• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Amazon Echo: Lautsprecher mit Heimassistentin Alexa bald auch in Deutschland

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Amazon Echo: Lautsprecher mit Heimassistentin Alexa bald auch in Deutschland

Rund zwei Jahre nach der Markteinführung in den USA kommt Amazons Cloud-gestützte Mischung aus sprachgesteuerter Heimassistentin und Lautsprecher bald auch nach Deutschland und kann über ein Einladungssystem bereits vorbestellt werden.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Amazon Echo: Lautsprecher mit Heimassistentin Alexa bald auch in Deutschland
 

XmuhX

Software-Overclocker(in)
Nur heute zum unschlagbarem Sonderpreis Stasi 2.0 in ihrem Wohnzimmer.

So iset! :lol:
Wer sich sowas ins Haus holt hat echt den Knall nicht gehört!...und dann auch noch dafür bezahlen?! :wall:

Höre heute nach sehr langer Zeit mal wieder was von diesem Teil und dachte, oder hoffte eher, das sich das niemand holen wird. :schief:
 

Schmandt

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So iset! :lol:
Wer sich sowas ins Haus holt hat echt den Knall nicht gehört!...und dann auch noch dafür bezahlen?! :wall:

Höre heute nach sehr langer Zeit mal wieder was von diesem Teil und dachte, oder hoffte eher, das sich das niemand holen wird. :schief:

Ach komm. Der passt bestimmt gut zu den W-Lan Einkaufsknöpfen, damit Amazon noch genauer weis was bei dir abgeht. Wenn dir dann mal aufm Klo das Papier ausgeht und du dankt Knopf + Prime nur bis morgen früh warten musst, kannste wenigstens solange Alexa anschrein das sie sich beeilen sollen. :ugly:
 

Lichterflug

Software-Overclocker(in)
Denkt noch wer an Iron Man? Ich finds cool. Handys können es doch auch, warum sollte es dann keinen Lautsprecher geben? Zumal der Lautsprecher nichts weiter macht als vorhandene Technik zu nutzen.

Wer also nun noch mit der Datenschutz-Keule kommt, hätte mal nen paar Jahre früher aufstellen sollen.
 

cann0nf0dder

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
ihr tragt wohl allukäppchen und besitzt nen handy von vor 2000, wenn nicht: HEUCHLER :D

btw, ich hoff das ich son teil kaufen 'darf', kling zwar shice ist aber so :P
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
In 10 Jahren siehts bei uns wirklich aus wie bei Iron Man und das ist gut so. Internet of things ist ne gute Sache. Und das beste daran? Alles freiwillig. Du willst nicht das deine Waschmaschine dir übers Smartphone mitteilt, das sie fertig ist? Bitte schön, schalte das ab.
Ich finde vernetzte Häuser genial. Sicherheitsaspekte auf einer Seite, cool sein auf der anderen und praktisch ist das auch noch. Unsere Telefone können das alles schon, auch unsere PCs haben mehr als genug Dampf um im Hintergrund so einiges auszuführen um das ganze Haus herum. Nimmt man noch halbwegs vernünftige Autos wie Tesla und mit einigen Updates ist alles vernetzt und man kann per Sprachsteuerung im Auto fragen, ob die Katze zuhause noch lebt und ob das Haltbarkeitsdatum der Milch nicht abgelaufen ist. Oder ob da nicht gerade eingebrochen wird.
 

NCC-1701

PC-Selbstbauer(in)
An so einer Sprachsteuerung werkle ich schon seit Jahren zu Hause.
Ganz rund läuft es noch immer nicht.
Bin gespant wie sich da Alexa schlägt.
Ich find die Idee jedenfalls toll.
Und wer es nicht möchte braucht's nicht kaufen.

Für die Aluhutträger, dass Teil hat auch eine Mute Funktion. Also wenn ihr was geheimes besprecht oder ihr nicht wollt das Alexa euch beim Sex zuhört einfach abschalten, fertig (was auch immer der Algorithmus von Amazon damit anfangen möchte, denn zur Info, da sitzt keiner am anderen Ende und hört euch zu).

Mal im Allgemeinen zum Thema Paranoia.
Nehmen wir Google. Ehrlich gesagt ist es mir egal was Google über mich weiß.
Ich habe einen Google Account und Nutze z.B. Google Now ausgiebig.
Heißt ich bin mir durchaus bewusst, dass Google theoretisch weiß wo ich bin und nach was ich suche und welche Mails ich bekomme.
Solange Google diese Infos aber nur für Werbezwecke nutzt bzw. nutzt um für mich nützlich zu sein, z.B. Fluginfos einer Mail werden in Google Now angezeigt, habe ich damit kein Problem.
Ich wüsste auch nicht wann Google auf Grund einer Mail mir bestimmte Werbung gezeigt hat. Das geschieht bei mir eigentlich nur bei Suchanfragen.
Für mich wäre dann die Grenze überschritten, wenn ich merke andere Institutionen wissen Dinge über mich, die sie eigentlich nicht wissen können.
Beispielsweise meine Krankenkasse kennt auf einmal meine Schrittanzahl. Oder jemand kennt all mein Versicherungen oder oder oder.
Also Dinge die sie nur von Google haben können.
Dann wäre bei mir Schluss.
Da wäre aber auch bei vielen anderen Schluss.
Daher glaube ich nicht das weder Google, noch Amazon oder andere der bekannten Dienste diese privaten Daten einfach so missbraucht.
Das wäre ein Vertrauensbruch den sie nicht wieder gutmachen könnten.

Natürlich könnten sie gehackt werden und ja das Risiko gehe ich ein, allerdings überwiegt da für mich der Nutzen, das Risiko.
Ja und die NSA könnte eine Backdoor eingebaut haben. Ja auch das Risiko gehe ich ein, nur ganz ehrlich die NSA bzw. andere Geheimdienste hören sowieso wichtige Knotenpunkte ab, da ist die Backdoor bei Google, MS usw. auch egal. Dazu kommt natürlich, dass diese Geheimdienste nur nach bestimmten Schlüsselwörtern oder was weiß ich suchen, heißt es wird längst nicht jeder Datenaustausch überprüft.
Das wäre auch schlicht unmöglich.
Und nicht das wir uns falsch verstehen. Ich finde das Vorgehen der Geheimdienste ist absoluter Bockmisst und ich sehe auch nicht ein warum Geheimdienste am besten jede Mail mitlesen können sollen, es aber in Deutschland und in vielen anderen Ländern ein Briefgeheimnis gibt.
Der springende Punkt und das hüpfende Komma ist, ich kann nichts direkt dagegen tun.
Klar ich kann komplett auf das Internet und den Komfort dadurch verzichten aber will ich das?! Nein.
Ja man könnte versuchen sich so gut es geht anonym im Netz zu bewegen.
Aber a. ist das sehr aufwändig und führt zu Komfortverlusten
und b. macht man sich dadurch erst recht verdächtig.

Daher habe ich auch nichts gegen Amazon Echo.
Sollte sich rausstellen, dass sie damit Schabernack betreiben, bin ich schneller weg als Jeff Bezos bis drei zählen kann.
 

Gluksi

Freizeitschrauber(in)
Es ist immer witzig zu lesen wie Menschen die zu 100% FB WhatsApp und das Foto dings auf ihren I phone haben, so einen geistigen Dünschiss rauslassen. Wie ein arbeit`s Kolleg von mir. KEIN FB ,du wirst da ausspioniert aber ein Instagram account haben und Über Torrent sein nicht vorhandenes geld kompensieren. Ja ja immer das gleiche
 
Oben Unten