• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 10: Update behebt Print Nightmare Bug

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 10: Update behebt Print Nightmare Bug

Microsoft hat ein neues Update für Windows 10 veröffentlicht, das ein Problem aus dem Weg schaffen soll, das dazu geführt hat, dass Drucker nicht mehr funktioniert haben. Hintergrund war das Update, um eine Sicherheitslücke rund um den Print Nightmare zu schließen. Das Update hört auf den Namen KB5003690.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Windows 10: Update behebt Print Nightmare Bug
 

Taskmaster

Software-Overclocker(in)
Soweit ich das überblicke (man möge mich ansonsten korrigieren), ist diese News komplett falsch. Das KB5003690 vom 21.06.2021 ist Verursacher des Problems (nicht die Lösung).
Durch ein KIR (Known Issue Rollback) wurde (bzw. wird) nun das Update deaktiviert, damit die Drucker, die den Dienst verweigerten, vorerst wieder laufen.

Siehe die Verlinkungen in der News selbst:

After installing KB5003690 or later updates (including out of band updates, KB5004760 and KB5004945), you might have issues printing to certain printers. Various brands and models are affected, primarily receipt or label printers that connect via USB.

Resolution: This issue is resolved using Known Issue Rollback (KIR). Please note that it might take up to 24 hours for the resolution to propagate automatically to consumer devices and non-managed business devices. Restarting your Windows device might help the resolution apply to your device faster. For enterprise-managed devices that have installed an affected update and encountered this issue, it can be resolved by installing and configuring a special Group Policy. Note Devices need to be restarted after configuring the special Group Policy. For help, please see How to use Group Policy to deploy a Known Issue Rollback. For general information on using Group Policies, see Group Policy Overview.
 
Oben Unten