukunftssichereren Modell. Sollte es bei mir in ferner Zukunft zu einem Hardware Upgrade kommen ärgert mich der Flaschenhals dann umso mehr und die Tatsache am falschen Ende gespart zu haben.

Mein Budget sollte sich im Rahmen der 300€ Marke einpendeln, meine Schmerzgrenze wären 400€. Ich bin sicher da findet sich was nettes, auf den Gebrauchtmarkt würde ich nur zurück greifen wenn es nicht anders geht und man sich überzeugen kann nicht über den Tisch gezogen zu werden. Ich möchte nicht unhöflich oder undankbar erscheinen, aber ich mag doch stark hoffen dass ihre Prognose nicht zutrifft.

Ich danke für etwaige Vorschläge und eure Zeit.

LG
 

Railr0ad99

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich weiß, nicht jeder ist ein Freund davon, aber du könntest versuchen, die Karte zu backen. Meine 280X hat vor einem Jahr den Geist aufgegeben, und so funzt sie wieder perfekt, bis jetzt.
Einfach 210C Umluft einstellen, vorheizen, und dann die Grafikplatine (ohne Lüfter oder andere Plasteteile, ohne Staub) für 11-12 Minuten backen....

So bekommst du vielleicht noch genug Lebenszeit, um die aktuelle Preiskrise zu überstehen. Darauf hoffe ich auch.

Bedenke dass das backen sehr unterschiedliche Ergebnisse bringt, und man bestenfalls einen "Zombie" erstellt, der nochmal 1-2Jahre funktioniert.
Allerdings hatte ich bis jetzt damit nur positive Erfahrungen, vor allem bei Radeon-Karten, und vor allem, wenn sie zuvor sehr heiß liefen, und sich dadurch selbst "entlötet" haben. Man sollte nur keinesfalls den Anleitungen folgen, die unter 200° vorschlagen, das ist Bullshit und fixt die Karte bestenfalls für 2-3 Monate, denn so dehnt sich das Lot nur aus, bei über 200 Grad wird es wenigstens weich. Zum echten Reflow bäuchte man ca. 235°, aber so sterben die Kondensatoren auf der Karte oft weg.

Kaufe keine 1050Ti, die sind, genau wie unsere Radeon, mittlerweile sehr knapp.
Lieber gebraucht eine GTX980Ti für ca. 350EUR, aber hole sie ab. Ich selbst wurde schon betrogen beim Versand gebrauchter Ware.
Sehr viele Betrüger nutzen die aktuelle Notsituation der Gamer aus.

So eine 980Ti ist wie die 1070, und bietet so ein signifikantes Upgrade, kein Sidegrade. Ich würde kein Geld reinstecken in eine 280X-ähnliche Karte, das hast du schließlich schon vor 3,5 Jahren getan.

1060 6G/ 480 / 580 sind auch eine Ecke besser, aber momentan leider zu teuer, außer du bekommst über einen Deal dran. mehr als 320€ würde ich dafür aber nicht blechen
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten