• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Schreibgeschwindigkeit SanDisk SSDNow kaum schneller, als HDD (181 MB/s seq.)

Felgenfuzzi

Software-Overclocker(in)
Hallo,

weiß zufällig jemand, warum meine SanDisk SSDNow 120GB bei der Schreibgeschwindigkeit so dermaßen langsam ist? Da kann meine 5 Jahre alte Western Digital schon fast mithalten.
Stört mich so nicht unbedingt weiter, die Lesegeschwindigkeit passt ja, aber mich wundert der riesige Unterschied zu meiner Samsung Evo 840 mit 250GB (zum Glück scheint die vom Leseperformance-Bug nicht betroffen zu sein ;) )

crystaldiskmark.JPG

Laufwerk C: SanDisk SSDNow 120GB | Laufwerk E: Samsung Evo840 250GB | Laufwerk D: Western Digital WD500AAKS

An den richtigen Sata-Ports hängen die beiden SSD, daran dürfte es nicht liegen.
 

LudwigX

Freizeitschrauber(in)
Es gibt einige SSDs die nicht so schnell schreiben können. Die SSDNow ist auch nicht gerade für ihren speed bekannt.
Aber schau dir mal die Werte bei 4k an. Da ist der größere Vorteil bei SSDs wegen der geringen Zugriffszeit. Und da lässt auch die SanDisk deine HDD sehr weit hinter sich
 

RealMadnex

Freizeitschrauber(in)
@DKK007
An der sequenziellen Lesetransferrate sieht man doch, dass die SSDs an einem SATA-6Gb/s-Port hängen.

@Felgenfuzzi
Ob deine Samsung 840 EVO von dem Leseperformance-Bug betroffen ist oder nicht, kannst du mit CrystalDiskMark nicht prüfen. CDM arbeitet auf Dateisystemebene, schreibt also einen Testdatei auf den Datenträger, misst dabei die Schreibgeschwindigkeit und liest diese dann wieder ein und misst dabei die Lesegeschwindigkeit. Da der Performance-Bug altersabhängig ist und um so stärker in Erscheinung tritt, je länger eine Datei unverändert abgespeichert ist, kann eine eben geschriebenen und sofort danach ausgelesene Datei noch nicht von diesem Bug beeinflusst sein.

Es gibt spezielle Tools, mit denen du das Prüfen kannst. Zum Beispiel mit FileBench.

Die Samsung 840 EVO kann diese hohe Schreibrate übrigens nur ein paar Sekunden lang halten. Danach bricht sie ein, weil dann TurboWrite-Cache erschöpft ist.
 
TE
Felgenfuzzi

Felgenfuzzi

Software-Overclocker(in)
@LudwigX
Ja klar, habe auch noch nie gedacht, daß die irgendwie zu langsam ist.
Darauf ist Windows und ein paar Programme gespeichert. Wird also eigentlich nur von gelesen.
Die Auslagerungsdatei ist auf der anderen SSD.

@DK007
Puh, so ganz aus dem Kopf kriege ich die Bezeichnung jetzt nicht hin.
Asus PH88-M, allerdings aus einem Komplettrechner mit OEM Bios
Aendert sich aber bald, habe vor ner Stunde ein Asrock Z77 Pro4 ersteigert :top:

Die beiden SSD hängen am richtigen Sata3-Port, wird auch bei CrystalDiskInfo & Co als Sata 600 angezeigt.

@XT1024
Ist echt schon ein enormer Unterschied.

Aber wenn das alles so richtig ist, dann passt das ja.

Danke Euch allen
 

DarkWing13

Software-Overclocker(in)
Viele SSD mit einer Kapazität von <250GB haben einen "schwächeren" Kontroller verbaut (ist eben eine Kostenfrage).
Hinzu kommt, dass eine SSD vor allem durch den paralellen Zugriff auf die Speicherchips ihre enorme Geschwindigkeit erreicht. Die Hersteller verlöten aber meist gleich große Chips auf den SSDs einer Baureihe. Das heißt auf den SSDs mit 128GB sind weniger Chips als auf denen mit 256GB.
Daher kommt dann oftmals der gravierende Geschwindigkeitsunterschied.

So long,...
 
Oben Unten