• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

M.2 SSD plötzlich weg

IOCap3001

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich habe ein seltsames Problem: Habe gerade meinen neuen Rechner gebaut und er lief zwei Wochen super stabil. Eben war ganz plötzlich meine System-SSD weg. Mitten im Betrieb. Neustart hat nicht geholfen. Aber Ein- und Ausschalten schon. Jetzt ist sie wieder da und läuft...

Ich frage mich natürlich: Wie kann es sein, dass die SSD plötzlich aus dem BIOS verschwindet? Und wie kann ich verhindern, dass das öfter passiert?

Betroffen ist meine M.2 SSD 980 Pro 1TB von Samsung.
Außerdem sind verbaut: M.2 SSD 860 EVO 2 TB von Samsung und SATA SSD 840 EVO 500GB von Samsung

Alle Platten haben die neuste Firmware.

Board ist das ASUS X570-PRIME PRO. BIOS-Version 3001, eigentlich die aktuelle Version. Es gibt nur noch zwei neuere Beta-Releases.

Festplatte zeigt sonst keine Fehler. Temperatur liegt mit 46 Grad im normalen Bereich.

Hat jemand eine Idee, woher der Fehler kommen kann, wie ich nach der Ursache suchen kann und wie ich ihn in Zukunft verhindern kann?
 

Cleaners

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo!
Schau mal im Handbuch nach welche Sata Port du nicht verwenden darfst. Bei 2 NVME müssen meißt 2 Ports frei bleiben. Zieh mal die SATA Platte ab und versuch die NVME sollte es nicht gehen mal einzelln zu betreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
I

IOCap3001

Schraubenverwechsler(in)
Ja, das hab ich schon nachgeschaut. Da steht nur: Wenn im oberen M.2-Slot eine SATA-SSD steckt, wird SATA-Port 2 deaktiviert. Das sollte also nicht das Problem sein, denn SATA-Port 2 ist sowieso frei.

Und das Problem besteht ja auch nicht mit der oberen SATA-SSSD, sondern mit der NVME-Platte im unteren M.2-Slot. Und der steht laut Handbuch mit keinem SATA-Port in Konflikt...

Was die Fehleranalyse erschwert, ist ja: Es läuft im Moment wieder... So kann ich also auch nicht nach und nach Dinge durch Ausprobieren ausschließen... :-(
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Könntest mal schaun,sollte das nochmal vorkommen ob bei deinem Board einer von den 4 Debug LED,s aufleuchtet,die befinden sich über den 24 Pin ATX Stecker ganz oben?Vorallem Boot-Device LED.ich nehme an das dein Windows auf dem 980 Pro dadrauf installiert wurden ist.Das könnte dann ein indiz sein das da was nicht richtig funktioniert,eventuell?NVMe Treiber von Samsung und AMD Chipsatztreiber für X570 Chipsatz sind installiert wurden?Haste irgendwelche Stromsparfunktionen eingestelllt?Und wie sind deine Energieoption unter Windows eingestellt ?
 
TE
I

IOCap3001

Schraubenverwechsler(in)
@Brexzidian7794 Das ist ein guter Tipp! Die LEDs schaue ich mir an, wenn es noch mal passiert.

Genau, Windows ist auf der 980 Pro. Einen Treiber Samsung habe ich dafür allerdings nicht gefunden. Auf der Homepage gibt es nur NVMe-Treiber für die 970 und abwärts. Auf der Produktseite der 980 wird kein Treiber zum Download angeboten...

Chipssatztreiber sind installiert.

Energiesparoptionen habe ich nicht geändert. Eingestellt ist "Ryzen Balanced". Da ist allerdings eingestellt, dass die Festplatte nach 20 Minuten ausgeschaltet wird. Kann es daher kommen? Würde mich dann nur wundern, dass es innerhalb von zwei Wochen vorher nie ein Problem war. Da lief der PC ja auch länger im Leerlauf.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Tatsächlich scheint bei der Pro Serie keine NVMe Treiber im herkömmlichen sinne mehr angeboten zu werden Seitens Samsung.Das liegt wohl an den neuem Samsung Elpis Controller und ich nehme an das das Hardwareseitig schon integriert ist.Solange die Schreib und Leseleistung mit PCI-E 4.0 dem entsprechen was getestet wurden ist,ist alles in Butter.Den Stromsparmodus für Festplatten könntest mal probeweise abstellen und dann mal beobachten ob sich das wiederholt oder nicht.
 
Oben Unten