• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Razer DeathAdder vs DeathAdder 3500

tolga9009

Freizeitschrauber(in)
Gute Nacht an Alle :D!

Da ich mich an die Logitech G500 nicht so richtig gewöhnen konnte, wollte ich mir wieder eine DeathAdder kaufen. Ich hatte damals meine DeathAdder zurückgegeben, da sie ein Pixel-Skipping Problem hatte (ich hatte div. Computer, Mousepads, Einstellungen, Betriebssysteme ausgetestet, es lag also wirklich an der Maus). Beim Desktop-Betrieb übersprung es einzelne Pixel, bei sehr langsamen Bewegungen, die aber essentiell für mein Hobby als Web-Designer sind. Meine G500, und auch meine Diamondback machen das nicht.

Deshalb bin ich etwas unentschlossen, ob ich es nochmal mit der DeathAdder probieren soll, oder doch zur 3.5G Edition greife. Was mich von der 3.5G Edtion abhält, ist der höhere Preis für 3500dpi, die ich mit Sicherheit nicht nutzen werde. Die hat aber einen anderen Sensor, was mir halt den Mut macht, dass sie nicht das gleiche Problem hat.

Über die DeathAdder bin ich schon informiert, deshalb hätte ich Fragen zur DeathAdder V2:

Nun habe ich bei Wikipedia gelesen, dass die DeathAdder 3.5G keinen Onboard-Speicher mehr haben soll. Das wäre für mich ein K.O.-Kriterium, da ich beim Linux-Betrieb ganz komfortabel den Profil-Knopf unter der Maus drücken konnte, um z.B. die DPI zu wechseln. Stimmt das, oder erzählt Wikipedia Mist? Wikipedia

Gibt es Unterschiede beim Material, besonders an der Daumentaste? Bei den Bildern, die ich gesehen habe, sieht es so aus, als wären die Daumentasten aus einem rauhen Material, wie bei der Mamba. Bei der alten war die Oberfläche glatt, glänzend.

Welchen Sensor benutzt die neue 3.5G? Als Antwort erwarte ich nicht "3.5G Sensor / Infrared", sonder sowas in Richtung "Avago 3688".

Gibt es bekannte Probleme mit der neuen DeathAdder? Z.B. nicht ganz abschaltbare Mouse Acceleration, Pixel-Skipping oder "Jitter-Problem", also dass der Mauszeiger beim völligem stillstehen der Maus oder bei sehr langsamen Bewegungen "zittert".

Ich würde freue mich über jede Antwort, die auf das Thema bezogen ist!

Gute Nacht,
Tolga
http://en.wikipedia.org/wiki/Razer_USA
 

Bullveyr

Freizeitschrauber(in)
Nun habe ich bei Wikipedia gelesen, dass die DeathAdder 3.5G keinen Onboard-Speicher mehr haben soll. Das wäre für mich ein K.O.-Kriterium, da ich beim Linux-Betrieb ganz komfortabel den Profil-Knopf unter der Maus drücken konnte, um z.B. die DPI zu wechseln. Stimmt das, oder erzählt Wikipedia Mist? Wikipedia
Naja, Wikipedia hat dazu ja nur ein "?" und kein klares "Nein", zudem stimmt in der Liste auch nicht alles.
Ich hab mal kurz ein Review gegoogelt, den Button um durch die 5 Profile zu switchen gibt es auf jeden Fall noch.

Gibt es Unterschiede beim Material, besonders an der Daumentaste? Bei den Bildern, die ich gesehen habe, sieht es so aus, als wären die Daumentasten aus einem rauhen Material, wie bei der Mamba. Bei der alten war die Oberfläche glatt, glänzend.
Da bin ich überfragt aber imho dürfte sich in der Hinsicht nichts geändert haben

Welchen Sensor benutzt die neue 3.5G? Als Antwort erwarte ich nicht "3.5G Sensor / Infrared", sonder sowas in Richtung "Avago 3688".
Ich weiß jetzt auch nicht welche Bezeichnung er genau trägt (meine üblichen Quellen haben bisher nichts ausgespuckt), Basis wird wohl der S3668 (und daher der ADNS-3080) sein, auf jeden Fall ist die Sensor Hardware wohl die selbe.

Gibt es bekannte Probleme mit der neuen DeathAdder? Z.B. nicht ganz abschaltbare Mouse Acceleration, Pixel-Skipping oder "Jitter-Problem", also dass der Mauszeiger beim völligem stillstehen der Maus oder bei sehr langsamen Bewegungen "zittert".
Hab mich dazu bisher zu wenig informiert ganz einfach weil es für mich Besseres als die DA gibt, iirc hab ich aber sowohl Positives als auch Negatives gelesen.
Auf jeden Fall wäre imho eine normale rote LED (scheiß Marketing) sinnvoller.
 
TE
tolga9009

tolga9009

Freizeitschrauber(in)
Danke für deinen Beitrag!

Ich habe mich auch jetzt zusätzlich noch informiert, und bin auf folgende Ergebnisse gestoßen:
1. Die Maus unterstützt weiterhin Profile, Wikipedia hat das Mist behauptet.
2. Sie unterstützt Firmware Updates. Das habe ich einfach so herausgefunden, dass z.B. bei der nicht upgradebaren Salmosa "N/A" bei "Firmware" steht, bei der DA steht dort "2.13". Ich denke, dass sie upgradebar sein sollte.
3. Der "neue" Sensor scheint ein Philips Twin-Eye Sensor zu sein, der für mich ein NO GO darstellt. Aber 100% sicher bin ich mir nicht. Es scheint wohl keine Möglichkeit zu geben, außer kaufen und zu testen.
4. Ich habe im Internet keinerlei Probleme mit der neuen DeathAdder finden können, was jedoch bei dem Release Date der Maus nicht unüblich ist. Ich werde mir mal paar Rezensionen auf NewEgg und BestBuy reinziehen. In den großen deutschen Shops scheints nichts zu geben.

Viele Grüße,
Tolga
 

Bullveyr

Freizeitschrauber(in)
3. Darf man fragen woher du diese Vermutung hast? Eins kann ich dir zu 100% sagen, sie hat eindeutig keinen Philips twin-eye. ;)

4. Razer Blueprints - the razer community

kannst dir auch einige Meinungen zur Abyssus (gleicher Sensor aber man kann nicht zu 100% dadurch auf die DA 3500DPI schließen) anschauen, auf gotfrag steht afaik einiges zur Abyssus und DA 3500DPI
 
TE
tolga9009

tolga9009

Freizeitschrauber(in)
3. Darf man fragen woher du diese Vermutung hast? Eins kann ich dir zu 100% sagen, sie hat eindeutig keinen Philips twin-eye. ;)
Sorry, habe mich vertan. Die Philips Twin-Eye würde auf die "3.5G Laser" zutreffen, nicht auf "3.5G Infrared". Oder ist das auch falsch?

War ich auch grad am lesen. Leider wird dort meine geliebte Goliathus angegriffen, was mich jetzt verunsichert hat.

Hab mich dazu bisher zu wenig informiert ganz einfach weil es für mich Besseres als die DA gibt
Welche wären das? Ich habe alternative noch an SteelSeries Xai oder Roccat Kone nachgedacht, bin mir da aber auch sehr unsicher... In Sachen Ergonomie passen mir beide, aber wie sieht es technisch aus? Also, gibt es Probleme mit Prediction, Pos. / Neg. Accel, große Lift-Off Dist., Jitter-Bug etc.?

Danke,
Tolga
 

Bullveyr

Freizeitschrauber(in)
Sorry, habe mich vertan. Die Philips Twin-Eye würde auf die "3.5G Laser" zutreffen, nicht auf "3.5G Infrared". Oder ist das auch falsch?
doch, so rum stimmts :)

Welche wären das? Ich habe alternative noch an SteelSeries Xai oder Roccat Kone nachgedacht, bin mir da aber auch sehr unsicher... In Sachen Ergonomie passen mir beide, aber wie sieht es technisch aus? Also, gibt es Probleme mit Prediction, Pos. / Neg. Accel, große Lift-Off Dist., Jitter-Bug etc.?
Das war hauptsächlich subjektiv gemeint, die DA ist auf jeden Fall eine sehr gute Maus. Ich hab sie vor 2 Jahren trotzdem durch die Ikari Laser ersetzt, einfach weil sie mir etwas besser in der Hand lag und zudem leichter ist.

Inzwischen zocke ich mit der Xai, leichter und liegt mir verdammt gut in der Hand (--> agiler und "lockerer").
Sensor arbeitet perfekt außer dass ich leichte pos. Beschleunigung habe (kann ich ohne Probleme kompensieren, stört mein Aiming nicht).
Gibt aber auch Leute welche anscheinend keine Beschleunigung haben.
 
TE
tolga9009

tolga9009

Freizeitschrauber(in)
So, war gerade im MM und bei Expert.
Also die Roccat Kone nehme ich wieder zurück. Bzgl. des Mausrads ist sie sogar eine größere Katastrophe als meine derzeitige G500. Und die im Laden war sogar noch die verbesserte Max Edition.
Der Preis des SteelSeries Xai ist mir zu hoch, weshalb sie hiermit auch ausscheidet.
Bleibt mir also wieder die DeathAdder übrig. Ich denke, ich werde einfach mal die DeathAdder 3500 ausprobieren. Wenn sie mir nicht gefällt, geht sie halt retour, wenn sie mir gefällt, behalt ich sie. So einfach.
Bzgl. der Probleme scheinen sich die Geister im Internet ja zu trennen. Beim Review (Razer DeathAdder 3500 | TechwareLabs) meint der Autor, dass die neue DA "genauer" wäre, wobei andere im vorher genannten Thread von "Jitter"-Bugs reden, andere hingegen keine Probleme haben und einfach begeistert sind. Eins weiß ich bei der DeathAdder: Die Ergonomie passt zu 100%, muss nur noch die Technik nachziehen.
Ich bestelle jetzt ;).

Viele Grüße,
Tolga
 
TE
tolga9009

tolga9009

Freizeitschrauber(in)
Die DeathAdder ist heute angekommen! Äußerlich genau das gleiche wie vorher, der Rechts-Klick und Maus-Klick scheinen mir verbessert worden zu sein, ich finde es jetzt angenehmer. Wie erwartet sind 3500dpi für meinen Betrieb viel zuviel. 1800dpi dagegen sind etwas ungewöhnlich, da ich bei der Logitech 2000dpi eingestellt hatte, ich "untersteuere" jetzt ein wenig, ist aber nur Gewöhnungssache.
Auf 1800dpi kann ich ordentliche Striche bei Paint ziehen, vertikal, sowie horizontal. Das Pixel-Skipping Problem, sowie einen Jitter-Bug konnte ich bis jetzt nicht feststellen. Das ruckartige Verhalten bei 3500dpi kann ich bestätigen, scheint jedoch eher an der hohen Genauigkeit und meiner Unfähigkeit, mit solch hoher DPI zu arbeiten, zu liegen, statt an der Hardware. Bei der Logitech konnte ich das zwar bei 4000dpi nicht beobachten, jedoch bei den vollen 5400dpi.
Eine allgemeine Inkompabilität mit dem Goliathus kann ich ebenfalls nicht feststellen. Ich möchte aber drauf hinweisen, dass mein Mauspad sehr sauber ist und keinerlei ausgefranste Stellen aufweist.
Ich zocke jetzt mal bisschen CS:S, L4D und Crysis um wieder Gefühl reinzukriegen (ist mein Geheimtipp! Hilft auch Office-Junkies!). Die Logitech G500 werde ich jetzt aber trotzdem noch behalten, es ist nämlich keine schlechte Maus, was ich seit dem Besuch bei MM gemerkt habe.

Viele Grüße,
Tolga
 
Oben Unten