Seite 1 von 324 123451151101 ...
  1. #1

    [How-To] Intel Core i7 (Bloomfield) Overclocking

    Hey PCGHX Community,

    Auf mehrfaches Drängen gibts nun ein How-to für Intels i7.
    Wenn ihr noch Fragen habt oder etwas nicht versteht, so nutzt bitte die Kommentarfunktion - genauso für Kritik usw.


    Kurz vorweg:
    Zitat Zitat von $Lil Phil$ Beitrag anzeigen
    Übertakten ist ein tiefer Eingriff in das System. Die Hardware und Software des PCs kann dadurch beschädigt werden oder komplett den Betrieb verweigern. Ich habe ausdrücklich vor den Gefahren gewarnt, und hafte nicht für entstandene Folgeschäden, Langzeitschäden und jegliche Art von Schäden!
    Alle Arbeiten geschehen auf eigene Gefahr!

    Angst ist nicht nötig, aber bitte arbeitet sorgfältig, vorsichtig, gewissenhaft und fangt erst mit dem Übertakten an, wenn ihr euch wirklich sicher seid!


    Inhalt:

    1.) Allgemeines
    a) Für welche Prozessoren/Mainboards gilt dieses How-To?
    b) Welche Leistungssteigerungen sind zu erwarten?
    c) Welche Folgen hat das Übertakten?
    d) Welcher Prozessor, welches Mainboard ist am Besten geeignet?

    2.) Grundlagen/Grundwissen
    a) Bioseinstellungen, Fachbegriffe
    b) Programme

    3.) Vorgehensweise

    4.) Tipps für Fortgeschrittene

    5.) Einstellungen zum Orientieren

    6.) Sammelthreads zu Mainboards

    7.) Mainbaord Empfehlungen

    8.) Ram Empfehlungen (Trippel Channel)



    1.) Allgemeines
    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    a) Für welche Prozessoren/Mainboards gilt dieses How-To?

    Dieses How-To gilt für die Intel Prozessoren Core i7 und sehr wahrscheinlich auch zu großen Teilen für den Core i5.
    Es gilt für alle Mainboards, die diese Prozessoren unterstützen, aber mit einer Ausnahme: Mainboards aus oder in OEM-Rechnern ("Fertig-Rechnern"). Bei den meisten dieser Mainboards sind nämlich sämtliche OC-Funktionen gesperrt. Man kann sein Glück versuchen, aber ich garantiere für nichts.


    b) Welche Leistungssteigerungen sind zu erwarten?

    Das kann von verschiedenen Faktoren abhängen: Von der CPU, vom RAM, und letztlich auch vom Mainboard.
    Worauf man beim Kauf dieser Komponenten achten sollte, wird später (unter Punkt 1d) beschrieben.

    Wenn man es zum Beispiel schafft, seinen Prozessor um 25% zu übertakten, heißt das logischerweise nicht, dass das System 25% schneller läuft, da die Systemleistung ja auch von anderen Dingen, z.B. der Grafikleistung, abhängt.


    c) Welche Folgen hat das Übertakten?

    Übertakten ist ein Betrieben oberhalb der vom Hersteller spezifizierten Taktrate. Ich führe nun stichpunktartig die Folgen auf, gegliedert in CPU, RAM, und Mainboard.

    CPU:
    • Garantieverlust
    • mehr Abwärme / höherer Stromverbrauch
    • Erhöhung der Temperatur bzw. der Lautstärke des Lüfters am Kühler
    • Geringere Lebensdauer / Defekt
    • Instabilität bei zu hoher Übertaktung


    Mainboard (Erhöhung des BClK's und NB/SB Spannungen):
    • eventuell Garantieverlust
    • mehr Abwärme / höherer Stromverbrauch
    • Erhöhung der Temperatur bzw. der Lautstärke des Lüfters am Kühler (bei Vorhandensein)
    • Instabilität bei zu hoher Übertaktung
    • Geringere Lebensdauer / Defekt


    RAM:
    • Garantieverlust, wenn Betrieb außerhalb der Spezifikation
      Anmerkung: Manche Hersteller tolerieren Übertaktung, sofern dies in den vorgegebenen Bereichen geschieht.
    • mehr Abwärme / minimal höherer Stromverbrauch
    • Instabilität bei zu hoher Übertaktung
    • Geringere Lebensdauer / Defekt


    d) Welcher Prozessor, welches Mainboard ist am Besten geeignet?
    Hinweis: Fachbegriffe werden später erklärt.

    CPU Übersicht:

    i7-920 i7-940 i7-950 i7-965 i7-975
    Preis ~230€ ~447€ ~480 ~805€ ~860€
    Kerntakt 2667MHz 2933 MHz 3066MHz 3200MHz 3333MHz
    Multiplikator 20 22 23 24 (offen) 25(offen)
    L2-Cache 4x256 kibi 4x256 kibi 4x256 kibi 4x256 kibi 4x256 kibi
    L3-Cache 8MB 8MB 8MB 8MB 8MB
    QPI 4,8GT/s 4,8GT/s 4,8GT/s 6,4GT/s 6,4GT/s
    TDP 130W 130W 130W 130W 130W
    Stepping C0 & D0 C0 D0 C0 D0
    Der i7-950 wird den i7-940 ablösen, genau so wie der i7-975 den i7-965 ablösen wird.
    Zum Übertakten eigenen sich alle CPUs sehr gut. Da selbst der kleinste (i7-920) einen Multiplikator von 20 hat, geht die Kaufempfehlung klar an das kleinste Modell. Selbst schlechte i7-920 lassen sich spielend auf das Niveau eines i7-975 übertakten. So lassen sich sagenhafte 750€ sparen.

    Das D0 Stepping ist zum übertakten durchschnittlich etwas besser geeignet. Ein schlechtes D0 Stepping entspricht etwa einem gutem C0.
    Der i7-920 ist langsam aber sicher im neuen Stepping an zu finden, aber leider nur in den wenigsten shops gekennzeichnet.
    Alternativ dazu kann man sich auch beim Bruder aus dem Server-Segment bedienen. Der Intel XEON W3520 kostet nur weniger €uro mehr, ist aber auf jeden Fall im D0 Stepping.
    Abgesehen davon das der Xeon auch mit RegisteredRAM umgehen kann (nur für Server empfehlenswert und zu teuer!), entspricht er genau dem i7-920.

    Abgesehen vom Stepping sagt man auch gewissen Batches eine bessere oder schlechtere Übertaktbarkeit nach.
    Die Batches die ein "A" beinhalten sollen sehr gut gehen.

    Last but not least kommt es auch noch sehr stark auf jede CPU individuell an. Jede CPU ist ein Unikat und hat ihre speziellen Eigenheiten.
    Deswegen gehört auch eine Portion Glück dazu.

    ---> Kaufempfehlung Core i7-920 (D0) & Xeon W3520


    Mainboard:

    Beim Mainboard kommt es neben möglichst vielen und genauen Einstellungsmöglichkeiten natürlich auch auf den höchstmöglichen stabilen BCLK an.
    Außerdem schont ein ausgereiftes Bios (bugfrei) die Nerven.

    Kaufempfehlungen werden später noch kommen


    2.) Grundlagen/Grundwissen
    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Um Verwirrung zu vermeiden, sollte jeder sich diesen Abschnitt aufmerksam durchlesen.


    a) Bioseinstellungen, Fachbegriffe

    • BCLK: (Basis clock) Der BCLK ist der der Basistakt. Alle andere Taktraten hängen über Multiplikatoren von dem BCLK ab. Der Gesamttakt errechnet sich aus BLCKxMulti
    • QPI: (Quick Path Interconnect) Die Verbindung zwischen CPU und Northbrige
    • UCLK: (Uncoretakt) Vom Uncoretakt hängt in erster Linie der L3-Cache, QPItakt und der Memorycontroller ab.
    • GTLs: (Gunning Transceiver Logic) Eine "Geheimwaffe" von erfahrenen Übertaktern, da man mit einer Optimierung Vcore einsparen kann, bzw, ein höherer stabiler Takt möglich ist. In wie fern das beim Core i7 funktioniert, habe ich noch nicht getestet, Erfahrungswerte von anderen erwünscht
    • Multiplikator: Der endgültige Takt des Prozessors ergeben sich aus dem Produkt des BCLK und des Multiplikators. Also in Kurzform: BCLKxMulti=CPU-Takt. Da der Multiplikator bei den meisten CPUs nach oben hin gesperrt ist, führt nur eine Erhöhung des BCLK den gewünschten Effekt der Taktsteigerung herbei.
      Bsp.: Jeder i7 hat einen BCLK 133MHz, der i7-920 hat den Multi 20
      133MHz * 20 = 2667MHz
    • NB: (=Northbridge) Die NB koordiniert sozusagen das Zusammenspiel von CPU, Grafikkarte (PCIe-Bus) und der SB (Southbridge). (vereinfacht dargestellt!)
    • NB-Spannung/ MCH-Spannung: (MCH=Memory Controller Hub) Durch eine Erhöhung dieser Spannung kann man einen höheren BCLK erreichen, wenn die NB hier limitiert und nicht die CPU. Vor dem Übertakten ist es ratsam, diese Spannung manuell fest einzustellen, da sie auf der Einstellung "Auto" bei OC automatisch erhöht werden kann, und man die Kontrolle verliert. Meistens ist die niedrigste Einstellungsmöglichkeit die Standardspannung, da ein Undervolten nicht möglich ist, eine kurze Recherche im Internet sollte aber auch die nötigen Information liefern.
    • PLL-Spannung: Damit kann man das letzte Hertz des Prozessors rausquetschen. Allerdings muss man mit dieser Spannung extrem vorsichtig sein, da eine zu starke Erhöhung einen plötzlichen Defekt der CPU und/oder des Mainboards nach sich zieht. Ich rate von einer Erhöhung dieser Spannung ab.
    • Ram: Steht für Arbeitsspeicher.
    • Ramteiler: Durch den Ramteiler kann man den Ramtakt anpassen. Man sollte den Teiler so wählen, dass der Speicher noch ungefähr in seiner Spezifikation läuft, es sei denn man will Ram-OC betreiben.
    • SB: (=Southbridge) Die SB übernimmt die "weniger wichtigen Aufgaben", wie zB. Festplatten, USB-Anschlüsse etc....
    • Speedstep/ Eist: Die Stromsparfunktion von Intel-CPUs. Es wird der Multi und die Spannung gesenkt. Beim Übertakten könnten dadurch Instabilitäten auftreten und oft wird die Spannung nicht mehr gesenkt.
    • Timings/Latenzen: Die "Reaktionszeit" des RAMs, eine Erhöhung führt zu einem höher erreichbaren Ramtakt. Niedrigere Latenzen sind allerdings schneller. (Bsp.: 7-7-7-24 ist schneller als 8-8-8-28)
    • VCore: Die Betriebsspannung der CPU. Eine Erhöhung führt zu besseren Übertaktungsergebnissen. Beim i7 sollte man für den alltäglichen Betrieb nicht mehr als 1,35V einstellen (Luftkühlung). Außerdem steigt die Temperatur drastisch an, und die Lebensdauer der CPU sinkt. Diese Spannung ist die wichtigste beim OC, um einen hohen CPU-Takt zu stabilisieren.
    • VDimm: Die Betriebsspannung des Rams. Eine Erhöhung führt zu besseren Übertaktungsergebnissen. Aber beim Core i7 nicht mehr als 1,65V einstellen! Mehr dazu später
    • VID: (=Voltage ID) Die VID ist die von Intel für die CPU zugewiesene Standardspannung. Sie liegt bei jeder CPU anders. Coretemp kann die VID leider noch nicht auslesen beim i7. Man kann aber einfach unter last (prime z.B.) unter CPU-Z kontrollieren welche Spannung anliegt. Das ist dann die Standardspannung (VID)
    • QPI Spannung: Diese Spannung hilft oft, einen höheren BCLK zu ermöglichen bzw. zu stabilisieren.



    Hier wird noch eine Tabelle entstehen die die Bezeichnungen der verschiedenen Hersteller übersichtlich darstellt


    b) Programme

    Diese Programme sollte man schon vorher herunterladen und gegebenenfalls installieren:



    3.) Vorgehensweise
    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Vorweg noch einige Regeln, die man beim i7 beachten !muss!. Gerade für Anfänger empfehle ich, sich die Regeln auf ein Blatt zu schreiben und auf den Tisch zu legen beim Übertakten, bis man sie drauf hat


    • Der Uncoretakt muss mindestens doppelt so hoch sein, wie der Effektive Speichertakt. Bsp.: DDR3-1600 muss der UCLK 3200MHz mindestens betragen
    • Der QPI-Takt muss wiederum höher als der ULCK sein (sollte normalerweise gar nicht anders möglich sein, da der QPI automatisch mit angehoben wird)


    Allgemein zu den Spannungen, es sollten möglichst wenig Spannungen auf der Einstellung "Auto" belassen werden sollten, am besten ist es, wenn alle Werte auf ihre Standardwerte gefixed werden und erst wenn es nötig ist, angehoben werden.
    Die Standardwerte sieht man in der Regel im Bios am rechten Bildrand, wenn man eine Option auswählt.

    Wenn man die Spannungen auf "Auto" lässt, erhöht das Mainboard sonst diese Spannungen selbstständig und man hat keine Kontrolle darüber. Das ist teilweise gefährlich für die Komponenten, falls das Mainboard bedenkliche Werte anlegt.

    Zunächst sollte man sich seine Bioseinstellungen notieren, sodass man sie bei Verlust wiederherstellen kann.

    Dann kann man Speedstep/Eist im Bios deaktivieren, da das bei OC selten zu Instabilitäten führen könnte.
    Zunächst sollte man den PCIe-Takt fixen, sofern nicht schon in den Standardsettings geschehen. Das tut man, indem man ihn manuell auf 100MHz einstellt.
    Unbedingt erforderlich ist es jetzt noch, dass man die Vcore Einstellung nicht auf "Auto" belässt, da sonst das Mainboard selbstständig die Spannung erhöht. Hier stellt ihr am besten der Wert der VID (mit Coretemp oder CPU-Z unter Last auslesen) ein.

    So, jetzt geht es also los. Es gibt verschiedenen Methoden das Ziel zu erreichen. Ich möchte euch meine mal näher bringen.
    Da der i7 etwas störrisch mit seinem Standard Multiplikator sein kann, präferiere ich es einen hohen BCLK einzustellen und den Gesamttakt über den Multiplikator einzustellen.

    Ein BCLK von 180MHz oder 200MHz bietet sich hier an. Es stehen noch "schöne" Ramteiler zu verfügung. 180MHz sollte eigentlich jede Mainboard-CPU Kombination erreichen.

    Da wir nur den BCLK testen wollen stellen wir zunächst den CPU Multiplikator niedriger ein um eine Limitierung der CPU auszuschließen.
    Mit dem niedrigsten Multi (12) hatte ich unverständicherweise Probleme weswegen ich einen Multi von 14 empfehle.
    Nach dem Herabsetzen des Multiplikators erhöht ihr jetzt den BCLK in kleinen Schritten, 10MHz Schritte bieten sich an.

    Vorsicht, bei jeder Änderung immer überprüfen ob

    • der Ram innerhalb der Spezifikationen läuft
    • der Uncoretakt mindestens doppelt so hoch wie der Speichertakt ist

    Nach jeder Anhebung, heißt es ab ins Windows und mit Prime die Stabilität testen. ca. 20-30min Prime95 "In-Placelarge-FFTs" sollten langen.

    So in etwa sollte das Ganze aussehen:



    Dabei sollte man immer ein Auge auf die Temperatur haben. Auch wenn durch den niedrigen Multi der Gesamttakt noch nicht wirklich angehoben wird, ist Prime purer Stress für das system.
    Ich persönlich finde 70-75°C beim Primen, sollte die obergrenze sein. Das sollte im normalen Betrieb Temperaturen unter 70°C garantieren.

    Irgendwann wird es natürlich nicht weiter gehen. Dann ist es an der Zeit die QPI-Spannung anzuheben um mehr BCLK raus zu bekommen.
    Aus meiner Erfahrung kann man folgende Werte als grobe Richtline nehmen:

    • BLCK 160 MHz - QPI-Spannung 1,25V
    • BLCK 175 MHz - QPI-Spannung 1,30V
    • BLCK 200 MHz - QPI-Spannung 1,35V

    Für den Alltag empfehle ich nicht über 1,35V QPI Spannung zu gehen!

    Tipp:
    Es kann auch helfen den Uncoretakt zu variieren. Strikt das doppelt vom Ramtakt ist nicht immer stabil!

    Das Ganze macht ihr bis ihr den Ziel-BCLK erreicht habt (bei mir 200MHz) oder halt bis zum Ende um den maximalen BCLK raus zu finden.
    Achtung: Wenn die Erhöhung der QPI Spannung nichts mehr bringt, limitiert die CPU und nicht das Mainboard!
    Zwischen BCLK 210-220MHz ist meistens das Maximum der CPU.


    Nachdem ihr euren BCLK gefunden habt, macht es Sinn, sich die Einstellungen aufzuschreiben und/oder das Ganze in einem Profil zu speichern.

    Um den maximalen Takt jetzt auszuloten beginnt ihr step by step den Multiplikator immer um eins zu erhöhen.
    Das Ganze wie vorhin immer wieder mit Prime testen und dabei die Temperaturen im Auge behalten.
    Diesmal benutzt ihr aber Prime95 "small-FFTs" test und lasst das ganze mindestens 60 Minuten laufen.

    Auch hier kommt ihr irgendwann an einem Punkt an wo nichts mehr geht, bzw Fehler bei Prime kommen.
    Also muss jetzt die Vcore angehoben werden. Ich empfehle schritte von maximal +0,025V um die Temperaturen besser beobachten zu können.




    Als Vergleichswerte für die Vcoreempfehle ich einfach mal die OC-Liste aller CPUs [Keine OT-Diskussionen!] rein zu schauen.

    Aber wie gesagt. Mehr als 1,35V halte ich nicht für empfehlenswert bei Lüftkühlung.


    Am Ende, wenn man seinen Maximaltakt gefunden muss natürlich noch mal richtig auf Stabilität getestet werden.

    Um sicherzugehen, ob der Takt stabil läuft, kann man Prime95 ca. 8-48 Stunden laufen lassen.
    Für den "großen Test" am Ende eignet sich ein Custom-Rum mit 8k-4096k, FFTs in-place und 15min pro FFT-Einheit. Dieser sollte mindestens einmal durchlaufen. Der Test sollte bei 1024k anfangen, dh. wenn er wieder bei 1024k angelangt ist, ist ein Durchlauf vollendet. Er eignet sich hervorragend für einen abschließenden Test, weil er neben CPU auch andere kritische Komponenten durchcheckt, was aber auch heißt, dass ein Fehler nicht nur durch die CPU verursacht sein muss.

    "Vollkommene" Sicherheit bietet trotz allem nur die Beobachtung im Alltagsbetrieb!
    Grundsätzlich gilt: Stabilität kann man nicht nachweisen, Instabilität dagegen schon.

    Wenn euer PC nicht mehr hochfährt, so führt einen CMOS-Clear durch.
    Dabei werden sämtliche Bios-Einstellungen gelöscht!
    Ihr müsst den Rechner vorher unbedingt vom Stromnetz trennen! Wenn der Rechner nicht mehr mit Strom versorgt wird, drückt noch ein paar mal den Einschalter, um restliche Kondensatoren etc. zu entladen.
    Nun entnehmt ihr entweder die Knopfzellen-Batterie, oder drückt den dafür vorgesehenen Knopf, eventuell muss man auch jumpern. Das ist bei jedem Mainboard verschieden, aber keine Sorge, in der Anleitung eures Mainboards wird das sicher erklärt.


    4.) Tipps für Fortgeschrittene
    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    • i7 Tipp: Beim ausschalten von HT kann man ordentlich Vcore einsparen. 0,05-0,1V sind durch aus möglich!
    • i7 Tipp: Anheben der VTT Spannung kann helfen noch etwas mehr heraus zu kitzeln, besonders Uncoretakt
    • i7 Tipp: Eine leichte Erhöhung des PCI Taktes kann das OC-potential des BCLK Takts erhöhen!
    • i7 Tipp: Das die RAMspannung maximal 1,65V betragen darf stimmt so nicht ganz. In Wirklichkeit kommt die Limitierung von der VTT Spannung, denn die Differenz zwischen VTT und Ram Spannung darf maximal 0,5V btragen!
    • Die reale Vcore ist meist niedriger als die im Bios eingestellte (dieses Phänomen nennt sich VDrop.). Man kann sich an dem angezeigten Wert in CPU-Z orientieren, aber wirkliche Sicherheit bietet nur das Nachmessen mit einem Multimeter (Spannungsmessgerät). Der VDrop dient als Schutzmechanismus der CPU.
    • Wer die Vcore mit CPU-Z oder einem Multimeter beobachtet, wird wohl bemerken , dass die Spannung schwankt (=VDroop), vor allem im Vergleich Last/Idle. Die Höhe hängt hauptsächlich vom Mainboard ab, aber mit billigen Netzteilen wird es nochmal verschlimmert. Man kann dem durch Pen-Mods (Bemalen von bestimmten Widerständen) am Mainboard entgegenwirken. Davor sollte man sich aber unbedingt noch genauer mit dem Thema befassen.
      Ich würde zu solchen Modifikationen nur in Extremfällen raten, da der VDroop doch im Sinne der Entwickler ist und auch als Sicherheitsmechanismus dient.
    • Ein gutes Übertaktungsergebnis steht auch mit der Temperatur in Verbindung. Erstens skalieren CPUs mit niedriger Temperatur besser (Bei -70°C ist z.B. mehr Takt möglich als bei 70°C). Zweitens wird durch eine niedrige Temperatur auch die für die CPU schädliche und durch Übertakten verstärkte Elektromigration verringert, weswegen man auch extrem hohe Spannungen bei extremen Kühlmethoden wie Trockeneis, Kompressorkühlung, Kaskade, Stickstoff usw. beobachten kann. Solche Kühlmethoden sind aber für den normalen Alltagsbetrieb ungeeignet.





    Danke an $Lil Phil$ dafür das ich seinen thread als vorlage nehmen dürfte
    Struktur und der Allgemeine Teil stammen von seinem How-to
    !


    Ich hoffe ihr könnt damit was anfangen, für Verbesserungsvorschläge, Ergänzungen etc. bin ich offen.
    Der Thread wird mit Sicherheit das ein oder andere Mal noch überarbeitet und ergänzt
    Geändert von D!str(+)yer (26.08.2009 um 16:30 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von D!str(+)yer
    Mitglied seit
    22.11.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Düren
    Beiträge
    7.139

    AW: [How-to] Intel Core i7 Overclocking

    5.) Einstellungen zum Orientieren
    Zurück zum Inhaltsverzeichnis


    Gesamttakt Multi BCLK Uncoretakt Vcore QPI-Spannung
    2667Mhz 20 133MHz 2400MHz 1,20V 1,20V
    3400MHz 17 200MHz 3600MHz 1,15V 1,35V
    3600MHz 18 200MHz 3600MHz 1,20V 1,35V
    4200MHz 21 200MHz 3600MHz 1,30V 1,35V
    4400MHz 21 210MHz 3800MHz 1,35V 1,40V

    *Dies sind Erfahrungswerte mit meinem CPU+Motherboard und dienen höchstens als Richtwerte*

    Bei diesem kleinen Beispiel sieht man schon den Vorteil meiner Methode. Einmal einen hohen BCLK stabil eingestellt, kann man den Gesamttakt ganz einfach mit dem Multiplikator einstellen und muss höchstens die Vcore noch anheben.

    6.) Sammelthreads zu Mainboards
    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Geändert von D!str(+)yer (02.07.2009 um 18:33 Uhr)

  3. #3

    Mitglied seit
    13.05.2008
    Ort
    Ostfriesland (ganz oben)
    Beiträge
    1.566

    AW: [How-to] Intel Core i7 Overclocking

    7.) Mainbaord Empehlungen
    Zurück zum Inhaltsverzeichnis


    Hersteller - Board Preis SLI /Crossfire LAN Oc Potenzial Wertung (PCGH) Link
    Asus Rampage 2 Extreme ca 285€ 3Way SLI / Crossfire X 2 Ports 1.50 1,35 Klick!
    Gigabyte EX58-Extreme ca 265€ 3Way SLI / Crossfire X 2 Ports 1.50 1,37 Klick!
    MSI Eclipse SLI ca 215€ 3Way SLI / Crossfire X 2 Ports 1.75 1,37 Klick!
    Asus P6T Deluxe V2 ca 225€ 3Way SLI / Crossfire X 2 Ports 1.50 1,39 Klick!
    Asus P6T6 WS Revolution ca 287€ 3Way SLI / Crossfire X 2 Ports 1.75 1,41 Klick!
    MSI X58 Pro ca 160€ Crossfire 1 Port 1.50 1,43 Klick!
    Gigabyte EX58-UD3R ca 160€ SLI / Crossfire X 1 Port 1.50 1,48 Klick!
    DFI Lanparty JR X58-T3H6 ca 175€ SLI / Crossfire 1 Port 1.50 1,67 Klick!


    8.) Ram Empfehlungen (Trippel Channel)
    Zurück zum Inhaltsverzeichnis



    Hersteller - Bezeichnung Preis Speichertyp Kühler XMP Garantierte Latenzen Max OC 7-7-7-20 Max OC 9-9-9-27 Link
    Corsair Dominator GT TR3X6G1866C7GTF ca. 216€ 3 x 2GB DHX + Lüfter Ja 7-8-7-20 800MHz 1.000MHZ Klick!
    OCZ OCZ3P1600LV6GK ca. 90 € 3 x 2GB Heats. Nein 7-7-7-24 830MHz 855MHZ Klick!
    Mushkin XP3- 12800 998679 ca. 185 € 3 x 2GB Heats. Nein 7-8-7-20 775MHz 855MHZ Klick!
    Crucial CT3KIT25664BA1339 ca. 85 € 3 x 2GB ----- Nein CL9 725MHz 890MHZ Klick!
    Geändert von Micha-Stylez (09.06.2009 um 19:36 Uhr) Grund: Änderung der Liste

  4. #4

    Mitglied seit
    13.05.2008
    Ort
    Ostfriesland (ganz oben)
    Beiträge
    1.566

    AW: [How-to] Intel Core i7 Overclocking

    Platzhalter 2

  5. #5
    Avatar von Bloemfontein
    Mitglied seit
    24.07.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.710

    AW: [How-to] Intel Core i7 Overclocking

    Ist schon sehr schön geworden Sieht gut aus ich denke, dass ich den später bestimmt gut gebrauchen kann

    OT: Aber warum hat Micha-Stylez hier Platzhalter gemacht?

  6. #6
    Avatar von D!str(+)yer
    Mitglied seit
    22.11.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Düren
    Beiträge
    7.139

    AW: [How-to] Intel Core i7 Overclocking

    Zitat Zitat von Bloemfontein Beitrag anzeigen
    Ist schon sehr schön geworden Sieht gut aus ich denke, dass ich den später bestimmt gut gebrauchen kann

    OT: Aber warum hat Micha-Stylez hier Platzhalter gemacht?

    Danke

    Die tage werde ich noch ne Tabelle machen mit beispieleinstellungen für gängig Taktraten

    Micha wird sich um Kaufempfehlungen Kümmern und mit an der Tabelle arbeiten in der wir übersichtlich eintragen wie die Einstellungen bei allen Herstellern heißen

  7. #7
    Avatar von Bloemfontein
    Mitglied seit
    24.07.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.710

    AW: [How-to] Intel Core i7 Overclocking

    Zitat Zitat von D!str(+)yer Beitrag anzeigen
    Danke

    Die tage werde ich noch ne Tabelle machen mit beispieleinstellungen für gängig Taktraten

    Micha wird sich um Kaufempfehlungen Kümmern und mit an der Tabelle arbeiten in der wir übersichtlich eintragen wie die Einstellungen bei allen Herstellern heißen
    achso, na dann macht mal weiter
    ich denke, dass wird sehr geil werden
    dann macht euch mal weiter an die arbeit. ich verfolge das hier mal weiter mit
    also, bis es fertig ist [x]Thema abonnieren

  8. #8
    Avatar von der8auer
    Mitglied seit
    17.09.2007
    Ort
    Berlin - im Auftrag der Krone
    Beiträge
    12.757

    AW: [How-to] Intel Core i7 Overclocking

    Sehr schönes HowTo

    Habe es mal oben angepinnt

  9. #9
    Avatar von Babylon-Ganja
    Mitglied seit
    04.10.2008
    Ort
    Eppan/Südtirol/Italy
    Beiträge
    341

    AW: [How-to] Intel Core i7 Overclocking

    Jawohl, ein i7 HowTo. Hab ich schon hier im Forum vermisst.
    Auf jeden Fall: Super erklärt. Weiter so.
    MfG

    Babylon-Ganja

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von D!str(+)yer
    Mitglied seit
    22.11.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Düren
    Beiträge
    7.139

    AW: [How-to] Intel Core i7 Overclocking

    Danke euch

    @ der8auer
    Wenn du eventuell oder auch wer anders, etwas zum Extrem OC verfassen möchte, wäre das echt toll

Seite 1 von 324 123451151101 ...

Ähnliche Themen

  1. [How-To] Intel Core 2 Duo/Quad Overclocking
    Von $Lil Phil$ im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 1707
    Letzter Beitrag: 18.12.2014, 18:50
  2. Intels neue Overclocking-CPUs im Kurztest: Core i5-655k und Core i7-875k
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 30.05.2010, 19:01
  3. Intel Core i7/i5 Overclocking-Anleitung gesucht
    Von illi im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 01:51
  4. Empfehlung Overclocking + Kühlung bei Intel Core 2 Quad Q8200
    Von GT3000-wo im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2009, 11:19
  5. Intel® Core 2 Duo E8400 vs Intel® Core 2 Quad Q6600
    Von benni = Dumm hoch 3 im Forum Overclocking: Mainboards und Speicher
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.11.2008, 12:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden