• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Thermalright Macho oder Thermalright Macho 120

DMC-Lover

PC-Selbstbauer(in)
Hallo Community,

für meinen neuen Rechner benötige ich einen neuen CPU Kühler.

Es soll ein core i7 3770k zunächst auf Normaltakt und später auch bis auf 4,5 Ghz gekühlt werden.
Es soll in ein Lian Li PC-6B passen.

Platzlich passen beide auch rein. Jedoch habe ich auf folgendem Bild gesehen, dass zum Hecklüfter bei großen Macho nicht so viel Spielraum für die Luftzirkulation hat.
http://www.computerbase.de/forum/attachment.php?attachmentid=285359&stc=1&d=1339713631

Das Gehäuse hat nur vorne und hinten je einen Lüfter und keine weiteren Lüfteröffnungen. Würdet Ihr auch sagen, dass in diesem Fall der 120er Macho besser wäre?

Preislich sind die beiden Kühler ja fast identisch und laut den Tests im Netz ist die Kühlleistung der beiden nahezu gleich.
 

rtechnobase

Komplett-PC-Käufer(in)
Nimm den normalen Macho, Falls hinten kein Platz mehr sein sollte, wird sich das beim 120er nicht ändern, weil der Kühlkörper der gleiche ist, aber ich würde mal sagen, zu 80% (eher noch mehr) hast du kein Problem. Der normale ist aber halt deutlich leiser als der 120er.

Edit: Und rein logisch (zumindest in meinem Kopf, wer weiß ob das so logisch ist :D) müsste sich, falls fast kein Platz mehr dazwischen sein sollte, das doch eigentlich, wie ein 2. Lüfter am CPU Kühler auswirken, also positiv.
 

Axonia

Software-Overclocker(in)
Würde auch den normalen Macho nehmen. Von der Breite tun die sich nicht viel. Wenn ich das jetzt richtig überflogen habe.
Das mit der Zirkulation sollte kein Problem. Also darüber würde ich mir eigentlich keine Sorgen machen.
Nur mit dem Asrock pro3 würde der Macho nicht passen.
4.5 Ghz ist natürlich jetzt auch schon ein ordentlicher Takt.
Um den beim 3770k ordentlich zu kühlen würde ich halt den normalen Macho nehmen.
Hat einfach etwas mehr Leistung.

Just my 2 Cents.
 
TE
D

DMC-Lover

PC-Selbstbauer(in)
Danke Euch.

Also sehe ich das so richtig, dass neben und hinter dem Macho genügend Luft rausgeblasen wird, dass der Airflow durch vom Frontlüfter nach hinten gewährleistet ist?
 

DKdent

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bin mir auch ziemlich sicher, dass es keine Probleme zwischen dem Macho und dem hinteren Lüfter geben wird. Im Grunde dürfte es den Airflow sogar verbessern, da der verkleinerte Zwischernraum zwischen Kühlkörper und Gehäuselüfter kaum noch Raum für Luftverwirbelungen lässt. Die erwärmte Luft kann sich somit gar nicht mehr im Gehäuseinneren breit machen sondern wird mehr oder weniger sofort nach draußen befördert. Im gleichen Zuge dürfte der Thermalright Lüfter dann sogar im unteren Drehzahlbereich bleiben, da er nicht auch noch zusätzlich gegen die erhöhte Umgebungstempertur ankämpfen muss.
 

Eddy@Thermalright

Inaktiver Account
Nimm den normalen Macho, Falls hinten kein Platz mehr sein sollte, wird sich das beim 120er nicht ändern, weil der Kühlkörper der gleiche ist,

Die Aussage ist falsch. Der Kühlkörper des Macho 120 ist an allen Seiten 1-2 cm kleiner. Das macht, nebeneinander gestellt, schon einen Unterschied.

Der Kühler des Machos ist mit voller Absicht so aufgebaut das er fast am Hecklüfter eines Gehäuses aufliegt. Der Sinn dieses Aufbaus ist, dem Kunden die Möglichkeit zu geben sein System Semipassiv zu betreiben. Außerdem kann man so die Kühlung optimieren, denn im Grunde wirkt der Aufbau ähnlich als wenn man zwei Lüfter auf den Macho packt.
 
Oben Unten