• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

~1000€ Gamer/Desktop-PC + ~700€ Peripherie

MatzeWli

Schraubenverwechsler(in)
~1000€ Gamer/Desktop-PC + ~700€ Peripherie

Hallo zusammen!

Ich möchte mir in naher Zukunft ein komplettes System kaufen und nach einigen Überlegungen und langer Recherche bin ich nun bei folgenden Komponenten angekommen:

Prozessor: Xeon e3-1230v3
Grafikkarte: EVGA GTX 770 ACX SC
RAM: 16GB ValueRAM
CPU-Kühler: Thermalright HR-02 Macho
Mainboard: ASRock H87 Pro4
SSHD: Seagate Desktop 1TB
SSD: 120GB Samsung Evo 840 Series
DVD-ROM: Samsung SH-118BB
Wärmeleitpaste: Arctic Cooling MX-2
Gehäuse: Fractal Design R4
Netzteil: 480W be quiet! E9 CM

Zu der Konfiguration muss noch gesagt werden, dass ich weder übertakten möchte (bei Xeons ohnehin ausgeschlossen; RAM deshalb auch ohne Kühlkörper), bei dem Mainboard nicht für SLI oder Crossfire (mit-)bezahlen möchte und den Macho aus dem Grund, da ich ihn primär semi-passiv betreiben möchte, um das System so leise wie möglich zu kriegen. Die zusätzliche Wärmeleitpaste dient auch zur Verwendung an mehreren Laptops, das soll hier aber kein Thema sein, an dieser Stelle nur der Hinweis, dass mir durchaus bewusst ist, dass der Macho mit Wärmeleitpaste kommt.

Dazu 2 Bildschirme (wichtig ist mir die Ergonomie) und eine Tastatur (mechanisch und Handballenauflage wichtig).

Bildschirme:
-BenQ XL2420T
-BenQ GL2450HT

Tastatur: Roccat Ryos MK Advanced

Meinungen/Verbesserungsvorschläge erwünscht!
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Starke Raytracing- und CPU-Power für ca. 1.800 Euro
Anstelle der Samsung SSD nimm die Crucial M500

Als Monitor kann ich dir die LG 235ISP empfehlen.

Anstelle eines einfachen DVD Laufwerk evtl ein BR Laufwerk

EDIT2: 8GB Ram reichen in 99% aller Fälle aus
 
AW: ~1000€ Gamer/Desktop-PC + ~700€ Peripherie

Gibt es einen Grund für die Änderung?
Vergessen habe ich, dass ein Bildschirm min. 120 Hz liefern soll. Was spricht gegen die BenQs?
Ein BR Laufwerk benötige ich nicht, ein einfaches ROM Laufwerk genügt für meine Zwecke vollkommen.
 
AW: ~1000€ Gamer/Desktop-PC + ~700€ Peripherie

Ja, was Ergonomie angeht ist der IPS 235P für seinen Preis wirklich nicht schlecht :daumen:

Edit: Die Crucial ist günstiger
 
AW: ~1000€ Gamer/Desktop-PC + ~700€ Peripherie

Ich würde bei der Graka lieber die von Inno3d oder MSI nehmen, da leiser und z.T. kühler.
 
AW: ~1000€ Gamer/Desktop-PC + ~700€ Peripherie

Edit: Die Crucial ist günstiger
Günstiger ist aber nicht gleich besser. Schneller ist die Samsung.

Ich würde bei der Graka lieber die von Inno3d oder MSI nehmen, da leiser und z.T. kühler.
Die EVGA in der SC Variante ist aber etwas leistungsstärker, das war der Grund mich für diese zu entscheiden. Außerdem ist die von EVGA auch nicht wesentlich lauter (siehe Anang, Quelle: Sechs Modelle der GeForce GTX 770 im Test)

EDIT: falsches Bild
 

Anhänge

  • mess1.jpg
    mess1.jpg
    59,8 KB · Aufrufe: 78
AW: ~1000€ Gamer/Desktop-PC + ~700€ Peripherie

Bei einer SSD bemerkst du die Geschweindigkeit nur in Benchmarks. Kannst uns schon vertrauen

Edit: Dir ist klar das du die Leistungsaufnahme gepostet hast. Die hat nichts mit der Lautstärke zu tun. Desweiteren sind die Lautstärken in dB und das ist fast nichts sagend da Sone näher an der gefühlten Lautstärke sind
 
Das sind DB, die sind bei so was für die Tonne. Die subjektive Störung wird in Sone gemessen und auf diesen Wert kommt es an.
 
AW: ~1000€ Gamer/Desktop-PC + ~700€ Peripherie

Gibt es noch weitere Argumente für die Crucial M500 anstatt der Samsung?
 
AW: ~1000€ Gamer/Desktop-PC + ~700€ Peripherie

Geld sparen ist bei mir aber zweitrangig, mir geht es um das bessere Produkt mit Langlebigkeit.
 
AW: ~1000€ Gamer/Desktop-PC + ~700€ Peripherie

Gebongt! Weitere Vorschläge/Meinungen/Erfahrungen zu den genannten Komponenten?
 
Zurück