• Achtung, kleine Regeländerung für User-News: Eine User-News muss Bezug zu einem IT-Thema (etwa Hardware, Software, Internet) haben. Diskussionen über Ereignisse ohne IT-Bezug sind im Unterforum Wirtschaft, Politik und Wissenschaft möglich.
  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Update mit Benchtest: Sandisk mit 1TB SSD im M.2 Format

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
Nun habe ich so zusagen, ganz nebenbei, zwischen den Wohnraumrenovierungstagen die Abendstunden zum Einbau und Testen genutzt und stelle somit auf Wunsch ein paar Ergebnisse zur 1TB SanDisk X400 M.2 SSD hier ein. (angebunden nur über SATA III)

Zuerst ein paar Worte zum Einbau/Umzug.

Da ich vor dem Zerlegen des Notebook sicher sein wollte das ich den Betriebssystemumzug 1:1 hinbekomme, habe ich mir einen USB-Konverter (siehe Anhang Delock 62698) besorgt, mit dem ich die M.2 extern zum Klonen/Migrieren verwenden konnte.
(kann auch als Speichererweiterung, oder als Raid-Variante im Desktop-Rechner im 2,5" Bereich eingebaut werden!)

Als Software verwendete ich Paragon Festplatten Manger 14 Profesionell.

Anfangs hatte ich Probleme mit einer Art E/A Fehler, wenn ich Start und Ziel Speichermedium händisch auswählen wollte, so das ich keinen Klone-Versuch zustande bekommen habe, ohne hinterher ernste Anwendungsprobleme vorzufinden.
Auch wollte mir, wegen meiner nicht so speziellen Englischkenntnisse, das Beiblatt zum Konverter nicht so recht Offerieren, welche Codier-Schaltereinstellung, welchen Anwendungsmodus gerade bereitstellten.

Nach reichlich Suchen und adaptiver Textaufarbeitung, stellte ich fest, das der Konverter als reiner Maßenspeicher konfiguriert geliefert wurde.
Ohne etwas daran zu ändern, habe ich dann den PFM 14 in der Expreßeinstellung zum Klonen verwendet und siehe da, es klappte ohne Fehlermeldungen und hat auch den gesamten "überschüßigen" Speicherbreich mit eingebunden. (beachte Klonen/Migrieren von 256GB SSD zu 1TB SSD)

Nun mußte das Notebook drann glauben, also geöffnet werden.
Mit einiger Selbsterfahrung in diesem Hardwaresegment, war das dann nicht sehr problematisch.

Beim endgültigen Zusammenbau, sperrte sich der SD-Kartenslot, da er sich einigemal aus seiner nicht vorfixierbaren Position gelöst hat.
Zudem stellte ich fest, das der Akku nicht in seinen Arretierungen korrekt eingesetzt war, aber mit der einzigen Befestigungsschraube fest verbunden.
Frag ich mich, wer da schon drinn war, ich definitiv noch nicht!

Das Gehäuse des Notebook ließ sich aber trotz des Mangels bündig verschließen, sonst wäre es äußerlich schon länger zu bemerken gewesen.
Vielleicht hat man nachträglich ein anderes WLAN-Modul eingebaut, welches von der handwerkenden Person nicht korrekt wieder eingebaut wurde.

Während der ersten Tests des V15 nach Releas, wurde das unzuverlässige WLAN-Modul und das klapprige Touch-Pad bemängelt, was ich bei meinem nicht bestätigen kann!

Der M.2 SSD Austausch ist Kinderkram, also völlig unkompliziert.
Der nachfolgende Systemstart (bei noch geöffneten Gehäuse) zeigte einen vollkommenen Systemstart und alle Anwendungen waren vorhanden und klaglos benutzbar.
Ein Eingriff ins UEFI ist nicht notwendig gewesen.

Die X400 in der 2,5" Version findet aber nicht in diesem Notebook Einzug, sondern wird in meinen (genutzt von meiner besseren Hälfte) Samsung Ativ Book 8, als HDD-Ersatz integriert, da hier kein M.2 Slot vorhanden ist.
Damit sollte sich die Performance deutlich verbessern.

Das ist momentan noch nicht erfolgt, da einige Vorbereitungsmaßnahmen noch nicht vollständig durchführbar sind.

Die Test wurden mit AS SSD Benchmark durchgeführt, je einmal mit 1GB und 10Gb in MB/s bzw. iops.
Als zweiten einfachen Benchmark sind Ergebnisse von SSD-Z eingefügt.
Während der Tests habe ich auch den Task-Manger bemüht, um den Datenverlauf grafisch darzustellen.
Gleichzeitig hat HWinfo64 die Temperatur im Auge behalten, welche mir ein paar kleine Sorgenfalten hervorzauberte.
(Speedfan in der aktuellsten Version, friert unter "Chart" sofort ein!)

61°C im maximalen Wert erscheinen mir zu hoch, aber im Schnitt blieb die M.2 SSD die während der Tests bei 47-55°C warm.
Im Idle sank die Temperatur auf 38-41°C.
Die Temperaturen wurden nur, ich betone, im eingebauten Zustand, geschlossenen Gehäuse in diesem Notebook-Model mit Netzteilanschluß und Höchsleistungmodus ermittelt!
Notebook: Acer Aspiere V15 Nitro-Black Edition (Aspire VN7-591G-76YG, Herstellerdatum: 2014/4/10)

Der 100Gb Test besteht in der Reihenfolge aus ~65 GB Videodateien und ~35GB Musikdateien, wobei das Grafikdiagramm den Durchschnittswert erkennen läßt, aber die Average-Angabe im HWinfo64 durch das Kopieren von der HDD kompromittiert ist, also keinen wirklichen Vergleich erlaubt!
Während dieses 100GB Kopiertest, ist die SSD-Temperatur gemessen worden! (Raumtemperatur lag bei ~22°C)

Unter AS SSD Benchmark Bildern, bitte die Kopiergröße beachten beim Erfaßungsmodus MB/s, bzw. iops!

Das letzte Bild zeigt, als Vergleich, die erreichbaren Werte der zusätzlich vorhandenen 1 TB-2,5" HDD von Western Digital.

Vorangegangene Beiträge:
http://extreme.pcgameshardware.de/u...sk-mit-1tb-ssd-im-m-2-format.html#post8126349
http://extreme.pcgameshardware.de/u...sk-mit-1tb-ssd-im-m-2-format.html#post8147565

Nachtrag:

Die 2,5" X400 ist jetzt im Samsung Ativ Book 8 eingezogen.

hier ein paar Benchs: siehe im Anhang X400 2,5Zoll
 

Anhänge

  • Sandisk X400 nach Systemumzug.png
    Sandisk X400 nach Systemumzug.png
    155,4 KB · Aufrufe: 135
  • Sandisk X400 M.2 SSD-Z .png
    Sandisk X400 M.2 SSD-Z .png
    28,4 KB · Aufrufe: 118
  • Sandisk X400 M.2 SSD-Z Benchtest .png
    Sandisk X400 M.2 SSD-Z Benchtest .png
    94,2 KB · Aufrufe: 85
  • Sandisk X400 M.2 SSD-Z Transfertest .png
    Sandisk X400 M.2 SSD-Z Transfertest .png
    86,7 KB · Aufrufe: 99
  • Sandisk X400 M.2 AS SSD Bmk 1GB MBpS im V15.png
    Sandisk X400 M.2 AS SSD Bmk 1GB MBpS im V15.png
    130,7 KB · Aufrufe: 134
  • Sandisk X400 M.2 Test AS SSD Bmk iops1GB im V15.png
    Sandisk X400 M.2 Test AS SSD Bmk iops1GB im V15.png
    108,7 KB · Aufrufe: 131
  • Sandisk X400 M.2 Test AS SSD Bmk 10GB MBpS im V15.png
    Sandisk X400 M.2 Test AS SSD Bmk 10GB MBpS im V15.png
    202,9 KB · Aufrufe: 147
  • Sandisk X400 M.2 Test AS SSD Bmk iops 10GB im V15 Bild1.png
    Sandisk X400 M.2 Test AS SSD Bmk iops 10GB im V15 Bild1.png
    434,3 KB · Aufrufe: 93
  • Sandisk X400 M.2 Test AS SSD Bmk iops 10GB im V15 Bild2.png
    Sandisk X400 M.2 Test AS SSD Bmk iops 10GB im V15 Bild2.png
    430,8 KB · Aufrufe: 69
  • Sandisk X400 M.2 Test AS SSD Bmk iops 10GB im V15 Bild3.png
    Sandisk X400 M.2 Test AS SSD Bmk iops 10GB im V15 Bild3.png
    459,5 KB · Aufrufe: 136
  • Sandisk X400 M.2 Test AS SSD Bmk iops 10GB im V15 Bild4.png
    Sandisk X400 M.2 Test AS SSD Bmk iops 10GB im V15 Bild4.png
    451,3 KB · Aufrufe: 87
  • Sandisk X400 M.2 Test AS SSD Bmk iops 10GB im V15 Bild5.png
    Sandisk X400 M.2 Test AS SSD Bmk iops 10GB im V15 Bild5.png
    453,3 KB · Aufrufe: 88
  • Sandisk X400 M.2 100GB Dat Kopier O to O in Drive .png
    Sandisk X400 M.2 100GB Dat Kopier O to O in Drive .png
    602 KB · Aufrufe: 67
  • HDD AS SSD Bmk 1GB.png
    HDD AS SSD Bmk 1GB.png
    104,3 KB · Aufrufe: 104
  • Delock 62698.png
    Delock 62698.png
    218,1 KB · Aufrufe: 95
  • Sandisk X400 2,5 Zoll AS SSD Bmk 1GB MBsP Ativbook.png
    Sandisk X400 2,5 Zoll AS SSD Bmk 1GB MBsP Ativbook.png
    111,3 KB · Aufrufe: 85
  • Sandisk X400 2,5 Zoll AS SSD Bmk 10GB iops Ativbook.png
    Sandisk X400 2,5 Zoll AS SSD Bmk 10GB iops Ativbook.png
    106,1 KB · Aufrufe: 70
  • Sandisk X400 2,5 Zoll AS SSD Bmk 10GB MBsP Ativbook Bild.png
    Sandisk X400 2,5 Zoll AS SSD Bmk 10GB MBsP Ativbook Bild.png
    111,4 KB · Aufrufe: 72
  • Sandisk X400 2,5 Zoll AS Kopieren vom Extreme Pro 100GB MBsP write Ativbook8 Bild2.png
    Sandisk X400 2,5 Zoll AS Kopieren vom Extreme Pro 100GB MBsP write Ativbook8 Bild2.png
    459 KB · Aufrufe: 97
  • Sandisk X400 2,5 Zoll AS Kopieren von Ord zu Ord.100GB MBsP Ativbook Bild2.png
    Sandisk X400 2,5 Zoll AS Kopieren von Ord zu Ord.100GB MBsP Ativbook Bild2.png
    448,2 KB · Aufrufe: 59
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Nun habe ich so zusagen, ganz nebenbei, zwischen den Wohnraumrenovierungstagen die Abendstunden zum Einbau und Testen genutzt und stelle somit auf Wunsch ein paar Ergebnisse zur 1TB SanDisk X400 M.2 SSD hier ein. (angebunden nur über SATA III)
Die Zugriffszeiten sind ja recht bescheiden.
Meine 840er Samsung ist da doppelt so schnell an SATA2.
 
TE
Cuddleman

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
Nachfolgend habe ich noch etwa 5 Durchläufe ausgeführt und da waren alle Zugriffswerte unter 0,2xx feststellbar.
Warum da einmal ein Schreibzugriffswert von 1,xxx auftauchte kann ich nicht nachvollziehen. (eventuell war im Hintergrund die Rootkit-Suche am werkeln)
Trotzdem sind die Werte des Bildes im AS SSD Benchtest mit 10GB, der Durchschnitt im Nachtest. (siehe Anhang)
Interessant ist, das beim Kopieren von 100GB Daten (~65%/35% Video/Musik-Daten), von meinem SanDisk Extrem Pro 3.0 USB-Stick auf die SSD ein Datendurchsatz im Schnitt mit 200MB/s stattfindet. (über USB 3.0 Schnittstelle)
Das Kopieren der selben 100GB, von einem Ordner zum anderen Ordner, in der SSD nur im Schnitt 120MB/s erreicht.(siehe Anhang)
Das Gleiche tritt auch mit der M.2-Version auf.
Ich beabsichtige dies in naher Zukunft auch mit einer 1,oder 2 TB Samsung 850EVO zu prüfen.

Das ist trotzdem überaus deutlich besser, als von der ersetzten HDD und einen SSD-Geschwindigkeitsrekord habe ich auch nicht erwartet!
Diese wird nicht anderweitig verwendet, sondern als Backup gelagert.

Mir ist aber aufgefallen, das die RAM-Auslastung, ohne besondere Belastung, enorm hoch war.
Den Übeltäter habe ich mittlerweile gefunden und das war Intel- Anwendung "Intelli Memory", welches 50%-60% als Pufferzone einrichtet und gegebenenfalls selbstständig die Auslastung anpassen soll. Das klappt mit verschiedener Hardware, bzw. Softwarekombinationen nicht richtig und gibt den reservierten Bereich nicht wieder frei, so das z.B. der Bedarf durch ein Game z.B. 8GB voll aufbrauchen, was zu extremen Lag's führen kann!
Ich habe kein Update auf 1.0.30 dazu gemacht, was diese Problematik beheben soll, sondern es nur entfernt, da es mit der SSD nicht mehr nötig ist.
Die RAM-Auslastung hat sich danach auf normale 2,5-3,5GB eingepegelt.
Erstaunlicherweise läut ArmA I mit deutlich spielbaren Frameraten, wobei es vorher meistens schon im Intro eingefroren ist!

Ich bin mir aber sicher, das diese Anwendung ursprünglich nicht vorhanden, bzw. aktiv war.
Ob dies durch ein Windows-Update, oder Intel-Driver-Update eingerichtet, oder aktiviert, wurde kann ich so nicht sagen.

Interessant ist, das beim Kopieren von 100GB Daten von meinem SanDisk Extrem Pro 3.0 USB-Stick auf die SSD ein Datendurchsatz im Schnitt von 200MB/s stattfindet, aber das Umkopieren der selben 100GB, von einem Ordner zum anderen Ordner, in der SSD nur im Schnitt 125MB/s erreicht.
 

Anhänge

  • as-ssd-bench SanDisk SD8SB8U1 13.04.2016 23-59-41.png
    as-ssd-bench SanDisk SD8SB8U1 13.04.2016 23-59-41.png
    30,7 KB · Aufrufe: 63
  • as-ssd-bench SanDisk SD8SB8U1 14.04.2016 07-44-19.png
    as-ssd-bench SanDisk SD8SB8U1 14.04.2016 07-44-19.png
    30,7 KB · Aufrufe: 54
  • as-ssd-bench SanDisk SD8SB8U1 14.04.2016 07-46-55.png
    as-ssd-bench SanDisk SD8SB8U1 14.04.2016 07-46-55.png
    30,6 KB · Aufrufe: 71
  • as-ssd-bench SanDisk SD8SB8U1 14.04.2016 07-50-32.png
    as-ssd-bench SanDisk SD8SB8U1 14.04.2016 07-50-32.png
    30,5 KB · Aufrufe: 64
  • as-ssd-bench SanDisk SD8SB8U1 14.04.2016 07-52-17.png
    as-ssd-bench SanDisk SD8SB8U1 14.04.2016 07-52-17.png
    30,5 KB · Aufrufe: 58
  • 100GB Daten  Sandisk Extreme 3.0 nach 2,5 Zoll X400 SSD (1).png
    100GB Daten Sandisk Extreme 3.0 nach 2,5 Zoll X400 SSD (1).png
    14,6 KB · Aufrufe: 80
  • 100GB Daten  Sandisk Extreme 3.0 nach 2,5 Zoll X400 SSD (2).png
    100GB Daten Sandisk Extreme 3.0 nach 2,5 Zoll X400 SSD (2).png
    14,1 KB · Aufrufe: 70
  • 100GB Daten  Sandisk Extreme 3.0 nach 2,5 Zoll X400 SSD (3).png
    100GB Daten Sandisk Extreme 3.0 nach 2,5 Zoll X400 SSD (3).png
    14,4 KB · Aufrufe: 49
Zuletzt bearbeitet:
TE
Cuddleman

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
Für alle noch hier vorbeischauenden User und Interessenten:

So, jetzt habe ich die Muße, um die mittlerweile angeschaffte und getestete Samsung 850 EVO 1TB mit der den X400ern und der Toschiba HG6 M.2 zu vergleichen.

Der Vergleich insgesamt umfaßt die vorher in den Notebbooks befindlichen HDD und die HG6 (extern über USB 3.0, bzw Adapter für die M.2 über USB 3.0), sowie beide X400 Versionen und die 850EVO.
Für die X400 im Samsung-Notebook wurde teils ein USB-Stick von SanDisk Extreme Pro 3.0 128GB verwendet,bzw. die HG6 über den Adapter.
Hier beeinflußen sich die Kopierraten entsprechend der maximalen Schreibleistungen gewissermaßen negativ.
Sprich eine potentere Quelle beeinflußt je nach Vorgang zum positiveren Ergebniß hin.
Die reinen AS SSD-Tests zeigen Werte die sich im Rahmen von Anderen veröffentlichter Test's befinden.

Man kann recht gut erkennen, das die Datentransfer's gewisse Unterschiede aufweisen.
Toshiba's HG6 weicht zu den Neuanschaffungen jedoch extrem Negativ ab.
Ich habe mir die Mühe gemacht, die auftretenden Temperaturen im Notebook zur X400 M.2 und 850 EVO darzustellen, sowie zur extern getesteten HG6 M.2, welche nur am USB 3.0 Strang arbeiten mußte.

Während der Schreibvorgänge, ob mit AS SSD-Test, oder im reinen 50GB Datentransfer sind die Temperaturen im Schnitt ~5°C höher, als bei reinen Lesezugriffen.

Als Fazit zum jetzigen Zeitpunkt, sind die Ergebnisse der 1TB X400er für die allermeisten völlig ausreichend und vom Preis her, bei der M.2 Version mit ~24€cent für ein GB, momentan auch noch ein Schnäppchen.

Die Thermalbilder sind mit einem Hosentaschen-Bolometer(SEEK Compact XR for Android/iPhone) für's Handy gemacht worden, angeschlossen an einem Samsung Note4.
Durch den Zentrierpunkt, kann man recht ordentlich Temperaturzonen erfassen, auch weil man recht Nah an die betreffenden Objekte herankommt. (siehe die unterschiedlichen Temperaturwerte auf dem HG6-Chip)
Zudem ist der Linsenvorsatz zu diesem Zweck in einem gewissen Grad in der Brennweite fokussierbar.
Für entferntere Objekte ist die Auflösung zu gering, aber für eine Einschätzung immer noch völlig ausreichend.
Die gemessenen Werte spiegeln sich in HWinfo fast identisch wieder, sofern auch ein Sensor Temperaturwerte erfassen konnte!
An bestimmten Erfassungspunkten, scheinen die Werte jedoch deutlich höher auszufallen, als die internen Sensoren der SSD's dies ausgeben.
Besonders Heiß wurde bei den 50GB und 100GB Datentest der Sandisk Extreme Pro 3.0 128GB USB Stick.
Am Ende seines Gehäuses war er erträglich warm, aber kurz nach dem Stecker konnte man den nicht mehr anfassen.
Die Spucke am befeuchteten Finger verdampfte jedoch nicht mit einem Zischen und Flüssigkeitsblasenbildung beim Kontakt an dessen Gehäuse, aber länger als eine Sekunde berühren, war kurz nach dem USB-Stecker, kaum mehr möglich.


Legende:

SD8SN8U = SanDisk X400 1TB M.2 SSD
SD8SB8U = SanDisk X400 1TB 2,5" SSD
THNSJZ = Toshiba HG6 256GB M.2 SSD
850 EVO = Samsung 850 EVO 1TB 2,5" SSD
WDC WD10JPVX = Western Digital Blue 1TB 2,5" HDD
ST1000LM024 = Seagate Momentus/Samsung Spinpoint 1TB 2,5" HDD
pSSD = SanDisk Extreme Pro 3.0 128GB USB-Stick
CompactXR | Seek Thermal
 

Anhänge

  • 50 GB Test Teil 1.png
    50 GB Test Teil 1.png
    559,4 KB · Aufrufe: 70
  • 50GB Kopiertest Teil 2.png
    50GB Kopiertest Teil 2.png
    553,5 KB · Aufrufe: 70
  • AS SSD Kopier-Benchmark SSD+HDD.png
    AS SSD Kopier-Benchmark SSD+HDD.png
    531,8 KB · Aufrufe: 123
  • AS SSD Kompression-Benchmark SSD+HDD.png
    AS SSD Kompression-Benchmark SSD+HDD.png
    973 KB · Aufrufe: 68
  • 20160415_072630.jpg
    20160415_072630.jpg
    713,6 KB · Aufrufe: 76
  • 20160415_072644.jpg
    20160415_072644.jpg
    1.013,7 KB · Aufrufe: 50
  • 20160415_083118.jpg
    20160415_083118.jpg
    708,1 KB · Aufrufe: 62
  • 20160417_155846.jpg
    20160417_155846.jpg
    756 KB · Aufrufe: 58
  • img_tp_thermal_1460700469649.jpg
    img_tp_thermal_1460700469649.jpg
    289,3 KB · Aufrufe: 38
  • img_tp_thermal_1460700567055.jpg
    img_tp_thermal_1460700567055.jpg
    282,3 KB · Aufrufe: 33
  • img_tp_thermal_1460701073461.jpg
    img_tp_thermal_1460701073461.jpg
    278,6 KB · Aufrufe: 24
  • img_tp_thermal_1460701793651.jpg
    img_tp_thermal_1460701793651.jpg
    258,8 KB · Aufrufe: 45
  • img_tp_thermal_1460901314610.jpg
    img_tp_thermal_1460901314610.jpg
    284,1 KB · Aufrufe: 53
  • Screenshot_2016-04-22-10-37-28.png
    Screenshot_2016-04-22-10-37-28.png
    1,7 MB · Aufrufe: 44
  • Screenshot_2016-04-22-10-36-30.png
    Screenshot_2016-04-22-10-36-30.png
    1,7 MB · Aufrufe: 29
  • Screenshot_2016-04-22-10-36-13.png
    Screenshot_2016-04-22-10-36-13.png
    1,6 MB · Aufrufe: 34
  • img_tp_thermal_1460901589461.jpg
    img_tp_thermal_1460901589461.jpg
    272,8 KB · Aufrufe: 29
  • img_tp_thermal_1460901581516.jpg
    img_tp_thermal_1460901581516.jpg
    263,9 KB · Aufrufe: 33
  • img_tp_thermal_1460901331375.jpg
    img_tp_thermal_1460901331375.jpg
    281,3 KB · Aufrufe: 43
  • 100GB Daten von X400 M.2 1TB von Ordner zu Ordner Bild3.png
    100GB Daten von X400 M.2 1TB von Ordner zu Ordner Bild3.png
    52,5 KB · Aufrufe: 51
  • 100GB Daten von X400 M.2 1TB von Ordner zu Ordner Bild2.png
    100GB Daten von X400 M.2 1TB von Ordner zu Ordner Bild2.png
    52,7 KB · Aufrufe: 61
  • 100GB Daten von X400 M.2 1TB von Ordner zu Ordner Bild1.png
    100GB Daten von X400 M.2 1TB von Ordner zu Ordner Bild1.png
    52 KB · Aufrufe: 47
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten