• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Amazon Fire TV: Neue Generation Fire TV Stick und neuer Fire TV Stick Lite angekündigt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Amazon Fire TV: Neue Generation Fire TV Stick und neuer Fire TV Stick Lite angekündigt

Ab sofort gibt es den neuen Amazon Fire TV Stick Lite und die neue Generation Fire TV Stick zum Vorbestellen. So gibt es etwa HDR-Support und beim neuen Fire TV Stick zudem Dolby Atmos sowie eine neue Alexa-Sprachfernbedienung.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Amazon Fire TV: Neue Generation Fire TV Stick und neuer Fire TV Stick Lite angekündigt
 

Rangod

Freizeitschrauber(in)
Wird wohl Zeit aufzurüsten. Habe noch den allerersten Firestick. Für Youtube und Netflix reicht er.
Aber Twitch kann ich mit dem Ding nicht (mehr) gucken! Lief anfangs tadelos auf 1080p, mittlerweile laufen alle streams nur noch mit gefühlt 10 FPS, egal welche Auflösung man wählt. :daumen2:
 

BrollyLSSJ

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ebenfalls neu ist das Dualband-WLAN-Modul, welches nun auch 5-GHz-Netzwerke unterstützt, damit das Streaming stabiler wird als bisher.
Also mein Fire TV Stick "1. Gen" (eventuell 2. Gen, aber ohne Alexa Sprachfernbedienung und definitiv nur 2 Kerne) hat bereits 2.4 GHz und 5 GHz zur Auswahl. Also entweder wurde der Text von Amazon nicht aktualisiert oder es trifft wirklich nur auf den Vergleich zwischen 1. Gen und den Lite zu, dass der DualCore durch einen QuadCore ersetzt wurde. Denn bereits beim 2. Gen kam ein Quad Core Mediatek SoC zum Einsatz (und ich meine damals stand schon 1.7 GHz bei dem dabei, weswegen ich vermute, dass das immer noch der alte Text ist).
 

Corn696

Software-Overclocker(in)
Hatte mich schon gewundert warum der neue Stick günstiger ist als der "alte" und warum von HDR in full HD die Rede ist.

Der neue unterstützt kein 4k. Irgendwie wäre ich da jetzt von ausgegangen.

Haben die neuen Sticks überhaupt einen Sinn?

Den 4k gab es ja zudem schon mehrfach für 29€
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Claus

Redaktion
Teammitglied
Hatte mich schon gewundert warum der neue Stick günstiger ist als der "alte" und warum von HDR in full HD die Rede ist.

Der neue unterstützt kein 4k. Irgendwie wäre ich da jetzt von ausgegangen.

Haben die neuen Sticks überhaupt einen Sinn?

Den 4k gab es ja zudem schon mehrfach für 29€

Neu am Fire TV Stick (und Stick Lite) ist das WLAN-Modul, welches eben auch Bluetooth 5.0 mit sich bringt, was es so noch nicht gab. Ebenfalls neu ist die Alexa-Fernbedienung. Zudem ist der Quad-Core-Prozessor im Vergleich zum "Fire TV Stick 2019" neu.
Der Amazon Fire TV Stick kann nur Full-HD mit HDR und ist nicht direkt der Nachfolger vom "Fire TV Stick 4K"...Neben dem 4K-Stick wird auch der "Fire TV Cube" angeboten, welcher ebenfalls 4K kann und darüber hinaus auch noch Mikrofone für Alexa direkt am Gerät verbaut hat...
 
Oben Unten