PC aufrüsten - High End GPU sucht High End CPU

fscge

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen,
alles Wissenswerte erfahrt ihr im Fragebogen und darunter :)

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
- CPU: i7 8700k
- MB: Gigabyte z370p d3
- GPU: 3080TI FE
- RAM: G.Skill RipJaws V F4-3200C16D 4x8GB DDR4@3100 (3200 läuft nicht stabil, keine Ahnung warum)
- PSU: beQuiet Dark Power Pro 11 750 Watt
- Kühler: beQuiet Dark Rock Pro 4
- Speicher:
- Samsung 980 PRO 2TB M.2 nvme
- Samsung 860 EVO 1TB
- Samsung 850 EVO 500GB
- Gehäuse Fractal Define 7

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
3440x1440 (Alienware 3420DW)

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Kommt drauf an was ich mache - meist GPU mal CPU.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
In den nächsten Wochen

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Da bin ich offen. Es sollte Sinn machen, bin aber bereit, für mein Hobby Geld auszugeben.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
- Battlefield 2042
- New World
... und einige weitere Spiele/Anwendungen, bei denen allerdings nicht die CPU limitiert. Bei obigen beiden allerdings limitiert die CPU, was mich doch nervt, deswegen möchte ich das ändern.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Meine Speicherplatz ist aktuell ausreichend.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Da es mich doch sehr nervt, dass meine aktuellen Lieblingsspiele (BF2042, New World) Einbußen aufgrund meiner CPU haben, würde ich gerne primär meinen Prozessor upgraden. Gerne bin ich bereit, mehr upzugraden, allerdings nur wenn es Sinn macht.

Folgendes habe ich mir ausgesucht:
- 12700k Boxed
- Gigabyte z690 Gaming X DDR4 Mainboard

Ich würde gerne, falls möglich, mein 750 Watt Netzteil behalten. Vorerst werde ich weder CPU noch GPU übertakten, denkt ihr mein altes Netzteil ist dafür ausreichend? Außerdem würde ich, falls möglich, mein Kühler, den Dark Rock Pro 4, behalten. Ich habe bereits das Mount Kit für LGA 1700 für den Kühler bestellen können. Habe allerdings auch gelesen, dass Alder Lake doch sehr heiß wird, und eine AiO schon sinnvoll wäre. Ich bin da noch unschlüssig, und ich denke eigentlich, dass die Kühlleistung vom Dark Rock Pro 4 für Gaming ohne OC ausreichend ist. Auch hier würde ich gerne eure Einschätzung lesen.
Ansonsten könnt ihr gerne auch euren Senf zu allem anderen was euch nicht passt abgeben, sei es Mainboard, Prozessor, oder dem Rest vom System!

Danke schonmal :)
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Wenn Du nicht vor hast die CPU zu übertakten reicht dein DRP4 aus. Ebenfalls sehe ich keinen Grund warum dein DarkPower Pro11 nicht auch für ADL ausreichen sollte. Bevor das schlapp macht dürfte die CPU schon lange Thermal Throttlen.

Was die Auswahl des Mainboards angeht kommt es hier auch auf deine Wünsche an. Brauchst Du viele USB Ports? Ist dir Onboard Audio wichtig? Reicht dir 1gbit LAN? Hast Du Verwendung für Dual LAN? Overclocking Features? Post Code Ja/Nein? Werde dir darüber im klaren und schau dann was dem entspricht. Ansonsten kann ich dir diese Video sehr ans Herz legen.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
TE
TE
F

fscge

Komplett-PC-Käufer(in)
Wenn Du nicht vor hast die CPU zu übertakten reicht dein DRP4 aus. Ebenfalls sehe ich keinen Grund warum dein DarkPower Pro11 nicht auch für ADL ausreichen sollte. Bevor das schlapp macht dürfte die CPU schon lange Thermal Throttlen.

Was die Auswahl des Mainboards angeht kommt es hier auch auf deine Wünsche an. Brauchst Du viele USB Ports? Ist dir Onboard Audio wichtig? Reicht dir 1gbit LAN? Hast Du Verwendung für Dual LAN? Overclocking Features? Post Code Ja/Nein? Werde dir darüber im klaren und schau dann was dem entspricht. Ansonsten kann ich dir diese Video sehr ans Herz legen.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Danke für deine Einschätzung bezüglich Netzteil und Kühlung. So hatte cih mir das schon fast gedacht. Ohne OC kein Problem, mit OC wird's eng. Da ich bisher immer erst nach ein paar Jahren mit OC angefangen habe, wenn mir die Leistung nicht mehr reicht, würde ich wahrscheinlich auch diesmal wieder so verfahren. Dann würde ich den Prozessor einfach zu dem Zeitpunkt übertakten, wenn ich mir die nächste GPU kaufe, in Kombination mit einem neuen Netzteil.

Ehrlich gesagt bin ich bei Mainboards ziemlich schmerzfrei. Keine Verwendung für Dual Lan, 1GBIT Lan reicht mir absolut. Onboard Audio hat mir bisher immer gereicht, ich bin nicht sehr audiophil. Meine aktuell 6 USB Ports in Kombination mit 4 weiteren Ports an der Gehäuseblende aktuell reichen mir Dicke, da gab es noch nie Platzmangel. Es sind eigentlich nur Maus, Tastatur, Headset und Bluetooth Stick für Xbox Wireless Controller dauerhaft per USB angeschlossen. Ansonsten kommen hin und wieder WLAN Stick, USB Stick, Ledger Nano, Externe Festplatte an die Blende, aber immer nur für wenige Stunden.
Post Code wäre nice to have - aber kein Muss - erstrecht nicht, wenn ich für so etwas 50€ Aufpreis zahlen müsste.
Das Design des Boards ist mir ziemlich egal, sollte jetzt nicht urhässlich sein, aber brauche kein rgb Mainboard.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Mein Tipp wäre für ein DDR4 z690:

- MSI Pro z690-A

Günstiges Board das eigentlich alles "gut" macht aber nirgends überragend ist. Man bekommt sehr viel Mainboard für relativ wenig Geld. Die VRM reicht für alles was man aktuell auf den Sockel stecken kann. Ordentliches BIOS, gut was Memory Kompatibilität und auch OC angeht. Einzig der Audio Codec ist etwas veraltet. Reicht aber für den Hausgebrauch.

- Gigabyte Gaming X

Ebenfalls ein solides Board. Bietet ein paar Typ A USB Ports im Rear IO. Der Audio Chip ist besser als beim MSI. Dafür ist bei Gigabyte derzeit der DDR4 Support nicht so toll. Viele B-Die Kits laufen zurzeit nicht jenseits von 3600MT/s. Selbst nicht im XMP. Wie gut andere Memory ICs laufen kann ich nicht sagen. Und das Gigabyte BIOS muss man mögen. IMO ist das von MSI etwas überschaubarer und intuitiver in der Bedienung.

Von ASUS würde ich selbst mit dem aktuellen Cashback Abstand nehmen. Preislich deutlich zu teuer wenn man die Ausstattung in Relation zum MSI bzw Gigabyte vergleicht. Das Prime-P bietet nicht mal Indicator LEDss und weniger M2 Slots. Das TUF Gaming ist quasi ein überteuertes z690-A bzw Gaming X. Und das Strix bietet zwar ein Clear CMOS Button im Rear IO und einen besseren Audio Codec. Dafür verlangt ASUS abzgl. Cashback über 350€.
 
TE
TE
F

fscge

Komplett-PC-Käufer(in)
Mit dem Gigabyte Gaming X käme ich aktuell auf 209€ und zusätzlich 20€ Steam Cashback. Also ähnlicher Preis wie das MSI. Asus habe ich gestern auch den relativ hohen Cashback gesehen, aber selbst bei den billigsten Boards komme ich dadurch nicht unter 200€.
Das Bios bei Gigabyte ist okay, hatte bisher auch Gigabyte und n bisschen suchen macht mir nichts aus, im Idealfall halte ich mich da eh nicht regelmäßig auf.

Weißt du, ob mein RAM ( https://www.gskill.com/qvl/165/184/1536056488/F4-3200C16D-16GVK-Qvl 4x8GB) mit dem Gigabyte Board Probleme machen könnte?

Ram Upgrade würde erst wieder zu DDR 5 kommen, wenn es Sinn macht und günstiger ist.
 
TE
TE
F

fscge

Komplett-PC-Käufer(in)
Also lt. Gigabyte laufen von dem Quad Kit
nur 2 Sticks und keine 4. Komischer Weise ist aber die SKU deines Dual Kits(Sticks mit identischen ICs und Takt/Timings) nicht in der Gigabyte QVL. Da hilft nur ausprobieren.

DANKE! Super Hinweis!
Das wäre natürlich der Hammer. Ich hatte das Dual Kit gekauft und ca. vor nem Jahr das identische Dual Kit bei ebay für 50€ erworben. Bin bisher auf dem Z370P D3 von Gigabyte gut damit gefahren...
Aber in der Tat steht bei F4-3200C16Q-32GVK (was ja meine Riegel im Quad-Kit sein sollten) nur ein "V" bei 2 Sockets.
Wäre für mich definitiv ein Grund, das Board nicht zu kaufen.
Ein fehlendes "V" bedeutet aber nicht unbedingt, dass es nicht läuft, sondern kann auch sein, dass es einfach nicht getestet wurde, oder?

Die Frage die sich stellt, ist dann nur, welches Board ansonsten? Bei MSI ist weder das Quad Kit noch das Dual Kit gelistet.
Beim Asus Prime Z690-P D4 ist es gelistet mit 4 Socket Support...
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Also lt. G.Skill QVL soll es laufen. Bei denen ist das Quad Kit in der Liste.
Bei Gigabyte weiß man zurzeit aber in Hinblick auf DDR4 nicht was man davon halten soll. Aktuell sagen viele halt deren Memory Support für DDR4 wäre ziemlich grottig. Selbst Buildzoid, der MBs von Gigabyte direkt zum testen kriegt, ist ziemlich enttäuscht und kann nicht zu Gigabyte Boards raten bis bessere BIOS Versionen kommen.

Das Prime-P wäre mir ehrlich gesagt zu mager von der Ausstattung. Kein BIOS Flashback, keine Indicator LEDs, ein M2 Slot weniger. Dazu ein Rear IO was quasi einem Laptop entspricht bei den USB Ports. Das TUF Gaming ist quasi nen MSI 690-A mit leicht verbesserter VRM und Kühlkörpern für 100€ Aufpreis. Und das Strix ist imo auch mit Cashback völlig überteuert.

Ich persönlich würde das MSI kaufen. Laufen die vorhandenen Sticks darauf nicht -> Kleinanzeigen und ein 2x16gb DDR4 3600MT/s Kit neu kaufen. DDR4 Speicher ist ja zum Glück recht günstig.

€dit: Ich kann hier nur von den Erfahrungen mit MSI auf AM4 berichten. Da liefen bis dato auf den MSI Boards eigentlich alles was ich denen an RAM vorgesetzt habe. Wie das bei Intel ausschaut werde ich erst kommendes Jahr merken. Da steht bei mir der Umbau an.
 
TE
TE
F

fscge

Komplett-PC-Käufer(in)
Kurzes Update:
Bestellungen sind raus.
1x 12700k Boxed
1x Gigabyte z690 Gaming X
1x MSI Pro z690-A
Ich werde zuerst das MSI Board probieren. Falls es Probleme macht, probiere ich das Gigabyte. Falls das ebenfalls Probleme macht, kaufe ich mir neuen RAM.
 
TE
TE
F

fscge

Komplett-PC-Käufer(in)
Prozessor und Gigabyte Mainboard sind seit gestern da, konnte es gestern Abend einbauen. Das MSI lässt noch auf sich warten.
Temperaturen
Mit den Temperaturen mit dem Dark Rock Pro 4 bin ich mega zufrieden. Beim Spielen komme ich auf bessere Temperaturen als bei meinem alten 8700k. Evtl. war da ja die Leitpaste zu alt, oder schlecht aufgetragen und sicherlich lag es auch am OC, aber mit dem 12700k + DRP4 komme ich auf ~70°C beim Spielen (max: 75°C) und 25°C im Idle.
RAM
Wie oben beschrieben, habe ich 4 Riegel F4-3200C16D-16GVK. Mit dem neuen Gigabyte Board funktionieren diese auch problemlos, wenn XMP deaktiviert ist. Sobald ich XMP Profil 1 (3200) aktiviere, bootet er nicht mehr. Das war bei meinem alten Mainboard (Gigabyte Z370p d3) aber genauso. Ich kenne mich mit RAM OC absolut nicht aus. Ich meine, ich habe gelesen, dass 3200 RAM auch bis 3200 übertaktbar sein sollte, allerdings es durch CPU bzw. Mainboard nicht garantiert ist. Da ich nun sowohl bei meinem alten MB+CPU als auch bei meinem neuen MB+CPU auf max. 3100 komme, stellt sich mir die Frage, ob es nicht doch an den Riegeln liegen kann?
Woran auch immer es liegt, mit den 3100 mhz bin ich im Großen und Ganzen zufrieden.
Leistung
Die ersten Tests haben mich positiv überrascht. Sowohl in BF2042, als auch in New World deutliche FPS Steigerungen. Grob gesagt in New World in den Siedlungen, mit hoher Bevölkerungsdichte Drops auf min. 60 FPS (zuvor Drops auf min. 35 FPS), in BF2042 im Schnitt 20-25% mehr FPS und ich komme nun mit der GPU an 99% Auslastung, was zuvor zwischen 75-85% war.
Netzteil
Mein beQuiet Dark Power Pro 11 750W scheint zu reichen.
Mainboard
Hier weiß ich aktuell nicht, ob ich mir noch die Blöße geben soll, und das MSI Mainboard ausprobiere, sobald es im Saturn abholbereit ist. Es wäre 30€ teurer. Am Gigabyte höre ich Spulenfiepen bei Mausbewegung, wenn das Gehäuse offen ist. Geschlossen im Normalbetrieb, kann ich das aber nicht mehr wahrnehmen.
Der Hauptgrund, das MSI Mainboard auszuprobieren, wäre die Hoffnung, dass XMP Profil auf 3200 Mhz evtl. dort funktionieren könnte. Aber keine Ahnung, wie wahrscheinlich das ist, da ich bisher bei zwei verschiedenen Mainboards (allerdings beide von Gigabyte) die Riegel nur auf 3100 gebracht habe.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo! Vielleicht kommt dein Mainboard mit der Ram Vollbestückung nicht klar. Das du deswegen nicht 3200 Mhz schaffst. Kannst ja mal testweise mit nur 2 Riegeln probieren.

Edit: Das ist ein Gigabyte Board... ja darüber hatte ich die Tage mehrfach hier im Forum gelesen, dass die Gigabyte Z690 Boards mit aktuellen Bios Probleme mit dem DDR-4 Speicher machen sollen.
Probier das mal mit dem MSI Board aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten