• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ab sofort: Youtube-Livestream vom Formel1-Rennwochenende am Nürburgring

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Ab sofort: Youtube-Livestream vom Formel1-Rennwochenende am Nürburgring

Am Wochenende überträgt neben RTL und Sky auch Youtube den Großen Preis der Eifel am Nürburgring. Fans der Formel 1 können seit heute um 11 Uhr im offiziellen Youtube-Kanal der Formel 1 das 1. Freie Training verfolgen, das Samstag-Qualifying und auch das Rennen am Sonntag ab 14 Uhr werden kostenfrei übertragen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Ab sofort: Youtube-Livestream vom Formel1-Rennwochenende am Nürburgring
 

MaW85

Software-Overclocker(in)
FP1 erst mal überhaupt nix passiert, das wetter war zu unschön...meine fresse, für was haben die den die Regenreifen.
Zum glück habe ich mir nur die wiederholung kurz angeshen, alle die es live gesehen haben...waren bestimmt glücklich, nicht.^^
 

PCGH_Claus

Redaktion
Teammitglied
FP1 erst mal überhaupt nix passiert, das wetter war zu unschön...meine fresse, für was haben die den die Regenreifen.
Zum glück habe ich mir nur die wiederholung kurz angeshen, alle die es live gesehen haben...waren bestimmt glücklich, nicht.^^

Ab 15 Uhr gibt´s heute das FP2, ehe dann morgen ebenfalls ab 15 Uhr das Qualifying stattfindet.
Das Rennen geht dann am Sonntag ab 14 Uhr los und wird ebenfalls bei Youtube kostenlos gezeigt.

Jedes Saisonrennen in der aktuell laufenden Saison haben in Deutschland durchschnittlich 4,5 Millionen Zuschauer am TV angesehen plus Zuschauer, die die Formel 1 via App (Sky Go / Sky Ticket) oder bei F1 TV gestreamt haben. Vor allem RTL konnte stark profitieren, da jeden Sonntag zum F1-Rennen um die 4 Millionen TVs eingeschaltet wurden. Das fällt dann ab dem Jahr 2021 weg, da RTL ab dann keine Formel 1 mehr live überträgt, sondern nur noch Sky...Um die 4 Millionen Zuschauer sind sehr hohe Einschaltquoten, die sonst eigentlich nur Sendungen bei der ARD oder im ZDF erreichen. Der aktuelle TV-Quotenrekord in Deutschland liegt bei 34,57 Millionen Zuschauern. Diese mehr als 34 Millionen haben sich das Finalspiel der Fußball-WM 2014 zwischen der deutschen Nationalmannschaft und Argentinien in der ARD angesehen. Siehe:
Und: https://www.dwdl.de/sportsupdate/79373/handballdoku_bei_amazon_startet_formel_1_bleibt_stabil/
Oder auch hier: https://de.motorsport.com/f1/news/formel-1-quoten-2020-die-ubersicht-von-sky-rtl-und-orf/4826936/

Der Kölner TV-Sender RTL (der zum Buch-Verlag Bertelsmann gehört) hat sich statt Formel 1 lieber die Live-Übertragungsrechte im Fußball bei der UEFA Europa League und für die Spiele der deutschen Nationalmannschaft in der UEFA Nations League (sowie für die Testspiele) gesichert und hofft, ähnliche TV-Zuschauerzahlen erreichen zu können, wie aktuell bei der Formel 1...Schließlich basiert das Geschäftsmodell von RTL darauf, Werbeplätze zu verkaufen. Je größer die Reichweite ist, die RTL mit einer Sendung erreicht, desto teurer können sie den Werbeplatz während der TV-Sendung einer Agentur anbieten.
Die weltweite Coronavirus-Pandemie sorgt jedoch derzeit dafür, dass viele Unternehmen ihre Ausgaben in Sachen Marketing (etwa in Werbung) senken und sich ganz genau überlegen, wo Werbung gemacht werden soll und wo man sich das Geld lieber spart...
 

kloanabua

PC-Selbstbauer(in)
Ich werds auf jedenfall nutzen, find ich Top.
Mal ein Qualitätsupgrade, da RTL ja frei nur ohne HD ist.
Für HD Plus bin ich zu geizig. :D
 

ric84

Freizeitschrauber(in)
Guckt den Quatsch überhaupt noch einer? Millionäre die im Kreis fahren oder nen Ball in ein Netz kicken, toll :schief:
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Guckt den Quatsch überhaupt noch einer?
Inner noch intessanter wie 22 Millionäre, die einem Ball hinterher laufen oder mit kleineren Filzbällen Linienrichter abschießen, weil sie zum richtigen Verhauen des Balls unfähig sind.

Wobei ich RTL schon seit Jahren meide, dort kommt alle 5 Minuten Werbung. Dann lieber (während dem Rennen) werbefreies ORF in HD. Wobei man sich auch dort über viele Kommentare der "Experten" nur wundern kann.

Aktuell sollte die F1 sowieso auf den Nordschleife fahren. Die paar handverlesenen Zuschauer können sie auch dort verteilen und wenn die Strecke nicht passt, dann taugt der Fahrer nichts. Falls die nur mit Vollgas gerade aus fahren wollen, sollen sie in die USA umziehen.
 

MaW85

Software-Overclocker(in)
Ab 15 Uhr gibt´s heute das FP2...

Auch ausgefallen wegen schlechtem Wetter, weil der Notarzt Heli nicht starten konnte, lachhaft in meinen Augen.
Und sie arbeiten an einer alternative, echt jetzt...also ich würde ein Schiff nehmen bei dem Wetter, weil Auto kann ja jeder.

:ugly::lol::ugly::lol::ugly::lol::ugly::lol::ugly:

Für den Nürburgring sehr schlechte Werbung. :wall:
 

Ballteborn

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Auch ausgefallen wegen schlechtem Wetter, weil der Notarzt Heli nicht starten konnte, lachhaft in meinen Augen.
Und sie arbeiten an einer alternative, echt jetzt...also ich würde ein Schiff nehmen bei dem Wetter, weil Auto kann ja jeder.

:ugly::lol::ugly::lol::ugly::lol::ugly::lol::ugly:

Für den Nürburgring sehr schlechte Werbung. :wall:
Lachhaft? Also lachst du darüber wenn ein F1 Fahrer stirbt weil der Heli nicht fliegen kann?
Überdenke mal deine Aussage!
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Guckt den Quatsch überhaupt noch einer? Millionäre die im Kreis fahren oder nen Ball in ein Netz kicken, toll :schief:
Brot und Spiele
Formel 1 ist wie jeder Sport nicht jedermanns Sache, aber der technische Wettbewerb ist durchaus interessant. Bedenkt man, dass diese Autos bei 1000 PS und ständug Vollgas eine Strecke von 300 km fahren ohne nachtanken ist die Effizienz durchaus beachtenswert und das fahrerische Können wie auch due Ingenieurskunst dahinter beeindruckend
Inner noch intessanter wie 22 Millionäre, die einem Ball hinterher laufen oder mit kleineren Filzbällen Linienrichter abschießen, weil sie zum richtigen Verhauen des Balls unfähig sind.

Wobei ich RTL schon seit Jahren meide, dort kommt alle 5 Minuten Werbung. Dann lieber (während dem Rennen) werbefreies ORF in HD. Wobei man sich auch dort über viele Kommentare der "Experten" nur wundern kann.

Aktuell sollte die F1 sowieso auf den Nordschleife fahren. Die paar handverlesenen Zuschauer können sie auch dort verteilen und wenn die Strecke nicht passt, dann taugt der Fahrer nichts. Falls die nur mit Vollgas gerade aus fahren wollen, sollen sie in die USA umziehen.
Was stimmt mit dem ORF Kommentar nicht? Ist mindestens auf einer Stufe mit Brundle, denn Wurz hat richtig Ahnung
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Es gibt auch Rettungswagen, aber der F1 ist das scheinbar nicht gut genug.
Der Nürburgring liegt leider ziemlich abgelegen so dass die nächste Vollausgestattete Notaufnahme 54km entfernt ist.
Das ist mit einem Rettungswagen doch ein langer Weg. Das ist als würde man dich wenn du in Düsseldorf einen Unfall baust mit dem RTW nach Köln bringen. Ich glaube das fändest du auch nicht so toll. Und im Gegensatz zur Eifel gibt es da immerhin eine Autobahn dazwischen.
 

R4ider

Kabelverknoter(in)
Der Nürburgring liegt leider ziemlich abgelegen so dass die nächste Vollausgestattete Notaufnahme 54km entfernt ist.
Das ist mit einem Rettungswagen doch ein langer Weg. Das ist als würde man dich wenn du in Düsseldorf einen Unfall baust mit dem RTW nach Köln bringen. Ich glaube das fändest du auch nicht so toll. Und im Gegensatz zur Eifel gibt es da immerhin eine Autobahn dazwischen.
Richtig. Die Formel 1 hat sich in der Sicherheit für Fahrer in den letzten Jahren stark verbessert und weiterentwickelt und das ist gut so. Beim letzten Rennen in der Formel 2 sind zwei Autos mit hoher Geschwindigkeit in die Reifenstapel geknallt. Das eine Auto fing direkt an zu brennen, zum Glück kam der Fahrer schnell raus. Es ist immer noch sau gefährlich und es ist gut das es so ernst genommen wird.
Man darf auch nicht vergessen das es sich hier nicht um normale Autos handelt. Klar haben die auch Regenreifen, aber die Wagen und Reifen sind trotzdem anders designed. Ab einer gewissen Wassermenge gibts nur noch Aqua Planing und rumgerutsche. Ist dann halt total sinnlos. Schade für Mick das er nicht in FP1 im Alpha Romeo ran durfte.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Was stimmt mit dem ORF Kommentar nicht? Ist mindestens auf einer Stufe mit Brundle, denn Wurz hat richtig Ahnung
Spätestens seit dem Restart-Crash in Mugello 2020 sind für mich seine Kommentare teilweise auf ähnlichem Niveau wie die von Danner und co (wobei ich die diesmal nicht mitbekommen habe).

Nach der Methode: wie konnte Bottas so einen (regelkonformen) Restart durchführen, ihm musst doch klar sein, dass sich die hinteren Fahren an nichts halten (wie so üblich bei solchen Restarts) und es damit zum Crash kommen musste. Bottas ist offenslichtlich regelkonform gefahren und einige "Fahrer" am Ende des Feldes haben Lotto gespielt.

Aber um das Rennen nebenher im Fenster mit laufen zu lassen ist ORF immer noch besser wie RTL.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Spätestens seit dem Restart-Crash in Mugello 2020 sind für mich seine Kommentare teilweise auf ähnlichem Niveau wie die von Danner und co (wobei ich die diesmal nicht mitbekommen habe).

Nach der Methode: wie konnte Bottas so einen (regelkonformen) Restart durchführen, ihm musst doch klar sein, dass sich die hinteren Fahren an nichts halten (wie so üblich bei solchen Restarts) und es damit zum Crash kommen musste. Bottas ist offenslichtlich regelkonform gefahren und einige "Fahrer" am Ende des Feldes haben Lotto gespielt.

Aber um das Rennen nebenher im Fenster mit laufen zu lassen ist ORF immer noch besser wie RTL.
Nur weil es "regelkomform" ist, heißt das eben noch lange nicht, dass das gut oder clever war. Viele Unfälle waren regelkomform - die Regeln wurden halt danach angepasst.
Auch der Restart von Bottas darf in Zukunft so nicht mehr stattfinden.

Wurz -der Moderator mit aktuell der meisten Erfahrung - wegen seiner völlig berechtigten Kritik also nicht mehr einzuschalten ist fragwürdig. Zwar macht auch er - weil Mensch - mal Fehler, aber die Analysen und sein technisches Knowhow übertreffen sämtlichen anderen Sender die ich bislang probiert habe.
 
Oben Unten