• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Laptopakku läd nicht mehr ...

Hoppss

PC-Selbstbauer(in)
Hallo zusammen!
Jetzt hat es mich doch mit einem recht merkwürdigen Problem erwischt. Mein Dell Laptop, mit dem ich seit Jahren ins Internet gehe, ohne Akku (der liegt in der Regel hinter mir im Regal) läd seinen Akku nicht mehr.
Festgestellt in den letzten 2 Wochen, als ich im Urlaub war und dafür den Akku wieder eingesetzt hatte.
Eigenanalyse der DELL Software:
- Akkuzustand hervorragend
- Netzteil, (also genau das, welches derzeit meinen Laptop problemlos versorgt) wird nicht erkannt.
Offensichtlich hat die DELL Software beschlossen, den Akku deshalb "vorsorglich" nicht mehr aufzuladen ...
Zu sehen ist das auch am Verhalten des Rechners, wenn man ihn an das Netzteil anschließt oder den Akku erneut einsetzt, er wird dann etwa 10-15 sec aufgeladen, bevor er dann das Laden wieder einstellt.
Habt ihr da eine konstruktive Idee?
Meine wäre etwas einfallslos: Das derzeit einwandfrei funktionierende DELL Originalnetzteil mal gegen ein anderes auszutauschen ...
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Wie voll ist denn der Akku? Oft wird, wenn der Akku mehr als 80 Prozent hat, der Akku nicht mehr geladen um ebendiesen zu schonen.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Wie alt ist der Laptop?
Wie ist die genaue Bezeichnung?

Wenn das Netzteil nicht mehr erkannt wird, solltest Du es wechseln gegen ein passendes.
Aber bei Dell sollte man genau wissen, daß das Ersatzteil paßt.
Da werden verschiedene Nachbauten nicht erkannt und die Originalteile kosten bis zu 140.- EUR.
 
TE
H

Hoppss

PC-Selbstbauer(in)
Erledigt! Dank für eure Tipps! Habe soeben meine einfallslose Idee umgesetzt und doch für 10€ ein neuwertiges Netzteil um die Ecke in der Bucht besorgt, der Akku läd wieder einwandfrei.
Offensichtlich ist man doch den Programmierern mit ihrer künstlichen Dummheit ausgeliefert, wenn man nicht substantiell selber ins Uefi oder Bios reingreifen will, schade ... sowas im Jahre 2021 ...
PS: Der Akku hat während des Schreibens bereits fast 20% erlangt!!
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Offensichtlich ist man doch den Programmierern mit ihrer künstlichen Dummheit ausgeliefert, wenn man nicht substantiell selber ins Uefi oder Bios reingreifen will, schade ... sowas im Jahre 2021 ...
Das ist weder dumm, noch künstlich.
Dell will verhindern, daß die Geräte durch Billignetzteile beschädigt werden.
Da hat es schon explodierende Akkus und sonstiges gegeben, weshalb eigentlich nur von Dell zertifizierte Netzteile zugelassen werden vom Gerät.

Ins BIOS wird ein Otto-Normal-User wohl nicht kommen.
 
TE
H

Hoppss

PC-Selbstbauer(in)
Das ist weder dumm, noch künstlich.
Falls das überlesen wurde: Es handelt sich nicht um ein "Billignetzteil" sondern um das originale von DELL, das meinen Rechner auch unverändert weiter versorgen könnte, wenn es nicht um den Akku ginge.
Insofern bleibe ich bei künstlicher Dummheit durch offensichtlich überforderte Programmmierer bei Dell. Hierunter müssen nicht nur Betroffene, sondern völlig überflüssig, auch die Umwelt leiden!
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Falls das überlesen wurde: Es handelt sich nicht um ein "Billignetzteil" sondern um das originale von DELL, das meinen Rechner auch unverändert weiter versorgen könnte, wenn es nicht um den Akku ginge.
Ich denke, daß Netzteil wird nicht mehr erkannt?
Dann ist es doch defekt, jedenfalls die Hardwareerkennung.
Insofern bleibe ich bei künstlicher Dummheit durch offensichtlich überforderte Programmmierer bei Dell. Hierunter müssen nicht nur Betroffene, sondern völlig überflüssig, auch die Umwelt leiden!
Gut zu wissen, daß Du Dich mit Dell auskennst.
 
TE
H

Hoppss

PC-Selbstbauer(in)
Ich denke, daß Netzteil wird nicht mehr erkannt?
Dann ist es doch defekt, jedenfalls die Hardwareerkennung.
Ich weiß natürlich, Deutsche Sprache, schwere Sprache. Und richtig, nochmal!
Das Netzteil ist offensichtlich nicht defekt, es kann meinen Laptop heute wie vor 5 Jahren und wohl in Zukunft versorgen.
Defekt ist die "Hardwareerkennung". Hierbei handelt es sich um eine Software offensichtlich nur mäßig talentierter Programmierer, die dazu führt, daß der Laptopakku seit einigen Wochen am Laden gehindert wird/wurde.
 
TE
H

Hoppss

PC-Selbstbauer(in)
Schön, daß es läuft.
Na toll finde ich das nicht.
Immerhin habe ich 10€ für ein weiteres DELL Netzteil investiert und dafür jetzt 2 funktionierende Netzteile hier herumliegen. Nur weil das ältere jetzt offensichtlich seit einigen Wochen am Laden des Akkus gehindert wird!
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Na toll finde ich das nicht.
Immerhin habe ich 10€ für ein weiteres DELL Netzteil investiert und dafür jetzt 2 funktionierende Netzteile hier herumliegen.
Es wird von der Laptopelektronik ein Code im Netzteil abgefragt.
Den sendet das erste Netzteil nicht.
Also ist es wohl defekt.

Oder die Laptopelektronik.
Aber da sie das zweite Netzteil erkennt, ist wohl das erste defekt.

Mit einem Zweitgerät könnte man das genau testen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Krolgosh

Software-Overclocker(in)
Sei doch froh das du für 10€ das Problem aus der Welt schaffen konntest. :) Das ist doch für ein paar Jahre altes Laptop kein Geld. Kaputt gehen kann immer was... da steckt man halt nicht drin.
 
Oben Unten