• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

2 in 1 Tablets - Fragen und Diskussion

waldprophet99

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

bekanntlich werden Windows Tablets mit Tastatur bereits als Notebook Ersatz produziert und verkauft. Vor 2 Jahren habe auch ich mir mein erstes Win (damals 8, jetzt natürlich 10) Tablet gekauft. 10", direkt aus China, (Marke Chuwi über Aliexpress importiert). Super Preis Leistung, überraschend funktionale Tastatur und Office 365 vorinstalliert - sowohl für die Uni als auch Unterhaltung hat das Tablet seinen Zweck erfüllt. Inzwischen ist das gute stück etwas altersschwach, ist in Ordnung, es hat auch schon den ein oder anderen Auslandsaufenthalt hinter sich und ist mir leider auch ein paar mal runtergefallen.

Jetzt geht es um Ersatz: Ein Upgrade auch in der Preisklasse, waren es damals ca. 200€‚¬ inkl. Tastatur sind jetzt 300-500€‚¬ eingeplant.

Primäre Verwendung wird wieder die Uni, also MS Office rauf und runter. Für mich neu, ich möchte auf jeden Fall das Tablet als Notizbuch ausprobieren, also mit einem Stylus handschriftlich darauf arbeiten.

Dazu die erste Frage: Geht das nur mit den Tablets, die auf jeden Fall einen Stylus unterstützen? Oder geht das dank Windows Ink, Edge usw. inzwischen mehr oder weniger mit jedem Tablet?

Nach einiger Recherche ist mein derzeitiger Favorit das Acer Switch 3 - und hier geht es mir meiner Verwirrung erst richtig los: Produktvergleich Acer Switch 3 SW312-31-P7SF, Acer Switch 3 SW312-31-C8ZK | Geizhals Deutschland

2x das Acer Switch 3, einmal für 370€‚¬ und einmal für 460€. Die einzigen zwei Unterschiede die mir auffallen: das fast 100€‚¬ billigere Tablet ist mit dem leistungsfähigeren Intel Pentium N 4200 ausgestattet, während in der teureren Variante der Celeron 3350 verbaut ist. Auf der billigeren Variante läuft darüberhinaus die Windows 10 Version S. Die Preise der Prozessoren liegen ca. 50€‚¬ auseinander - macht die Win 10 S version alleine wirklich einen effektiven Preisunterschied von 140€‚¬ aus???

Win 10 S, eine abgespeckte Version von Win 10 Pro, lässt sich derzeit auch noch GRATIS auf die Pro version upgraden (Windows 10 S: Microsoft verlangert Zeit fur Gratis-Upgrade auf Windows 10 Pro - PC-WELT). Kommt nur mir hier irgendetwas komisch vor?

Hat schon jemand Erfahrungen mit Win 10 S auf einem Note/Net/Ultrabook oder Tablet o.ä. gemacht?

Außerdem kommen für mich zB folgende Tablets in Frage: Wortmann Terra Pad 1062 64GB, Windows 10 Pro Preisvergleich | Geizhals Deutschland und HP x2 210 G2 Detachable PC, 4GB RAM, 128GB Flash (L5H45EA#ABD) Preisvergleich | Geizhals Deutschland oder Lenovo IdeaPad Miix 320-10ICR, 128GB Flash, 4GB RAM, weiß (80XF003SGE) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Viel Spaß beim kommentieren und diskutieren!

Beste Grüße
Waldprophet
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Vor 2 Jahren habe auch ich mir mein erstes Win (damals 8, jetzt natürlich 10) Tablet gekauft.
....
Jetzt geht es um Ersatz: Ein Upgrade auch in der Preisklasse, waren es damals ca. 200€‚¬ inkl. Tastatur sind jetzt 300-500€‚¬ eingeplant.
So kann man natürlich auch vorgehen Damals ein (gebracuhtes) Surface Pro 3 und Du hättest gesamthaft Geld gespart. Vorausgesetzt natürlich man passt auf seine Sachen auf. Mir ist es ein Rätsel, warum es so viele defekte Tablets gibt, irdendwas mache ich wohl falsch.

Dazu die erste Frage: Geht das nur mit den Tablets, die auf jeden Fall einen Stylus unterstützen? Oder geht das dank Windows Ink, Edge usw. inzwischen mehr oder weniger mit jedem Tablet?
Was soll denn eine Software an einer schlechten Eingabe korrigieren können. Ein Edding kann auch keinen Füller ersetzen.

2x das Acer Switch 3, einmal für 370€‚¬ und einmal für 460€. Die einzigen zwei Unterschiede die mir auffallen: das fast 100€‚¬ billigere Tablet ist mit dem leistungsfähigeren Intel Pentium N 4200 ausgestattet, während in der teureren Variante der Celeron 3350 verbaut ist.
Den Stylus scheinst Du übersehen zu haben, keine Ahnung, was der einzeln kostet.

Win 10 S, eine abgespeckte Version von Win 10 Pro, lässt sich derzeit auch noch GRATIS auf die Pro version upgraden (Windows 10 S: Microsoft verlangert Zeit fur Gratis-Upgrade auf Windows 10 Pro - PC-WELT). Kommt nur mir hier irgendetwas komisch vor?
Die Wege (nicht nur von Acer) sind halt unergründlich. Vermutlich wird MS das Schmalspur-Windows schlicht subventionieren, das kostenlose Upgrade war ursprünglich nur bis Ende 2017 vorgesehen.

Hat schon jemand Erfahrungen mit Win 10 S auf einem Note/Net/Ultrabook oder Tablet o.ä. gemacht?
Hast Du ALLES, aber auch WIRKLICH ALLES, was Du mit dem Tablet machen möchtest, als Windows-App im MS kontrollierten Store? Wenn ich ein Tablet für Apps will, kaufe ich eins mit iOS oder Android. Bei einem Windows-Tablet will ich Herr über die gesamte HW bleiben, was mit Apps schlicht nicht möglich ist.

Was Du an Rechenleistung benötigst, musst Du selber wissen. Mir reicht immer noch mein Surface Pro 2 (vor ein paar Jahren für 500 Euro inkl. Stift und Typecover gekauft). Und zum Lesen von PDFs wäre mir alles unter 12" mit 3:2 (!) zu klein, da wird halt mein Chuwi Hi12 genutzt, das mir aber für sonst nahezu alles viel zu langsam ist. Daher würde ich mir auch niemals als Notebook-Ersatz ein Tablet mit Celeron oder Pentium kaufen. Nachdem es lüfterlose Tablets mit echtem i5 gibt, wäre das meine Wahl und ich hätte auch gleich noch ein arbeitstaugliches 3:2 Display. lieber schwarze Balken beim seltenen Nutzen als TV-ersatz wie mich täglich über das Seitenverhältnis bei 16:9 oder 16:10 zu ärgern.

Wobei das derzeit schwierig ist, wirklich gute Angebote für Surface Pro 3/4 oder Acer Switch Alpha 12 gibt es aktuell keine, das sah vor einem Monat noch besser aus.

Zu Deinen anderen Links: Atom x5-Z8350 -> nein Danke, mein Chuwi Hi12 mit x5-Z8300 ist nach 3 Tagen Konfigurationsarbeit soweit nutzbar, dass ich es als PDF-Viewer verwenden kann, surfen darauf ist für mich eine Qual. Und Filme ansehen fällt auf Grund der unterirdischen Lautsprecher auch flach. Da weiss ich jedesmal wieder, was ich am Surface Pro 2 oder dem alten Lenovo x220 habe.

Und dann noch ein Lego-Display mit 10,1" und unzeitgemäßen 1280x800?

Entweder, Du willst 10-11" oder m.M.n. arbeitsfäghige 12" wie bei Acer. Was Du willst, musst Du selber wissen.

10", Windows und langsame CPU wäre für mich eher sowas wie ein Teclast X98 Plus II (oder wie die aktuelle Version auch immer heißen mag).
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
W

waldprophet99

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die Frage zielt quasi darauf ab: gibt es 'universelle' stifte, die wenn sie die enstprechende sensitivität haben, genau so gut mit einem tablet funktionieren wo es keinen dedizierten stift für gibt, wie es diese tun, die spezifisch für ein tablet sind. mit anderen worten, bin ich an ein tablet gebunden, wo es einen stift extra dazu gibt, wenn ich diese funktion haben möchte?

Bei dem acer switch kostet der stift 40€. Bei keinem der oben genannten Preise war der Stift mit drin.

Win 10 S ist dann offensichtlich keine Option - aber so lange es das kostenlose upgrade gibt scheint mir das wie geschenktes Geld.

Das Chuwi Vi10 hat auch eine "Lego" Auflösung und nicht gerade den stärksten Prozessor. Aber z.B. beim Netflix streamen ist mir die niedrige Auflösung nie störend aufgefallen. Und als zu langsam habe ich das bei Office Anwendungen und beim browsen auch nicht empfunden. Mehr habe ich damit auch nie gemacht, uhm, ein bischen SW Kotor oder TES III Morrowind hab ich da drauf mal gezockt, aber für moderne spiele nehm ich den PC.

Lautsprecher sind mir egal - unterwegs benutze ich kopfhörer und zu hause habe ich boxen :).

Derzeit gibt es bei notebooksbilliger ne Promo: noch mal 50€ runter für Acer produkte mit 0% Finanzierung. sind dann 323€ für das Acer Switch 3 mit - ein update später - win 10 Pro. Ich sehe derzeit nichts, wo ich mehr tablet für das Geld bekomme?!
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Die Frage zielt quasi darauf ab: gibt es 'universelle' stifte, die wenn sie die enstprechende sensitivität haben, genau so gut mit einem tablet funktionieren wo es keinen dedizierten stift für gibt, wie es diese tun, die spezifisch für ein tablet sind.
Nein, der Rest ist in diversen Tests und Youtube-Videos zu finden. Schreiben auf dem Display ohne Stift-/Handballenerkennung ist für mich ein Krampf, da man die Hand andauernd über dem Display halten muss. Ein grund mehr, warum auch die verwendete Software die Stifteingabe unterstützen muss.

Bei dem acer switch kostet der stift 40€. Bei keinem der oben genannten Preise war der Stift mit drin.[7qutoe]Bei mir zeigt Geizhals beim "rechten" mit Celeron an "Lichtsensor, Gyroskop, Beschleunigungssensor, Standfuß, Stylus, Dock (Tastatur, Touchpad)", also inkl. Stylus.

Win 10 S ist dann offensichtlich keine Option - aber so lange es das kostenlose upgrade gibt scheint mir das wie geschenktes Geld.
Musst Du halt selber wissen, ich wollte mit dem Schmalspur Win 10 S nicht arbeiten. Wie lange das Upgrade noch kostenlos möglich ist, wird sich zeigen, derzeit ist Win 10 S offensichtlich kein Hindernis wenn man ein wenig Herumbasteln möchte.

Das Chuwi Vi10 hat auch eine "Lego" Auflösung und nicht gerade den stärksten Prozessor. Aber z.B. beim Netflix streamen ist mir die niedrige Auflösung nie störend aufgefallen.
Bei Videos merke ich das auch nicht. Wenn ich aber PDFs lesen möchte, ist der Unerschied zwischen 135 PPI (1366x768@11,6") und 207 PPI (FullHD bei 10,6") mehr wie deutlich, 1280x800 @ 10,1" liegen mit 150 PPI für mich näher an der schlechten Auflösung, das Switch 3 ist da einiges besser.

Dazu schreibst Du etwas von Stifteingabe. Je höher die Auflösung, um so sauberer ist diese möglich, wenn der Stift (bzw. die gesamte Technik) das mitmacht.

Und als zu langsam habe ich das bei Office Anwendungen und beim browsen auch nicht empfunden. Mehr habe ich damit auch nie gemacht, uhm, ein bischen SW Kotor oder TES III Morrowind hab ich da drauf mal gezockt, aber für moderne spiele nehm ich den PC.
Auch da gilt wieder, dass Du das natürlich selber bewerten musst. VS 2015 läuft unter Win 10 S niemals, auf meinem Surface Pro 2 trotz nur 4 GB Ram gut genug, um mobil Bugs in meinen eigenen Programmen zu fixen. Auf dem Hi12 würde es schwierig, das hat nur 64 GB eMMC Speicher.

Und wenn ich meine Office-Anwendungen sehe, dann ist oft schon der i5-4300U meines Arbeitslaptops an seiner Leistungsgrenze. Sprich, auch das hängt wieder von den individuellen Aufgaben ab. Ein 50 Seiten Script mit ein paar Formeln ist halt etwas anderes wie in 500-1000 Seiten Dokumente mit massenweise Abbildungen.

Derzeit gibt es bei notebooksbilliger ne Promo: noch mal 50€ runter für Acer produkte mit 0% Finanzierung. sind dann 323€ für das Acer Switch 3 mit - ein update später - win 10 Pro. Ich sehe derzeit nichts, wo ich mehr tablet für das Geld bekomme?!
Dann schlage zu, es scheint ja Deine Anforderungen zu erfüllen. Dass auch das Switch 3 groß und schwer ist, ist Dir sicher bewusst.
 
Oben Unten