• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD Athlon 2600+ übertakten

I

Imens0

Guest
AMD Athlon 2600+ übertakten

Ich hab in meiner alten Kiste nen Athlon 2600+. Gibts dafür zum übertakten auch so praktische Tools wie für Grakas um unter Windows zu übertakten???
Wie warm darf der Prozessor werden?? Hab nur den Boxed-Kühler.
 

tj3011

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

tools gibt es da bestimmt dafür aber übertakte besser übers BIOS.
mhh also mein alter athlon xp 2500+ hat im windows meistens schon 60° (der pc wird nur noch im Windows genutz von meiner mutter) aber soviel ich weiß halt die von der wäre her einiges aus ich denke so bis 70° müsste gehen
da gebe ich die aber keine garantie drauf ;)
aber warte ma besser noch auf andere beiträge
 
TE
I

Imens0

Guest
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Steigt die Temp nur wenn man die VCore erhöht oder auch wenn man den Takt erhöht?
 

|L1n3

Freizeitschrauber(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

wenn man den takt erhöht auch schon
aber lang nicht so stark wie bei vcore erhöhung

Drumrum wirst du aber nicht kommen.
Und Boxed lüfter .. naja ich weiss nicht.
Sag uns erstmal wie warm er denn mit standard Tatk wird dann kann ich dir sagen ob da noch was zu holen ist.

Vorauszusetzten ist : Du hast DDR-400 Module (ansonsten müsstest du async fahren und das büsst mehr Leistung ein als du mit OC gewinnst)
Also ich hatte noch vor nem Jahr einen gehabt der lief bei 200 Mhz FSB (statt den 166 Standard), macht 2300 Mhz. Hab ihn an nen Kumpel verkauft und der hat ihn noch laufen (Hier sein CPU-z valid). Kühler kommt dort ein Thermaltake SilentBoost (K7) auf einem ASUS K7N8X-E Deluxe zum einsatz.
Spannung war irgendwas mit 1,75 nötig .. (weiss nicht mehr genau .. 1,65 war auf jedenfall standard), Temps waren mit dem Kühler kein prob (45-55°C; je nach umgebung und Last - 60°C sind aber auch nicht weiter schlimm erst bei 65°C kommts zum crash)

edit:
Wenn ich mir deine Sig so anschaue dann rate ich dir aber es zu lassen (zuindest wenn du damit gamen willst)
Eine investion in mehr RAM und eine bessere Grafik wären vor dem Übertakten angebrachter .. Denn mit deiner aktuellen Graka und nur 512 MB ram hast du von der höheren CPU Leistung auch nicht viel !
 

Anhänge

  • 3D Mark Vantage @ 4Ghz GTX 560 TI.jpg
    3D Mark Vantage @ 4Ghz GTX 560 TI.jpg
    147,6 KB · Aufrufe: 73
  • 3D Mark 11 @ 4Ghz GTX 560 TI.jpg
    3D Mark 11 @ 4Ghz GTX 560 TI.jpg
    168,3 KB · Aufrufe: 75
  • 3d mark 06 @ 4Ghs, GTX 560 TI.jpg
    3d mark 06 @ 4Ghs, GTX 560 TI.jpg
    170,5 KB · Aufrufe: 78
Zuletzt bearbeitet:
TE
I

Imens0

Guest
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Also Everest zeigt mir die Temps im windows-betrieb an:
CPU 41 °C (106 °F)
CPU Diode 52 °C (126 °F)

ich weiß dass mit dem PC nimmer viel zu holen ist aber mal so zum bischen oc versuche machen geht der schon. und wenn er abraucht dann kauf ich mir halt gleich nen neuen und nicht erst in 2-3 monaten.

Beim RAM steht folgendes in Everest: DIMM1: Infineon 64D32300GU5B 256 MB PC3200 DDR SDRAM (3.0-3-3-8 @ 200 MHz) (2.5-3-3-7 @ 166 MHz) (2.0-2-2-6 @ 133 MHz)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Man beachte den Satz
"Du hast DDR-400 Module (ansonsten müsstest du async fahren und das büsst mehr Leistung ein als du mit OC gewinnst)"

ich hatte mal früher einen Barton 3000+ FSB166...
wenn ich den RAM mit 333MHz laufen ließ (synchron) hatte ich grob 42000 Punkte im AM3 (9800Pro), stellte ich den RAM aber auf vermeintlich schnellere 400MHz waren es nur noch 33-34000 Punkte!
 

|L1n3

Freizeitschrauber(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Also Everest zeigt mir die Temps im windows-betrieb an:
CPU 41 °C (106 °F)
CPU Diode 52 °C (126 °F)
Ich neige dazu der höheren Zahl zu glauben ..
ich weiß dass mit dem PC nimmer viel zu holen ist aber mal so zum bischen oc versuche machen geht der schon. und wenn er abraucht dann kauf ich mir halt gleich nen neuen und nicht erst in 2-3 monaten.
naja dann fangen wa doch ma an, ne ?! :)

Beim RAM steht folgendes in Everest: DIMM1: Infineon 64D32300GU5B 256 MB PC3200 DDR SDRAM (3.0-3-3-8 @ 200 MHz) (2.5-3-3-7 @ 166 MHz) (2.0-2-2-6 @ 133 MHz)
Gut dann stell Im bios schonmal die RAm timings auf 3 3 3 8, Takt lässt du so das er syncron zur CPU läuft.
Nun in Windows mit clockgen den FSB in 5Mhz - schritten anheben. Also schieberegler hoch -> apply-button drücken, dann in CPU-Z schauen ob die Änderung angekommen ist. Nun prüfst du am besten mit dem 1M oder 512k Test von SUper-PI ob er nicht abschmiert, freezed oder REchenfehler macht ( das mit den rechernfehler merkst du schon wenn welche da sind ^^). Macht ihm das alles keine probleme dann die nächsten 5 Mhz FSB. And so on ..

Wenn es dann irgendwann die ersten fehler (crash, freezed usw.) gibt dann erhöst du die Vcore um 0,025 Volt und versuchst es nochmal. Insgesammt (speziell in deinem fall) würde ich die Vcore um maximal +0,1 Volt angeben.
Sollte es trotz erhöhter Vcore nicht weitergehen kann es helfen die RAm-Voltage auf 2,7 Volt zu erhöhen (ist eigentlich ungefährlich). Sollte es dann immer noch nicht gehen RAM-Voltage wieder auf 2,6 Volt senken und Stabilitätstests durchführen (SUper-PI 32M oder Prime95). Kommt es zu keinen fehler versuch die Vcore in den kleinsten schritten wieder zu senken und wiederhole den STabilitätstest (manchmal kann man echt 0,025 Volt weniger nehmen obwohl es zunächst nicht mit so niedriger Vcore weiter ging). Hast du die ideale Spannung gefunden kannst du noch versuchen die RAM-Timings zu senken (speziell wenn die 200MHz FSB nicht erreicht werden von dir beim OC), dazu solltest du die RAM-Voltage aber wieder auf 2,7 Volt anheben.

Ich hoffe mein wirres HowTo konnte dir helfen :)
 

Anhänge

  • 49606.jpg
    49606.jpg
    488 KB · Aufrufe: 93
  • 49608.jpg
    49608.jpg
    466,6 KB · Aufrufe: 175
TE
I

Imens0

Guest
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Bis 180MHz FSB hab ich ihn gemacht aber dann ist plötzlich die Festplatte ausgestiegen und der PC hat sich aufgehängt....allerdings hab ich da die Latenzen noch nicht entschärft. Im Bios hab ich die Einstellung für den FSB noch net gefunden. DA kann ich nur zwischen 166 und 200 MHz umstellen... ich werd jetzt die Latenzen einstellen und dann nochmal versuchen. Der Lüfter hat noch Spielraum....der dreht noch auf wenn die CPU zu warm wird.
Im Bios steht beim Multi 12,5/13. Wie krieg ich das hin des der mit 13 läuft. bei cpuz steht 12,5
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

|L1n3

Freizeitschrauber(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Bis 180MHz FSB hab ich ihn gemacht aber dann ist plötzlich die Festplatte ausgestiegen und der PC hat sich aufgehängt....allerdings hab ich da die Latenzen noch nicht entschärft.
Das solltest du aber tun ..
Im Bios hab ich die Einstellung für den FSB noch net gefunden. DA kann ich nur zwischen 166 und 200 MHz umstellen...
Das sind wohl die DDR-Ram einstellungen .. dort soll auf Auto stehn bleiben !. Den FSB im BIOS ändern sollst du erst wenn du ein stabiles setting ausgelotet hast
ich werd jetzt die Latenzen einstellen und dann nochmal versuchen. Der Lüfter hat noch Spielraum....der dreht noch auf wenn die CPU zu warm wird.
schön schön
Im Bios steht beim Multi 12,5/13. Wie krieg ich das hin des der mit 13 läuft. bei cpuz steht 12,5
Garnicht ! Den multi kannst du nicht ändern. Was das im Bios mit dem 12,5\13 heißen soll weiss ich nicht.
 
TE
I

Imens0

Guest
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Also mit entschärften Latenzen ging er auch nur bis 180. Sobald ich dann auf 185 stelle stürzt er ab. hab die speicherspannung hochgestellt und die vcore auch. dann wieder auf 185 gestellt aber dann is er nach 3 sec abgestürzt....jetzt lass ich ihn mit niedrigen latenzen und 175 MHz FSB laufen...stabil.
hab keinplan wieso der die 185 net mitmacht
 

|L1n3

Freizeitschrauber(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Also mit entschärften Latenzen ging er auch nur bis 180. Sobald ich dann auf 185 stelle stürzt er ab. hab die speicherspannung hochgestellt und die vcore auch. dann wieder auf 185 gestellt aber dann is er nach 3 sec abgestürzt....jetzt lass ich ihn mit niedrigen latenzen und 175 MHz FSB laufen...stabil.
hab keinplan wieso der die 185 net mitmacht
Das erinnert mich jetzt doch irgendwie an mich :D
Ich hatte Frühjahr 2006 auch bis FSB 180 geschafft. Dann frustriert aufgegeben und ihn auch bei 175 MHz FSB laufen gelassen.
Im Spätsommer 2006 kam ich dann bis 199 Mhz FSB.

Ich kann dir nicht sagen wieso und warum. Oder was ich beim 2. mal anders gemacht hab. Beim 2. Versuch bin ich aber so vorgegangen wie oben beschrieben, evtl solltest dich da nochmal ranhalten ..
Noch weniger kann ich mir aber erklären das nachdem er verkauft war nochmal auf 205 Mhz FSB zulegen konnte ...
Die Welt ist seltsam .. :D

P.S: Für alle die gleich aufschreiben "lag am mobo" oder "besserer Kühler":
Ich habe die CPU mit Mainboard, Kühler und RAM verkauft und auch eingebaut. Und mit den selben komponenten läuft er heute noch bei 200 Mhz FSB :)


edit: Sagtest du 12,5 wäre dein Multi !? Das wären dann ja schon 2175 Mhz Takt !
Sagmal hast du zufällig die Mobile variante ? oder... ahh ne ! .. Hast du zufällig einen mit Thoroughbred Kern ?
 
TE
I

Imens0

Guest
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Ja des is n Thoroughbred Kern. 2192MHz steht bei cpuz drin. (FSB 175) aber das is doch net so viel?!?!?! standart waren 2080MHz.
Wenn ich die Latenzen auf die 200MHz vorganben verschlechtere dann sind auch 180MHz FSB drin. Also entweder gute Latenzen oder mehr 5MHz Takt. Was bringt da mehr Leistung? Ich würde sagen bessere Latenzen
 

|L1n3

Freizeitschrauber(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Ja des is n Thoroughbred Kern. 2192MHz steht bei cpuz drin. (FSB 175) aber das is doch net so viel?!?!?! standart waren 2080MHz.
Wenn ich die Latenzen auf die 200MHz vorganben verschlechtere dann sind auch 180MHz FSB drin. Also entweder gute Latenzen oder mehr 5MHz Takt. Was bringt da mehr Leistung? Ich würde sagen bessere Latenzen

na das erklärt einiges :)
Wenn du nen Barton Kern hättest (so wie meiner es war) dann wären 1917 Mhz Standard gewesen und 2200 Mhz hätten schon einem 3200+ entsprochen. Ausserdem ist die übertaktbarkeit nicht so sicher wie beim Barton .. denn der 2600+ is schon nahe am Oberlimit des Thoroughbred Kerns.
Wie die Spannungen aussehen bei deinem hab ich auch keine ahnug.

Zu den Latenzen: Auf jedenfall die 5Mhz FSB weglassen und bessere latenzen. Denn die bringen sehr wohl etwas ! Mach nurmal nen CSS viedeotest oder sonstigen spielebenchmark mit und ohne besseren latenzen !
 

Skywalker7001

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Ich hab ne AMD Athlon XP-M 2600+ Cpu (barton) und konnte sie nur bis 2200 Mhz übertakten (standart: 1917=11,5x166) bis 2200 Mhz läuft die CPU noch stabil aber schneller geht's irgendwie nicht...Egal ob ich den Multiplikator erhöhe oder FSB; bei ~2200 is Schluß

edit: ur Zeit läuft Die CPU als ne 2800+ absolut stabil und Vcore hab ich auf 1,75 Volt erhöht (CPU-Z zeigt immer ne Spannung von 1.600-1,616 Volt an, keine Ahnung wieso) :
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
I

Imens0

Guest
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Ja ok dann lass ich ihn jetzt einfach mal so laufen. Die VCoreliegt bei mir zwischen 1,68 und 1,7. Schwankt immer hin und her. Die Northbridge wird doch dann eigentlich auch übertaktet oder? Wie warm darf die werden?
 

|L1n3

Freizeitschrauber(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Ja ok dann lass ich ihn jetzt einfach mal so laufen. Die VCoreliegt bei mir zwischen 1,68 und 1,7. Schwankt immer hin und her. Die Northbridge wird doch dann eigentlich auch übertaktet oder? Wie warm darf die werden?
Also 40°c sind noch recht normale Werte. Aber den nf2 ultra 400 hab ich als recht kühl in erinnerung, so zwischen 28-35°C war die bei mir immer.
 

DoktorX

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Die relevante Temp ist die CPU-Diode. Die ist praktisch egal welcher Kühler immer so um die 50°C. Egal ob Idle oder Last. Spezifiert ist der 2600+ bis 85°C. Ich würd ihn aber nicht über 65°C kommen lassen.
Den Barton MUSST du Synchron laufen lassen.
Ich habe meinen jetzt von 1917MHz auf 2284MHz.
FSB: 199MHz
V-Core: 1.650V (Standart und stabil :D )
Ram: Synchron
Multi: 12.5
Temp: max. 55°C
Latenzen: CL2-3-2-6-1T

Bei 200MHz FSB streikt er aber :/ Egal ob höhere V-Core oder nicht.

Also meine Northbridge ist auch bei 31°C. Wird nicht viel wärmer.
 

|L1n3

Freizeitschrauber(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Bei 200MHz FSB streikt er aber :/ Egal ob höhere V-Core oder nicht.
Versuchs mal mit mehr als 205 Mhz FSB .. da ist irgendwie nen Taktloch.. (oder wie man es nennen will), meiner ging bei 200 auch nicht, ab 205 dagegen schon.

Allerdings muss ich dich korigieren.. Multi ist 11,5 nicht 12,5 ;)
 

DoktorX

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Versuchs mal mit mehr als 205 Mhz FSB .. da ist irgendwie nen Taktloch.. (oder wie man es nennen will), meiner ging bei 200 auch nicht, ab 205 dagegen schon.

Allerdings muss ich dich korigieren.. Multi ist 11,5 nicht 12,5 ;)

Ja, stimmt ^^
werd ich mal machen. Danke!
 

spec

Schraubenverwechsler(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Ich hab ne AMD Athlon XP-M 2600+ Cpu (barton) und konnte sie nur bis 2200 Mhz übertakten (standart: 1917=11,5x166) bis 2200 Mhz läuft die CPU noch stabil aber schneller geht's irgendwie nicht...Egal ob ich den Multiplikator erhöhe oder FSB; bei ~2200 is Schluß

edit: ur Zeit läuft Die CPU als ne 2800+ absolut stabil und Vcore hab ich auf 1,75 Volt erhöht (CPU-Z zeigt immer ne Spannung von 1.600-1,616 Volt an, keine Ahnung wieso) :

Da muß ich klugscheißend eingreifen. Der XP-M 2600+ läuft standart mit 15x133 = 2000 MHz. Du hast lediglich die Desktop Version, die mit 11,5x166=1917MHz läuft. Die mobile Version kann man weeeeiiiit höher takten (meist mehr als 2600MHz).
 
Zuletzt bearbeitet:

Skywalker7001

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Da muß ich klugscheißend eingreifen. Der XP-M 2600+ läuft standart mit 15x133 = 2000 MHz. Du hast lediglich die Desktop Version, die mit 11,5x166=1917MHz läuft. Die mobile Version kann man weeeeiiiit höher takten (meist mehr als 2600MHz).

hm, vllt hast du recht aber wieso kann ich dan eigentlich den Multiplikator ändern? (ich dachte das funkt nur bei mobilen CPUs und bei der Desktop-version, die ab der 2-en Hälfte 2003 produziert wurden, is er fest):confused:

edit: hab einbisschen gegoogelt: ein xp 2600+ mobile läuft wirklich mit 2000 Mhz (mit 266 fsb). bin jetzt irgendwie verwirrt...:(
 
Zuletzt bearbeitet:

spec

Schraubenverwechsler(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

hm, vllt hast du recht aber wieso kann ich dan eigentlich den Multiplikator ändern? (ich dachte das funkt nur bei mobilen CPUs und bei der Desktop-version, die ab der 2-en Hälfte 2003 produziert wurden, is er fest):confused:

edit: hab einbisschen gegoogelt: ein xp 2600+ mobile läuft wirklich mit 2000 Mhz (mit 266 fsb). bin jetzt irgendwie verwirrt...:(

Die ersten 2600+ und 2400+, die auf dem Markt waren, hatten keine Multiplikatorsperre. Hatte einen 2400+ mit freiem multi. Nach, soweit ich mich erinnern kann, der 39. Woche 2003 hatten alle einen festen multi.
Bei den mobiles gibt es ja auch noch zwei verschiedene. Einen, der mit 1,45V Standart-Spannung (45W Verbrauch) und einen der aus dem Desktop Bereich kommt, mit 1,65V läuft. Der aus dem Desktop-Bereich wurde einfach nur zu einem mobile gemacht (veränderbarer multi). Sie laufen auch mit 15x200 und heißen auch XP-M. Der Verbrauch war auch durch die 1,65V auch höher. Die "echten" XP-M ( 1,45V ) konnte man meistens höher takten. Habe Irgendwo mal gesehen, wo einer mal einen auf über 3100 MHz :eek: getaktet hat.
Ich hoffe, ich hab es richtig erzählt.:rolleyes:
 

DoktorX

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Leider hat es nicht funktioniert. :/ Habe bis zu 207MHz FSB, Latenzen entschärft (von 2-3-2-6-1T zu 3-3-3-7-1T), höhere Spannung. aber beim Blend Test gibt es nach 2 min Fehler.
 

spec

Schraubenverwechsler(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Leider hat es nicht funktioniert. :/ Habe bis zu 207MHz FSB, Latenzen entschärft (von 2-3-2-6-1T zu 3-3-3-7-1T), höhere Spannung. aber beim Blend Test gibt es nach 2 min Fehler.

hmm. Mit welchem Mainboard betreibst du dein system? das könnte auch ein limitierender Faktor sein.
 

Skywalker7001

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Die ersten 2600+ und 2400+, die auf dem Markt waren, hatten keine Multiplikatorsperre. Hatte einen 2400+ mit freiem multi. Nach, soweit ich mich erinnern kann, der 39. Woche 2003 hatten alle einen festen multi.
Bei den mobiles gibt es ja auch noch zwei verschiedene. Einen, der mit 1,45V Standart-Spannung (45W Verbrauch) und einen der aus dem Desktop Bereich kommt, mit 1,65V läuft. Der aus dem Desktop-Bereich wurde einfach nur zu einem mobile gemacht (veränderbarer multi). Sie laufen auch mit 15x200 und heißen auch XP-M. Der Verbrauch war auch durch die 1,65V auch höher. Die "echten" XP-M ( 1,45V ) konnte man meistens höher takten. Habe Irgendwo mal gesehen, wo einer mal einen auf über 3100 MHz :eek: getaktet hat.
Ich hoffe, ich hab es richtig erzählt.:rolleyes:

ok, thx für die Info
 

der Jo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Mal vom Mainboard/Cpu/Ram abgesehen:

Die 9550 ist eine der geilsten Karten die ich je hatte.
Sie lässt sich aufgrund der RV350 Architektur so geil takten...
von 250 auf 385 Mhz Core, der Ram geht leider nur 5 Mhz.
Also falls du das noch net gemacht hast, TU ES :cool:

Hatte zuerst auch große bedenken, denn welche Graka lässt sich um etwa 70% beim chip übertakten?
Doch Atitool hat einfach weiter gemacht.Da bin ich was essen gegangen, als ich wiederkam hatte ich die 385, und die sind stabil und kühl.
 
TE
I

Imens0

Guest
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

ich werds versuchen.
Noch was anderes. Wenn SuperPi bei 180MHz FSB läuft, aber der PC bei selbem FSB und CounterStrike 1.6 abstürzt, dann liegt es ja nicht am Prozessor oder? Sind dann die Timings vom RAM schuld?
 

Anhänge

  • smiley_emoticons_umleitung.gif
    smiley_emoticons_umleitung.gif
    1,7 KB · Aufrufe: 108
  • kinky-smiley.gif
    kinky-smiley.gif
    6,8 KB · Aufrufe: 65
  • 00004580.gif
    00004580.gif
    2,5 KB · Aufrufe: 3.942
  • 1510.gif
    1510.gif
    12,7 KB · Aufrufe: 1.212

der Jo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

hast aber AGP/PCI Takt auf Konstant gestellt oder?
hört sich bissl so an als wenn du den gesteigerten FSB auch auf der Graka bzw der restlichne Peripherie liegen hast.
Einfach mal im Bios unter AGP takt ne Konstante 66 und bei PCI ne konstante 33 eintragen.

greeting jo
 

Anhänge

  • IMG_5431.JPG
    IMG_5431.JPG
    1,7 MB · Aufrufe: 74
TE
I

Imens0

Guest
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

AGP Takt stand auf AUTO. Hab den auf 66 gestellt. Ist 66 der normale Takt? Und was bekommt die wenn die Einstellung auf AUTO steht?
 

Anhänge

  • delete.gif
    delete.gif
    2,3 KB · Aufrufe: 71
  • bangdesk.gif
    bangdesk.gif
    1,5 KB · Aufrufe: 200
  • Dumm.gif
    Dumm.gif
    7 KB · Aufrufe: 307
  • Lol Lol.gif
    Lol Lol.gif
    12,7 KB · Aufrufe: 200
  • Ugly Beer.gif
    Ugly Beer.gif
    3,4 KB · Aufrufe: 73
  • Ugly Weg.gif
    Ugly Weg.gif
    2,5 KB · Aufrufe: 274
  • ugly_sense.gif
    ugly_sense.gif
    26,7 KB · Aufrufe: 106
  • uglydomina.gif
    uglydomina.gif
    2,1 KB · Aufrufe: 71
  • Kiffer.gif
    Kiffer.gif
    7,6 KB · Aufrufe: 130
  • Streichlen.gif
    Streichlen.gif
    997 Bytes · Aufrufe: 512
  • Ugly Streit.gif
    Ugly Streit.gif
    8,6 KB · Aufrufe: 70
  • Ugly vs Smiley.gif
    Ugly vs Smiley.gif
    15,3 KB · Aufrufe: 64
  • Weed.gif
    Weed.gif
    4,7 KB · Aufrufe: 212
  • softy-albums-smiley-s-4572-picture444300-98.gif
    softy-albums-smiley-s-4572-picture444300-98.gif
    3,3 KB · Aufrufe: 928
  • atomrofl.gif
    atomrofl.gif
    36,6 KB · Aufrufe: 210
  • 0011.gif
    0011.gif
    1,1 KB · Aufrufe: 76
  • softy-albums-smiley-s-4572-picture684138-c020.gif
    softy-albums-smiley-s-4572-picture684138-c020.gif
    1,3 KB · Aufrufe: 197
  • genehmigt.png
    genehmigt.png
    8,6 KB · Aufrufe: 75

der Jo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Keine ahnung für was sich auto entscheidet, aber 66 ist der normale AGP takt, 33 der für PCI.
Auf auto sollte er den selben aufschlag machen wie biem FSB, also wenn du normal 166 FSB fährst und jetzt 200 dann sollte der AGP auch im Verhältnis 166 zu 200 gestiegen sein, also so 80 Mhz statt 66.
und das wird dann instabil.Geht es denn jetzt besser`?
 
TE
I

Imens0

Guest
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

ne, verhält sich immer noch wie davor. Wird bei SuperPi nur der Prozessor belastet oder auch der Arbeitsspeicher? Weil ich habe die Latenzen für 166MHz eingestellt. Und momentan läuft er mit 177MHz
 

der Jo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

hmm, keine Ahnung, ich benutze Prime95.
Setz einfach mal die latenzen runter bis es geht.
 

spec

Schraubenverwechsler(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

ASUS A7N8X-X
- DDR400
- nForce2-400


Das board sollte nicht das problem sein. Habe selber so eins gehabt. Bis ca. 217fsb dürfte er gehen (guter Speicher vorausgesetzt). Es kann auch sein, dass der Prozessor nicht höher getaktet werden kann. Ewtl. könnte ein burn-in helfen, da ich selber davon nie irgendeinen Nutzen hatte, kann Ich dir das auch nicht empfehelen (probieren kannste, da man dadurch nichts kaputtmachen kann). Vielleich kannste ja mal mit den BIOS Einstellungen noch etwas herausholen.
 

Anhänge

  • Oberseite Kuehler.jpg
    Oberseite Kuehler.jpg
    293,6 KB · Aufrufe: 1.570
  • i5 komplett 2.jpg
    i5 komplett 2.jpg
    467,8 KB · Aufrufe: 600

spec

Schraubenverwechsler(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

ne, verhält sich immer noch wie davor. Wird bei SuperPi nur der Prozessor belastet oder auch der Arbeitsspeicher? Weil ich habe die Latenzen für 166MHz eingestellt. Und momentan läuft er mit 177MHz

Der Speicher wird da auch belastet. Für Speicher ist der Memtest86+ aber besser. Für das ganze System kannste den 3DMark 2001 im loop laufen lassen.

*edit* wenn man nicht sicher mit dem AGP Takt ist, kann man den ruhig auf 67 oder 68 stellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DoktorX

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

Das board sollte nicht das problem sein. Habe selber so eins gehabt. Bis ca. 217fsb dürfte er gehen (guter Speicher vorausgesetzt). Es kann auch sein, dass der Prozessor nicht höher getaktet werden kann. Ewtl. könnte ein burn-in helfen, da ich selber davon nie irgendeinen Nutzen hatte, kann Ich dir das auch nicht empfehelen (probieren kannste, da man dadurch nichts kaputtmachen kann). Vielleich kannste ja mal mit den BIOS Einstellungen noch etwas herausholen.
Was ist ein Burn-in?
Mein Speicher ist Kingston HyperX DDR400 irgendwas blabla CL2-3-2-6-1T.
 

spec

Schraubenverwechsler(in)
AW: AMD Athlon 2600+ übertakten

ob er vielleicht einen Burn-In test meint? :confused:

Fast. Der burn-in ist umstritten. Er wird aber von vielen overclockern benutzt und viele schwören darauf. Ziel ist es den Prozessor mit niedrigeren Spannungen betreiben zu können, bzw er sollte besser zu takten sein. Dabei wird der Prozessor mit der Standart-Geschwindigkeit und mit der niedrigsten stabilen Spannung gestartet. Mit einem burn-in Programm wird der Prozessor für ein paar Stunden unter Volllast betrieben.
Wie ich schon geschrieben habe, bei mir hat es nicht viel geholfen.

hier wird es besser und ausführlicher erklärt:

http://www.xoxideforums.com/cpus/51649-guide-how-burn-your.html

http://www.lanpartygods.com/portal/viewtopic.php?p=6490#6490
 
Oben Unten