• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nintendo Switch Lite: Alles, was die Switch zur Switch macht, fehlt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Nintendo Switch Lite: Alles, was die Switch zur Switch macht, fehlt

Nintendo veröffentlicht mit der Switch Lite eine Version seiner Hybrid-Konsole, die man nicht länger an den Fernseher anschließen kann. Knapp 200 Dollar werden dafür ab dem 20. September fällig. Obwohl noch weitere Funktionen fehlen, sieht Nintendo einen Markt für das abgespeckte Gerät.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Nintendo Switch Lite: Alles, was die Switch zur Switch macht, fehlt
 

shaboo

Freizeitschrauber(in)
Für unterwegs - dank geringerem Gewicht, höherer Pixeldichte und längerer Akkulaufzeit - vielleicht die bessere Switch, aber das lässt man sich auch ganz schön gut bezahlen.
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Für unterwegs - dank geringerem Gewicht, höherer Pixeldichte und längerer Akkulaufzeit - vielleicht die bessere Switch, aber das lässt man sich auch ganz schön gut bezahlen.

Im Vergleich zur normalen Version eigentlich viel zu teuer, es fehlen nur die abnehmabren Joy Cons und eine Docking Station um es mal grob zusammenzufassen. Wenn man die Preise für Docking Station und Joy Cons von der normalen Switch abzieht, wenn man den Einzelpreis berechnet, dann kommt man grob Geschätzt auf 150€. Klar sind sie im Bundle günstiger, aber die Lite müsste eigentlich einen Releasepreis von 150€ haben, mal sehen wie es zu Weihnachten aussieht ob es da ein Spiel dazu gibt in einem Bundle.
 

Schori

Software-Overclocker(in)
Ein Nintendo DS Nachfolger mit wenig Aufwand, mehr ist die Switch Lite nicht.

So müssen keine extra Spiele entwickelt oder portiert werden und die rechnende Hardware ist die gleiche, womit Nintendo beim Einkauf spart.

Insgesamt recht langweilig.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ich war so blöd und habe mir einen 2DS gekauft, 70€ an der falschen Stelle gespart.

So läßt sich auch die Switch zusammenfassen. Kleinerer Bildschirm, nichtmehr an einen Monitor anschließbar, Controller nicht abnehmbar. Mit anderen Worten eine echte pleite, die sich aber viele zulegen werden, genau wie beim 2DS.

Interessant ist, wie preisstabil die Switch ist. Ich habe mir 2017 für 316€ die Sonderversion, mit Mario Odyssey gesichert, bis heute ein extrem gutes Angebot.
 

Modoka

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich denke darüber nach, würde sie eh nie am tv anschliessen, bisher hat mich genau das vom kauf abgehalten da ich die Funktionen die ich nicht nutzen würde aber mitbezahlt hätte!
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich denke darüber nach, würde sie eh nie am tv anschliessen, bisher hat mich genau das vom kauf abgehalten da ich die Funktionen die ich nicht nutzen würde aber mitbezahlt hätte!

Für mich steht es schon fest das ich mir die Lite kaufen werde und zwar in Gelb, solange die Reviews Positiv ausfallen :)
 

sam10k

Gesperrt
die switch lite wird wohl noch auf unter 200€ fallen. als handheld also okay. quasi ein 2DS XL nachfolger.
hole mir im herbst die switch in der neuen revision mit pro gamepad, weil ich einige spiele am TV spielen möchte.
aber mal abwarten was für bundles erscheinen. ggf. gibt es ein zelda bundle.
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
Ich denke darüber nach, würde sie eh nie am tv anschliessen, bisher hat mich genau das vom kauf abgehalten da ich die Funktionen die ich nicht nutzen würde aber mitbezahlt hätte!

Naja, dann hätten sie bei Nintendo einen Kompromiss eingehen und die Konsole gleichzeitig günstiger ohne Dock anbieten sollen. Dann hätten sie sich ja meinetwegen das Dock alleine (für spätere Meinungswechsler ;) ) richtig vergolden lassen können, aber eine Switch ohne Switchfunktion und damit mit der teilweisen Nichtunterstützung von Spielen? Ne, echt nicht.
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja, dann hätten sie bei Nintendo einen Kompromiss eingehen und die Konsole gleichzeitig günstiger ohne Dock anbieten sollen. Dann hätten sie sich ja meinetwegen das Dock alleine (für spätere Meinungswechsler ;) ) richtig vergolden lassen können, aber eine Switch ohne Switchfunktion und damit mit der teilweisen Nichtunterstützung von Spielen? Ne, echt nicht.

Es gibt nur wenige Spiele die du mit der Lite nicht spielen kannst, ich habe mal auf der Nintendo Website nach Spielen gesucht und locker mal 20 Spiele gefunden die mir gefallen könnten, alle kann ich auch auf der Lite spielen. :)
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
Es gibt nur wenige Spiele die du mit der Lite nicht spielen kannst, ich habe mal auf der Nintendo Website nach Spielen gesucht und locker mal 20 Spiele gefunden die mir gefallen könnten, alle kann ich auch auf der Lite spielen. :)

Nichtsdestotrotz funktionieren einige Partyspiele ohne Zusatzkosten (zusätzliche Joycons) nicht out of the box auf der Lite (dann kann man sich auch gleich die "Richtige" kaufen). Zudem hat sie im Grunde jede Funktion verloren, aufgrund derer sie ihren Namen erhielt. :wall: Das Laufzeit/Akku-Argument zieht auch nicht, da die tatsächliche ;) Switch nun ebenso in einer neueren sparsamen Revision aufgelegt wurde.

Meiner Meinung nach halt ein absoluter Fail (zu allererst PR-technisch "Switch ohne Switchfunktion" :what: ).
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Hört sich doch gut an, und wäre eventuell für mich etwas.
Ich würde eine Switch nie an den Fernseher anschließen, in 720P/900P möchte doch kaum noch wer spielen.

Ich würde sie nur unterwegs nutzen, und Spiele a la Zelda drauf spielen.

Hört sich super an, für unter 200 Euro werde ich sie mir definitiv holen.
 

Edelhamster

Software-Overclocker(in)
Wenn jetzt die neuen Pokemon-Spiele kommen kann ich mir gut vorstellen, dass die Switch-Lite einige Abnehmer finden wird.
Hab mir auf meine eigene vor paar Tagen LineageOS/Android 8.1 draufgezogen. Das erweitert die Nutzungsmöglichkeiten der Konsole enorm.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Hört sich doch gut an, und wäre eventuell für mich etwas.
Ich würde eine Switch nie an den Fernseher anschließen, in 720P/900P möchte doch kaum noch wer spielen.

Über 40 Mio X-Box One Nutzer sehen das völlig anders :ugly:

Zumal das meiste auf der Switch in 1080p läuft. Bei den (wenigen) richtig hardwareintensiven Spielen hat man dann die Wahl es in verringerter Auflösung auf dem Fernseher zu zocken, in nochmal wesentlich verringerter Auflösung mobil oder ganz darauf zu verzichten. Xenoblade Chronicles 2 hat stationär 720p, mobil zwischen 552p und 368p, ich würde sagen, dass 720p besser sind.
 

flozn

Freizeitschrauber(in)
Nicht docken zu können finde ich schon schräg, da es eine rein absichtliche Beschneidung der Funktionen ist. Ich spiele immer wieder auch am TV, da einige Games sich einfach mit Pro-Controller am besten spielen. Aktuell gerade Astral Chain, wo außerdem für den kleinen Screen in den Kämpfen einfach zu viel passiert.
 

Blackout27

BIOS-Overclocker(in)
Hört sich doch gut an, und wäre eventuell für mich etwas.
Ich würde eine Switch nie an den Fernseher anschließen, in 720P/900P möchte doch kaum noch wer spielen.

Ich würde sie nur unterwegs nutzen, und Spiele a la Zelda drauf spielen.

Hört sich super an, für unter 200 Euro werde ich sie mir definitiv holen.

Bin momentan in Schweden Urlaub machen und Spiele ab und an auf der normale Switch eines Freundes. Spiele wie Zelda, Mario O. oder co. gefallen mir im Handheld Modus grafisch überhaupt nicht. War zuerst am überlegen mir die neue Version der Switch zu kaufen aber nun warte ich doch lieber noch ein Jahr länger und hoffe auf eine Pro Version die im Handheld Modus die grafische Qualität des aktuellen Dock Modus erreicht (+ bessere Texturen).

Falls so eine Version doch nicht kommt dann wird es eben die normale Switch Version aber ich warte lieber doch noch etwas. Du bist in dem Bereich was Bildqualität angeht ja ähnlich positioniert wie ich daher mein Einwand ^^

LG
 

Tiavor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn jetzt die neuen Pokemon-Spiele kommen kann ich mir gut vorstellen, dass die Switch-Lite einige Abnehmer finden wird.
Hab mir auf meine eigene vor paar Tagen LineageOS/Android 8.1 draufgezogen. Das erweitert die Nutzungsmöglichkeiten der Konsole enorm.

1. ja, kann ich mir vorstellen
2. Switch-hacking funktioniert leider nur bei den wenigsten Konsolen, meistens nur älteren. Wird definitiv nicht bei Switch-Lite funktionieren. Es gibt zwar derzeit Spekulationen dass alle Konsolen bis Firmware 7 gehackt werden können, aber das dauert noch, wenn es überhaupt kommen wird. Es gab diverse Leakes aus der Szene zu Nintendo, die dann mit FW v8 dementsprechend diese bugs zum hacken wieder geschlossen haben. Zudem benötigen die meisten Hacks den Zugang zum Debug Mode, den man nur mit den Kontakten beim JoyCon erreicht.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Die Switch wird sicherlich von dem Gros der Nutzer nur als Handheld genutzt, von daher ist die Dockingstation auch obsolet, somal die Switch im Gegensatz zur Wii U so nicht als zweiter Bildschirm nutzbar ist. Diese mini Fummel Controler eignen sich nicht für stationäres und intensives Zocken. Ich fand auch die Anbindung an der Switch suboptimal. Im Alltag wackeln die Controler und geben nach, was sich billig und fehlerhaft anfühlt. Die Switch lite ist für mich die konsequente Fortsetzung dessen, was die Switch eigentlich ausmacht, eine Nintendokonsole für unterwegs. Das zeigen ja auch die Verkaufszahlen, die bei Nintendo bei mobilen System schon immer auffällig höher waren als bei den Stationären. ;)

Über 40 Mio X-Box One Nutzer sehen das völlig anders :ugly:
Die PS4 macht alles nativ in 1080p?
Zumal das meiste auf der Switch in 1080p läuft.
Genau so wie bei der X1 auch. :rollen: Und diese ist älter, wobei ich jetzt nicht weiß wie es da bei den CPUs aussieht. DIe Tegra X1 sind doch alte Restbestände gewesen, die keiner außer Nintendo haben wollte oder?! :devil:
Bei den (wenigen) richtig hardwareintensiven Spielen hat man dann die Wahl es in verringerter Auflösung auf dem Fernseher zu zocken, in nochmal wesentlich verringerter Auflösung mobil oder ganz darauf zu verzichten. Xenoblade Chronicles 2 hat stationär 720p, mobil zwischen 552p und 368p, ich würde sagen, dass 720p besser sind.
Es ist nicht nur die suboptimale Leistung, auch der Rest passt nicht. Wer bitte will denn mit diesen mini Fummelcontroler ambitioniert am Fernseher zocken?!? Für mich ist die Switch ein Handheld mit HDMI out, mehr nicht. Nice to have aber nicht kriegsentscheidend.

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

Tranceport

PC-Selbstbauer(in)
Sicher, dass ich die Switch nicht an den TV anschließen kann? Einen USB-C für 35€ nachkaufen würde nicht gehen? Und einen Pro-Controller zu kaufen ist ja auch schon fast Pflicht für richtige Titel (mMn.)
 

Standeck

BIOS-Overclocker(in)
Das ist jetzt aber mal ganz nett von Nintendo draufzuschreiben welche Spiele mit der Konsole gehen und welche nicht. Das ist meiner Meinung eine Selbstverständlichkeit dem Kunden vor dem Kauf mitzuteilen was damit funktioniert und was nicht. Alles andere ist irreführende Werbung.
 

DrOwnz

Freizeitschrauber(in)
Sicher, dass ich die Switch nicht an den TV anschließen kann? Einen USB-C für 35€ nachkaufen würde nicht gehen? Und einen Pro-Controller zu kaufen ist ja auch schon fast Pflicht für richtige Titel (mMn.)

ja, es ist ein proprietäres Protokoll und die switch kann wohl nicht in den höheren Modus schalten oder ein DP Port Signal über USB C ausgeben
 

Edelhamster

Software-Overclocker(in)
2. Switch-hacking funktioniert leider nur bei den wenigsten Konsolen, meistens nur älteren. Wird definitiv nicht bei Switch-Lite funktionieren.

Hast recht, das muss man auf jeden Fall dazusagen.
Es gibt Seiten im Netz wo man über eine Zuordnung der Seriennummer des eigenen Geräts prüfen kann, ob es funktioniert oder nicht.
Hängt meines Wissens nicht mit den Firmware-Versionen zusammen, sondern vorrangig ob ein fehlerbehafteter/angreifbarer Tegra der ersten Stunde verbaut ist. In neuen Chiprevisionen soll die Hardwarelücke geschlossen worden sein.

Zum Brücken der Kontakte für den RCM-Mode ist ein JoyCon Jig empfehlenswert.
 
Zuletzt bearbeitet:

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Es gibt nur wenige Spiele die du mit der Lite nicht spielen kannst, ich habe mal auf der Nintendo Website nach Spielen gesucht und locker mal 20 Spiele gefunden die mir gefallen könnten, alle kann ich auch auf der Lite spielen. :)

Nur lassen manche Games im Handheld-Mode optisch wie von der Performance her Federn.
Bin mal gespannt wie Leute reagieren die dann nicht auf den höher getakteten Dock-Modus ausweichen können.

Splitscreen bei z.B. Mario Kart auf dem noch kleineren Screen wird nicht besser. Aber dazu bräuchte man ja dann eh wieder zwei separate Controller bzw ein Paar JoyCon.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Die Switch wird sicherlich von dem Gros der Nutzer nur als Handheld genutzt, von daher ist die Dockingstation auch obsolet(...)

Ich persönlich kenne es eher anders herum. An den Fernseher anschließen und wenn man will, auch unterwegs zocken. Bei mir wird sie stationär betrieben.

Diese mini Fummel Controler eignen sich nicht für stationäres und intensives Zocken. Ich fand auch die Anbindung an der Switch suboptimal.

Dafür gibt es de Pro Controller. Wem der zu teuer ist, der kann sich für 25€ ein Zweitanbietermodell zulegen (muß dann allerdings ein paar Einschränkungen hinnehmen).

Im Alltag wackeln die Controler und geben nach, was sich billig und fehlerhaft anfühlt.

Und die willst du jetzt fest mit der Konsole verbinden? Alleine das ist schon fast den Aufpreis wert, wenn ich will, dann kann ich die Joycons austauschen

Das zeigen ja auch die Verkaufszahlen, die bei Nintendo bei mobilen System schon immer auffällig höher waren als bei den Stationären. ;)

Die Wii hat sich doch bestens verkauft.

Die PS4 macht alles nativ in 1080p?

Na dann sind es sogar gut 140 Mio, die damit kein Problem haben.

DIe Tegra X1 sind doch alte Restbestände gewesen, die keiner außer Nintendo haben wollte oder?! :devil:

Was besseres gab es eben nicht und ich rede nicht nur von der Rohleistung, sondern auch von der Software.

Wer bitte will denn mit diesen mini Fummelcontroler ambitioniert am Fernseher zocken?!?

Wie gesagt: Pro Controller, besser bekommt man es mit der PS4 und X-Box auch nicht hin.

Für mich ist die Switch ein Handheld mit HDMI out, mehr nicht.

Hast du überhaupt eine oder ist das nur vom hörensagen bzw. 5min im Saturn anzocken?

Nice to have aber nicht kriegsentscheidend.

Absolut kriegsentscheidend, weil man so beide Welten bedient. Dein Problem ist generell, dass es dein Vorstellungsvermögen übersteigt, wenn du persönlich es nicht nutzen willst. Der Rest kann aber durchaus (zumindest teilweise) eine andere Meinung haben.
 

TheGoodBadWeird

Software-Overclocker(in)
Nicht docken zu können finde ich schon schräg, da es eine rein absichtliche Beschneidung der Funktionen ist. Ich spiele immer wieder auch am TV, da einige Games sich einfach mit Pro-Controller am besten spielen.

Dafür hast du ja die Wahl. Entweder du nimmst die größere Original Swiitch und zahlst dafür mehr für Funktionen und Zubehör oder eben nicht.

Aktuell gerade Astral Chain, wo außerdem für den kleinen Screen in den Kämpfen einfach zu viel passiert.

Das kommt sicher auf das jeweilige Spiel an. Bisher sind mir vor allem JRPGs, Jump & Runs und Actiontitel positiv aufgefallen. Im Prinzip alles was du auch auf einem PSP/Vita oder dem 3DS spielen würdest.

Bei den ersten "Hands-On /Reviews" hört man viel gute Rückmeldungen. Hier ist eine Zusammenfassung über 15 Minuten von GameXplain (englisch):

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Das ist jetzt aber mal ganz nett von Nintendo draufzuschreiben welche Spiele mit der Konsole gehen und welche nicht. Das ist meiner Meinung eine Selbstverständlichkeit dem Kunden vor dem Kauf mitzuteilen was damit funktioniert und was nicht. Alles andere ist irreführende Werbung.

Diese Kennzeichnung gibt es bereits!
Auf jedem Switch Spiel findest du auf der Rückseite der Verpackung eine Zeichnung in einer Tabelle für die verschiedenen Spielmodie. Gibt es keine Einschränkung, steht da nur eine Zahl von 1,2,3, oder 4.

(Beispielbild aus dem Internet)
nintendo-switch-spiel-handheld-modus.jpg

Das hängt vom Spiel selbst ab, nicht von der Switch Lite. Außer Mario Party und 1,2 Switch sind keine Titel bekannt, die nicht nativ auf der Lite laufen. Alles was bei dem Portable-Symbol eine 1 oder mehr hat, ist mit der Switch Lite kompatibel.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Dafür gibt es de Pro Controller. Wem der zu teuer ist, der kann sich für 25€ ein Zweitanbietermodell zulegen (muß dann allerdings ein paar Einschränkungen hinnehmen).
Für das Geld kriege ich dann aber eine X1X. :ugly:

Und die willst du jetzt fest mit der Konsole verbinden? Alleine das ist schon fast den Aufpreis wert, wenn ich will, dann kann ich die Joycons austauschen
Es geht mir um die instabile Verbindungsmechanik, die ja bei fester Integration entfällt. ;)

Die Wii hat sich doch bestens verkauft.
Ohne Frage aber "die" Verkaufsschlager waren bis jetzt immer Handhelds. ;)
• Infografik: Nintendo pendelt zwischen Kassenschlager und Flop | Statista

Was besseres gab es eben nicht und ich rede nicht nur von der Rohleistung, sondern auch von der Software.
Für stationäre user, wie mich, war es ein Tritt in den Po. Gleiche Leistung wie bei der Wii U. *indieHändeklatsch*. Es gab kein Grund aufzurüsten außer das die Konsole künstlich nicht mehr supportet wurde. Kann man mitmachen, muss man aber nicht und ich habe mich für letzteres entschieden.

Wie gesagt: Pro Controller, besser bekommt man es mit der PS4 und X-Box auch nicht hin.
Wie gesagt, für mich stimmt dann das P/L Verhältnis nicht.

Hast du überhaupt eine oder ist das nur vom hörensagen bzw. 5min im Saturn anzocken?
Was würde das genau an meiner Feststellung ändern?
Absolut kriegsentscheidend, weil man so beide Welten bedient. Dein Problem ist generell, dass es dein Vorstellungsvermögen übersteigt, wenn du persönlich es nicht nutzen willst. Der Rest kann aber durchaus (zumindest teilweise) eine andere Meinung haben.
Ich will das gar nicht abstreiten das es die user nutzen. Ich schrieb ja nur das ich denke, dass das Gros sie nur mobile nutzt, eben als Handheld, was sie ja konzeptionell nun auch einmal ist, trotz hdmi out. :ugly:

(Beispielbild aus dem Internet)
Anhang anzeigen 1057463

Das hängt vom Spiel selbst ab, nicht von der Switch Lite. Außer Mario Party und 1,2 Switch sind keine Titel bekannt, die nicht nativ auf der Lite laufen. Alles was bei dem Portable-Symbol eine 1 oder mehr hat, ist mit der Switch Lite kompatibel.
Die Lite wird genau so wie die X1 ohne Kinect dafür sorgen, dass der Support für solche Spiele zurückgeht. Bei der X1 war es das Eingeständnis dafür, dass die user das nicht nutzen, was wird es wohl bei der Switch sein?

MfG
 

TheGoodBadWeird

Software-Overclocker(in)
Für das Geld kriege ich dann aber eine X1X. :ugly:

Die Xbox One X ist in Europa und Asien nicht sonderlich beliebt -> siehe dümpelnde Verkaufszahlen. In Amerika ist das genau umgekehrt. Die Frage ist halt, ob man sich unbedingt vor die Glotze setzen oder etwas für unterwegs möchte.

Für stationäre user, wie mich, war es ein Tritt in den Po. Gleiche Leistung wie bei der Wii U. *indieHändeklatsch*. Es gab kein Grund aufzurüsten außer das die Konsole künstlich nicht mehr supportet wurde. Kann man mitmachen, muss man aber nicht und ich habe mich für letzteres entschieden.

Stationäre User sind aber nicht die Zielgruppe. Die könnten zwischen PS4, XB1X oder PC wählen. Die hätten auch mehr Leistung, das ist richtig.

Nintendo zielt auf die pendelnden Spieler und vor allem Kinder. Diese Gruppen wollen ihrem Hobby nachgehen ohne an den Fernseher/Monitor gefesselt zu sein. Dafür gibt es bisher nichts in der Größe oder Leistungsklasse.

Eben das macht eine Switch in dieser Nische so besonders. Wem die normale Switch zu groß oder klogib war, der hat jetzt halt eine zusätzliche Option. Ob das Geld dabei eine Rolle spielt wird sich zeigen.

Ich wette die Switch Lite verkauft sich wie verrückt.

Wie gesagt, für mich stimmt dann das P/L Verhältnis nicht.

Das kommt stark auf die eigenen Bedürftnisse an!

Bilig ist die Switch Lite sicher nicht. Im Gegensatz zu beispielsweise einem 3DS soll das Gerät wertiger sein. Soweit man z.B. von "Digial Foundry" hört, ist die kleine Lite genau so leistungsfähig wie der Vorgänger, hat aber mehr Akkulaufzeit.

Diese Miniatisierung lässt sich Nintendo gut bezahlen. Für eine einmalige Erfahrung zahlt so mancher Spieler gerne drauf. Das haben wir inzwischen öfters gelernt.

Die Lite wird genau so wie die X1 ohne Kinect dafür sorgen, dass der Support für solche Spiele zurückgeht. Bei der X1 war es das Eingeständnis dafür, dass die user das nicht nutzen, was wird es wohl bei der Switch sein?

Ehrlich gesagt hat jede Konsole irgendein zuvor heiß vermarktes Feature, das am Ende nicht benutzt wird. Kinect war ein Beispiel dafür. Sony hatte beispielsweise diese Touchpads auf dem Controller oder der Vita, die nach Release kaum ein Entwickler gewürdigt hatte.

Nintendo hat das ebenfalls mitgemacht. Die Wii/WiiU sowie der 3DS hatten den 2. Bildschirm einfach zu selten sinnvoll benutzt. Wenn jetzt ein solches Feature von der Bildfläche verschwindet, merken das eventuell nur die wenigsten Spieler.

Außerdem sind solche Eigenfunktionen bei Multiplattform-Titeln in der Entwicklung sehr unbeliebt und aufwändig zu implementieren und werden daher selten eingebaut. Du findest sie höchstens in Exklusivtiteln. Wenn ja, dann auch nur spärlich.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Stationäre User sind aber nicht die Zielgruppe. Die könnten zwischen PS4, XB1X oder PC wählen. Die hätten auch mehr Leistung, das ist richtig.

Nintendo zielt auf die pendelnden Spieler und vor allem Kinder. Diese Gruppen wollen ihrem Hobby nachgehen ohne an den Fernseher/Monitor gefesselt zu sein. Dafür gibt es bisher nichts in der Größe oder Leistungsklasse.

Eben das macht eine Switch in dieser Nische so besonders. Wem die normale Switch zu groß oder klogib war, der hat jetzt halt eine zusätzliche Option. Ob das Geld dabei eine Rolle spielt wird sich zeigen.

Ich wette die Switch Lite verkauft sich wie verrückt.
Stimme Dir zu, sehe ich genau so. Die Switch ist für mobile Gaming konzipiert.



Das kommt stark auf die eigenen Bedürftnisse an!

Bilig ist die Switch Lite sicher nicht. Im Gegensatz zu beispielsweise einem 3DS soll das Gerät wertiger sein. Soweit man z.B. von "Digial Foundry" hört, ist die kleine Lite genau so leistungsfähig wie der Vorgänger, hat aber mehr Akkulaufzeit.

Diese Miniatisierung lässt sich Nintendo gut bezahlen. Für eine einmalige Erfahrung zahlt so mancher Spieler gerne drauf. Das haben wir inzwischen öfters gelernt.
Da die Switch mobile ausgelegt ist halte ich die switch light auch für die bessere switch.
Nintendo hat das ebenfalls mitgemacht. Die Wii/WiiU sowie der 3DS hatten den 2. Bildschirm einfach zu selten sinnvoll benutzt. Wenn jetzt ein solches Feature von der Bildfläche verschwindet, merken das eventuell nur die wenigsten Spieler.
Die Light ist für mich der Abgesang vom motion control bei Nintendo, ähnlich dem Kinectverzicht bei der X1.

MfG
 

TheGoodBadWeird

Software-Overclocker(in)
Stimme Dir zu, sehe ich genau so. Die Switch ist für mobile Gaming konzipiert.

Das ursprüngliche Konzept der Switch ist ein Hybrid - eine Art Alleskönner. Nintendo hat damit sämtliche Nischen gleichzeitig abgedeckt.

Als die Handheld- und Konsolensparten von Big N fusioniert sind, kamen auch mehr Enwickler aus u.a. dem 3DS und haben fortan für die Switch entwickelt. Aus diesem Grund hat die Switch auch inflationär viele Mobil-, Indie- und Handheldspiele.

Der Markt dafür ist riesig!

Da die Switch mobile ausgelegt ist halte ich die switch light auch für die bessere switch.
Die Light ist für mich der Abgesang vom motion control bei Nintendo, ähnlich dem Kinectverzicht bei der X1.

Ich habe ein Problem "besser" zu defnieren. Persönlich mache ich das immer an den Bedrüftnissen fest. Es gibt mehr als genug Gamer, die die alte Zeit mit PSP/Vita oder von mir aus Gameboy zurück haben wollen.

Genau diese Leute finden aktuell nur bei Nintendo eine moderne Alternative. Gleichzeitig werden die alten Kunden seit dem Super Nintendo & co. nicht im Stich gelassen. Die können mit der OriginalSwitch glücklich werden. So teilt Nintendo die Märkte ideal für die eigenen Bedürftnisse auf.

Die Handheldspieler werden Nintendo die Geräte aus den Händen reißen.

Die Light ist für mich der Abgesang vom motion control bei Nintendo, ähnlich dem Kinectverzicht bei der X1.

Das sehe ich anders.
Man kann weiterhin Motion control mit allen Spielen für TV-Modus oder Tablet-Modus verwenden. Diese sind halt für Joycons gemacht - also bei Bedarf große Switch zulegen oder halt behalten. Nintendo hat lediglich 1 von 3 Modi ausgegliedert. Motion Control machte im Handheldmodus sowieso nie Sinn.
 

sam10k

Gesperrt
die highlights der switch u.a. nun auch erweitert durch astral chain will niemand im handheld-mode zocken.
denke wenn die switch nicht als hybrid gekommen wäre, gäbe es viele spiele gar nicht.
klar kann man breath of the wild auch im handheld mode zocken... das game ist dafür aber grundsätzlich nicht ausgelegt. alleine das design schreit schon nach einem großen schirm.

die switch lite kann nur preislich punkten, ansonsten holen sich die leute eher die switch.
ergab auch die umfrage zu dem thema.

für einige games hat die switch auch im handheld-mode nicht genügen wumms.
im handheld mode werden grundsätzlich andere spiele gezockt wie zum beispiel mario kart, indie-plattformer etc.
das neue zelda remake könnte aber auch im handheld mode gut funktionieren.

ich hol mir die lite definitiv nicht, sondern die reguläre switch inkl. pro gamepad.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Das ursprüngliche Konzept der Switch ist ein Hybrid - eine Art Alleskönner. Nintendo hat damit sämtliche Nischen gleichzeitig abgedeckt.

Als die Handheld- und Konsolensparten von Big N fusioniert sind, kamen auch mehr Enwickler aus u.a. dem 3DS und haben fortan für die Switch entwickelt. Aus diesem Grund hat die Switch auch inflationär viele Mobil-, Indie- und Handheldspiele.

Der Markt dafür ist riesig!
Kann man so sehen, ja, kann man aber auch anders sehen, so wie ich. Für mich ist das mehr Handheld als Konsole und mit der Switch lite wird dieser Anspruch doch sogar weiter unterstrichen!
Wenn die ein Erfolg wird und sich besser verkauft, dann war es das dann auch mit den motion Spielen, siehe Verlauf X1 ohne Kinect.

MfG
 
Oben Unten