SSD abgeraucht, was jetzt?

Knogle

Volt-Modder(in)
Moin

Hatte eine OCZ Agility3, jedoch ist die nun aus irgendeinem Grund kaputt, und der Rechner bootest nicht wenn die Platte drin ist.

Erkannt wird sie auch nicht, aber in nem anderen Rechner dauert das booten sehr lange, und die SSD wird in Windows nicht erkannt

Komme ich noch irgendwie an die Daten ran?

MfG
 
glaube wenn man kein Bastler ist und selbst dann, eher gar nicht mehr ... bei Festplatten könnte man es mit einer Identischen versuchen und von dort die Elektronik nehmen um die defekt zum laufen zu bringen

glaub bei SSD ist das nicht so einfach

entweder sind die Daten weg oder ein experte muss sich das mal ansehen falls die Daten wirklich so wichtig sind das sich das Finanziell lohnt.


Hat sie noch Garantie dann würde ich sie einschicken aber die Daten kann man dann abschreiben.
 
Jetzt habe ich ein Problem mit der Garantie

Habe angeblich noch Garantie da keine 3 Jahre um sind, und OCZ will aber nur bis 22 Januar 2015 Garantie geben, also keine 3 Jahre

Was kann ich jetzt machen?
Das ja wieder ******** >.<
 
Zuletzt bearbeitet:
Jetzt habe ich ein Problem mit der Garantie

Habe angeblich noch Garantie da keine 3 Jahre um sind, und OCZ will aber nur bis 22 Januar 2015 Garantie geben, also keine 3 Jahre

Was kann ich jetzt machen?
Das ja wieder ******** >.<

also wenn du schriftlich hast das du vom hersteller 3 jahre garantie hast, dann zählt nur! das datum der rechnung, hast du laut diesem datum noch garantie ist OCZ gesetzlich dazu verpflichtet die karte zu tauschen, allerdings gibtet in deutschland ein kleines problem an der sache, nach etwa 6 monaten herst in d land die sogenante beweisumkehrlast, das heist du müsstest rein theoretisch beweisen das die karte duch einen von ocz verursachten defekt kaputt ging, bsp kalte lötstelle. was ja immer sehr kompliziert wird, schau aber mal nach ob du gleichgesinnte findest, welchen die ssd auch abgeraucht ist, dann könntest sagen ich bin kein einzelfall..
viel erfolg
 
also wenn du schriftlich hast das du vom hersteller 3 jahre garantie hast, dann zählt nur! das datum der rechnung, hast du laut diesem datum noch garantie ist OCZ gesetzlich dazu verpflichtet die karte zu tauschen, allerdings gibtet in deutschland ein kleines problem an der sache, nach etwa 6 monaten herst in d land die sogenante beweisumkehrlast, das heist du müsstest rein theoretisch beweisen das die karte duch einen von ocz verursachten defekt kaputt ging, bsp kalte lötstelle. was ja immer sehr kompliziert wird, schau aber mal nach ob du gleichgesinnte findest, welchen die ssd auch abgeraucht ist, dann könntest sagen ich bin kein einzelfall..
viel erfolg

bei einer verlängerten garantie auf freiwilliger basis, die über die gesetzlichen 24 monate hinausgeh, können sie aber durchaus das produktionsdatum nutzen oder diverse andere zusatzbedingungen an die erweiterte garantie knüpfen die halt für die 24 monatige garantie ab rechnungsdatum nicht gültig wären ... in den zusätzlichen 12 monaten aber schon ....
 
bei einer verlängerten garantie auf freiwilliger basis, die über die gesetzlichen 24 monate hinausgeh, können sie aber durchaus das produktionsdatum nutzen oder diverse andere zusatzbedingungen an die erweiterte garantie knüpfen die halt für die 24 monatige garantie ab rechnungsdatum nicht gültig wären ... in den zusätzlichen 12 monaten aber schon ....

wäre mir neu das ein produktionsdatum zum garatiedatum wird, ich kann ja nichts dafür das die karte ne zeit x beim händler liegt. hab ich auch in meiner ausbildung nie was von gehört. und das obwohl ich Einzelhändler bin.
 
wäre mir neu das ein produktionsdatum zum garatiedatum wird, ich kann ja nichts dafür das die karte ne zeit x beim händler liegt. hab ich auch in meiner ausbildung nie was von gehört. und das obwohl ich Einzelhändler bin.

bei ibm hdds z.b. hatte man früher 5 jahre herstellergarantie über die seriennummer und damit ab produktionsdatum ... bin dann häufiger im elektroschrot rumgekrabbelt und hab da die x jahre alten hdds rausgekramt um die seriennummer zu prüfen und gegen ne neue zum verkaufen tauschen zu lassen :ugly:
hat in ~80% fällen ohne probleme funktioniert und man hat ne neuwertige ibm hdd erhalten...

das ding ist halt, das man bei einer freiwilligen leistung auch die bedingungen unter der die freiwilligen leistungen eintreten bestimmen kann, liegt die platte dann halt x jahre rum, hat man pech, der gesetzliche gewährleistungszeitraum, auf den man ja auch klagen könnte, wird ja eingehalten ohne wenn und aber.

bei einer rechtsnachfolge wie hier, ist die sache aber sogar nochmals komplizierter :ugly:


edit: ok, die original gewährte zusätzliche garantiezeit für die ocz platte begann mit kauf, hat also in diesem fall nix mit dem prod datum der ssd zu tun ... toshiba kann natürlich die garantieversprechen die von einer anderen firma gegeben wurden ablehnen, was sie auch gemacht haben :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:
bei ibm hdds z.b. hatte man früher 5 jahre herstellergarantie über die seriennummer und damit ab produktionsdatum ... bin dann häufiger im elektroschrot rumgekrabbelt und hab da die x jahre alten hdds rausgekramt um die seriennummer zu prüfen und gegen ne neue zum verkaufen tauschen zu lassen :ugly:
hat in ~80% fällen ohne probleme funktioniert und man hat ne neuwertige ibm hdd erhalten...

das ding ist halt, das man bei einer freiwilligen leistung auch die bedingungen unter der die freiwilligen leistungen eintreten bestimmen kann, liegt die platte dann halt x jahre rum, hat man pech, der gesetzliche gewährleistungszeitraum, auf den man ja auch klagen könnte, wird ja eingehalten ohne wenn und aber.

bei einer rechtsnachfolge wie hier, ist die sache aber sogar nochmals komplizierter :ugly:


edit: ok, die original gewährte zusätzliche garantiezeit für die ocz platte begann mit kauf, hat also in diesem fall nix mit dem prod datum der ssd zu tun ... toshiba kann natürlich die garantieversprechen die von einer anderen firma gegeben wurden ablehnen, was sie auch gemacht haben :ugly:
Damit machen die sich aber keine Freunde :D
 
Leute, OCZ gibt's nicht mehr, die gehören jetzt zu Toshiba. Es hat damals geheißen, dass Toshiba keine Garantie für SSDs & Netzteile übernimmt!

@TE: Garantiefall kannst du vergessen. Schmeiß das Teil weg oder bring die SSD zur Datenrettung wenn wichtiges drauf ist.
Andere Möglichkeiten hast du nicht.
 
Es hat damals geheißen, dass Toshiba keine Garantie für SSDs & Netzteile übernimmt!

So ganz kann das nicht stimmen.
Die vector ist noch im RMA Programm, mir ist vor zwei wochen eine Rma Vector "abegraucht" wurde anstandslos ersetzt gegen eine vector 150


Nur drei SSD haben die vollen 5 jahre bekommen,

  • Vector
  • Vector 150
  • Vertex 4

Bei diesen laut webpage: 3 jahre ab kauf

  • Vertex
  • Vertex 2
  • Vertex 3
  • Vertex 450
  • Vertex 460
  • RevoDrive
  • RevoDrive 3
  • RevoDrive 3X2



@ TE
Einfach ne mail an die Rma mit Rechungsbeleg als anhang



Ups grad erst drüber gelsen bei den Agilities anscheinend nur mehr bis 22ten januar - ok dann echt sh** happends :(
 
Zuletzt bearbeitet:
bei ibm hdds z.b. hatte man früher 5 jahre herstellergarantie über die seriennummer und damit ab produktionsdatum ... bin dann häufiger im elektroschrot rumgekrabbelt und hab da die x jahre alten hdds rausgekramt um die seriennummer zu prüfen und gegen ne neue zum verkaufen tauschen zu lassen :ugly:
hat in ~80% fällen ohne probleme funktioniert und man hat ne neuwertige ibm hdd erhalten...

wirklich, hab ich echt noch nie von gehört, aber man lernt halt nie aus ;)
 
Ich bin auch für: vergiss die Garantie!

OCZ SSDs sind Datengräber. Wörtlich genommen.
Was bringt es dir, wenn du eine neue nichtsnutzige OCZ bekommst? Interessant wäre die Garantie höchstens, wenn sie dir eine andere Marke schicken würden... :D
 
Zurück