• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Update zum Flight Simulator: Hotfix für den Performance-Patch

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Update zum Flight Simulator: Hotfix für den Performance-Patch

Nach dem Sim-Update 5 ist vor dem Patch: Noch heute erscheint ein Hotfix für den Flight Simulator. Was steckt alles drin? PCGH fasst die bekannten Release Notes zusammen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Update zum Flight Simulator: Hotfix für den Performance-Patch
 

wishi

Freizeitschrauber(in)
Nicht desto trotz ist das Game..Sorry der Simulator, eine Update-Hölle! Aber ich liebe Ihn! Alles so schön! Genau das was man braucht, wenn Rocket Leauge wieder die Nerven zum Absturz gebrach hat!
 

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
Nach den neusten Updates läuft der Flight Sim viel besser!

Davor hatte ich trotz Freesync Tearing. Problem anscheinend behoben.

Außerdem ruckelte es bei mir mit 5800X in New York und dicht bebauten Gegenden nur so vor sich hin. Nun habe ich insgesamt überall relativ konstante 40-55fps.

Davor war es teilweise unspielbar. Jetzt kann mans nutzen.

Grafik ist teilweise schon sehr schön und die ganzen Missionen, die dazu gekommen sind, sind auch ganz nett.

Nichtsdestotrotz ist das immer eher so "Grafik-Fliegen", für echte Simulator Freunde finde ich X-Plane 11 immer noch besser.
 

wishi

Freizeitschrauber(in)
Also noch was zur Performance. Habe gerade durch Zufall noch ne Krasse Feststellung gemacht. Man kennt ja das obligatorische "Vollbildoptimierungen deaktivieren" und das mit dem DPI Einstellungen. Aus dem Gedanken heraus, das eine Konsole keinen Virtuellen Speicher hat (nicht meines Wissens nach), habe ich diesen unter Windows 10 komplett deaktiviert. Und siehe da, das hat auch noch mal einiges gebrach. Anscheinend frisst das Programm alles an Speicher was vorhanden ist, selbst den Virtuellen Speicher und packt den voll und holt sich das auch wieder, was zu extremen stottern führt. Seitdem der Virtuelle Speicher aus ist, rennt das ganze noch mal eine Runde schneller und Smoother. Habe jetzt kein Monstersystem, aber anscheinend hilft das beim Speichermanagement im Simulator, gerade bei älteren Systemen die nicht gerade eine M.2 SSD haben. Vermutlich bringt das auch was in Highend Systemen. Denke RAM ist dann das Machtwort.
Probiert das doch bitte mal jemand aus und gebt mir mal eine Rückantwort, ob das bei Euch auch einen positiven Effekt zu folge hat.
MfG
 
Oben Unten