• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

USB Stick nach Benutzung am Win XP Rechner defekt?

Chrisn12345

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei mir einen Windows XP Zweit-Rechner zusammen zu bauen. Heute habe ich die nötige Software installieren wollen. Da ich den Rechner nicht ans Internet anschließen möchte, habe ich alle nötigen Daten von meinem Desktop PC auf einen USB Stick gezogen und dann an den WIn XP Rechner angesteckt.
Soweit so gut.

Nachdem ich den Stick einige male zwischen meinem normalen Desktop- und dem WinXP-Rechner hin und her getauscht habe (jedes Mal den Stick sicher entfernt) hat er irgendwann nicht mehr funktioniert. Er wurde von keinem der beiden Rechner erkannt. Auch am Laptop keine Reaktion.

Ich wollte nicht lange drüber nachdenken und habe einfach einen zweiten Stick für den Datentransfer benutzt.

Nach einigen Wechseln zwischen den Rechner: Das selbe Problem. Stick wird von keinem der drei Rechner erkannt.

Wie kann das sein? Ich habe nicht mal den Hauch einer Idee, was das Problem sein könnte.

Ich hoffe, jemand kennt sich aus. Vielen Dank schonmal.

PC: Die beiden Sticks tauchen auch in der Datenträgerverwaltung nicht auf. Die sind komplett tot.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
C

Chrisn12345

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich glaube, ich habe das Problem selber gelöst:

Die Probleme mit den USB Sticks sind erst aufgetreten, als ich sie einmalig am Front Panel des Gehäuses angesteckt habe. Das Kabel des Front Panel USB Anschlusses habe ich aber auf dem Mainboard falsch angeschlossen. Nämlich an den IEEE 1394a Connector, also FireWire. Da ist wohl zu viel Spannung drauf und das hat die Sticks zerschossen....

Kann, von den kaputten USB Sticks abgesehen, noch irgendwas beschädigt worden sein? Kann das Mainboard Schaden davon nehmen?

Edit: Im Handbuch des Mainboards steht: "Never connect a USB cable to the IEEE 1394a connector. Doing so will damage the motherboard".

Also Schäden sind potentiell möglich. Bisher merke ich aber keine Ausfälle. Welcher Schaden könnte durch den falschen USB Kakel Anschluss genau passieren? Und woran würde ich das merken?
 
Zuletzt bearbeitet:

Metaltyp

PC-Selbstbauer(in)
Auf dem Firewire-Port des Mainboards liegt auf den Pins 7&8 die 12V Stromversorgung (das genaue Pinout deines Mainboards ist in dessen Handbuch beschrieben). Bei einem (front-)USB-Kabel liegt auf Pin 7&8 idR Masse / Ground. Das bedeutet, dass deine Sticks -7V, statt 5V abbekommen haben. Je nachdem, wie dein Stick konstruiert ist, kann es passieren, dass das Mainboard, nachdem der Stick kaputt gegangen ist, auf den Signalleitungen des Firewire-Ports die 12V (vermtl. nicht ganz 12V, da die Signalleitungen mit einer eigenen Spannung referenziert sind) der Stromversorgung abbekommt. Das führte dazu, dass der Firewire-Chipsatz, oder nachgelagerte Bauteile kaputt gehen.
Im schlimmsten Fall reißt es weitere Komponenten des Mainboards mit in den Tod und der PC startet nicht mehr. In dem Fall ist das Mainboard mit einfachen Mitteln nicht mehr zu retten.
Im besten Fall haben deine Sticks keine Spannung auf die Signalleitungen des Firewire-Ports durchgelassen und deine Hardware (bis auf die Sticks) funktioniert weiter.
Oder vielleicht funktioniert nur Firewire nicht mehr, während alles andere 'lüppt'.

So oder so solltest du keine Datenträger mit relevanten Daten mehr an diesen PC anschließen, bevor du dich nicht vergewissert hast, dass er die Hardware nicht mehr beschädigt.

Zum Schluss aus Interesse: welche Hardware verwendest du als XP-PC?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
C

Chrisn12345

Komplett-PC-Käufer(in)
Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Ein kaputter FireWire Chip wäre mir ziemlich egal. Benutze ich nicht. Und wenn dieser auch nur vielleicht, und nicht auf jeden Fall kaputt gegangen ist, umso besser.

Können denn noch andere Teile des PCs als ganzes kaputt gegangen sein? Und kann jetzt, im nachhinein noch irgendwas weiter kaputt gehen? Oder kann man sagen: Wenn jetzt noch alles läuft, habe ich Glück gehabt und weitere Schäden werden auch in Zukunft nicht auftreten?

Sorry wenn das zu spezielle Fragen sind. Ich habe ein recht neurotisches Verhältnis zu meiner Technik/ meinen PCs.

Mein XP Rechner sieht folgendermaßen aus:

M4A785TD-V EVO Mainbaord
AMD Phenom II X2 555 Black Edition
4 GB G.Skill RAM
XFX Radeon HD 6850 1 GB
be quiet BQT L7 530 Netzteil
Eine alte IDE 80GB Festplatte. Müsste Samsung sein.
 

Metaltyp

PC-Selbstbauer(in)
Ich vermute: wird schon gut gehen.
Dass etwas anderes Schaden nimmt oder auch einfach so kaputt geht, kann man bei alter Hardware nie ausschließen, daher ist es unseriös zu sagen "da wird keines Falls was kaputt gegangen sein".
Mach' es einfach wie viele Leute vor dir: ausprobieren und basteln.
Wenn was kaputt geht kann man zumindest was draus lernen und der materielle Schaden ist in deinem Fall nicht ganz so hoch wie bei aktueller Hardware.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten