• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Beratung Deluxe - Gaming PC

Kalkul0n

Schraubenverwechsler(in)
Moin,

mein alter Pc taugt nicht mehr und wird nun in den Ruhestand versetzt bzw hat sich selbst den Todesstoß gegeben. Ersatz muss nun her.
Ich will vor allem damit spielen und eine gewisse Zukunftssicherheit bekommen, leise soll das ganze auch noch sein.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Mainboard: ---
CPU: ---
GPU: ---
CPU – Kühler: ---
RAM: ---
Netzteil: bequiet, PurePower: Bolt L8-CM 530 W, 80 Bronze +
SSD: Samsung EVO 860 500gb
HDD: ---
Laufwerk: ---

Die aufgeführten Komponenten würde ich weiter nutzen. Ob die Sinnhaftigkeit beim Netzteil gegeben ist, interssiert mich besonders.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Hanns G HE225 60 Hz, Auflösung kann ich nicht benennen aber ein Austausch in nächster Zeit ist angedacht.

3.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Sobald alle Komponenten zusammengestellt sind, d.h. innerhalb der nächsten 2 Wochen.

4.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Evtl. ein neues Gehäuse. Das be Quiet Pure Base 500 könnte mir gefallen. be quiet! Pure Base 500 ab €' '60,66 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

5.) Soll es ein Eigenbau werden?

Jap.

6.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

Im Moment sind max 1000 € möglich.

7.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Von Battlefied V über COD Warzone zu Sekiro, Dark Souls und Nioh (2) bis Total War: Warhammer 2.

8.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Bis jetzt habe ich die folgenden zwei Platten 500 gb SSD + 500 gb HDD.

9.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Die Komposition sollte so leise wie möglich sein. Fluglandebahnen, Klacker- und Klappergeräusche haben hier nichts zu suchen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich habe schon ein wenig recherchiert und folgende Komponenten zusammengestellt. Da die Sache für mich doch schnell ziemlich unübersichtlich wird, hoffe ich auf gute Verbesserungsvorschläge.

Vorschlag für einen neues System:

Mainboard: MSI B550 - A Pro 119,50 €
MSI B550-A Pro ab €' '119,50 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

CPU: AMD Ryzen 5 3600 159,00 €
AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed ab €' '159,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

GPU: Palit GeForce RTX 2070 SUPER JS, 8GB GDDR6 512,00 €
Palit GeForce RTX 2070 SUPER JS ab €' '512,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

CPU – Kühler: Notwendig oder reicht der mitgelieferte Kühler?

RAM: 16GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000 DIMM CL15 Dual Kit 62,80 €
Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL15-17-17-35 (CMK16GX4M2B3000C15) ab €' '62,80 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Netzteil: bequiet, PurePower: Bolt L8-CM 530 W, 80 Bronze + (wenn sinnvoll)
SSD: Samsung EVO 860 500gb
Gehäuse: Be Quiet Pure Base 500 60 -70 €
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
923,30 €

Zur GPU: Als Alternative bin ich auch auf die AMD RX 5700 XT gestoßen, allerdings soll diese massive Treiberproblem haben und auch sehr laut/heiß werden.
Die RTX 2070 Super soll dagegen mit niedriger Temperatur und leiser Geräuschentwicklung glänzen.
Macht sich der höhere Preis der Nvidia Karten (vor allem der RTX 2070 Super) in einer besseren Verarbeitungsqualität und Ausstattung bemerkbar oder bezahlt man eher die Marke?

Bei der Wahl der Grafikkarte bin ich mir unsicher und kann mir vorstellen, es mit der bisherigen Wahl es etwas zu übertreiben. :@

Vielen Dank schon im Voraus.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus und Willkommen im Forum!

Das vorhandene Pure Power L8 CM 530W solltest du in jedem Fall ersetzen. Es ist seit fast neun Jahren bei Geizhals gelistet, und somit zum einen nicht mehr auf dem Stand der Technik, und zum anderen altern Netzteile auch im Laufe der Nutzung.

Da du einen leisen PC möchtest, ist ein besserer CPU-Kühler Pflicht.

Die Wahl der Grafikkarte hängt davon ab welchen Monitor du neu kaufen möchtest. Für WQHD empfiehlt sich eine RX5700XT oder RTX2070 Super, für FHD würde ich max. eine RX5700 oder RTX2060 Super kaufen.

Hier mein Vorschlag, ergänzend zu deinem der grundsätzlich solide ist:

CPU: Ryzen 5 3600
CPU-Kühler: Brocken ECO Advanced oder Pure Rock 2
Mainboard: Gigabyte B550M DS3H
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38
SSD: Samsung 860 EVO 500GB (vorhanden)
Netzteil: Pure Power 11 500W
Gehäuse: Pure Base 500
2. Frontlüfter: Arctic P14
Y-Adapater: EK Water Blocks EK-Cable Y-Splitter 2-Fan PWM

FHD-Paket:
Monitor: LG UltraGear 24GL600F-B
Grafikkarte: MSI RX 5700 Evoke GP OC oder MSI RTX 2060 SUPER Ventus GP OC

WQHD-Paket:
Monitor: Acer Nitro XV2 XV272UPbmiiprzx oder *klick*
Grafikkarte: RX5700XT (z.B. MSI Gaming X, PowerColor Red Devil, Sapphire Nitro+) oder RTX2070 Super (z.B. KFA2 EX, MSI Gaming X / Gaming X Trio)

Die Treiberprobleme der AMD-Karten sind soweit ausgeräumt, eine 100%-Garantie gibt es aber bei beiden Herstellern nicht.

Die RTX2060 Super ist ca. 5% schneller als die RX5700 und hat "Raytracing; die RTX2070 Super ist ca. 10% schneller als der RX5700XT, und hat "Raytracing", deshalb sind die Karten von Nvidia teurer *klick*.

Gruß, Lordac
 

der pc-nutzer

Kokü-Junkie (m/w)
Ich würde statt dem A-Pro das Gaming Edge WiFi nehmen, da gibts dann noch 50€ Steamguthaben dazu

Der RTX 2070 Super würde ich persönlich die RX 5700XT vorziehen, da 150€ günstiger und kaum langsamer. Treiberprobleme sollten größtenteils behoben sein. Temperaturen erscheinen bei den Karten höher als bei den 2070ern, da GPU-Junction gemessen wird, nicht nur GPU-Edge

Der Boxed Kühler reicht aus, aber wenn du es kühler und leiser willst, pack nen Brocken ECO ein

Das Pure Power L8 solltest du austauschen, das Ding ist einfach zu alt. Hol dir das Pure Power 11 500 Watt

Das Pure Base 500 hat echt beschissenen Airflow, gibt dazu ein gutes Review von GamersNexus. Würde ich daher nicht kaufen. Das Pure Base 500DX macht das bei weitem besser, ebenso das Lian Li Lancool II Mesh
 

ich111

Lötkolbengott/-göttin
Wobei man auch ein Tomahawk eine sehr gute Option ist sofern man kein WIFI benötigt. Falls man auch kein Problem mit einem nich ganz gefüllten Gehäuse und den geringen Erweiterungsmöglichkeiten hat kann man auch ein mATX wie das Mortar (ggf. als WIFI Version) nehmen. Da gibt es dann 40€ Streamguthaben.
Wenn man ein richtig gutes und auch sehr leises Netzteil wünscht kann man auch das Fractal Design Ion+ 560P 560W ab €' '94,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland nehmen
 
TE
K

Kalkul0n

Schraubenverwechsler(in)
N'abend in die Runde. Vielen Dank für eure Tipps und Hinweise.

@ Lordac: FHD reicht mir vollkommen aus, werde daher zur MSI RTX greifen. Den CPU - Kühler Hinweis werde ich ebenfalls dankend integrieren.
@ der pc-nutzer: Danke für den Hinweis. Der Unterschied zwischen beiden Gehäusen ist ja enorm.
@ ich 111: Netzteil ist im Einkaufskorb, danke dafür.

Wlan ist in der Tat kein Thema.

CPU: AMD Rayzen 5 3600
CPU - Kühler: Brocken ECO Alpenföhn Brocken ECO Advanced ab €' '31,11 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Mainboard: Gigabyte B550M DS3H Gigabyte B550M DS3H ab €' '84,71 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
RAM: G.Skill RipJaws V 16gb DDR4-3200 G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB) ab €' '57,40 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
SSD: Samsung EVO 860
Netzteil: Fractal Design Ion+ 560P 560W Fractal Design Ion+ 560P 560W ab €' '94,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Gehäuse: Pure Base DX be quiet! Pure Base 500DX ab €' '97,24 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
GPU: RTX 2060 super ventus https://geizhals.de/msi-geforce-rtx-2060-super-ventus-gp-oc-v375-253r-a2140570.html

Durch das günstige Mainboard habe ich noch Gold über und würde es in eine weitere SSD stecken wollen.
weitere SSD: 1000gb crucial P1 NVMe M.2 https://geizhals.de/crucial-p1-ssd-1tb-ct1000p1ssd8-a1907687.html

Kann ich da bedenkenlos zuschlagen oder ist es sinnvoller weniger gb (500) zu nehmen und dafür auf eine schnellere Lese-/Schreibgeschwindigkeit zu setzen oder gar auf PCIe 4.0 zu gehen.
 

ich111

Lötkolbengott/-göttin
Würde beim Board etwas mehr Geld in die Hand nehmen, das MSI MPG B550 Gaming Plus ab €'*'133,80 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland ist ein A Pro mit anderen Kühlern und RGB. Im Gegensatz zum A-Pro (das genau wie das Gaming Plus locker einen 3950x stemmen kann) gibts aber das Steamguthaben oben drauf. Damit kannst du dann auch den USB-C Port des Gehäuses nutzen, wenn auch wie bei fast allen Boards (egal ob Intel/AMD, nur X570 hat recht oft Gen2) nur mit 3.1 Gen1, also USB 3.0.

Die PCIe 4.0 SSDs sind verdammt teuer und nur beim hin und her kopieren von Daten schneller, dazu muss dann aber entweder zwischen zwei PCIe 4.0 SSDs oder zwischen RAM und SSD machen. Teilweise sind die Latenzen sogar höher als bei einer High End PCIe 3.0 SSD und damit kann das Teil in der Praxis minimalst langsamer sein.
Vor nem Upgrade auf ne PCIe 4.0 SSD würde ich das Geld zuerst in schnelle 32GB RAM stecken, da die Daten dann schon vorgehalten werden können.
Die Crucial P1 hat QLC Speicher, d.h. mehr Daten pro Zelle (4 Bit) und damit langsamer sobald der Cache voll ist und auch kurzlebiger.
Die Kingston A2000 NVMe PCIe SSD 1TB ab €'*'97,80 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland kostet gleich viel hat aber TLC (3 Bit) Flash und wie die P1 auch DRAM Cache;). (Da Kingston damit aber nicht wirbt können die jederzeit auch auf QLC umstellen)

Zum Netzteil: Endlich hat Be Quiet mal auch in der Lautstärke Konkurrenz;) Jetzt fehlt nur noch Multirail.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten