• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Apple iPhone 13 oder später: Kommt ein 240-Hz-Display?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Apple iPhone 13 oder später: Kommt ein 240-Hz-Display?

Im US-Patentamt hat Apple ein Patent für einen Touchscreen mit einer Bildwiederholfrequenz von 240 Hertz eingereicht. Nun wird spekuliert, was es damit auf sich hat - und ob die Technik schon für das iPhone 13 kommt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Apple iPhone 13 oder später: Kommt ein 240-Hz-Display?
 

MezZo_Mix

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was sind das wieder für blöde Titel?
240HZ sehen wir höchstens in:

MacBooks
iPad Pros
Macs
Nicht mehr nicht weniger.
 

Stefan51278

Kabelverknoter(in)
Liegt das am Display oder daran das die Hardware tatsächlich +24FPS bringt?
Nein, das ist tatsächlich deutlich flüssiger. Ich hatte so ein iPad mal mit dem passenden Stift und das schiebt die Latenz soweit nach unten, dass man nicht mehr den Eindruck hat, dass die "Farbe" dem Stift hinterherhinkt. Das macht beim Schreiben und Zeichnen echt viel aus. Und die iPads haben eigentlich alle genug GPU-Power, um dann auch immer genug FPS zu bringen, also auch das günstige schafft seine 60 FPS und das Pro die 120.
 

Beastnik

Kabelverknoter(in)
Ok, ein Iphone-Artikel mit 240hz und in den Rechtfertigungen wird nur von Pads gesprochen?! Bin ich zu kleinlich?
alles über 60hz in einem "phone" empfinde ich als unsinnig oder nur in begrenzten Situationen zu gebrauchen .
 

Research

Lötkolbengott/-göttin
Nein, das ist tatsächlich deutlich flüssiger. Ich hatte so ein iPad mal mit dem passenden Stift und das schiebt die Latenz soweit nach unten, dass man nicht mehr den Eindruck hat, dass die "Farbe" dem Stift hinterherhinkt. Das macht beim Schreiben und Zeichnen echt viel aus. Und die iPads haben eigentlich alle genug GPU-Power, um dann auch immer genug FPS zu bringen, also auch das günstige schafft seine 60 FPS und das Pro die 120.
Erinnert mich sehr an die 60vs120vs240Hz Diskussion bei Spielen.
Von wenigen feststellbar. Bisschen außerhalb der Messtoleranz.

Klingt eher so als ob es da früher LAGs gab.
 

N8Mensch2

BIOS-Overclocker(in)
Ja, genau. Und Smartphone Games boomen / werden häufig gespielt. Auf dem iPhone 11 mit 60 Hz ist schnelles Gaming (Shooter etc.) in Bewegung nur ein reines Gematschte und nichts zu erkennen.
Hinzukommt eine noch nicht mal Full HD Auflösung, die ohne Antialiasing zu grässlichen Kantenflimmern führt - gut, das ist anderes Thema.

Auch beim Scrollen von Webseiten ist mit 60 Hz und Lesbarkeit nix drin. Hier kann ein Display mit mehr Herz dazu führen, dass beim Scrollen bereits gelesen werden oder relevante Dinge erkannt werden können - das ist von Vorteil und steigert ggf. die Effizienz.
Scrollt man mit einem 60 Hz Display, ist das sichtbare Ergebnis verschwommener undefinierbarer Matsch.
Jetzt könnte man sagen, gut, ich ich ich spiele nicht mit Smartphone bla bla bla. Aber scrollen tut jeder ständig ;) und deshalb würde ich jetzt nicht unbedingt z.B. von begrenzten Situation sprechen.
Lustig ist hier für mich, vielleicht habe ich auch etwas übersehen, dass Apple im Gegensatz zu den Mitbewerbern aktuell 120 Hz nicht liefert, aber jetzt schon von 240 hz gesprochen wird.

Und so ist es auch mit einem PC Monitor: 60 Hz zwar flüssig, aber undefinierbare Matsch beim schnellen Gaming oder Scrollen von Dokumenten, Webseiten etc. Und das ist von jedem deutlich feststellbar und sofort sichtbar, wenn man die Monitore nebeneinander stellen würde. Vom hier drüber lesen, schreiben und Hörensagen wird man sicher keinen Unterschied bemerken ;-).
 
Zuletzt bearbeitet:

Research

Lötkolbengott/-göttin
k.A. was du für Handys/Displays und Smartphones hattest.

Das Habe ich nur bei ganz minderwertigen Geräten gesehen.
So IFA, Chinahalle 2010.
Mein Nexus 5 hat sich nicht so benommen (2013, 60Hz)
Genausowenig mein Moto Z2 Play. (2016 60Hz)
Auch ein natives 60Hz PC Display nicht, Eizo FS2434.
Verglichen mit meinem G9 Odysee 240Hz@120Hz kann ich keine Unterschiede Feststellen.

Und selbst Linus von LTT muss zugeben das wenn man nicht uralte Hardware aus den Anfängen, Schrott oder Defekte hat, ab 60Hz für viele Schluss ist. 120vs60 sehen Einige noch bei Rennspielen.

Vorausgesetzt:
Es gibt keine LAGs durch andere Komponenten, Hardware-Flaschenhälse (u.A.: GPU, CPU, RAM; meist RAM), Software-Limitierungen, mangelnde Bandbreite von Schnittstellen....

Und selbst dann steht man noch vor dem Problem das dass Display 60Hz Refresht, die Anwendung aber nur 20 schafft. Wird halt nur jedes Bild 3x angezeigt.
 
Oben Unten