• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Leserwünsche: Welche Mainboards sind besonders interessant?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Leserwünsche: Welche Mainboards sind besonders interessant?

Für die Planung unserer Artikel erfragen wir nicht nur regelmäßig die verbaute Hardware unserer Leser, sondern auch die Zukunftspläne. Dieses Mal: Mainboards.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Leserwünsche: Welche Mainboards sind besonders interessant?
 

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich persönlich interessiere mich momentan am ehesten für Budget-Boards (80-120€) mit dem AM4- und 1200-Sockel.
Die meisten Systeme welche ich zusammenstellen soll liegen so im Bereich von 600-800€, ein kleiner Überblick über eine Handvoll Mainboards wäre schön hilfreich. :)
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
AM4 A520 + B550 ITX < 200€

Dass die teueren ITX Mainboards tendentiell eher noch mit dickeren CPUs klarkommt, ist halt naheliegend. Aber gerade die kostengünstigeren ITX Mainboards würden mich interessieren, was möglich ist und was nicht bzw. wie stark hier die Abstriche zu den High-End Modellen sind. (Abgesehen von PCIe 4.0 etc und den Anschlüssen, das ist mir bewusst und kann sich auch jeder in einer Vergleichstabelle selber anschauen).
 

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde gern bei den MB einen direkten Vergleich zu den PWM Controllern und den CPU/SoC-Mosfet erleben, also welche Kombination die am kühlsten arbeitende ist, denn das Thema der hitzigen Komponenten steht leider bei allgemeinen Diskussionen immer im Raum.
Ob ein höchstpreisiges MB vom Schlage X570 Aorus Xtreme zu einem X570 Aorus Master bzw. X570 Aorus Elite hier den wirklich sinnvollen Preisunterschied rechtfertigen.
Ich hab da immer wieder mit der Beantwortung so meine Probleme, bei den Spannungsregelung mit den zugehörigen Bauteilen.
Klar, da gibts schon ein Spezial, aber witzigerweise wirft dieses bei meinen Fragestellern mehr Fragen auf, als dort beantwortet werden.
Bitte das X570 Aorus Xtreme in der Rechtfertigung als nacked MB betrachten, denn das LED- Zubehör allein kostet bei GB im Nachkauf gute 200€!
Solche o.ä. Extras sollten mal komplett ausgeklammert werden.
Ausstattung und Sharing mit Sata/PCIe sind ja bei fast allen MB's vorhanden, sogar identisch, somit je nach Anwendungsfall der Nutzer sogar nur speziell von Interesse.
Durch immer kleinere Gehäuse ist das Hitzethema weiterhin sehr aktuell, auch speziell.

Also ist meine Wahl folglich bei 200-400+€
 
Zuletzt bearbeitet:

humanaccount

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wie schaut eigentlich die Gerüchteküche bezüglich X670 aus? Gibt es schon mehr vermutungen als "ende 2020 ddr4 und pcie4 ohne Lüfter"?
 

Acgira

Freizeitschrauber(in)
Wie schaut eigentlich die Gerüchteküche bezüglich X670 aus? Gibt es schon mehr vermutungen als "ende 2020 ddr4 und pcie4 ohne Lüfter"?

Ich denke nicht, dass dieses X670 jemals kommt, denn für Zen 2 und Zen 3 braucht es keine weiteren MB. Außerdem gibts nun für Lüfterloswünsche die B550 Boards. Das andere X670 kommt dann (viel später) für Zen 4 mit DDR5-Unterstützung, aber natürlich nicht rückwärtskombatibel.
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Ich würde einen X670 nicht ausschließen. Aus zwei Gründen:
1. Bisher kam mit jeder neuen CPU-Generation eine neue IO-Hub-Generation. Auch wenn sich B350/X370 und B450/X470 praktisch nicht unterscheiden.
2. Der X570 war eine Notlösung.


@Redaktion:
Der Start einer neuen Umfrage sollte prominenter beworben werden, hab diese nun verpasst - nicht das erste mal. Aber nicht schlimm, das Ergebnis entspricht weitgehend dem, das ich auch abgestimmt hätte - vor allem der "Sieger" in Form von B550 für <150€.
Klar gibts ein eigenes Unterforum, aber wenn dort ein "Ungelesen"-Symbol auftaucht, bedeutet das in der Regel lediglich das jemand ein Kommentar abgegeben hat. Die Abo-Funktion würde AFAIK dann auch jeden neuen Kommentar melden, obwohl es mir nur um neue Threads / Umfragen ginge.
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Für mich gehört zu ner neuen CPU Generation auch ein neuer Chipsatz. Einfach aus dem Grund, da man den ganzen Erstkäufern eine Kombination bieten muss, die ootb funktioniert. Solange nicht jedes Board eine Option zum Bios flashen ohne boot anbietet.

Die Rückwärtskompatibilität zu älteren Chipsätzen (über Bios Updates) kann ja parallel bestehen.
 

garfield36

PC-Selbstbauer(in)
Für mich ist das interessanteste B550-Board das ASUS ROG Strix B550-E Gaming. Die Aufteilung der PCIe-Lanes vom Chipsatz finde ich zwar nicht optimal, aber damit könnte ich mich arrangieren.
 
Oben Unten