• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RTX 2080ti wird im UEFI nicht erkannt

umask

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebes Forum,

gestern war es nach fast 3 monatiger Wartezeit endlich soweit und die MSI RTX 2080TI Gaming X Trio kam an. Abends dann natürlich sofort die alte 970 aus- und neue Karte eingebaut. Angeschlossen im 1. PCIe x16 Slot und 2x 6+2 Pin Powerkabel. Der PC wird eingeschaltet und siehe da die RGB-Beleuchtung strahlt auf. Die Lüfter machen keinen Mucks, aber ich nehme an, dass das Verhalten bei dem Modell normal ist, da diese ja erst ab gewissen Temperaturen arbeiten. Beim ersten Bootvorgang musste ich dann erstmal erschreckend feststellen, dass keiner der Videoausgänge der Karte ein Signal lieferte. Also kurzerhand das DP-Kabel an den Onboard-Port angeschlossen und im Geräte-Manager geguckt. Dort ebenfalls keine Spur von der neuen Karte. Eine kurze Recherche brachte hervor, dass wohl manche ältere UEFI Version nicht mit neuen Karten zurecht kommt, weshalb ich hier dann erst mal auf die neueste Version geupdated habe. Im Falle des Asus Z170 Pro Gaming wäre das Version 3805. Das brachte allerdings keine Veränderung hervor. Dann fällt mir das erste mal auf, dass die PCIe Slots im UEFI alle als nicht besetzt angezeigt werden. Kurzerhand noch einmal die 970 eingebaut > wird erkannt ohne Probleme, ebenso im UEFI. Die neue 2080ti hab ich dann natürlich auch einmal an den anderen PCIe Slots getestet > nichts erkannt. Ich habe dann einfach mal die beiden 8+2 PIN Powerkabel von der GraKa entfernt und den PC noch einmal gestartet. Mein Gedanke dabei war, dass durch den PCIe Slot ja zumindest genug Power für die RGB-Beleuchtung da sein müsste. Zumindest passiert dasselbe wenn ich die alte 970 ohne zusätzliche Powerkabel boote. Bei der 2080ti blieb die Beleuchtung jedoch aus, was bei mir die Vermutung weckt, dass das Problem bei den PCIe-Kontakten oder halt auf der Platine zu suchen ist. In beiden Fällen wäre das dann wohl ein RMA-Thema. Sicherheitshalber möchte ich nun aber hier noch einmal nachfragen ob evtl. jemand schlaue Tipps bietet oder meiner Vermutung zustimmt.

schon getestet:
-UEFI Update auf Version 3805
-2080ti an allen PCIe Slots getestet > alle Slots im UEFI nicht besetzt
-alte 970 einbauen > problemlos erkannt

Vermutung:
-defekte PCIe-Kontakte oder irgendwas auf der Platine > in beiden Fällen RMA


Prozessor: Intel i7 6700K
Mainboard: Asus Z170 Pro Gaming
Arbeitsspeicher: 2x8GB G.Skill RipJaws V DDR4-3400
Festplatte(n): 1x Samsung SSD SM951-NVMe 128GB, M.2, 1x Crucial M500 SATA SSD 120GB, 1x Crucial MX500 SATA SSD 500GB
Grafikkarte: Inno3D GeForce GTX 970 iChill X4 Air Boss Ultra
Sound: Komplete Audio 6
Netzteil: Corsair RM650
Gehäuse: Fractal Design Define R5
Betriebssystem: Windows 10 Pro x64
 
Zuletzt bearbeitet:

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Ich hab auch ein Pro Gaming Z170 und ich wüsste nicht warum das Board die Karte nicht erkennen sollte.
Zurück mit dem Ding, hast wahrscheinlich eine defekte erwischt, ist ja keine Seltenheit bei den RTX Karten vor allem bei der Ti.

Wenn du kannst teste die Karte mal noch in einem anderen Rechner, das ein Board aber eine GraKa nicht erkennt passiert höchstens bei sehr alten Platinen oder bei irgendnem OEM Scheiß.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Sehe ich auch so, normalerweise sollte es laufen.
Leider kann zur Karte nicht viel gesagt werden wenn hierzu nicht in einem anderem Rechner getestet wird.
Was du noch machen kannst ist den Support von Asus anschreiben, denn oft können sie auch Bios Versionen raus geben die nicht offiziell sind und das Problem ggf. damit behoben wurde.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Sehe ich auch so, normalerweise sollte es laufen.
Leider kann zur Karte nicht viel gesagt werden wenn hierzu nicht in einem anderem Rechner getestet wird.
Was du noch machen kannst ist den Support von Asus anschreiben, denn oft können sie auch Bios Versionen raus geben die nicht offiziell sind und das Problem ggf. damit behoben wurde.

Wenn die Karte nicht erkannt wird, kann er auch nicht flashen.
 

DeSchnubbie

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin. 2x6+2 Pin reicht bei der MSI 2080 TI Gaming X Trio nicht!!!

Die Karte benötigt 2x8 plus 1x6 Pins...

Habe auch schon gelesen, dass alle Pins angeschlossen sein müssen um die Gute zu starten.

Kann irgendwie grad kein Bild anhängen... aber das sieht man ja auf den ersten Blick, eigentlich.


Edit: Jetzt mit Bild im Anhang!
 

Anhänge

  • 20181221_064547.jpg
    20181221_064547.jpg
    207,8 KB · Aufrufe: 296
Zuletzt bearbeitet:
TE
U

umask

Schraubenverwechsler(in)
Die Karte benötigt 2x8 plus 1x6 Pins...

Habe auch schon gelesen, dass alle Pins angeschlossen sein müssen um die Gute zu starten.

Okay, ich hab genau gegenteiliges gelesen, dass der zusätzliche 6 Pin wohl nur da ist um weiteres OC-Potenzial zu bieten. Sollte ja mit 2x 150W +75W PCIe-Slot auch reichen.

Ich werde das heut Abend natürlich trotzdem Mal testen alle 3 anzuschließen. Aber sollte zu wenig Power nicht einfach dazu führen, dass die Karte unter Last nicht richtig arbeitet/crashed? Oder kann dass wirklich dazu führen, dass die Karte gar nicht im Slot erkannt wird? Ist bei der alten 970 jedenfalls nicht so..

Andernfalls ist RMA bei MSI schon beantragt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dudelll

BIOS-Overclocker(in)
Je nachdem wie "clever" die Spannungsregulierung auf der Karte ist kann es durchaus sein das die einfach nicht bootet wenn nicht auf allen Kontakt Spannung anliegt.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Bevor ich die zurück dchicken würde, würde ich einmal noch in einem anderen Rechner testen.

Man liest zwar schon viel von defekten RTX Karten. Aber das wahren erstens ganz andere Fehler und 2 ens eher die erste Generation, die dürfte Mittlerweile durch sein.

Klar kann die Karte evtl. Defekt sein, aber das Problem ist eher untypisch
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn die Karte nicht erkannt wird, kann er auch nicht flashen.
Ich meinte das Bios des Boards und nicht von der Karte... wieso solle er das Bios der Karte flashen?! :)
Hatte mal ein Problem mit MSI Board und auch einmal mit Asrock Board, beide konnten mir Bios Versionen fürs Board geben was nicht offiziell zum Download gab.

Bei einer Grafikkarte gibt es keine Stromanschlüsse nur zur zierte, was du gelesen hast bezog sich bestimmt auf Mainboards und nicht auf Grafikkarten.
An einer Grafikkarte müssen alle Anschlüsse dran und wenn nicht alles angeschlossen wird ist das im Grunde der nächste Schritt bevor man nach einer anderen Lösung sucht... oder nicht?!
 
TE
U

umask

Schraubenverwechsler(in)
Der dritte Stecker ist aus technischen Gründen nötig.

Ich meine das wird auch im Test Video von PCGH erwähnt.

Zudem noch der Text aus dieser Quelle:
MSI GeForce RTX 2080 Ti Gaming X Trio im Test – dicke Backen, cooler Auftritt – Tom's Hardware Deutschland

Zitat aus dem Artikel: mit zwei 8-Pin und einer 6-Pin-Buchse. Letztere muss laut Hersteller ebenfalls angeschlossen werden, obwohl es technisch gesehen eigentlich überflüssig ist.

Okay jetzt komm ich mir richtig dumm vor, dass gestern Abend nicht getestet zu haben. Da hatte ich wohl einfach Blackout. Wird nachher noch gemacht und das Ergebnis mitgeteilt. Testen in einem anderen PC wird schwer,
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn du den Stecker nicht dran hast ist das Problem eigentlich klar. Das hättest du auch direkt erwähnen können, dann wärst du wohl schon durch mit deinem Problem.
 
TE
U

umask

Schraubenverwechsler(in)
Okay 6 Pin dran hat das Problem beseitigt. Dafür jetzt gut hörbares Spulenfielen, aber das ist ein anderes Thema... Danke an alle Beteiligten
 
Oben Unten