• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Andauernd neue Probleme bei einem fast neuem System?

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Hallo liebe Community,
Ich habe meinem Freund einen neuen PC konfiguiert und zusammengebaut. Er ist seit Anfang August in Betrieb.
Er ist beruflich Fotograf, deshlab habe ich folgendes Konfig gewählt:
CPU: Ryzen 9 3900x
Mainboard: X570 Aorus Elite
RAM: 64 GB 3200Mhz Corsair Vengeance RGB Pro (4x 16GB @ 2933Mhz bei 1,4Volt)
Festplatten: Er hat 3 HDDs, 2SSDs verbaut und seit gestern eine M2 (Kingston A2000). Die SSDs und HDDs kenn ich nicht.
Grafikkarte: 2060Super von MSI
Kühlung: Deepcool Castle 360 v2
Deepcool Gehäuse (weiß nicht mehr welches genau)
Und ein Corsair Netzteil mit 650W... weiß nicht welches genau (Hab nicht ich ausgesucht, es gab beim ELektrohändler kein anderes)

Nun hat er seit dem Zusammenbau nur noch Probleme. Zuerst konnten wir das XMP nicht aktivieren ohne das sich das Bios resettet. Das war noch verständlich, da der Speichercontroller es nicht schafft. Sie laufen nun stabil auf 2933Mhz.
Er hat bis jetzt sicher 5-6 mal das Windows neu aufgesetzt da irgendein Problem war. Gestern hat er die Kingston verbaut und die srogte dafür, dass das BIOS sich freezt sobald man es betritt. Lösung: (klingt komisch war aber wirklich die Lösung) Den Bildschirm zur richtigen Zeit einschalten. Kein Witz.
Nun hat er ein großes Problem: er hat das Windows auf die Kingston installiert und das System lief. Er hat über Nacht Programme usw runtergeladen. Heute Nachmittag hat er in Photoshop gearbeitet und wollte ein Bild editieren und Windows sagt: er kann das Bild nicht finden. Er schaut in den Arbeitsplatz und dort ist nur mehr die Kingston sichtbar. ALLE anderen Festplatten sind weg.
In der Datenträgerverwaltung wird nun angezeigt das ALLE Festplatten formatiert worden sind! Somit sind alle Daten weg. Aber warum?
Ich kenn mich schon ein wenig aus aber ich bin mit meinem gnazen Latein am Ende. WO könnte der Fehler liegen? Ich verstehe nicht wie ein System so zicken machen kann. Bis heute noch nie erlebt.

Ich hoffe jemand weiß eine Lösung.


Grüße aus Italien. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Schori

Software-Overclocker(in)
Ist das aktuellste Bios aufgespielt? Vor allem auch auf dem zweiten Bios (falls vorhanden).
Bei einem Bekannten, der das Aorus Ultra besitzt, hat das u.a. die RAM Probleme behoben.
 
TE
D

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Ja es ist das aktuelleste BIOS (Aorus Elite: F21, erst gestern im Zuge der Windows Installation gemacht) und WIndows Update drauf.

Edit: Dazu zu sagen ist, die HDDs und SSDs wurden von seinem alten System übernommen. Nur die Kingston ist neu!
Bei der gab es aber auch ein Problem: mein Freund hat sie installiert und sie wurde im BIOS nicht erkennt und nciht angezeigt. Dann hat er sie umgesteckt auf en zweiten M2 Slot dann wurde sie erkannt. Dann hat er sie wieer auf den ersten Slot eingesteckt und dann wurde sie per Zauberhand erkannt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
Ich vermute fast es liegt am board hatte das selber eine Woche bis es zurück ging

XMP ging nicht

Bios Einstellungen wurden nicht gespeichert

Bios ruckelte manchmal stark

Das board fühlte sich überhaupt billig an allein wenn man es hochheben wollte zum einbauen ins Gehäuse knarzte es als würde es gleich brechen

Sowas hatte ich bisher noch nicht. Ich mochte das board nicht wirklich.

Habe dann ein msi x570 Unify geholt eingebaut bios Update geladen XMP aktiviert und windows 10 installiert

Rennt wie ein Uhrwerk
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Kann aber auch ein Montagsmodell gewesen sein, denn wir haben mit einem 3900X auch ein X570 Aorus Elite Board verbaut und der Rechner läuft seit dem einschalten Problemlos. Auch mit dem XMP-Profil der Arbeitsspeicher womit ich eher gerechnet hatte gab es keine Probleme.

@DarkG4m3r
Zeige mal ein Bild der Datenträgerverwaltung.
Aber bitte alles aus dieser Seite.
 
TE
D

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Ich hatte auch das Gefühl das es das Board ist, ich habe es selbst verbaut und es ist eigentlich ein geiles Board. Hab aber schon öfters gelesen das es ein wenig Probleme macht vorallem mit RAM und so.

@IICARUS
Ich ergänze es morgen sobald ich ein Bild bekomme vom Freund. :)

Was könnte er sonst für ein Board verbauen? Ich hoffe wir können es zurückgeben....

Grüße aus Italien. :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Im allgemeinem kannst mit AMD immer mit den Arbeitsspeicher Probleme bekommen.
Ist leider immer noch zumindest mit den User die sich hier im Forum dazu melden der Fall.

X570 Aorus Elite gehört normalerweise zu den Boards was im allgemeinem gut empfohlen wird und es eines der Boards ist wo es weniger Probleme mit den Arbeitsspeicher gibt. Der Controller der Arbeitsspeicher sitzt auf dem Prozessor und je nach Arbeitsspeicher, Mainboard und Prozessor kann man Pech haben das die Arbeitsspeicher nicht gut laufen. Mit einem anderem Mainboard ist es nicht gesagt das du das Problem der Arbeitsspeicher beheben würdest. Es könnte genau so passieren das es mit anderen Arbeitsspeicher problemlos läuft, was aber auch kein Garant ist.

Bei uns sind mit dem selben Prozessor und dem Mainboard G.Skill 32 GB mit 3200 MHz (16-18-18-18-36) verbaut. Diese Arbeitsspeicher haben sogar Samsung B-DIEs verbaut und erfahrungsmäßig laufen AMD mit Samsung B-DIEs besser. Uns war aber vor dem Kauf nicht bekannt das diese Arbeitsspeicher solche Chips verbaut hatte.

Denke daran... bei diesem Mainboard nach dem ersten einschalten oder restet des Bios werden die Lüfter immer wieder unwillkürlich laufen und hoch und runter geregelt und noch kein Bild kommen. Das kann eine gefühlte Weile dauern bis dann sich alles legt und ein Bild kommt. Denn das Board macht ein gewisses Checkup nachdem es eingeschaltet wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Danke IICARUS für die Aufklärung, das meiste war mir aber schon bekannt. Aber immer gut wenn es aufgefrischt wird! ;)
Ich musste die RAM eigenhändig langsam langsam auf 2933Mhz anheben. Die laufen nur mit 1,4Votl stabil! Das wundert mich einfach. Und ich habe gelesen die Chips der Corsair's sind generell nicht so gut. Aber ich sollte doch in der lage sein es mindestens auf 3200Mhz zu schaffen? Hab auch probiert den Speichercontroller mehr Spannung zu geben, alles aber im Rahmen des Sicheren, ist mein erstes mal RAM OC! :D Hat aber alles nichts geholfen.

Welches Board ist dann zu empfehlen? Ich hätte hier ein MSI in Betracht gezogen (max 180€, das MAG X570 wäre ganz gut oder? Er braucht X570 für eventuell ne 2te M2, 6SATA Anschlüsse und 2ARGB Anschlüsse für den RGB Krimskrams).

Ich habe leider nicht ganz verstanden was du meinst mit "alles in der Datenträgerverwaltung". Aber im Anhang ist mal ein Screenshot. Mein Freund muss arbeiten, deshalb nur ein AnyDesk screenshot und er hat auch die SSD noch nicht angeschlossen. Jede Festplatte ist leer. Er versuchte die Daten zu retten (mit einem Scan) aber es waren alle Daten und Dateien beschädigt.

Was sollten wir als nächstes tun? Versuchen weiter zu retten?

Grüße aus Italien. :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das scheint wirklich doof gelaufen zu sein, da alle Laufwerke leer sind. Bis auf den Datenträger 1, der ist nicht eingebunden und müsste ein Laufwerksbuchstaben zugeteilt bekommen. Der wird auch deshalb im Arbeitsplatz nicht angezeigt. Bei diesem Laufwerk ist aber dadurch das er nicht eingebunden ist nicht ersichtlich ob alles weg ist oder doch noch die ganzen Daten da sind.

Dein Bild ist auch in Ordnung, ich kenne es von anderen User die nur den oberen oder nur den unteren Teil als Bild einstellen und um alles besser sehen zu können müssen beide Teile auf ein Bild vorhanden sein. Das war im Grunde was ich damit gemeint hatte.

MSI und Asus finde ich als Mainboards auch sehr gut, daher kannst es gerne auch mit dem MSI versuchen.

Die neuen Prozessoren sollten normalerweise sogar mehr als nur 3200 MHz schaffen, aber AMD ist da schon immer etwas Problematisch gewesen. Zumindest ließt man hier im Forum des öfters wo User Probleme damit haben. Natürlich ist nicht jeder davon betroffen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Das ist ganz schön blöd gelaufen. Seine ganzen Arbeitsdaten sind hin, das ist ein großer Schaden für ihn. Nunja, wenigstens das NAS hat noch halbwegs aktuelle Daten.
Ich habe bei einem anderen Freund ein B550 Tomahawk verbaut und auch den Ryzen 9, werden dort die RAM probieren ob sie laufen. Dann wird es ein B550 Board werden, denke ich mal.
Werde dich/euch auf den laufeden halten.

Ansosnten gibt es keine Möglichkeit? Ich verstehe immer noch nicht warum er so viele Probleme hat. Auch gravierende.

Grüße aus Italien. :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich verstehe es auch nicht, das B550 ist aber auch eine gute Möglichkeit und ist sogar etwas neuer als das X570. Möglich das es damit besser mit den Arbeitsspeicher klappt.

Wobei es schon etwas komisch ist das alle Daten weg sind. Ohne hier selbst ein Fehler zu machen verschwinden die Daten normalerweise nicht einfach so. Es seiden das Laufwerk ist defekt, dann ist es was anderes.

Ps... Dove vivi in ​​Italia (città) :)
Grüße von einem Italiener aus Deutschland. :D
 
TE
D

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Laut MSI Spezifikationen und Speicherkompatibilitätsliste laufen diese Corsair's auf dem B550 Board und auf dem X570 Board nicht. Wundert mich. Aber nungut, wird MSI schon wissen. :D

Ich verstehe es auch nicht, die Daten können wirklich nicht einfach so verschwinden ohne effektiv auf Formatieren zu klicken.... :wall: :huh:
Mal schuaen wies mit dem B550 Board läuft.

PS: non vivo in un a cittá, sono un bambino da un piccolo paese. :D Sono dal alto adige, Südtirol, siehst du eh untern meinem nicht vorhandenen Profilbild. :D
Mein Italienisch ist aber verdammt schlecht, lernen es nur ein wenig in der Schule, es wird hauptsächlich Deutsch gesprochen (überall).

Grüße aus dem Land mit den Bergen. :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ist eine schöne Gegend wo du wohnst, mein Italienisch ist in der Schrift auch nicht gut, weil ich hier geboren und aufgewachsen bin. Kann aber gut Italienisch sprechen, da ich Zweisprachig aufgewachsen bin. Ich komme aber ursprünglich aus dem Süden von Italien (Sizilien).

Zum Rest bin ich auch deiner Meinung. :daumen:

Ihr könnt ja noch den einen Laufwerk einbinden, vielleicht befinden sich dort noch ein paar alte Daten. Normalerweise müsst ihr nur ein Laufwerksbuchstabe zuteilen.
 

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
Das msi x570 Unify ist auch ein klasse board. Da läuft unter Last nicht mal der Chipsatz Lüfter an da er so kühl bleibt

Mein aorus elite wollte auch XMP nicht akzeptieren nicht mal manuell konnte ich den Arbeitsspeicher einstellen er lief nur im Standardtakt stabil.

Es handelt sich dabei auch corsair vengeance lpx 2 x 16gb mit 3000mhz


Komisch ist nur das selbiger Arbeitsspeicher bisher auf 5 anderen Systemen einwandfrei läuft egal ob Intel oder AMD

Wie gesagt ich hatte schon viele Mainboards da ich regelmäßig aufrüste und sogar noch 3 Bekannte habe denen ich immer PCs baue und so was kannte ich bisher noch nicht

Drücke dir die Daumen das es mit einem anderen board dann läuft
 
TE
D

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Das msi x570 Unify ist auch ein klasse board. Da läuft unter Last nicht mal der Chipsatz Lüfter an da er so kühl bleibt
Mein aorus elite wollte auch XMP nicht akzeptieren nicht mal manuell konnte ich den Arbeitsspeicher einstellen er lief nur im Standardtakt stabil.
Es handelt sich dabei auch corsair vengeance lpx 2 x 16gb mit 3000mhz

Das Unify sieht echt gut aus, ist aber auch sehr teuer. Hier in Italien kostet es knapp 300€.
Was mich wundert, ich habe bei einem anderen Freund 4x8GB GSkill RAM verbaut, die liefen auf anhieb stabil auf 3200Mhz. Hier habe ich absichtlich ein MSI B550 Tomahawk verbaut.
Bei diesem PC läuft es nur mit 2933Mhz und das bei 1,4 Volt! Ich glaube es liegt wirklich am Board. Es hat wirklcih einige Probleme mit RAM. Muss ich mir merken.

Grüße :)
 
TE
D

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
UPDATE:
Das System lief nun 2 Tage am Stück durch und nun hat sich mein Freund gemeldet: Es sind wieder keine Festplatten im Arbeitsplatz vorhanden. Nur die Systemplatte (NVME M2) und sein Kartenlesegerät.
Das kann doch nur am Mainboard liegen?
Sobald mein Freund die Datenträgerverwaltung öffnet bekommt er eine Meldung (Siehe Anhang).

Zudem: Eine HDD Festplatte radelt und "piepst" eigenartig sobald er das System hochfährt und das für ca 1min. Hinweis das die Festplatte kaputt geht? Zumindest kenne ich das so.

Ich wüsste nur noch das es am Mainbaord liegen kann. Etwas anderes fällt mir nicht ein.

Grüße aus Italien. :)
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2020-09-04 at 11.34.44.jpeg
    WhatsApp Image 2020-09-04 at 11.34.44.jpeg
    106,4 KB · Aufrufe: 75

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die Meldung die dabei erscheint wäre für ein neues verbaute Laufwerk normal. Da hier abgefragt wird ob das Partitionsformat auf GPT oder MBR gesetzt werden soll. Wenn das Bios auf Uefi gesetzt ist sollte das Partitionsformat GPT sein, sonst erscheinen Laufwerke mit MBR nicht im Bios wenn dieses auf Uefi gesetzt ist.

In diesem Fall ist wieder kein Laufwerksbuchstabe gesetzt und daher wird im Arbeitsplatz nichts angezeigt. Vielleicht mal CrystalDiskInfo alle Laufwerke auslesen.

Wenn so viele Laufwerke ausfallen sieht es sehr nach Mainboard aus, denn sonst müssten ja alle Laufwerke eine Macke haben.
 
TE
D

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
UPDATE:
Hallo miteinander,
Neues Mainboard und RAM sind auf dem Weg. Neues Problem:
Auf seinem PC werden nun von alleine Treiber und EInstellungen gelöscht und zurückgesetzt. Er hat ein Zeichentablet eingerichtet und nun seit 2 Wochen wieder mal angschlossen nun sind alle Treiber und Einstellungen weg. Warum?
Und spiele wie Warzone stürzen andauernd ab mit einem DirectX Fehler.
Zudem läuft Photoshop unheimlich langsam und "ruckelt" sobald er das Bild bewegt.
Ein neues Problem ist auch aufgetreten: eine HDD Festplatte "klackert" nach dem Start des PCs für einige Minute ungefähr. Nach meinem Wissen ist das ein Indiz dafür, das die Festplatte langsam langsam den Geist aufgibt?

Das kann doch nur ein Virus sein? Zumindest das Treiber usw gelöscht werden.

Grüße. :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ein neues Problem ist auch aufgetreten: eine HDD Festplatte "klackert" nach dem Start des PCs für einige Minute ungefähr. Nach meinem Wissen ist das ein Indiz dafür, das die Festplatte langsam langsam den Geist aufgibt?
Könnte auch damit zu tun haben weshalb es zuvor ständig Probleme mit dem Laufwerk gab.
Normalerweise werden keine eigenen Treiber ersetzt, es seiden Windows wird nachdem es ein paar mal nicht starten konnte repariert.
Wie und was er mit dem System anstellt stelle ich langsam auch in Frage.

DirectX Fehler können von einem defektem Netzteil oder einer defekten Grafikkarte kommen oder wenn die Arbeitsspeicher nicht gut mit anderen zusammen laufen oder ein bestimmter Takt doch nicht so ganz stabil läuft. Nur weil Windows startet hat nichts zu sagen das die Arbeitsspeicher mit einer bestimmten Konstellation oder Takt stabil laufen.

Hatte mal Arbeitsspeicher erweitert und die neuen liefen nicht mit den alten gut zusammen.
Windows startete und machte keine Probleme, aber sobald ich ein Spiel aufruft flog ich mit solch einer Fehlermeldung aus dem Spiel. Genauso kann es auch an einem OC der Grafikkarte was zu tun haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Ciao IICARUS ;)
Das Ding ist, habe ich leider vergessen zu erwähnen, das er nur noch die neue M2 ans System angeschlossen hat. Die anderen Festplatten sind alle nicht angeschlossen. Die vorherigen Probleme könnte aber Ursache wirklich diese Platte sein...

Netzteil, Grafikkarte schließe ich aus, die sind neu bzw 1 Monat alt. Arbeitsspeicher kann es auch nicht wirklich sein, da dieses DriectX Problem erst seit 1 Woche da ist... er spielte vorher ohne Probleme und hat nichts geändert. :(

So langsam ergibt einfach gar nichts mehr sinn für mich. :(

Grüße. :)
 
TE
D

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
UPDATE:
Mein Freund hat das neue Mainboard eingebaut und es funktionieren die RAM immer noch nicht mit den gewünschten 3200Mhz. Die Festplatten sind zwar alle wieder "da", müssen aber formatiert werden. Das war vorher auch schon der Fall.
Das DirectX Problem wurde mit Underclocking um ein paar Mhz behoben, warum auch immer das geklappt hat.
Nun wird mein Freund alle Festplatten formatieren und neues Windoof draufklatschen. Zudem wird er neue RAM bestellen, welche genau muss ich noch raussuchen. Hat jemand eine Idee? Wichtig wäre 64GB und RGB. :)
Hätte spontan an die von Gskill gedacht. Ansonsten die von Crucial, die sind aber in Italien unbezahlbar.
Ich weiß echt nicht was mit diesem PC falsch läuft, aber ich glaube wir sind auf einem guten Weg... hoffe ich zumindest. Er raubt mir und meinem Freund jeden Nerv.

Grüße aus Italien. :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mein Freund hat das neue Mainboard eingebaut und es funktionieren die RAM immer noch nicht mit den gewünschten 3200Mhz.
Das ist halt AMD, da kann es mit jedem Mainboard, mit jeden Arbeitsspeicher und jeder anderen CPU anders ausfallen.
Mein Sohn hat das Gigabyte was er zuvor verbaut hatte auch verbaut und seine G.Skill liefen auf Anhieb mit 3200 MHz.

Das DirectX Problem wurde mit Underclocking um ein paar Mhz behoben, warum auch immer das geklappt hat.
Das passiert oft wenn Grafikkarten den Werks OC nicht mehr gut halten können.
GGf. hilft hier auch ein Neues Netzteil, da ich dieses auch mal hatte. Zunächst hatte ich diesen Fehler und dann irgendwann fing es damit an das mit Leistungsspitzen mein Recher ausging und dann war klar das ich ein neues Netzteil haben musste. Das Netzteil war in diesem Sinn nicht defekt, konnte aber bestimmte Leistungsspitzen die immer wieder mal auftreten können nicht halten.

Hätte spontan an die von Gskill gedacht.
Das sind soweit ich es richtig sehe die selben die im System meines Sohnes direkt problemlos mit 3200 MHz liefen.
Nur hat mein Sohn zwei Riegel als Set mit 32 GB gekauft. Ich würde daher die selben Arbeitsspeicher mit nur zwei Riegel kaufen, denn der Controller auf dem Prozessor wird mit vier Riegel stärker belastet und dann ist es nicht sicher ob das System damit anläuft oder gar die 3200 MHz erreicht werden.
 
TE
D

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Hallo IICARUS,
Danke für deine Antworten. Das mit der Grafikkarte warten wir noch ab, denke nicht dass das Netzteil schuld ist. Werden das weiterhin beobachten!

Ich muss fast 4 Riegel nehmen, 2 Riegel mit 32GB sind einfach ungeheuer teuer in Italien. Müsste schauen ob sich hier was getan hat.
Mal schauen was mein Freund dazu sagt "nur" 2 Riegel zu verbauen, er ist ein kleiner Ästhetiker und RGB Fanatiker. ;)
Ich werde dich/euch auf dem laufenden halten.

Grüße aus Italien. :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe auch aus optischen Gründen auf 4 Riegel mit RGBs gesetzt.
Aber mit dem Intel sieht es besser aus als mit einem AMD, da der Prozessor hier etwas empfindlicher als Intel drauf reagiert. Aber ich konnte mir auch erst sicher sein als ich sie verbaute und sie am ende liefen.

Hier in Deutschland gibt es aber im Online Kauf ein Widerrufsrecht und so kann Hardware was nicht läuft wieder problemlos zurück gesendet werden. Vom der Gewährleistung von 2 Jahren die noch dazu kommen ganz abgesehen. Mir ist jetzt aber nicht bekannt wie es in Italien mit dem zurück geben oder dem Rücksenden aussieht.
 
TE
D

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Hallo,
ich habe ihm mal die Gskill vorgeschlagen. Er bekommt die von dem Laden wo er sie gekauft hat, aber sie werden ein paar Euronen teurer sein. Mal schauen ob die laufen... die werden wahrschienlich in den nächsten 2 Wochen eingebaut.

Das mit dem Widerrufsrecht: ich kaufe normalerweise nicht auf Onlineshops da jeder ein wenig Suspekt wirkt. :D
Nunja, ich habe aktuell Hardware nur über Alternate.it und Amazon.it gekauft. Kein Witz: Amazon ist hier in Italien einer der günstigsten Anbieter in Sachen Hardware, Elektronik usw. :what::ugly:
Aufjedenfall läuft der PC des Freundes wieder, alle Festplatten sind da und es kam noch zu keinem Problem. Ich sage extra noch nicht, es kommt in den nächsten Tagen sicher ein Anruf mit "Jou, der PC hat jetzt das und jenes Problem".
Ich halte euch auf dem laufendem. Ich hoffe dieser Horror hat bald ein Ende.

Grüße aus Italien. :)
 
Oben Unten