• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Pokémon Go: Angebliche Windows-Version enthält Ransomware

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Pokémon Go: Angebliche Windows-Version enthält Ransomware

Der Erfolg von Pokémon Go hat nun auch die Entwickler von Schadsoftware auf die Idee gebracht, das Augmented-Reality-Spiel für ihre Zwecke zu missbrauchen. Eine angebliche Version für Windows enthält einen Trojaner, der die Festplatte des PCs verschlüsselt und den Nutzer dann dazu auffordert, über E-Mail die Bedingungen für die Zahlung eines Lösegelds anzufordern. Anscheinend handelt es sich um eine frühe Version der Schadsoftware.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Pokémon Go: Angebliche Windows-Version enthält Ransomware
 

Rizoma

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Pokémon Go: Angebliche Windows-Version enthält Ransomware

Pokemon Go für Windows :lol: der war gut soll ich nun mit meinem Tower auf dem Rücken durch die Straßen ziehen? Selbst mit nem Notebook stelle ich mir vor das dies sehr unangenehm in den armen ist. :ugly:
 

Rumtata

PC-Selbstbauer(in)
AW: Pokémon Go: Angebliche Windows-Version enthält Ransomware

Nene :D
Android Emu, Fake GPS (es gibt wohl spezielle für Pokemon Go) und faul daheim "Spielen"..ich weiß ja nicht was man da machen muss, aber laut einem Bekannten kann man die Accounts dann sogar verkaufen..er würde das so machen..
Ich Spiele dieses "Spiel" nicht daher alles nur Hörensagen^^
Aber Tower aufm Rücken hätte auf jedenfall noch mehr sportliche Aspekte als nur das Smartphone in der Hand!
 

shootme55

BIOS-Overclocker(in)
AW: Pokémon Go: Angebliche Windows-Version enthält Ransomware

Pokemon Go für Windows :lol: der war gut soll ich nun mit meinem Tower auf dem Rücken durch die Straßen ziehen? Selbst mit nem Notebook stelle ich mir vor das dies sehr unangenehm in den armen ist. :ugly:

Gabs da nichtmal so komische Teile die aussahen wie Smartphones und Tablets, aber Windows drauf hatten, und nebenbei auch ziemlich erfolgreich am Markt sind (z.B. die Surface-Serie)? Bissl über den Tellerrand gucken könnte man schon. :nicken: :P
 

Felgenfuzzi

Software-Overclocker(in)
AW: Pokémon Go: Angebliche Windows-Version enthält Ransomware

@Rumtata
Richtig. Und ein Arbeitskollege soll so letztens über 500€ gemacht haben, indem er seinen gut gefüllten Pokemon-Account verkauft hat.
Klappt ja immer wieder. Manchmal denke ich, ich sollte Vollzeit-TES-Botmaster werden ;)
 

Shortgamer

PC-Selbstbauer(in)
AW: Pokémon Go: Angebliche Windows-Version enthält Ransomware

500€?
Ein vollgelevelter Account (40), und sechs Pokemon (95% IV und 1250WP) kostet ~10€ ... oO
500/10 = 50 Accounts.

Je nach Bot ist auch noch etwas eigen Initative gefragt, hinzukommt, das der Account nicht innerhalb von 10Sekunden levelt, sondern schon seine Zeit braucht.

Vergleich: Ich habe mal 48h den Necrobot laufen lassen, mit meinem Account, weil mich die Software interessiert, das 'soetwas' überhaupt möglich ist. Jedenfalls bin ich in diesen 48h nur 2 Level gestiegen (lv. 22, 23) (250.000 EP circa), und 50 Pokemon die Stunde am Santa Monica Pier (Radius 3km).
Also abgesehen von der vielfalt der Bots und deren Funktionsweise, kommt noch die tatsächliche Zeit zum leveln hinzu. Plus allgemeine Serverausfälle.

Meiner Meinung alles nur Wichtigtuer.
Alles nur durch hören sagen.^^ Keiner hat was gesehen oder selbst durchgeführt. Bei den 500€ für Pokemon GO Accounts, hätt ich mir ja gern den Kontoauszug zeigen lassen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten