Battlefield 2042: Dataminer findet unveröffentlichte Spezialisten

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Battlefield 2042: Dataminer findet unveröffentlichte Spezialisten

Ein Dataminer hat sich in dem Spielcode von Battlefield 2042 weiter umgesehen und ist dort auf unveröffentlichte Spezialisten gestoßen. Darunter ist wohl auch ein möglicher Drohnen-Spezialist, den man vielleicht schon in dem offiziellen Artbook zu sehen bekommen hat.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Battlefield 2042: Dataminer findet unveröffentlichte Spezialisten
 

Papa

Freizeitschrauber(in)
Wenn sie weiterhin an die scheiß Spezialisten festhalten, können sie das Spiel selber spielen. Ich warte auf ein neues richtiges Battlefield punkt.
 

Celsi_GER

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Angeblich konzipieren sie ja schon an BF7 herum und haben "viel gelernt".
Es bleibt zu hoffen, dass
- gelernt hier mit "begriffen" gleichzusetzen ist
- und dass die Spezialisten die ersten "Opfer" dieser neuen Erkenntnisse sein werden.
 

Scorpio78

BIOS-Overclocker(in)
Angeblich konzipieren sie ja schon an BF7 herum und haben "viel gelernt".
Es bleibt zu hoffen, dass
- gelernt hier mit "begriffen" gleichzusetzen ist
- und dass die Spezialisten die ersten "Opfer" dieser neuen Erkenntnisse sein werden.
viel gelernt,... würde gerne mal im so einem project-meeting sitzen. ich wette da war einer dabei, der das problem von 2042 auf den punkt brachte: zu wenig spezialisten und zu wenig kaufbare skins....

:lol::lol: :lol:
 

Mylo

Software-Overclocker(in)
Angeblich konzipieren sie ja schon an BF7 herum und haben "viel gelernt".
Es bleibt zu hoffen, dass
- gelernt hier mit "begriffen" gleichzusetzen ist
- und dass die Spezialisten die ersten "Opfer" dieser neuen Erkenntnisse sein werden.
Da muss überhaupt nichts gelernt werden. Das interesseirt die nicht. Solange die Trailer knallen und ein Hype ensteht ist alles super. Für die ist es wichtige wie viele Verkäufe sie in den ersten 2 Wochen machen und wie offensichtlich das unfertige spiel für die Käufer sein wird.

Das war in den letzten BF Spielen und Battle Front so. Sie hatten genug zeit zum lernen.

Solange es keine Organisation gibt die vor Release spiele kontrolliert und eine Zertifizierung vergibt dass Spiele fertig sind, wird der ganze scheiss so weiter gehen.

Dass niemand das Spiel spielt ist das beste was den passieren kann. Karteileichen machen keine probleme oder müssen supportet werden....
 
Oben Unten