• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Netzwerk-Prob

hansi152

PC-Selbstbauer(in)
Also ich hab ein prob mit meinen Netzwerk.
Ich bin ein noob in bezug auf so Netzwerksachen
ok das ist mein Prob:
Ich hab jetzt ne Verbindung zwischen 2 PCs
der eine hängt am inet der andere nicht
wie krieg ich jetzt inet auf den inetlosen rechner?

MfG Hansi
 

Marbus16

Gesperrt
Dazu geh mal am Inet-Rechner auf Netzwerkverbindungen, dort die beiden LANKarten koppeln.

Dann beim Inet-losen Rechner die DNS-Adressen vergenen: Einfach die IP des Routers eintippen.
 

MrMorse

Freizeitschrauber(in)
Dazu geh mal am Inet-Rechner auf Netzwerkverbindungen, dort die beiden LANKarten koppeln.

Dann beim Inet-losen Rechner die DNS-Adressen vergenen: Einfach die IP des Routers eintippen.

Bist Du sicher, daß er einen Router hat?

@hansi
WIE gehst Du ins I-Net?
- per DSL (Router->Modem)
- per DSL (Modem)
- per ISDN (Modem)
- analog
 

Marbus16

Gesperrt
Bei DSL (was ja eigentlich jeder heutzutage benutzt, wenn er es benutzen kann) gibts idR nur Router - auch wenn diese nur einen LAN-Anschluss haben, nennt sich sowat Router.
 

|L1n3

Freizeitschrauber(in)
Bei DSL (was ja eigentlich jeder heutzutage benutzt, wenn er es benutzen kann) gibts idR nur Router - auch wenn diese nur einen LAN-Anschluss haben, nennt sich sowat Router.
idR schon .. nur wir hatten damals noch ein DSL-Modem für USB !
Also erstmal abwarten was er sagt...

Was meinst du eigentlich mit koppeln ?!
Ich gib einfach die Verbindung mit inet frei über die Windows Freigabe ..
Dann ist der PC nen DHCP host und kann haufenweise clienten mit inet versorgen .. wie ein Router das ja auch (idR) macht.
 

Marbus16

Gesperrt
Mit koppeln meinte ich die softwareseitige verbindung beider Ethernet-Adapter. Hau dir ne 2te Karte rein (WLAN funzt nicht, muss immer zu einem Verbindungstyp gehören) und teste es selber....
 

|L1n3

Freizeitschrauber(in)
Mit koppeln meinte ich die softwareseitige verbindung beider Ethernet-Adapter. Hau dir ne 2te Karte rein (WLAN funzt nicht, muss immer zu einem Verbindungstyp gehören) und teste es selber....
Ja so weit konnte ich dir schon folgen .. nur WIE ..
meinst du Netzwerkbrücke ? das hat bei mir eben nicht funktioniert deswegen bleib ich bei der Freigabe ..
 

MrMorse

Freizeitschrauber(in)
Bei DSL (was ja eigentlich jeder heutzutage benutzt, wenn er es benutzen kann) gibts idR nur Router - auch wenn diese nur einen LAN-Anschluss haben, nennt sich sowat Router.

Nein.
Ich kann auch ohne meinen Router ins DSL. Ich schließe einfach das DSL-Modem an den PC an und lasse die Win-Software wählen.

Router ist nicht gleich Router. Router haben entweder das Modem integriert oder es sind zwei Geräte (Router+Modem).

Ich sehe das so:
1. Wenn nur ein PC im I-Net ist und der zweite PC nur per LAN am 1. PC, dann habe ich eine Proxy-Software benutzt.

2. einfacher ist es, einen Router(incl Modem oder plus Modem) zu benutzen und beide PCs daran anzuschließen.
 

Marbus16

Gesperrt
Bingo, Netzwerkbrücke wars. Hat bei mir auch eher leidlich funktioniert, aber seinen Grunddienst tat es. :D

Aber zur Internetverbindungsfreigabe: Wird denn da wirklich nen unabhängiger DHCP-Server gestatet? :confused:
 

|L1n3

Freizeitschrauber(in)
Bingo, Netzwerkbrücke wars. Hat bei mir auch eher leidlich funktioniert, aber seinen Grunddienst tat es. :D

Aber zur Internetverbindungsfreigabe: Wird denn da wirklich nen unabhängiger DHCP-Server gestatet? :confused:
Der DHCP-Server will leider immer 192.168.0.1 für sich haben. Also muss der Adressraum der freizugebenen Verbindung ein anderer sein. Das lässt sich zum glück ja in den meisten routern ändern. Meiner läuft auf 222.222.0.x
 

Marbus16

Gesperrt
Hier haben wir als IP-Adressen immer 192.168.2...... Würdedann der DHCP-Server von Windows auch den Adressraum wiederum zuordnen oder müsst man da nen Linux-Geschütz auffahren?
 

|L1n3

Freizeitschrauber(in)
Hier haben wir als IP-Adressen immer 192.168.2...... Würdedann der DHCP-Server von Windows auch den Adressraum wiederum zuordnen oder müsst man da nen Linux-Geschütz auffahren?
Ne also der DHCP von Windows XP (ob bei der Server Version was anders ist weiss ich nicht) kann nur den Adressraum 192.168.0.x zuordnen wobei der Host immer 192.168.0.1 bekommt. Mit dem Adressraum 192.168.2.x ließe sich die Freigabe also Problemlos machen. Bei den DHCP-Clients muss als DNS-Host der DHCP-Server und nicht der Router der das inet dem DHCP-Server bereitstellt eingetragen werden.
 
Oben Unten